Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

  • GRID 2
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
32
4,2 von 5 Sternen
Plattform: Xbox 360|Ändern
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juni 2013
Tja ich schreibe eigentlich nicht über GRID (2), sondern über ein überdurchschnittliches Rennspiel, welches (leider) nicht viel mit dem sehr guten ersten Teil zu tun hat. Noch arcadelastiger, keine Cockpitsicht, weniger gutes "Driften" und kein Team/Sponsoring mehr - schade.
ABER wer mal ab und zu ein paar Runden drehen will und gut unterhalten werden möchte greift zu. Sehr gute Grafik (allgemein) und schöne Lichteffekte (im speziellen), ich rase zurzeit auf XBoX 360. Die zufallsgenerierten Rennen bringen etwas frischen Wind in den Rennalltag ; )

An alle Anderen: GRID Reloaded!!!
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Tja, warum hat Codemasters aus einem richtig gutem Acarde-Racer einen solchen Unsinn gemacht?

Teil 1 fand ich sehr genial: tolle Rennstrecken, tolle Autos, ein guter Karrieremodus mit interessantem Sponsoring und Teamkollegen.

Teil 2? überwiegend Stadtkurse oder enge Bergstraßen (keine Auslaufzonen; keine ordentliche Streckenführung; fast jede Berührung der Begrenzung oder kleine Kollisionen mit Gegnern enden im Totalschaden/Rückspulen); zu Beginn fast ausschließlich Ami-Autos (klar sind die "cool", aber doch nicht zum Rennen fahren, sondern nur zur Show) und Japaner (teilweise ok, aber insgesamt sehr sehr viele Hecktriebler).

Ich will jetzt nicht alles aufzählen, was mir nicht gefällt, da es eigentlich ALLES am Spiel ist. Sogar die tolle Grafik hat den Nachteil, dass das Spiel anfängt zu ruckeln, sobald mehrere Autos im Bild sind und evtl. noch Rauch dazu kommt (auf der XBOX360). Das führt dazu, dass die ohnehin schon träge Steuerung überhaupt nicht mehr zu bedienen ist.

Ich habe mich jetzt soweit durch die Events gekämpft, dass die eigentliche WSR-Serie angefangen hat, da ich hoffte, nun endlich auf richtigen Rennstrecken mit richtigen Rennwagen fahren zu können... aber es geht einfach weiter (selbe Strecken, ab und an mal ein neues (Straßen-)Auto).

Mein Fazit: ich werde das Spiel wohl wieder verticken und GRID 1 rausholen. Wer auf Spiele wie aktuelle NFS-Teile und Forza Horzion steht kann wohl auch was mit GRID2 anfangen, allen anderen kann ich nur dringend vom Kauf abraten!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Race Driver Grid 2 ist ein wirklich solider 50-50 ( Arcade-Simulation) Racer.
Es macht wirklich urst Laune mit verschiedensten Autos durch die Städte der Welt zu fahren und sich jede Runde aufs neue zu übertreffen.
Durch die Inszenierung der Karriere kommt des öfteren das Gefühl hoch, man sei selbst im TV und die ganze Welt würde über einen Sprechen.

Hier mal nen paar Punkte:

Grafik: 10/10. Ganz klar hat Codemasters hier einen Racer auf die Welt losgelassen von dem man seine Augen nicht mehr losbekommt. Wer die Möglichkeit hat, sollte die Grafik auf das Maximum stellen und sich einfach nur zurücklehnen( PC ). Aber auch auf der Konsole sieht das Spiel wirklich stark aus!

Sound: 8,5/10. Aktuell ist es so, das die Motorengeräusche gut rüberkommen. Auch die Umgebungsgeräusche sind als solche wahrnehmbar und Infos vom Team, die gerade gesprochen werden und man durch einen kleinen Tunnel fährt werden gut leicht verzerrt. Einziges Manko hier:Bei einigen Unfall Momenten wirkt der Sound leicht hohl und unbeholfen, was aber mit Sicherheit in Form eines Updates ausgebessert wird.

Gameplay: Hier kommt der Knackpunkt. