holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Wein Überraschung Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

2,6 von 5 Sternen9
2,6 von 5 Sternen
Plattform: PC Download|Version: Standard|Ändern
Preis:9,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. September 2013
Die Frustration begann bereits zu beginn, da sich das Spiel nicht vernünftig starten lies. Einige Google-Klicks später stellte sich heraus, dass ist ein bekanntes Problem. Also die ein oder andere Datei umbenannt, umgespeichert, Patch installiert und Grafikeinstellungen geändert, dann konnte es endlich losgehen. Ziemlich ärgerlich und ich hätte dadurch erst fast gar nicht begonnen. Nachdem ich jetzt eine Weile problemlos spielen konnte, ergibt sich der nächste Bug. Naja, wieder Patch installiert, aber nichts zu machen. Ich habe auch keine Lust mehr, mehr Fantasie und Kraft in das Starten eines Spiels zu investieren als in das lösen der vermeintlichen Rätsel.

Damit, nie wieder!!! Es gibt viele Adventures die ich bereits gespielt haben, noch nie hatte ich soviel Probleme wie mit diesem.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2014
Leider haben sich die Befürchtungen bestätigt.
Wie bei anderen Käufern läuft dieses Spiel nicht auf meinem Rechner (Windows 7, 64 Bit).
Nach mehreren Versuchen wie Änderung der Modis, Versuchsreihen aus Foren, leif das Spiel noch nciht.
Daraufhin schrieb ich eine E-Mail an den Hersteller. Eine Antwort auf eine Lösung dieses Problems gab es nach ca. 1 Woche nicht.
Es gibt keine Lösung für dieses Problem.
Das Spiel läuft bei mir auf einem alten Rechner mit Windows XP einwandfrei.
Für alle anderen gilt, Finger weg!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
Dieses Spiel hat mir gut gefallen..auch wenn nicht alle Lösungswege zum Ziel logisch für mich waren. Manchesmal muss man Sachen finden, kombinieren etc...und würde beinahe selbst nicht auf die Idee kommen...also ein bisserl Schummeln musste ich dann schon;)
Die Grafik ist gut, die Stimmen recht überzeugend (deutsche Version).
Die Geschichte an sich hat gruselig-lustig bis schrullige Momente.
Schade ist dass der zweite Teil der Story, der (ich glaube 2011) erscheinen sollte nicht fertig gestellt wurde...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Leider läuft das Spiel nicht auf jedem Laptop. Man muss hier auf die richtige Grafikkarte achten. Das Spiel an und für sich hat eine ansprechende Grafik, niedliche bis witzige Charaktere und erfüllt seinen Unterhaltungszweck.
Gelegentlich ist der Lösungsweg etwas unlogisch (oder liegt es an mir?!). Trotzdem werde ich sicher noch die ein oder andere Minute spielen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2013
Lange im Kasten verstaubt, jetzt endlich gespielt. Um das Fazit gleich vorweg zu nehmen: "A Vampyre Story" hat sehr gute Ansätze und einige tolle Momente, kann insgesamt aber nicht ganz überzeugen und vergeudet letztlich einen Teil seines wahren Potentials.

Fangen wir mit dem Positiven an: Die Atmosphäre des Spieles stimmt - ohne Wenn und Aber. Der grafische Stil ist durchgehend gelungen und stellt das düster-komische Geschehen in Draxsylvanien perfekt dar. Auch die Musik, die sich mit jeder Location ändert, kann überzeugen und wurde sehr passend gewählt. Die Dialoge, die vor Anspielungen auf Musik, Filme und andere Spiele strotzen, sind meiner Ansicht nach - mit wenigen Ausnahmen - ausgesprochen witzig. Sogar die Synchronsprecher bzw. die Übersetzung sind ausnahmsweise einmal gut ausgewählt worden. Und last but not least haben es die Programmierer tatsächlich geschafft, die gute, alte Point & Click-Atmosphäre in die Gegenwart zu übertragen. Sogar Zugeständnisse an die Moderne, Beispielsweise der Hotkey für klickbare Objekte und die Möglichkeit, die Spielfigur beschleunigt durch die Kulissen zu bewegen, wurden gut eingebunden. Auch dass es neben der eigentlichen Spielfigur "Mona" noch einen Begleiter (die Fledermaus "Froderick") gibt, ist eine gute Idee - manche Aufgaben lassen sich nur mit Teamwork lösen.

Optisch, akustisch und atmosphärisch ist "A Vampyre Story" also sehr gut gelungen. Es gibt allerdings einige Probleme, die das Spielvergnügen erheblich mindern. Größtes Ärgernis: Die Rätsel sind teilweise derart unlogisch und an den Haaren herbeigezogen, dass man sich fragt, wie man ohne Komplettlösung vorankommen soll. Vom Schwierigkeitsgrad her, hat wohl "Maniac Mansion" Pate gestanden... Zweiter Punkt ist die Bedienung. Die klassischen Verben ("Gehe zu..." usw.) gibt es natürlich nicht mehr. Das Interface besteht aus vier möglichen Aktionen ("Schauen" - "Sprechen" - "Nehmen" - "Fliegen"), zusätzlich gibt es ein Inventar, in dem Gegenstände automatisch abgelegt werden. Zumindest, wenn die Spielfigur gerade "Lust" dazu hat - wenn nicht, "merkt" sie sich, wo ein wichtiger Gegenstand liegt und holt ihn im Bedarfsfall. Klingt kompliziert? Naja, zumindest ein wenig. Insgesamt sind Interface und Bedienung jedenfalls wenig intuitiv und eher schwerfällig. Vor allem die "Merkfunktion" im Inventar ist ein Ärgernis und sorgt für lästige Unterbrechungen im Spielfluss: Jedes Mal, wenn ein "gemerkter" Gegenstand verwendet wird, "teleportiert" sich die Spielfigur dorthin, wo er liegt und wieder zurück. Das dauert seine Zeit und ist meiner Ansicht nach vollkommen überflüssig. Ein möglicher Sinn dieser Vorgehensweise könnte sein, dass die Programmierer die Spielzeit ein wenig strecken mussten - das ist nämlich ein weiterer Kritikpunkt. "A Vampyre Story" ist im Endeffekt sehr kurz, eigentlich zu kurz für ein Vollpreis-Spiel. Mittlerweile ist das Produkt ja sehr günstig zu haben, deshalb kann man den Punkt heute eigentlich vernachlässigen - zum Erscheinungszeitpunkt wäre das ein klarer Grund für eine Abwertung gegeben.

Als letzten Punkt möchte ich die Story ansprechen. Großen Tiefgang habe ich mir an dieser Stelle ohnehin nicht erwartet - aber was "A Vampyre Story" letztlich bietet ist nicht mehr, als ein Ansatz für eine gute Geschichte. Das Spiel besteht eigentlich nur aus einer einzigen Aufgabe - aus dem Schloss und letztlich aus dem Land zu entkommen. Das alles funktioniert sehr linear - alternative Lösungswege oder Möglichkeiten, Aufgaben in einer anderen Reihenfolge zu lösen, gibt es nicht. Diese Geradlinigkeit und die eindimensionale Hintergrundgeschichte lassen den Wiederspielwert gegen Null tendieren. Auch das ist schade - einige Verstrickungen in der Story hätten dem Spiel sicher gut getan.

Letztlich ist "A Vampyre Story" ein netter Zeitvertreib für frustresistente Abenteuer, die sich gerne an unlogischen Rätseln die Zähne ausbeißen. Nicht mehr und nicht weniger. Da retten auch die witzigen Einfälle, die nahezu am laufenden Band zu bemerken sind, nicht viel. Schade, es hätte mehr draus werden können/müssen. So reicht es nur für magere drei Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2015
Habe das Spiel herunter geladen und installiert, sobald ich es starte bekomme ich die Fehlermeldung: "main.exe funktioniert nicht mehr, es wird nach einer Lösung des Problems gesucht", was nach einer kurzen Zeit erfolglos abbricht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2014
Spiel läuft nicht... Keine Lösung für, also Geld zum Fenster rausgeworfen... Daumen hoch... War das letzte mal... Nächstes mal nur nicht mehr als Download und sandiger zurück geben...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
Wer Fan von Guybrush (Monkey Island) ist, wird auch dieses game lieben. Es ist niedlich gemacht, mit dem gewissen Touch an Kombinationsgabe und auch mal verzweifeln. Mit ein wenig denken, aber eher nicht allzu logisch, wie bei Guybrush auch, kommt man vielleicht auch ganz ohne Hilfe zum Ende. Ich kann es empfehlen, wenn man gerne tüftelt und auch mal ohne ein gelöstet Problem den PC ausschalten kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
Auch nach langer Probiererei, bleibt eine Reaktion des Spiels komplett aus! Reine Geldverschwendung! Schade, da das Video sehr nett ausgesehen hat!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

1,20 €
9,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)