newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

6
3,7 von 5 Sternen
Live 2012 - O2 Shepherds Bush Empire
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:5,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Mai 2013
Nach dem Abgang von John Sykes hat Scott Gorham das Steuer der Blech-Liesel in die Hand genommen und mit Ricky Warwick einen neuen Sänger an Bord geholt. Mittlerweile hat dieser seinen Gesangsstil optimal an die Lizzy-Kracher angepasst, ohne die Songs verbiegen zu müssen. Mit Damon Johnson steht ein zweiter Gitarrist an Gorhams Seite, der fetzig und punktgenau Riffs und Soli aus dem Ärmel schüttelt, gleichzeitig aber jederzeit Teamplayer bleibt. Gemeinsam mit Darren Wharton, Marco Mendoza und Ur-Lizzy Brian Downey arbeitet sich die Truppe durch ein Best-of-Set, das zwar keine großen Überraschungen bietet, aber dennoch Spaß macht. Highlights sind die ausgedehnte Version von Whiskey in the jar und das betont bluesige Still in love with you. Der Sound der Aufnahme ist relativ rau, aber ausreichend ausgewogen. Lediglich die Keyboards gehen meist unter, doch das war bei Thin Lizzy ja nie anders.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Sehr schöner Live-Mitschnitt aus Ende 2012 der Mannen um Scott Gorham und Brian Downey. Hier muss keiner Angst haben, dass das Erbe von Phil Lynott mit den Füßen getreten wird.

Erstaunlich nahe an der m. E. besten Lizzy-Formation mit den melodischen Twin-Lead-Gitarren, auch die überwiegenden Songs aus der Zeit. Der zweite Lead-Gitarrist Damon Johnson ersetzt Brian Robertson als wäre nichts gewesen. Ricky Warwick klingt ähnlich wie der natürlich unvergessene Phil Lynott, imitiert ihn aber nicht. Sein Gesang stört die Lizzy- oder Lynott-Songs nicht. Hier passt das anders, als der Versuch von Queen mit Paul Rodgers oder - mindestens anfangs - Brian Johnson anstelle des unvergesslichen Bon Scott.

Man kennt alle Songs. Doch die längeren Versionen, so auf CD1 ANGEL OF DEATH, 6:44m, und STILL IN LOVE WITH YOU, 9:20; CD2 WHISKEY IN THE JAR, 8:33, das unvergessliche EMERALD, 4:17m, mit schönen Soli, COWBOY SONG, 6:39m, (THE)BOYS ARE BACK IN TOWN, 5:39, ROSALIE, 9:48, und BLACK ROSE, 9:17, erzeugen Bright Eyes (Keep on Burning).
Alle Songs beinhalten die fliegenden Twin-Lead-Gitarren im Formationsflug. Hardrock, aber melodisch eben, wie sie es damals erfunden haben (behaupte ich einfach einmal).

Der Nachfolger erfolgt unter neuem Namen, ein anderes Kapitel.
4,5 Sterne sind gerechtfertigt; sehr fixe Lieferung.
MM
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. September 2014
Bei der vorliegenden Veröffentlichung hatte ich mich sehr gefreut endlich mal was von den"Neuen"Thin Lizzy Live vorliegen zu haben!Auch die Songauswahl ist Klasse!Und dann nur 3*????Ja......der Sound ist Sch.....!Egal wo und wie ich die CD höre-Total übersteuert! Ob auf meiner Anlage (Bose),beim Kumpel (Sony)oder mit Kopfhörer (Teufel Aureol)-EGAL! Sobald man Schmackes gibt,sprich laut aufdreht, ist alles total verzerrt. Ich bin enttäuscht und entsetzt!Werde weiter Live and Dangerous oder die Black Star Riders (wenn es was Neues sein soll!)hören!Das macht jedenfalls Spass!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2013
Musik: Setlist zwar nichts Ungewöhnliches, aber hervorragend gespielt. Auch der Gesang gefällt mir gut. Vom Druck her stehen sie der Ära von John Sykes in nichts nach. 4 Sterne würde ich vermutlich der CD geben.
Sound (als mp3): katastrophal. Auf herkömmlichen MP3-Playern schon nervig anzuhören, da oft knapp übersteuert. Dann zum ipod konvertiert. Hier geht gar nichts mehr. Die 7 Euro hätte ich auch in nen Tümpel werfen können.

Um Kommentaren vorzubeugen: Ich beurteile meinen Gesamtkauf. Und wenn ein Album als MP3 verkauft wird, sollte man es zumindest nicht übersteuert sein. Das es geht, beweisen andere Künstler/Soundstudios (bspw. Black Star Rider (-> es geht doch) oder Maiden live 88)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Viele Klassiker, ähnlich dem Programm der Live and Dangerous Tour, instrumental überzeugend dargebracht, Schwachpunkt ist der doch recht aufgesetzte Gesang, der einem Phil Lynott leider nicht gerecht wird und daher streckenweise fast störend wirkt. Als Souvenir für Alle die "live" dabei waren sicher gut geeignet, für alle Anderen gilt nach wie vor, die L&D CD als Benchmark.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2013
Thin Lizzy at it's best. Super eingespielt, viel Spielfreude, die man hört und alle Klassiker der Band sind dabei. Da lohnt das öfter reinhören allemal.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen