Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great history about two great men, 12. Januar 2013
First, I need to let all readers know that I worked on this book, supplying Adam with some of my research and interview materials. When I reviewed the manuscript, he had already created a solid work. The book is completely factual, all parties and events mentioned are depicted as they were, and I knew and interviewed all the persons mentioned with exception to Charlie Brown.

Franz was an excellent pilot, a great man, a humanist, who hated the war and despised the Nazi Party, but loved flying. His Catholic background and his having been exposed to the honorable men he flew with, such as Ludwig Franzisket, Gustav Rodel, Werner Schroer, Johannes Steinhoff, Eduard Neumann, Emil Clade, Friedrich Korner, Adolf Galland, and especially Hans-Joachim Marseille reinforced that sense of chivalry, and code of honor among these airmen that is often overlooked in the post war propaganda and the maelstrom of uneducated bias.

I suggest that this book, which is ironically in competetion with The Star of Africa, written by my wife and I, be read in public schools and by the average American. Even if you are not an aviation or history enthusiast, the human element and drama should be enough to justify your time. What the readers will also learn is that Franz, despite his humanist streak, was not that unusual among the men of the Luftwaffe. His experiences with JG-27 in North Africa, and the exposure he had to the previously mentioned men, especially Marseille, and the impressions left upon him, helped mold his attitude.

I highly recommend this book, and I hope that this work receives all of the positive recognition that it deserves. Franz and Charlie were not unique men, but they were both very fortunate to have crossed paths. Their post war friendship, much like that of Col. Joe Peterburs who shot down Oberleutnant Walter Schuck in his Me-262, is something special. This book points this fact out. Once the guns fall silent, the professional warriors set aside their differences. That is what Edu Neuman called the ingredient "that separates us from the animals." Highly recommended as a History and Military Book Club selection.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein zutiefst bewegendes und hochinteressantes Werk - A deeply moving and highly interesting piece of work, 22. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zuerst möchte ich den beiden Autoren für ihr hervorragendes Buch danken.
Ich habe noch nie eine Rezension geschrieben und finde, dass dieses Buch definitiv seine fünf Sterne wert ist. Ich habe die gebundene Ausgabe erworben.
Meine Vorredner haben eigentlich schon alles schön detailliert beschrieben, aber ein paar zusätzliche Sachen möchte ich noch hinzufügen:
- Ich bin auf dieses Buch über ein Youtube-Video gekommen. (Einfach nach Franz Stigler suchen)
Es ist ein Interview der beiden Hauptfiguren über eine unglaubliche (wahre) Begebenheit, die der eigentliche Anlass für dieses Buch war.
- Dieses Buch beschreibt auch in vielen Punkten, wie die Einstellung der Piloten und Luftwaffensoldaten zum NS Regime bzw. Mitgliedern der „Partei“ war.
- Die gebundene Ausgabe ist auch ohne Umschlag schön und passt gut ins Buchregal;-)

Ich kann dieses Buch unbedingt weiterempfehlen – es ist jeden Cent wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herausragende Perspektive - outstanding perspective, 30. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: A Higher Call: The Incredible True Story of Heroism and Chivalry during the Second World War (English Edition) (Kindle Edition)
DE:
Es gibt zu viele Bücher über Kriege, die eindimensional eine Seite ins Licht stellen und die andere verteufeln. Damit mag man Schmeicheleien austeilen und Geld verdienen, aber diese Vereinfachungen prägen leider auch das Denken solcher Leser, die eine differenzierte Betrachtung nicht gewohnt sind. Um es vorweg zu nehmen: Dieses Buch gehört nicht dazu!

Ausgangspunkt der Recherchen der US-amerikanischen Autoren Adam Makos und Larry Alexander war ein bemerkenswertes Zusammentreffen von gegnerischen Fliegern über Deutschland im Jahr 1943, das ganz ungeplant verlief und unerwartet endete. Die Autoren haben nach jahrelanger Recherche dabei so viel Material zusammengetragen, dass ihnen eine genaue, spannende und einfühlsame Biographie der beteiligten Piloten gelingen konnte. Besonders detailliert wird das Leben und der militärische Werdegang des deutschen Jagdfliegers Franz Stigler beschrieben, sowie die aus deutscher Sicht zunehmend düster und hoffnungslos werdende Situation im letzten Kriegsdrittel.

Die Darstellungen sind dabei immer geprägt vom Respekt vor gelebtem Anstand, unabhängig von der Nationalität der Personen. Die Gewalt in Kriegen ist immer wieder erschütternd und geht unter die Haut. Umso wohltuender ist es dann, wenn man von Menschen liest, die selbst in solchen Zeiten für Menschlichkeit, Anstand und ihren Glauben viel riskiert haben. Solche Menschen können auch nach einem Krieg ihren ehemaligen Gegnern (und sich selbst im Spiegel) in die Augen sehen, was auch für die beschriebenen Soldaten mit knapp 50-jähriger Verzögerung zutraf.

Bemerkenswert ist die gute Strukturierung des Buches: Dies gilt sowohl für die geschickte Verzahnung der unterschiedlichen Erzählfäden, als auch für die Details. So dienen häufig unauffällige Randbemerkungen erst erheblich später dem besseren Verständnis der Zusammenhänge von Begebenheiten. Die Sprache erscheint klar und flüssig und ist mit durchschnittlich guten Englisch-Kenntnissen gut verständlich.

„A higher call“ ist eine herausragende Neuerscheinung im Bereich der Kriegsbiographien und verdient sich damit eine unbedingte Empfehlung für alle, die mehr suchen als eine Abenteuergeschichte.

.

EN:
There are much too many books about wars which are one-dimensionally biased to glorify one side and condemn the other. By such flattery one may earn his money, but these simplifications also influence the views of those readers who aren’t used to differentiations. To make it clear right at the beginning: “A higher call” doesn’t belong to this kind of literature.

Instead there’s been done a lot of recherche by the authors Adam Makos and Larry Alexander. Their starting point was their hearing of a most remarkable encounter of a badly damaged American bomber and a pursuing German fighter over Germany in 1943, during WW2. This encounter happened to take a most unplanned course and lead to an unexpected end. After collecting lots of information the authors created a precise, exciting and sensitive biography of both of the aircrafts’ pilots, though the focus is on the life and war experiences of the German fighter pilot Franz Stigler. Also, the general situation of the war is being very aptly illustrated which – from the German point of view – became increasingly bleak and hopeless during the last third of the war.

The accounts are in a remarkable way characterized by the authors’ respect for decent behavior, regardless of the nationality of the persons described. The violence of wars is shocking time after time one reads about it. Therefore it is just the more soothing to get to know of people who actually stood up for humanity, decency and their beliefs even in a war and under great personal risks. People like these can still look into their former opponents’ eyes without shame after the war (and into their own in a mirror as well). This has been the case for both of the pilots of the story, though it took them almost 50 years to find each other.

Further remarkable is the excellent structure of „A higher call“: All storylines are well-interlocked and connected, and frequently one finds that unobtrusive side notes in the story much later provide the background for better understanding of the contexts of events.

„A higher call“ is an outstanding new release in the field of war biographies and is highly recommended for everyone who expects more than an adventure-story.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen höhere Berufung, 29. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man sich überlegt, dass der Autor vor dem Schreiben des Buches grundsätzlich mit keinem deutschen Soldaten reden wollte, ist man umso erstaunter über die meist fast wertfreie, oft aber auch schon glorifizierende Darstellung vieler der deutschen Protagonisten in diesem wirklich bewegenden Buch über "Gegner" und nicht "Feinde" im zweiten Weltkrieg. Und man bekommt eine Ahnung, dass nicht jeder im Nazireich "nicht anders konnte", da man Dinge über einige, teils sehr hohe Offiziere, erfährt, die sich in bewundernswerter Haltung gegen das Naziregime gehalten haben.

Man erfährt, dass sich Franz Stigler, eigentlich ein unpolitischer "Zivilist" in Diensten der Luftwaffe zu einem "Rachefeldzug" gegen die Alliierten hinreißen lässt, da er diese für den Tod seines Bruders verantwortlich macht, und dann doch genau in dem Augenblick, da er nicht nur seiner Rache nachgeben könnte, sondern dadurch sogar zum hochdekorierten Ritterkreuzträger werden könnte, sich seine Menschlichkeit bewahrt und quasi aus dem Albtraum Krieg aufwacht und seinen "Gegner" verschont. Dieser kann es kaum glauben und denkt auch eher, dass Stigler einfach die Munition ausgegangen ist, und die Bomberbesatzung nun möglichst lange in Panik halten will. Erst langsam wird dann auch den verschonten deutlich, dass sie wohl sehr großes "Glück" hatten, und dass bei ihrem ersten eigenen Einsatz.

Nicht nur hier, sondern schon vorher im Aufbau seiner Figuren lässt der Autor keinen Raum für die sonst üblichen Verherrlichungen des Krieges. Stattdessen zeigt er, dass der Krieg für die freiwilligen Amerikanern ebenso wie für die dienstverpflichteten Deutschen wenig Ruhm, dafür täglichen Horror bot, etwa wenn man über den Alltag deutscher Soldaten, aber auch der sonst eher privilegierten Luftwaffenpiloten ließt und der Angst um das eigene Leben, die dort alltäglicher Begleiter war, zu Beginn durch den Gegner, später immer mehr durch die eigen politische Führung, die den Krieg wenig ruhmreich, sondern nur noch beschwerlicher machte. Das wird nicht besser, als der kokainsüchtige Clown Goering "seine" Piloten später der Feigheit bezichtigt und ihnen mit der Ostfront droht, während sich die Soldaten täglich vor der Gestapo fürchteten. So erfährt man denn auch, dass Stiglers Bruder August, wäre er nicht vorher in der Luftschlacht um England gefallen, ironischer Weise später von der Gestapo wegen seiner antinazistischen Haltung abgeholt und sicher ein noch schlimmeres Schicksal erlitten hätte.

Eine der für mich schönsten Stellen des Buches ist dann dem entsprechend die Reaktion eines Luftwaffenoffiziers, der einen der Gestapoverbrecher vor einem gefährlichen Rückflug warnt und auf dessen Frage, ob denn der Luftraum durch die Russen wirklich so bedroht sei, zur Antwort gibt, dass er sich nun eher vor den Luftwaffenpiloten fürchten solle, die er sich gerade zum Feind gemacht habe. Ob dies nun wirklich so gesagt wurde ist mir nicht klar, aber die Pointe ist so oder so herrlich.

Aber auch Anekdoten der Amerikaner sind in diesem lesenswerten, fast in Romanform geschrieben Buch, mehr als unterhaltsam, anders wäre der Horror auch gar nicht zu ertragen.

Dass das Buch dabei wirklich fast zu neutral bleibt, ist also mehr den beiden Hauptfiguren und ihrem Charakter zu verdanken, als dem Autor, der vor seinem Werk sehr antideutsch eingestellt war, aber aufgrund der tatsächlichen ehrenhaften Verhaltens des Franz Stiglers seine Meinung zu ändern und anzuerkennen bereit ist, dass es auch auf der Gegenseite aufrichtige Menschen gab, die eben zu diesem Zeitpunkt Soldaten sein mussten.

Auch hier beleuchtet er durchaus differenziert, dass Charlie Brown ein Freiwillliger war, der jederzeit hätte aussteigen können, Franz Stigler, der ihn unter Einsatz seines eigenen Lebens aber verschont hatte, diese Wahl nicht treffen konnte und weiterhin nach seiner Rückkehr ein gute Erklärung dafür haben musste, dass er den Bomber nicht "erledigt" hatte.

Alles in allem finden sich in diesem spannend geschriebenen Buch genug Gründe, sich mit dieser sicher außergewöhnlichen Begebenheit zu beschäftigen und sowohl der Romanleser als auch der Dokumentarfreund werden mit diesem Buch belohnt, dass sich dankbar von der Masse der glorifizierenden oder die Wahrheit verdrehenden Machwerke verherrlichender Kriegsliteratur absetzt und stattdessen jedem klar macht, dass der Krieg für die jungen Männer (und auch Frauen) nichts anderes als tödlich oder lebenslang traumatisierend ist. Trotzdem oder gerade deswegen auch ein versöhnliches Buch, dass einem klarwerden lässt, dass es selbst in den dunkelsten Momenten immer Licht geben kann, wenn man nicht vergisst, was einen Menschen wirklich ausmacht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wirklich herzergreifende Geschichte über die Kriegsfliegerei., 2. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dies Buch kann ich empfehlen. Es erzählt die Geschichte vom unmenschlichen Krieg, aber auch von Menschlichkeit im Krieg mit teils rührenden aber einfachen Worten. Etwas, das die Generation vor uns ihren Nachfahren mit auf den Weg gibt: Bleibe menschlich und folge deiner eigenen Ethik, nicht der Doktrin der Machthaber. Und das es besser ist Freunde als Feinde zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Excellent book!!!!, 26. Juni 2013
A Higher Call is one of the best books, I have read in a long time. From a Germans point of view this book is outstanding! The true story of Franz Stigler shows that not all Germans were NAZI's and some of them had just to fulfill their duty. Different to most books, the story tells the tragedy of war for both sides. This book makes people realize that not only Americans who have fought in WW2 deserve respect.
Adam Makos has written an amazing book, where things like courage, honor and compassion are more important than hatred.
This story is as emotional as historical. Adam Makos hast turned this great story into an amazing read. I loved this book and highly recommend it. You have to read it!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer Gedanke : Menschlichkeit siegt über Befehlsgewalt, 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Buch, das mich an verschiedene Berichte erinnerte, die aus grausiger Zeit erhalten geblieben sind und die mich an wunderschöne Blumen inmitten einer grauenhaften Wildnis erinnerten. Ich selbst erlebte - in bescheidener Art - diese seltene Menschlichkeit inmitten einer von Grausamkeit zerrissenen Umwelt. 1945 - Kartoffel - wie Gold zu bewerten. Russische Soldaten entluden einen LKW voller Kartoffel. Einige rollten auf die Strasse. Mit 4 Jahren hatte ich nur eine Idee : ich ging hin und hob sie auf. Die Soldaten lachten und warfen mir mehr davon zu und ich versuchte sie zu fangen, steckte sie in meine Jacke. Freundliche Zurufe machten mich ganz glücklich. Daheim angekommen versetzte ich alle in schreckliche Angst. " Sie werden kommen und uns alle erschiessen " Erst am Abend beruhigten sie sich und begannen mir zu glauben, dass dies ein Geschenk des Feindes war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wann erscheint die deutsche Ausgabe !!! / When appears the german issue (edition) !!!, 20. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Higher Call: The Incredible True Story of Heroism and Chivalry during the Second World War (English Edition) (Kindle Edition)
Ein von der ersten, bis zur letzten Seite spannend geschriebenes Buch.
Ein Buch, das aufzeigt, das längst nicht alle deutschen Soldaten überzeugte Nazis waren,
wie es uns, gleich einem Mantra, vorgebetet wird.
Die deutsche Ausgabe dieses Buches ist überfällig.
Und ja, man kann bei der Lektüre Tränen in die Augen bekommen.
Die Realität des Krieges schreibt manchmal Drehbücher, wie sie nicht einmal
Hollywood erfinden könnte.
Diese Geschichte hat Blockbuster Qualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen A higher call, 29. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Higher Call (Taschenbuch)
Eines der wenigen auf Sachlichkeit fixierten Bücher über tatsächliche Vorkommnisse des 2.WK.

Sowas sucht man in der vom Pflichtnegativum geprägten deutschen Nachkriegsliteratur vergeblich.
Kann bestens empfohlen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Great Book, 22. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
This book shows us, that even in a war, people still know, whats right and whats wrong. An enemy which is already hurt shall not be attacked. We see the story from a warhero, who "said goodbye to the cross he deserved" (Sabaton, No Bullets Fly, Heroes, 2014), which he would have gotten to shoot down the B-17

Really great books, thanks to the authors
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen