Kundenrezensionen


335 Rezensionen
5 Sterne:
 (212)
4 Sterne:
 (64)
3 Sterne:
 (24)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (22)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


534 von 559 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lumia 520 oder 620?
Hallo, ich möchte einen kurzen vergleich ziehen zwischen den beiden Einsteigergeräten 520 und 620. Preislich liegen sie momentan nur etwa 30.- auseinander. 520 ca. 190.- / 620 ca. 220.-

Die Basis Hardwaredaten sind erstmal identisch. Prozessor, Ram und interner Speicher unterscheiden sich nicht voneinander. Auch ist die 5MP Kamera identisch mit der...
Vor 15 Monaten von PictureBox veröffentlicht

versus
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nach zwei Monaten schon defekt
Eigentlich hat meiner Frau das Telefon sehr gut gefallen. Wenn da nicht das Problem mit den seitlichen Tasten wäre. Nach und nach ließen sich immer schlechter die Tasten für Bildschirmsperre und Kamera betätigen, bis diese nun gar nicht mehr funktionierten. Telefon haben wir eingeschickt, wenn man aber man ein wenig im Internet sucht, scheint das...
Vor 10 Monaten von Stephanso veröffentlicht


‹ Zurück | 1 234 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

534 von 559 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lumia 520 oder 620?, 24. Mai 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nokia Lumia 520 Smartphone (10,1 cm (4,0 Zoll) WVGA IPS Touchscreen, 5,0 Megapixel Autofokus-Kamera, 1,0 GHz Dual-Core-Prozessor, Windows Phone 8) schwarz (Elektronik)
Hallo, ich möchte einen kurzen vergleich ziehen zwischen den beiden Einsteigergeräten 520 und 620. Preislich liegen sie momentan nur etwa 30.- auseinander. 520 ca. 190.- / 620 ca. 220.-

Die Basis Hardwaredaten sind erstmal identisch. Prozessor, Ram und interner Speicher unterscheiden sich nicht voneinander. Auch ist die 5MP Kamera identisch mit der des 620. Das Display ist im 520 0,2" größer, aber mit identischer Auflösung. Beide verfügen über einen wechselbaren Akku, wechselbare Cover und erweiterung über SD Karte.
In größe und gewicht tun sich beide ebenfalls nicht viel, beide liegen noch gut in der Hand und sind ohne verränkungen mit einer Hand bedienbar (zumindest für mich). Eine Tatsache weswegen ich vom Lumia 720/820 abgesehen habe.

Für das Lumia 520 spricht erstmal der Preis und ein minimal gößerer Akku (1300 vs.1430), was die Laufzeit des 520 aber leider nicht wirklich verlängert (Standard-Hersteller angaben)

Das 620 bietet jedoch auf den zweiten Blick eine menge Features die das 520 nicht besitzt:

Pro Lumia 620:
-LED Blitzlicht fehlt beim 520
-WLAN standard a bietet nur das 620
-NFC ist ebenfalls nur beim 620 integriert
-Die Strahlungswerte des 620 sind deutlich besser! (0,84 beim 620 vs. 1,09 beim 520)
-Beim Display des 520 wurde deutlich gespart, es kann in sachen Leuchtkraft, Farben und Kontrast absolut nicht mithalten.
-Die Cover des 620 sind sehr robust, beim 520 sind diese nur halb so dick und wirken nicht stabil
-Die Tasten am 520 sind etwas klapprig, beim 620 sitzt alles bombenfest
-Keine Chatkamera beim 520
-Beim 620 gibt es noch weltweite Offline Navigation mit Drive+, beim 520 Drive nurnoch Regional (D/A/CH)
-Kamerataste mit 2 Druckpunkten beim 620
-Kein Nokia City Lens beim 520 weil:
-Kein integrierter Kompass beim 520
edit:
-Beim 620 sind die 3 Navigationstasten beleuchtet, beim 520 nicht. Vorteil im Dunkeln

Insgesamt finde ich das 620 als bessere Wahl, jedoch ist es wie bei allem, nicht jeder braucht jedes Feature (sonst bräuchte man beide nicht).
Ich wollte nurmal zusammenfassen was man für die momentanen 30.- an "Mehr"wert beim 620 bekommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis..., 15. Juli 2013
Meine Mutter brauchte ein Smartphone.
Anforderungen: Es sollte günstig sein, relativ einfach erlernbar (sie ist nicht wirklich technikaffin), recht groß (schlechte Augen).

Da ich selbst ein Lumia 920 besitze und vom Windows Betriebssystem und dessen Einfachheit (klar, ein Android kann mehr - aber für die Muddi kanns schon fast zu viel/zu komplex) überzeigt bin habe ich entsprechend bei den WP8 Geräten gesucht und das L520 gefunden.

Negativ:
-Keine beleuchteten Tasten
-Keine Flash-LED
-Keine Front-Cam
-Display ist so "lala" von den Kontrastwerten
-Zieht Fingerabdrücke an wie nichts gutes -> Lösung war eine Schutzfolie, die so oder so aufs Handy gekommen wäre

Positiv:
-Der Preis!
-Die Größe des Displays in Relation zum Preis
-Sehr guter Touchscreen - Bedienung auch mit Handschuhen noch möglich
-Akku schafft momentan so 2 1/2 Tage - klar, das Handy wird nicht sehr oft benutzt, aber immmerhin
-Nach 3 Tagen kam sie wunderbar mit dem Gerät klar und hat sich autodidaktisch alles beigebracht, glaube kaum, dass das mit einem Androiden geklappt hätte (mit iOS vllt schon, aber nun gut, andere Preisklasse..)
-Kamera ist für dieses Preissegment unglaublich gut

Fazit: Ich habe das Gerät für 120€ erworben und bin einfach begeistert vom P/L Verhätlnis. Die Verarbeitung ist ziemlich gut - auch wenn das Plastik nicht so hochwertig wirkt wie beim L920 o.ä. -Das Gerät hat fast NIE irgendwelche Hänger - rundum gelungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Als alter Galaxy-User wirklich positiv überrascht!, 7. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Nokia Lumia 520 Smartphone (10,1 cm (4,0 Zoll) WVGA IPS Touchscreen, 5,0 Megapixel Autofokus-Kamera, 1,0 GHz Dual-Core-Prozessor, Windows Phone 8) schwarz (Elektronik)
Seit ich Smartphones nutze, kaufe ich mir bei jeder Neuanschaffung das gerade aktuellste Samsung Galaxy mit allen Features (also keine Mini oder Sparversionen). Leider habe ich mein S3 fallen lassen und nun einen Display-Schaden. Den wollte ich dann Online reparieren lassen. Mit dem Reparatur-Vergleichsrechner fing dann der ärger erst richtig an - aber darum gehts ja hier gar nicht.

Jedenfalls habe ich das 99 € Angebot auf Amazon gesehen und mir gedacht, was solls, für den Preis habe ich ein Ersatz-Smartphone wann immer mein "richtiges" Smartphone nicht verfügbar ist - kann ja nicht schaden.

Ich muss sagen, ich bin echt positiv überrascht. Also Preis/Leistung hängt das Gerät alle anderen derzeit verfügbaren Smartphones locker ab, soweit mir bekannt ist. Ich habe mir die technischen Details erst gar nicht genau angesehen. Ich war auch nie ein großer Microsoft-Fan (als Webentwickler ist das kein Wunder). Wie gesagt, ich brauchte schnell und übergangsweise Ersatz.

Zunächst ist mir gar nicht aufgefallen, dass das Gerät kein HD Display hat, denn das Display ist wirklich Spitze. Im Vergleich zum S3 ist die Auflösung natürlich ein Witz, aber ganz ehrlich, das merkt man hier kaum (die S3 LTE Display-Reparatur kostet übrigens knapp 150 €, also deutlich über dem Preis für das ganze Nokia Gerät). Auch die automatische Helligkeitsreglung funktioniert hervorragen und das Display ist zu jeder Tag und Nachtzeit gut lesbar - drinnen und draußen.

Nokia verbaut hier bei nur 99 € einen Dual-Core Prozessor der ausreichend Power hat und selbst mit dem etwas spärlichen 512 MB Arbeitsspeicher arbeitet das Gerät in alles Bereichen konstant flüssig. Das verrückte daran: Im Gegensatz zu meinem 600 € teuerem S3 hatte ich noch keinen einzigen Absturz, nicht mal das Gefühl mir fehlt Performance. Klar, vergleicht man etwas Äpfel mit Birnen, das das Galaxy natürlich mehr Last abarbeiten muss, aber offensichtlich stimmt Nokia Hard- und Software deutlich besser ab als Samsung das tut.

Der interne Speicher ist mit 8 GB natürlich eher knap, lässt sich aber per microSD Karte auf weitere 64 GB aufrüsten. Onedrive, GoogleDrive und Dropbox sind zusätzlich verfügbar und recht gut integriert (OneDrive vor allem, klar, ist ja auch Microsoft). Achten Sie bei einem Kauf einer Speicherkarte auf die "Klasse" (engl. class). Eine Class 10 Speicherkarte ist locker 5 mal so schnell wie eine Class 1 und preislich macht das nur ein paar Euro (gerade eine 32 GB für 16 € bestellt) - da spart man am falschen Ende. Fotos/Videos/Apps lassen sich per Voreinstellung automatisch auf die Speicherkarte auslagern - beim Thema Speicher gibt's mit dem Gerät also keine Probleme.

Als Krux bleibt natürlich die Software: Windows Mobile 8.0, bzw. mittlerweile 8.1 wenn man sich kostenlos als Entwickler registriert, gibts auch das Update direkt und gratis. Updates waren bei mir bisher absolut kein Problem. Es gibt eine Auto-Update-Funktion - mit einem Klick ist man Up-to-date (mehr oder weniger, nach alter Windows Gewohnheit kommt da schon mal nach der Neustart ein weiteres Update, Neustart, Update, Neustart... man kennt das ja).

Wie bereits erwähnt, bin ich dem Windows Mobil zunächst mit einer natürlichen Ablehnung begegnet - nicht ganz zu unrecht. Vergleicht man Windows mit Android oder Iphone, merkt man deutlich, dass Microsoft wieder mal den Markt verpennt und nun der Nachzügler ist. Das sind teilweise nur nicht zu Ende gedachte Kleinigkeiten (eigener Name/Benutzername erscheint nie in der Autovervollständigung, Maps (Karten) will erst mal knapp 1GB Daten runterladen - bei ca. 4 GB freiem Speicher, Schwachsinn, ständige Neulogins bei App-Wechsel, teilweise aber auch fehlende wichtige Funktionen/Software, wie z.B. Browser oder Flash. So war ich nicht in der Lage einen anderen der bekannten Browser zu installieren: Kein Chrome, Kein Firefox, Kein Opera(-mini). Es gibt die Tagesschau App leider genauso wenig wie die ProsiebenSat1-App 7TV, dafür RTL. Insgesamt ist der Windows Store natürlich nicht vergleichbar mit Play oder iStore und scheinbar sind nicht alle Apps für alle Smartphones verfügbar, selbst bei gleichem Betriebssystem. Viele Apps sind zudem nicht von den bekannten Herausgebern, sondern von irgendwelchen Entwicklern und häufig voll mit Werbung (z.B. Google+, Google Maps uvm). Wer da dann was mit welchen Daten macht ist mir unklar, aber eins ist sicher: Der Datenschutz wird in keinem Fall besser, je mehr die Daten rumgereicht werden.

Was ich anfangs auch eher belächelt habe, ist das Kachel-System (engl. Tiles). Eigentlich eine ganz banale Idee, je mehr ich mich aber damit beschäftige, desto besser finde ich das. Es ist erstaunlich, wie gut sich das Phone so an seine eigenen Bedürfnisse anpassen lässt. Microsoft muss hier zwar noch einiges Verbessern und/oder Nachliefern und auch für die ein oder andere App zum Thema wäre im Store noch Platz, das Potential ist jedoch da.

Ich bin jedenfalls von "totaler Ablehnung" auf "Fan" (mit einem zugedrücktem Auge) in weniger als 48 Stunden und wer weiß, wenn Microsoft diese Preispolitik beibehält, sehen wir in Zukuft doch drei Store-Logos unter jeder App-Werbung.

Mein Fazit:
Wem das Beste gerade gut genug ist, der ist bei Windows Mobil (noch) falsch. Das Potential ist aber in jedem Fall da. Wer nur ein günstiges Smartphone will oder mit der ein oder anderen Ecke und Kante leben kann, der kann hier absolut nichts falsch machen. Für mich ist eins klar: Man bekommt hier deutlich mehr als erwartet!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erste Erfahrungen, 22. April 2013
Das Smartphone ist für den Preis auf jeden Fall empfehlenswert, unter Anderem, weil Windows Phone auf auch den Mid Range-Geräten ein gutes, flüssiges Benutzungserlebnis bietet.
Die meisten Sachen bezüglich des Handys kann man in irgendwelchen Tests und Reviews im großen Internetz nachlesen; folgende Dinge sind mir zusätzlich aufgefallen:
+ Positiv:
+ ansprechendes Design
+ schnelle, flüssige Bedienung (Whatsapp, Facebook-App usw. weitaus schneller als beim Nokia Lumia 800)
+ Mit XBox Music Pass für 9,99 € / Monat hat man die Möglichkeit, Musik ohne zusätzliche Kosten herunterzuladen und ohne zusätzliche App zu hören (Spotify, Rdio, Deezer etc. sind etwas buggy)
+ Display ist gut (nicht so kräftige Farben wie noch das Amoled-Display vom Lumia 800, aber etwas schärfer)
+ Sound der verbauten Lautsprecher ist gut
+ Gesprächsqualität ist überzeugend
+ Wer es lauter mag: Musik lässt sich (sowohl bei verbauten Lautsprechern auch als über Kopfhörer) lauter stellen als noch beim Lumia 800

- Negativ:
- Plastikcover lässt sich an bestimmten Stellen leicht eindrücken, was zu Knarzen führt (mindert den qualitativen Eindruck)
- keine Silikonhülle mitgeliefert (beim Nokia Lumia 800 schon. Damit überlebte das Handy jeden Sturz - gibt es aber für 5 € bei Amazon)
- Bing Maps wurde von Nokia aus dem Betriebssystem entfernt und mit HERE Maps ersetzt (ruckelt leicht und ist weniger intuitiv benutzbar - Es gibt leider derzeit keine Möglichkeit Bing Maps nachzuinstallieren - Die Tipps im Internet haben alle ihre Nachteile)
- Helligkeitsmodus "Automatisch" stellt Display ggf. auf gering, was manchmal zu wenig ist
- Kamera ist enttäuschend und hat keinen Blitz (auch nicht LED etc. - nichts)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weniger ist manchmal mehr bzw. Einstiegsmodelle sind nicht immer schlecht, 22. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Nokia Lumia 520 Smartphone (10,1 cm (4,0 Zoll) WVGA IPS Touchscreen, 5,0 Megapixel Autofokus-Kamera, 1,0 GHz Dual-Core-Prozessor, Windows Phone 8) schwarz (Elektronik)
Hallo.

Da das Gerät nun mal mit WP8 läuft, bezieht sich meine Bewertung auch auf das Betriebssystem.
Sterne vergebe ich aber nur für die Hardware von Nokia.
Auch vergleiche ich das Gerät immer mit dem von mir zuvor genutzten One S.
Das One S war aber auch viermal so teuer, so daß dieser Vergleich unfair ist.

Nach drei Geräten unterschiedlicher Hersteller aus Taiwan, China und Südkorea mit Android Betriebssystem, bin ich dann auch aus Neugier auf WP8 wieder bei Nokia gelandet.
Neugier war einer der Gründe und die Verärgerung dass mit den sogenannten Highendgeräten, in meinen Augen, die Kunden langsam aber stetig immer mehr verar....werden, nahm bei mir stetig zu.
Denn die Displays werden immer größer und hochauflösender, Megapixel-Digicams vorne und hinten, immer schnellere Quad-Prozesoren usw. aber der Speicher ist nicht erweiterbar, der Akku läßt sich nicht wechseln, ein FM Radio ist auch keine Selbstverständlichkeit mehr bei einem 500 oder 600 Euro teurem Gerät so das ich mich gefragt habe – brauchst du wirklich ein neues Highend Gerät oder gibt es eine Alternative so um die 100 Euro ?

Nebenbei erwähnt auch haufenweise Schrott an Apps, die die Welt nicht braucht, so dass man die brauchbaren guten kaum noch findet.

Nach einigen Tagen Internetrecherche stand dann fest, bei einem Neupreis von nur 99 Euro,
sollte es ein Lumia 520 werden. Nokia liefert beim Lumia 520 auch noch ein umfangreiches Softwarepaket mit, (Musik, Navi, Foto) welches mir aber die Kaufentscheidung auch dann doch noch sehr leicht gemacht hat.

Anfangs war ich von WP8 enttäuscht da ich doch einige Funktionen aus Android vermisst habe,
z.B. direkten Zugriff zum aktivieren/deaktivieren von Wlan und Flugmodus oder das abschalten der Bildschirmrotation um nur einige zu nennen. Es ist kaum zu glauben dass ein Weltkonzern wie Microsoft dieses nicht sofort in sein Betriebssystem intrigiert hat mit der Möglichkeit die Funktion als Kacheln auf dem Screen zu platzieren.
Nach dem aufspielen eines sogenannten GDR3 Updates für WP8 wurden einige der o.a. Funktionen von Microsoft nachgereicht und im Store gibt es Apps die die noch fehlenden Funktionen dann auch möglich machten. Alle mir auch sonst noch wichtigen Apps habe ich im Store gefunden, so daß ich mich nach einer Woche Nutzung in WP8 eingewöhnt hatte und auch mit dem Lumia 520 gut zurecht komme.

Nun zum Lumia 520. Das Gerät macht mit dem mattem schwarzen Cover einen hochwertigen Eindruck. Es hat eine angenehme Größe und Gewicht, liegt gut in der Hand, fühlt sich gut an und läßt sich problemlos in einer Männerhand mit dem Daumen bedienen und bequem in der Hosentasche transportieren. Ich habe mir auch für ca. 10 Euro ein rotes Cover und Folien fürs Display bestellt. Das rote Cover ist auch sehr schön aber nicht matt und ziemlich glatt, so das es mir damit schon mehrmals aus der Hand gerutscht ist. Kann aber auch am Alter liegen ;-)
Wenn man feste drauf rumdrückt, knarzt das Cover ab und zu leicht. Das muss aber bewußt so provoziert werden und kommt bei normaler Benutzung nicht vor.
Die Performance des Dualcore Prozessors könnte etwas schneller sein aber in Anbetracht der 99 Euro ist das Arbeitstempo mit ab und an einer Bedenksekunde in Ordnung.
Die Displaygröße und -auflösung ist auch für die Generation 50+ noch ausreichend und wird nur bei winzigen Texten die man eh ohne Brille nicht lesen kann etwas unscharf.
Der Blickwinkel ist bis ca 45° in Ordnung allerdings zieht das Display Fingerabdrücke nur so an.
Das Touchdisplay läßt sich auch mit Handschuhen bedienen, das habe ich bei Spaziergängen mit dem Hund getestet und es funktioniert sogar mit Leder- oder Wollhandschuhen.
Die Displayhelligkeit im Freien übertrifft das One S aber das One S Display ist brillanter.
Der Akku ist wechselbar und hält mit seiner kleineren Kapazität, beim gleichen Nutzungsverhalten, doppelt so lange wie vorher beim One S. Im Vergleich zum S3 meiner Frau, etwa genauso lange bis wieder geladen werden muß. Aufladen auf 100% dauert bei 25% Restladung ca.75 Min..
Der Speicherkartenslot erlaubt das mitführen großer Datenmengen ohne diese in der Cloud speichern zu müssen, so das man in Netzlöchern auf dem Lande auch darauf zugreifen kann.
Das Gerät verfügt über eine Kamerataste mit der sich in 3 Sekunden bei gesperrtem Display die Kamera starten und ein Foto erstellen läßt. Schon beim Griff in die Hosen oder Jackentasche drücke ich auf die Kamerataste, so daß ich dann sofort fotografieren kann.
Lediglich das Abspeichern des Fotos dauert mir etwas zu lange.
Die Qualität der Kamera ist bei nur 5 Megapixel, wenn ausreichend Beleuchtung vorhanden ist, gut.
Die Fotos die mit dem One S erstellt wurden sind klar besser.
Aber wie schon mehrfach erwähnt, bei einem Preis von 99 Euro für das Lumia 520, in Ordnung.
Anfangs hatte ich Bedenken wegen der fehlenden Fotoleuchte, aber auch Dokumente lassen sich in Räumen ohne künstliche Beleuchtung bei Tageslicht abfotografieren und sind lesbar.
Der Kameraaplikation fehlen dann doch noch einige Einstellungsmöglichkeiten.
Z.B. ob ich ein aufgenommenes Foto noch anschauen oder sofort weiter fotografieren möchte.
GPS ist in 3 Sekunden da und funktioniert bei mir in Fensternähe sogar im Haus.
Der Empfang vom Wlan ist im Haus genauso gut wie mit dem One S.
Die Gesprächsqualität beim telefonieren ist einwandfrei. Bluetooth habe ich noch nicht getestet.

Den ersten Sturz vom Esstisch aufs Parkett hat es auch schon ohne Schaden überstanden.
Cover und Akku musste ich danach aber einzeln unter dem Tisch suchen.

Einzig stört mich, daß zur Entnahme der Speicherkarte oder SIM der Akku entfernt werden muß und dann Uhrzeit und Datum immer wieder neu eingestellt werden müssen.
Hierfür ziehe ich dann auch einen Stern ab.

Auch fehlt es dem WP8 Internetbrowser an einigen Einstellungsmöglichkeiten.
Dafür kann das Gerät aber nichts.

Android und mein vorher benutztes One S vermisse ich nicht.
Sollte sich das ändern, werde ich es hier berichten.

MfG BeSt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


60 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein gutes Smartphone, 12. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach zwei Jahren IPhone4 musste einfach einmal etwas Frisches ins Haus und nach Begutachtung der aktuellen Modelle fiel die Wahl auf das Lumia 520 von Nokia. Es bietet mit Windows 8Phone eine erfrischend neue Oberfläche gegenüber Android oder gar Iphone (Danke Apple, dass Ihr mir meine schönen Weiss-auf-Schwarz-Telefontasten autoritär und gegen meinen Willen unwiderruflich und ohne Vorabinfo mit IOS6 in schwarz auf hellgrau umgestellt habt-Ich telefoniere mit einem Smartphone auch und fand das gar nicht lustig!).
Optischer Anziehungspunkt des Lumia 520 sind natürlich die bunten Farben der Rückwand, bei mir die gelbe, die sicher jedem ins Auge sticht. Man kann sie auch schön mit der Kachelfarbe harmonieren lassen. Ich habe gelb gewählt, um das Handy einfacher finden zu können. Das funktioniert in der Praxis allerdings nicht, da es ja meist auf der gelben Rückwand liegt - falsch gedacht! Und die matte gelbe Oberfläche wird leider durch Druckerschwärze von Zeitschriften oder Schreibtischunterlagen bzw. vom Indigofarbstoff in Jeans schnell etwas "schmutzig". Ein Cover scheint mir bei dieser Farbe ein Muß zu sein, ich habe mir jetzt eine klare Silikonhülle dazu bestellt.
Zum technischen: Windows 8 Phone läßt sich auf dem Phone gut bedienen, der Touchscreen ist hervorragend und das Display für mich genauso gut ablesbar wie das in der Höhe etwa einen Zentimeter kleinere Display des Iphone 4. Alles ist von der Software so zugeschnitten, wie man es in der üblichen Praxis wirklich braucht. Internet Explore und E-Mails gehen wirklich zügig und Apps gibt es mittlerweile schon mehr als genug. Das Lumia 520 hat ein GPS, aber keinen Kompass, doch wer braucht den bei einer genauen GPS-Ortseingabe denn wirklich? Dafür sind Neigungssensoren eingebaut und man kann sein Bild gerade an die Wand hängen. Ein wenig schmerzt das fehlende Blitzlicht für die Kamera. Im Freien und bei Tageslicht sind die Bilder ok, aber bei Zimmerbeleuchtung oder Dämmerung wird es eng. So spart man aber wenigstens Strom. Gut ist, dass man auch durch Fingerdruck auf das Motiv auf das Display scharfstellen und auslösen kann, so fällt es nicht so auf, dass man den Kameraauslöseknopf durch die starke Schrägung des Gehäuses zum Auslösen fast nicht durchdrücken kann. Das ist also eher eine Notfallkamera und wer einen Fokus auf hochwertige Bilder von seinem Smartphone legt, sollte ein anderes Modell wählen.

Das waren aber schon die kleinen Mankos für mich. Ansonsten kann ich das Nokia Lumia 520 jedem empfehlen, ein wirklich gutes Smartphone zum günstigen Preis. Das richtige Gerät auch für Leute, die ein wenig Understatement in einer protzigen Welt suchen.

Der Akku hält bei ca. 20-30 km täglicher Bewegung in der Stadt und ca.15-20 Minuten täglichen Gebrauches etwa 2 Tage durch, dann muss nachgeladen werden. Bitte beachten, dass ein Akku immer erst ein paar Ladungen und Entladungen braucht, bis er richtig durchhält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfrei, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach viel Recherche im Internet bin ich dann trotzdem ein wenig erschrocken, als ich das kleine Lumia in Händen hielt - was ist denn das für ein Plastikrücken?? Wieso ist das Display gleich "verschmiert", die Kamera ist nicht berauschend. Irgendwie fehlt der Glamour.

Aber ansonsten - es hat so eine richtig feine Größe. Egal ob das Betriebssystem, meine Lieblingsapps, es ist einfach stabil. Ich habe gleich eine Speichererweiterung reingegeben, somit alles an Musik, Bildern und Dokumenten da - nicht nur in der Cloud. Alle möglichen Mail-, Kalender- und Officeanwendungen schnell synchronisiert. Batterie hält mehr als einen Tag.

Nach drei Wochen, wenn ich den Kaufpreis als Messlatte nehme - ein Smartphone der Extraklasse, ohne "Schnick Schnack". Perfekt für alle, die meine Anforderungen haben -
Telefonieren, stabiles Bluetooth im Auto, Hotspot (Zugang ins Internet mit z.B. einem Notebook), Kalender und Mail im Griff haben, ein paar nette Apps nutzen, ab und zu mal schnell ein Photo machen, Musik hören, Navigation ...

