Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen6
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. November 2014
Gewiß stellt diese Edition von sinfonischen Einspielungen des jüngst verstorbenen Dirigenten Claudio Abbado so etwas wie eine Botschaft an die Nachwelt dar. Hier einige Bemerkungen zu diesen Aufzeichnungen klassischer Sinfonien. Vor allem seien die Orchester, mit denen Abbado gearbeitet hat, erwähnt, ebenso die Aufnahmedaten. Darüber hinaus folgt - als Orientierung für den potentiellen Käufer - eine kurze Bewertung dessen, was der große Dirigent in dieser Kassette hinterlassen hat (41 CDs).

MOZART: 7 Sinfonien. Mozart Orchestra, 2008-2011. Historische Instrumente jaulen und zirpen, der eigentlich Schwachpunkt dieser Edition.
HAYDN: 8 Sinfonien. Chamber Orchesta of Europe. live, 1987-1990. Anhörenswert, geht aber nicht über Adam Fischers Referenz-Einspielung hinaus.
BEETHOVEN: alle Sinfonien, live 2008, Berliner Philharmoniker. Hinreißend 3., 5. 6. Die 9. leider wenig transparent und wie aus der Ferne.
SCHUBERT alle Sinfonien, Chamber Orchestra of Europe, 1988. Eher konventionell, überwältigend schön allerdings 60 min. "Rosamunde".
MENDELSSOHN: alle Sinfonien, dazu die bekannten Ouvertüren (besonders plastisch die "Hebriden"),London Symphony Orchestra, 1985-1988. Anhörenswert noch immer.
BRAHMS: Sinfonien, Chorwerke (ohne Requiem), Ouvertüren, Serenaden, Haydn-Variationen. Berliner Philarmoniker, 1968,1988-2006. Souverän, obgleich letztlich in gewohnten Bahnen.
BRUCKNER: 1, 5, 7, 9, live (außer 7.) Immer anhörenswert, übertrifft aber nicht die klassischen Bruckner-Zyklen. Ausschwingende Tempi erinnern an Celibidache.
MAHLER: alle Sinfonien, live, Berliner Philharmoniker (2.: Lucerne Festival Orchestra), 1995-2005. Sprengt alle Dimensionen, durchweg überragend, auch tontechnisch. Man glaubt, etwa bei 7. oder 9., mitten im Orchester zu stehen. Der zweite Teil der 8. (Schlußszene aus Goethes "Faust II") wird mir - falls eine subjektive Anmerkung gestattet ist - zum ersten Mal überhaupt begreiflich. Im ganzen epochale, kaum mehr überbietbare Mahler - Darstellungen, ein Non-plus-ultra an Spannung und Intensität.Der live-Charakter der Aufnahmen wird unterstrichen durch das Hineinschneiden von langem Beifall am Ende der Mahler-Sinfonien. War das nötig?
Allein für die Mahler- und einige Beethoven-Aufnahmen ist diese Sammeledition unverzichtbar, wegweisend.
Abbado arbeitet großartig die Architektur der Werke heraus. Die gestreckten Tempi gestatten ein Ausleuchten vieler Details. Abbados Klangregie läßt die Instrumentalgruppen einprägsam hervortreten. Bemerkenswert, wie Abbado überall das Schlagwerk zur Geltung bringt. Dadurch öffnen sich wuchtige, massiv grundierende Klangräume, die jeden oberflächlichen Schönklang (à la Karajan) ausschließen.
Den Tontechnikern der DG gebührt höchstes Lob: Bei allen live-Aufzeichnungen sind kaum Neben- oder Publikumsgeräusche feststellbar.
Nicht zu vernachlässigen: Man hat in dieser Kassette einen Großteil des klassischen sinfonischen Repertoires übersichtlich und auf hohem Niveau beisammen.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2013
wer, wie ich, noch jünger die berliner abbado-ära nach karajan live miterlebte, wird diese
>symphony-edition< cassette zu seinem 80ten (bei seinem berliner mai-konzert eben doch
signifikant wahrnehmbar) mit wissender melancholie betrachten:
abbado war für mich vor allem ein live-dirigent, ein lebendiger performer des konzertauftritts:
die mitschnitte aus luzern mit seinen pers.selektierten orchestern belegen dies heute auch
noch rein cd-akustisch so wie die späten b-phil live-mitschnitte.
as time goes by - diese kompilierte symphony-box ist, sofern nicht schon längst suczessive
im einzelnen bekannt, allemal hörenswert, z.t. erstrangig und z.t. auch zweitrangig bzgl. mozart,
und ohne die besonders hörenswerten aufnahmen von debussy-ravel-berg-prokofiev, den konzerten
mit den div.solisten a-la argerich, pollini u.a., die alle hier nicht nicht integriert sind -
eine symphony-edition eben. jedoch, ein ernster vorbehalt:
abbados beste, nach wie vor hervorragende einspielung der grossen dritten mahler (welt)sinfonie
mit den superben wiener-phil und der grossen jessey norman hätte hier nicht fehlen dürfen.
ein editorisches manko, trotz all des musikalisch überragend guten.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Zu der Musik wurde bereits viel gesagt. Man kann mit Cladio Abbado wenig falsch machen. Seine Mahler Einspielungen gehen unter die Haut. Er verleiht bereits faszinierenden Musik zusätzliche Magie. Man entdeckt immer was Neues und bei 41 CDs gibt es viel zu entdecken. Ich versuche in meiner Rezension auf die technische Aspekte der Box einzugehen.

