Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Strandspielzeug Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen6
3,7 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Vinyl|Ändern
Preis:71,57 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. August 2013
fehlen dann auf der Platte einige stücke, die ich gern gehabt hätte.
Die Originalkompositionen sind die Lp aber in jedem Fall wert!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2013
...mal wieder das ein -oder andere Stück...wie so oft bei Soundtracks...
Wenn ich die Musik zum Film haben will - dann komplett...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2014
Die Musik von „The Place Beyond The Pines“ ist das, was den Film für mich ausgemacht hat. Natürlich hatte die frische Erzählweise auch viel damit zu tun, aber der ungewöhnlich dichte Score und Soundtrack macht den Film so umwerfend, wie ich finde. Deshalb war diese CD unumgänglich für mich. Verantwortlich für den Score war Mike Patton, von dem es bislang noch nicht wirklich viel musikalische Filmbeiträge gibt. Egal, sein Werk plus die zusätzlichen Stücke von anderen Interpreten ist ein herrlich abwechslungsreicher Genuss für Freunde melancholischer Soundtracks!

Die Tracks 1 – 12 sind Pattons Score mit gerade mal 31 Minuten, aber ich bin sicher, dass hier der gesamte Score vorliegt. Themen gibt es nicht, wenn überhaupt ein wiederkehrendes Motiv („Beyond The Pines“) dafür aber eine unglaublich dichte Atmosphäre, die den Film so geprägt hat. Auffällig ist der mehrmalige Choreinsatz, der dem ganzen einen wunderschönen, aber auch stellenweise unheimlichen Touch gibt. Ab und zu vernimmt man aber auch eine sehr dezente E-Gitarre oder leise Synth-Effekte. Apropos unheimlich: Besonders der Titel „Handsome Luke“ ist fast schon ein erschreckend, lauter und verstörender Titel. Daneben gibt es aber dezente, aber zugleich bewegende Stücke, wie das markante „The Snow Angel“.
Highlights kann man in dem Score nicht so gut benennen, es ist einer dieser Kompositionen, die man am Stück hören und auf sich einwirken lassen muss. Und dann fällt einem auf, dass die Musik eher wie die Komposition zu einem abstrakten Kunstfilm wirkt... „The Place Beyond The Pines“ ist zwar auch kein typischer Hollywood-Mainstream, aber die Musik wirkt sehr anders, als das, was man sonst so in letzter gehört hat im Bereich Filmmusik.

Erwähnung verdienen aber auch die fünf Stücke, die nicht von Patton sind: Die Songs „Please Stay“ und „The Wolves (Act I And II)“ passen gut zur Stimmung, auffällig und einer meiner Höhepunkte ist aber „Miserere Mei“, das wunderschöne und zu Tränen rührende Chorstück. Auch Ennio Morricone ist mit „Ninnia Nanna Per Adulteri“ zu hören und das zehnminütige „Fratres For Strings And Percussion“ klingt wie ein Stück von Pattons Score, ist aber von Rudolf Werthen und Fiamminghi. Nichts desto trotz ein tolles Stück, erinnert etwas an „Prisoners“ von Johann Johannsson.
Score und Soundtrack ergeben zusammen 58 Minuten Laufzeit, also kein Grund zum Meckern! Natürlich fehlen ein paar Songs und andere Stücke, aber für meine Begriffe ist das Wichtigste vorhanden und das, was vorhanden ist, ist klasse!

Fazit: Fans des Films und Freunde ruhigerer Soundtracks können bedenkenlos zugreifen. „The Place Beyond The Pines“ hat mich musikalisch vollkommen überzeugt, bittersüße Klänge, eine hypnotisierende Atmosphäre und eine Musik, die zum Träumen anregt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2013
Mit dem Soundtrack kann man der Geschichte des Films noch einmal wunderbar nachspüren. Die Musik ist teilweise recht ungewöhnlich und wenig massenkompatibel. Nach dem "Einhören" kann ich aber nicht mehr davon lassen. Die Atmosphäre des Albums ist fantastisch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Es fehlen die beiden düsteren Titel "Trapdoor" von Salem und "Fool's Rhythm" von Two Fingers...

Mir unverständlich, wieso man einen Soundtrack so beschneidet...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Mich hat der Film fasziniert und der Soundtrack daheim versetzt mich hinein in einige Szenen. Ich gebe zu, dass es von den 17 Liedern nur 6 sind, aber das ist ja bei fast allen OST so. Für mich eine klare Empfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
16,99 €
14,49 €