Wer mehr Wertigkeit sucht, besseres Display und Kamera - das Nokia Lumia 925 ist der Anzugsbruder ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Windows Phone 8 + Nokia??? Ja das passt!!!, 15. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

nach kurzem Überlegen, es waren wohl ca. 5 Minuten, habe ich es gewagt und das Nokia Lumia 520 als 2. Handy gekauft mit Windows Phone 8.
Ich hatte anfangs meine Zweifel, ob das wirklich eine gute Entscheidung war, kann mittlerweile aber sagen, dass ich schlimmeres erwartet habe und
es letztendlich bisher noch nicht bereue.

Mein Hauptgerät ist ein iPhone 5 und ich bin mittlerweile ein überzeugter 100% Mac-User und war selbst von mir erstaunt, dass ich Windows (Phone) 8 eine weitere Chance
gegeben habe. Denn von Windows 8 auf dem Desktop halte ich nicht sonderlich viel. Mein Netbook mit Windows 8 habe ich nach 2 Monaten gefrustet verkauft und dafür ein gebrauchtes Macbook gekauft.

Aber um nun auf den Punkt zu kommen. Vorher hatte ich als 2. Handy ein Nexus 4 mit Android. Nach nun 4 Monaten damit hatte ich von Android die Nase voll.
Es war zu überladen. Inkonsequent umgesetzt. Die Apps waren teilweise richtig schlecht programmiert bzw. einfach nur von iOS portiert.
Ein 2. iPhone war mir zu teuer, deswegen viel meine Wahl auch aus Interesse auf dieses günstige Nokia Lumia Handy :

Ich werde die einzelnen Attribute des Handys jeweils aus meiner Sicht in positive und negative Teilaspekte aufteilen :

1. Positive Aspekte
-der unschlagbare Preis von 152 Euro
-eine hervorragende Verarbeitungsqualität
-knallige schöne Farben, ich mag nun mal rot und kein schwarz/weiß Einerlei ( ist arg subjektiv aber was soll es)
-rudimentäre Kamera, aber besser als die Kamera des Nexus 4, sprich da kann man bei dem Preis nicht meckern
-austauschbarer Akku und Micro SD Karten-Steckplatz ( für mich nicht der Kaufgrund schlechthin, aber schön wenn man die Option dazu hat )
-IPS LCD-Blidschirm ist besser als in vielen Tests angegeben und meiner Meinung nach gleichwertig mit dem des Nexus 4 ( die Auflösung ausgenommen )
-die vorinstallierten Nokia-Apps, die wirklich einen bedeutenden Mehrwert darstellen, hier vor allem Nokia Express und Here Maps

-Windows Phone 8. Wirklich ein Vorteil in meinen Augen. Wenige Apps dafür gut programmiert. Reduziertes, klares Design. Stabiles und ressourcenschonendes Betriebssystem. Da war ich von Android ganz anderes gewohnt und das trotz Vierkern-CPU.

2. Negative Aspekte ( wobei einige unter starken Vorbehalt zu sehen sind, wenn man sich den Preis anschaut)
-die Größe des App-Stores und das Fehlen einiger wichtiger Applikationen, was manchmal einfach schmerzt
als Beispiele hier : Youtube-, Dropbox- Spieleapps im Allgemeinen. Kaum Auswahl bis gar nicht vorhanden.

-eine fehlende Frontkamera
-der recht "schwache" Akku. Er hält einfach nicht länger als maximal einen Tag und das ohne Spiele gespielt zu haben.
-die Auflösung könnte dann doch etwas höher sein ( bei dem Preis aber nicht zu vermeiden bzw. verschmerzbar )
-nur Bluetooth 3.0
-das in meinen Augen größte Manko ist aber das verbaute Frontglas, das scheinbar keine fettabweisende Beschichtung besitzt, verdammt schnell verschmiert und leider nicht so leichtgängige Gleiteigenschaften wie andere Smartphonefrontpanels besitzt.

Fazit :
Nokia kann noch gute Handys und ebenso gute Smartphones bauen.
Das Nokia Lumia 520 ist unschlagbar günstig, wertig verarbeitet und besitzt dazu ein Betriebssystem das erfreulich modern und minimalistisch wirkt.
Wird also jeder damit glücklich?
Wenn man so wie ich auf der Suche nach einem günstigen 2. Handy oder generell auf der Suche nach einem Handy ist, das grundlegende Smartphonefunktionen wie Internet/Navigation/Musikwiedergabe gut beherrscht, dann kann ich mit Nachdruck sagen, ja das Nokia Lumia 520 ist die richtige Wahl.

Will man es hingegen als mobile Spielekonsole, ambitionierten Kameraersatz bis hin zum Notebookersatz nutzen, dann rate ich im 1. Fall zu einem iPhone, vor allem aufgrund des Appstores und des Spieleangebots und in den anderen beiden Fällen zu den größeren Nokia Lumia Modellen wie dem Lumia 720 oder dem Lumia 920, die zwar mehr als das doppelte Kosten aber auch dementsprechend besser ausgestattet sind.

So kann selbst Microsoft einen überzeugten Mac-User überraschen und überzeugen, vorausgesetzt man ist offen für neues...

Weiterhin viel Spaß beim Einkaufen
wünscht Cleo
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


73 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Android kann einpacken!, 2. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nokia Lumia 520 Smartphone (10,1 cm (4,0 Zoll) WVGA IPS Touchscreen, 5,0 Megapixel Autofokus-Kamera, 1,0 GHz Dual-Core-Prozessor, Windows Phone 8) schwarz (Elektronik)
Vorweg:
Konnte Android nicht mehr ertragen (komme vom OneS, vorher Galaxy 1, immer potentere übertriebenere Hardware, elendiges Gerückel, Malware usw...).
Apple kam für mich Aufgrund ITunes zwang und der übertriebenen Preise nicht in Frage und so wollte ich nun unbedingt in die Windowsphone Welt wechseln.

Modelle:
Warum das 520, nicht das 620? Aufgrund des 4 Zoll Displays, der gleichen Hardware und das für mich hübscheren Designs!
Warum nicht das 720? Aufgrund des Eingebauten Akkus. Ganz einfach, mittlerweile Nogo!

Test:
Ich konnte das Lumia 520 nun einen Tag ausgiebig testen, wusste worauf ich mich einlasse und was mir fehlen würde. Für mich trotzdem das bessere Modell!
Bin ein Neuling in der Windowsphone 8 Welt. Habe mich dennoch schnell zurecht gefunden. Alle Apps die ich benutzt habe, gibt es offiziell oder inoffiziell, diese funktionieren hervorragend!
Kein Geruckel, keine übertriebene Wartezeiten, Multitasking ohne Probleme möglich! (Andoid lässt grüßen, das OneS war sogar stärker pff!), und Updates vom Hersteller! P.S die Nokiaaps z.B HereMaps, HereTravel, Nokia Music etc sind Erstklassig! wenn auch mittlweile im Store für alle

Das 520 fühlt sich trotz Kunstoff viel wertiger an als z.B mein altes Galaxy. Die Verarbeitung ist durchweg sehr gut, konnte bei vielen Erwähnten Tests auch noch kein Knarzen vernehmen (evt. bei Temperaturänderungen!?).
Die Taster sind gut und das Cover (wechselbarer Akku) sitzt hervorragend.
Die Lautstärker (Klingeltöne etc) ist Hervorragend!
Einzig die unbeleuchteten Sensortasten (Zurück, Sartbildschirm, Suche) sind gewöhnungsbedürftig (aber intuitiv findbar im dunkeln)

Das Display ist meiner Meinung nach wirklich gut. Es fehlt nicht am Kontrast und ist hell genug im normal Licht, wird in der Sonne aber wohl ein wenig eng werden *edit: auch in der Sonne kein Problem*.
Im dunkeln sieht man trotz ClearBlack Technologie, wie es leicht schwarz "leuchtet", wenn z.B die Tastensperre benutzt wird. Das ist aber wirklich kein Mangel.

Fehlen tut mir weiterhin der LED Blitz der Kamera, gut das wusste ich aber vorher und kann mit Leben.

Alles in allem ein wunderbares Telefon, das ich in diesem Preissegment nur jedem ans Herz legen kann! Windowsphone 8 ist für mich durchweg gelungen! Es ist leicht bedienbar ohne großen Schnick-Schnack, sofort auf einem Blick sieht und hat man alles und ich liebe die Live-Tiles! Bin durchweg begeistert! Danke Nokia und Microsoft, werde bei euch bleiben und vielen weiterempfehlen!

Sollte Nokia die höheren Modelle in der nächsten Generation mit 4 Zoll Displays anbieten und beim Wechselakku bleiben, dann schlage ich gerne bei einem Teureren Modell zu!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nach zwei Monaten schon defekt, 22. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich hat meiner Frau das Telefon sehr gut gefallen. Wenn da nicht das Problem mit den seitlichen Tasten wäre. Nach und nach ließen sich immer schlechter die Tasten für Bildschirmsperre und Kamera betätigen, bis diese nun gar nicht mehr funktionierten. Telefon haben wir eingeschickt, wenn man aber man ein wenig im Internet sucht, scheint das Problem mit den Tasten nicht selten aufzutreten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 234 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen