Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Superbe Doppelbedienung der Schmutzer! - darkscene.at
Kaum war er zurück, da zog er wieder von dannen. Die Rede ist natürlich von Gitarrist/Komponist/Produzent Peter Wichers, welcher nach dem umjubelten Comeback zu Soilwork 2008 erst letztes Jahr entschied, abermals neue Pfade zu beschreiten. Kann das Sextett, das auf dem 2010er Rundling "The Panic Broadcast" (noch unter Mitwirkung von Wichers) einen klaren...
Vor 21 Monaten von Werner G. veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Hatte mir mehr erhofft
Bei 20 neu veröffentlichten Titel ist es schwer das Niveau hoch zu halten. Mit der ersten CD bin ich nicht richtig warm geworden. Dafür hat mich die zweite CD entschädigt. Die ist gut geworden. Bei diesem Album ist intensives Reinhören Pflicht.
Vor 15 Monaten von King-Fan veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk!, 10. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (MP3-Download)
Vom Ersten bis zum letzten Song ist zu erkennen das Soilwork nun endlich wieder eine eigene Richtung einschlagen.
Auf "The Living Infinite" kehren sie nun zu ihren Ursprüngen zurück mit gewohnt schwedischem Flair der ersten Werke.
Die "Stil-Suche" auf den Vorgängeralben ist somit beendet.
Klar die anderen Alben empfand ich auch für gut bis sehr gut, aber es fehlte immer das gewisse Etwas.
Auf der aktuellen "Platte" sind auch nach wie vor hervorragende, wie auch nicht so geniale Titel zu finden.
Fazit ist jedoch... über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.
Dennoch empfehle ich dieses Soilwork-Album jedem Fan der Band, als auch jedem Metaller der auf genial arrangierte Hymnen steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ∞∞∞ Hier wird Geschichte geschrieben! ∞∞∞, 6. März 2013
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (Audio CD)
∞∞∞

Das Album ist ja bekanntlich das erste Doppelalbum in der Geschichte des Melodic Death Metals und darüber hinaus auch wahrscheinlich jetzt schon eines der Besten. Während In Flames in den letzten Jahren doch etwas nachgelassen haben wird Soilwork immer besser. Mit The Living Infinite können sie problemlos an frühere Meisterwerke wie Natural Born Chaos, Stabbing The Drama und dem ebenfalls extrem starken Vorgänger The Panic Broadcast anschließen.

Das Album hat meiner Meinung nach keine Lückenfüller oder Durchhänger und das immerhin bei einer Spielzeit von fast 85 Minuten! Die Songs sind sehr sehr divers: Es gibt typische Soilworksongs wie This Momentary Bliss oder Rise Above The Sentiment, schnellere Nummern wie Spectrum Of Eternity, Leech oder Let The First Wave Rise, balladeske Songs wie Antidotes in Passing, zwei Instrumentalnummern und auch getragenere Songs wie Memories Confined oder Owls Predict, Oracles Stand Guard. Die Band zeigt definitiv, dass sie auch ohne Peter Wichers Wahnsinns-songs schreiben können. Der neue Gitarrist David Andersson hat immerhin einen Großteil der Songs fabriziert.

Weiters anzumerken ist, dass der Anteil an Blastbeats von Verbeuren definitiv gestiegen ist und die Texte überraschend melancholisch ausgefallen sind.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass diese bereits äußerst talentierte Band immer besser wird, allen voran Björn Strid, dessen Stimme hier einfach nur mehr Wahnsinn ist!

∞∞∞∞
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig gut, 4. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (Audio CD)
Das neue SOILWORK Album finde ich mal wieder richtug gut.
Aber ich musste das ganze Album 4-5 mal durchhören das es gezündet hat.
Nach den letzten sehr schlechen Alben mal wieder was feines :-)
Freue mich auf Wacken um SOILWORK mal wieder live zu sehen.

Schönen Tag noch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder..., 3. März 2013
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (Audio CD)
...ein richtig überragendes Album der Herren von Soilwork! Denn für mich gab es seit "Figure Number Five" kein durchweg gutes Album mehr und "The Panic Broadcast" fand ich persönlich doch arg bieder.
Aber nun, das neue Album, und endlich wieder einfach nur geil! Durchweg ganz hohe Qualität, mit teils eingängigen, teils aggressiven Teilen, aber immer mit "soilworktypischem" Sound und eigentlich keinem einzigen Ausfall, und das bei 20 Songs. Klare Anspieltipps:
- This Momentary Bliss
- The Living Infinite I/II
- Long Live The Misanthrope
- Rise Above The Sentiment
- naja, aber eigentlich so ziemlich alle! Der einzig "schwächere" Song, der bei mir nicht so recht zünden will, ist gleich die Nummer 2 "Memories Confined". Ansonsten, wirklich, richtig gutes Material. Klare Empfehlung! (Und wenn man so will: im Vergleich zur letzten In Flames ein richtiger Tritt in den A****! ;-) )

PS: Und wenn das Werk dann ein paar Mal rotiert ist...dann entdeckt man auch die absolut genialen Momente....! Dazu zu zählen sind z.B. (!) das absolut übermäßige Instrumental "Loyal Shadow", das einen einfach fesselt und das Ende von "Parasite Blues", das es mit "Soilworker's Song Of The Damned" aufnehmen kann...dass Album wird mit jedem Durchlauf besser....Fettes Grinsen ist da vorprogrammiert! Mehr ist dazu nicht zu sagen...einfach, gehört GEHÖRT!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frühlingsgefühle, 2. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (Audio CD)
Während mich beim guten, wenn auch nicht herausragenden Vorgänger die Art des Scream-Gesangs störte, knüpft Speed mit The Living Infinite diesbezüglich wieder an alte Qualitäten an. Sehr rauhe und weniger gepresste/geschriehene Scream-Einlagen mit exzellenten, klar gesungenen Refrains machen The Living Infinite aus. Die Melodien & Refrains klingen allesamt etwas poppiger und eingängiger als noch die letzten 5 Jahre und passen super zur aktuell sonnigen Stimmung draußen! :-)

Auch gefällt mir der "neue" Solo-Gitarren Sound, der etwas ans Keyboard erinnert, wobei die Gitarrensoli an sich erfrischend experimentell und teilweise sogar ein wenig chaotisch klingen. Lockert das Ganze ein wenig auf, mir gefällts! :-) Überrascht war ich auch, dass es in den insgesamt 20 Songs für mich keinen einzigen Ausfall gab, und allenfalls ein bis zwei (nur) solide Stücke. Meiner Meinung sind hier sogar einige der besten Soilwork-Songs überhaupt enthalten.

Was die technische Seite anbelangt (ob Gesang, oder Instrumente), braucht man als Soilwork-Fan nach The Panic Broadcast wie ich finde sowieso kein Wort mehr verlieren, denn Soilwork reiht sich gemäß meiner Erwartung auch mit der neuen Scheibe ganz oben ein.

Einige Highlights:

-> Tongue
-> The Living Infinite I/II
-> Owls Predict, Oracles Stand Guard
-> Loyal Shadow + Rise Above The Sentiment
-> Vesta
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Living Infinite FORCE :-), 17. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (Audio CD)
Geiles Album, hab mir den Voränger mal wieder rausgekramt, der ist zum direkten Vergleich eher lahm oder ein lauer Aufguss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch immer ganz weit vorne., 3. März 2013
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (Audio CD)
Ich werde jetzt sicher von etlichen Leuten gesteinigt aber meiner Meinung nach sind die Soilwork Alben ohne Peter Wichers besser als mit ihm. Das bedeutet nicht,dass die Scheiben schlecht sind. Ich sehe nur zwei Gründe:
1. Die Hitdichte ist grösser,sprich die Melodien und Strukturen treffen eher meinen Geschmack.
2. Die Band hat eine stärkere Dynamik. Sonst hat man sich immer zu viel auf Wichers verlassen. Nun ist die gesamte Truppe mehr gefordert und das tut Soilwork verdammt gut.
Kommen wir zum Album. Ich finde es erstmal sehr mutig,eine Doppel CD an den Start zu bringen. Die Gefahr besteht nämlich,den Spannungsbogen über die gesamte Zeit nicht aufrecht erhalten zu können. Das ist den Jungs zum Glück nicht passiert. Das Werk hat die sehr gesunde Mischung aus Vollgas und auch den ruhigen Momenten. Da kommt auch die oben erwähnte Gruppendynamik zum Tragen. Ich bin ja immer wieder beeindruckt,was der gute Björn Speed Strid für ein geiles und variables Organ hat. Seine Stimmfarbe trifft mich irgendwie so,dass mir teilweise eine wohlige Entenpelle entsteht. Die detailreiche Ausarbeitung der Songs ist ein weiterer Pluspunkt. Mit einmaligem Anhören ist es da nicht getan. Wäre auch Quatsch,denn das Album MUSS zigmal gehört werden. Nur so wird es besser und besser.
Die Produktion lag in den Händen des Schweden Jens Bogren,der auch das letzte Kreator Meisterwerk veredelt hat. Also auch da alles State of the Art.
Fazit von The Living Infinite: Das ist ganz große Kunst,macht Spaß,hat Tiefgang und ist auch was für länger und nicht nur der kleine Metalhappen für zwischendurch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hoch hinaus!!!, 3. März 2013
Von 
Stefan Baudrexl "EternalScream" (Nordhausen, Thüringen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (Audio CD)
Mit diesem Album heben sich Soilwork selbst in ungeahnte Höhen! Wurde die Idee eines Doppelalbums anfangs noch belächelt, entpuppt sich The Living Infinite nun als ein wahrer Meilenstein in der Banddiscographie und erstaunt selbst Soilwork-Fans der ersten Stunde. Es gibt keinen Song, der aus dem Rahmen fällt und als Gesamtkunstwerk funktioniert das Album grandios. Von Brachial bis emotional ist alles vertreten und in dem typischen Soilwork-Sound vertont. Jeder Metal-Fan kann hier bedenkenlos zugreifen! Und Fans von Soilwork sowieso.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nett,aber....., 2. März 2013
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (Audio CD)
die neue soilwork ist technisch,wie im songwriting schon auf sehr hohem niveau.allerdings entwickelt sich die band annähernd nicht mehr weiter......leider.als alter soilworkfan kaufe ich mir die scheibe definitiv nicht,da die neuen songs auch nur variationen des selben stils sind.wie gesagt,das ist jammern auf sehr hohem niveau,aber ich muss meine plattensammlung nicht noch um eine ähnlich klingende scheibe erweitern.ein bisschen mehr innovation hätte ich hier generell schon erwartet.v.a. weil die scheibe ja schon als highlight des jahres gekürt wird.
neulingen des genres kann man die lp nur empfehlen,aber einem alten hasen wird hier leider wieder dasselbe in varition geboten.sorry,da habe ich wohl etwas mehr erwartet.......

p.s.....ja, ich habe die scheibe mehrmals & im ganzen gehört.
rezensionen sind persönliche meinungen & keine generelle kaufberatung....nur so als tip.tut mir leid,wenn ich deine lieblingsband etwas kritisiere,aber 25 jahre deathmetal-erfahrung & ne wirklich sehr,sehr grosse plattensammlung qualifizieren meiner meinung nach schon zu etwas kritik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein excellentes Meisterwerk!, 3. März 2013
Rezension bezieht sich auf: The Living Infinite (Audio CD)
The Living Infinite ist definitiv ein Meisterwerk! Auf der einen Seite sind die Songs auf einem sehr hohen Niveau, sowohl melodisch als auch lyrisch.
Zum anderen liegt es auch an der Vielfalt der Stücke die teilweise sehr unterschiedlich von der Art und vom Tempo sind.
Für mich ist es eines der besten Alben - wenn nicht sogar das beste- von Soilwork.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Living Infinite
The Living Infinite von Soilwork
MP3-Album kaufenEUR 10,89
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen