Kundenrezensionen

588
4,3 von 5 Sternen
BENUTZT: Psychothriller
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:0,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. August 2013
Als ich den zweiten Thriller nun von Mark Franley gelesen habe, muss ich sagen - absolut lesenswert! Die Zusammenhänge sind so gut dargestellt, die Idee dahinter, alle Achtung, sowie auch die kritische Hinterfragung im Umgang mit Internet - hier die "Spiele" betreffend, sie ist zwar zurückhaltend, aber der kleine Stachel für das Verhalten unserer Mediengesellschaft sitzt an der richtigen Stelle...können wir Leser uns auch einmal fragen, ob der Umgang im Internet nicht immer gedankenloser wird.
Da habe ich mich öfter einmal gefragt, was wäre wenn es das wirklich einmal geben würde....
Ein tolles Szenario, gut und flüssig zu lesen, mir gefiel das erste Buch auch schon gut, aber hier baut der Autor noch einmal aus - auf jeden Fall gute Unterhaltung - also ruhig lesen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. November 2014
Alles was ein Psychothriller braucht. Einzig, was dem Hauptprotargonisten alles zugemutet wird, ist schon grenzwertig. Freue mich schon auf den dritten Teil "Karla".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Mai 2015
habe mir als Prime Mitglied ein Kindle Buch "Karla" ausgeliehen, es war so spannend, so schnell habe ich noch nie ein Buch gelesen, habe mir danach gleich mehrere Bücher gekauft, toll dieser Autor, er schreibt unkompliziert und wahnsinnig spannend, das Buch lege ich nur ungern zur Seite.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2015
In Kommissar Köstners ersten Fall 'Heuchler' präsentierte uns Mark Franley bereits einen ganz besonderen Psychopathen, zu dem es nicht mehr viele Steigerungsmöglichkeiten zu geben schien. Tja, aber da hat man wohl unterschätzt, was im Frankenland und in Franleys Fantasie für perfide Psychos rumlaufen... ;-)

Sie mögen Geschichten über Psychopathen, die nicht einfach nur ihre Opfer dumm niedermetzeln, sondern bei denen das Ganze ein grausames Spiel ist? Dann sind Sie bei Mark Franley auf der 'Champs Elysées der Perversitäten' gelandet.

'Benutzt' ist weitaus mehr als nur ein Krimi. Es geht ebenso um den Voyeurismus & die dunkle Seite unserer Gesellschaft. Sehr straff & spannend ezählt. Absolut empfehlenswert! Und man ist jetzt schon gespannt, ob Mark Franley auch im dritten Buch dieser Kommissar-Reihe ('Karla') erneut einen solchen Ober-Psycho aus dem Hut zaubern kann?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. August 2013
"Benutzt" ist wie der erste Roman der "Heuchler", ein super spannender Thriller, hat mir sehr gut gefallen. Der Hinweis, dass man erst den Heuchler lesen sollte, war sehr hilfreich, da sich die Personen im zweiten Roman wieder aufbauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Juni 2014
... war mein erstes Buch von Mr. Franley, inzwischen komm ich auf drei und ein noch ungelesenes auf dem Reader. Daraus kann man wohl schon schließen, dass mich der Schreibstil des Autors gepackt und begeistert hat.
Sowohl Story als auch Täter erinnerten mich ein wenig an "Saw"; ein Vergleich, der sich wohl automatisch aufdrängt, sobald man es mit interessanten Mechanismen zu tun hat, mit denen die Opfer gequält werden. Dabei überschreitet der Autor jedoch niemals die Ekelgrenze, an der man den Kopf abwenden und nicht mehr weiterlesen möchte.
Zur Story: Hauptkomissar Mike Köster hat einen neuen Fall: Ein neues "Reality-Game" taucht im Netz auf. Gegenstand des Spiels: Drei mehr oder minder sympathische junge Frauen, von denen der Spielleiter verspricht, sie verbergen ein dunkles Geheimnis. Aufgabe des Spielers: Den Frauen die Wahrheit entlocken, egal mit welchen Mitteln. Schon der Trailer macht neugierig, zeigt er doch eine Hetzjagd durch einen dunklen Wald und den anschließenden Tod eines jungen Mannes. Nach dem Fund des toten "Trailermännchens" wird der Polizei schnell klar, dass hinter diesem Spiel tödlicher Ernst steckt. Von nun an darf man gespannt sein: Wird Köster den Fall rechtzeitig genug aufklären, um die jungen Frauen zu retten?
Mir persönlich hätte der Stoff ruhig noch etwas härter sein dürfen. Langweilig war es aber auf keinen Fall. Im Gegenteil, ich fühlte mich so gut unterhalten, dass ich danach gleich mit dem "Heuchler" begann. Hier bekommt man kurzweiliges Thriller-Vergnügen, das man getrost weiterempfehlen kann!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2014
inzwischen ist Marc Franley einer meiner Lieblingsautoren.
Sehr spannend und Realitätsnab erzählt.
was will man mehr...
weiter so
freu mich auf das nächste Buch
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juni 2015
das Buch hat etwas Faszinierendes, man taucht in eine fremde Welt ein, habe schon alle vorherigen Bücher von Mark Franley gelesen, ist immer wieder spannend und schön geschrieben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. August 2015
Ich habe das Buch vor 15 Minuten zu Ende gelesen und frage mich: Woher kommen die ganzen guten Bewertungen?

Den Schreibstil fanden einige hier furchtbar, ich fand ihn allerdings okay. Viel schlimmer ist die Story. Ein Psychopath entführt drei Frauen und quält sie vor laufender Kamera live im Internet. Nichts neues, könnte aber spannend werden. Wird’s aber nicht.

*Spoiler ab hier*

Die Story wechselt zwischen Polizei, Opfern und Täter hin und her. Die Abschnitte mit der Polizei sind stinklangweilig. Mag daran liegen das die Polizei absolut nichts erreicht in der gesamten Handlung. Ist es noch wem aufgefallen? Hätte der Täter am Ende die Position der Opfer nicht verraten, hätte die Polizei gar nichts gemacht, außer die Identität der Opfer und des Täters raus zu finden, was der Leser sowieso schon weiß.

Die Abschnitte die aus der Sicht von Opfer und Täter spielen, sind schon interessanter, aber nicht viel. Andauernd muss dann erwähnt werden, wie schlimm die Gesellschaft im pösen Internet ist, die Videos des Täters zu gucken, solche Bestrafungsspiele gabs in der Menschheitsgeschichte ja noch nie und wurden nur durchs Internet ausgelöst!!! (Kolosseum? erinnert sich jemand daran?)

Mit einem netten Ende hätte ich noch gerne 4 Sterne gegeben und gesagt, war okay, nettes Buch. Das Ende ist nur leider unfassbar dumm. Der Täter, der übrigens irgendwann in seinem Leben scheinbar die Fähigkeit erlangt hat komplexe Internetseiten mit Videostreams zu erschaffen die absolut nicht nachverfolgbar sind, bekommt eine 7 Jahre Haftstrafe, weil ihm ja angeblich nichts nachgewiesen werden kann und fünf werden abgezogen, weil er diese ja zuvor zu unrecht abgesessen hat. Das ist das dümmste was ich je gelesen habe.

Zusammenfassung des Buches: Buuhuu böses Internet. Buuuhuuu korruptes Rechtssystem :'(
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2014
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich hab daraufhin auch gleich "der Heuchler" (1.Fall ) und
" Karla " ( 3. Fall ) verschlungen. Auch wenn jeder Fall in sich abgeschlossen ist und nicht in der Reihenfolge gelesen werden müssen ist es doch schöner wenn man von Anfang an mit "Mikes" Geschichte leben darf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Nachtkalt: Psychothriller
Nachtkalt: Psychothriller von Mark Franley
EUR 3,49

Karla: Psychothriller
Karla: Psychothriller von Mark Franley
EUR 3,49