1. Preis: finde ich absolut attraktiv und unschlagbar, selbst für jemanden, der bereits ein Paar Aufnahmen vielleicht hatte, lohnt sich der Kauf. Alleine der Mahler-Zyklos würde um die 30 Euro kosten, wenn man ihm separat erwirbt.

2. Alle Aufnahmen stammen aus dem digitalen Zeitalter, dementsprechend ist an der Qualität nichts auszusetzen: keine Hintergrundgeräusche, kein Husten, kein Knirschen.

3. CD-Hüllen sind aus Pappe. Cover sind schwarz gestaltet, nach dem Muster: CLAUDIO ABBADO, Komponist, Stück. Die Kanten sind farbig, jede Farbe steht für einem Komponisten, eine Art Code, der durchaus sehr hilfreich ist, vor allem wenn man eine CD aus der vollen Boxen schnell herausholen möchte und nicht ewig nach einem Komponisten rumsuchen.

4. Die Box ist sehr schön und liebevoll gestaltet mit den Fotografien des Dirigenten aus den unterschiedlichen Zeiten seiner musikalischen Karriere. Die untere Seite des Deckels schmückt die Unterschrift des Maestros.

5. Das Booklet ist sehr informativ und ähnelt eher einer kleinen Broschüre. Man findet mehrere schöne schwarz-weiß Fotografien drin und einen übersichtlichen Register am Ende des Booklets.

Ich würde auch 6 Sterne vergeben, bin mit dem Kauf absolut zufrieden. Keine Kritik, nichts auszusetzen, keine Wünsche übrig. Einfach nur kaufen! Es ist eine Freude und ein mindestens 41 stündiger Genuss für jeden leidenschaftlichen Musikliebhaber.
review image review image review image review image
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Abbado hat während seiner langen Karriere immer wieder auf eindrückliche Weise gezeigt, wie klein und bedeutungslos Perfektion sein kann. Nicht, dass ihm Perfektion nicht wichtig gewesen wäre, aber nicht als Grundvoraussetzung sondern als Nebenprodukt. Das Orchester wird von ihm nicht gedrillt und poliert , bis jeder Ton sitzt, sondern er sucht gemeinsam mit ihm den richtigen Ausdruck und die bestmöglich Interpretation. Was ist ein falscher Ton in einer überwältigenden Aufführung. Was soll eine fehlerlose Interpretation ohne Ausdruck?
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Herrliche Einspielungen in bester Qualität machen diese Box zu etwas ganz Besonderem. Eine absolute Empfehlung an alle Abbado-Freunde. Must have!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2014
+ schönes cover
+ klare farbliche Struktur
+ toller Klang
+ schönes booklet

- die Medien id tags stimmen ja gar nicht Da taucht als Albuminterpret Jiří Bělohlávek, oder Franz Welser Most (sic!) auf... ich dachte der Maestro stand immer persönlich am Pult??!??! Und auch die Titelbezeichnungen sind lieblos draufgeschrieben...
Für jemanden der sich das gerne im Auto anhören möchte und dann einen Blick auf das Display werfen möchte um zu wissen was er da gerade hört... der wird manchmal mit m1, m2, m3, m4, Piste5 am Display völlig ratlos im Regen stehen...
SCHADE!!! Das verhindert meiner Meinung nach die 5 Sterne...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen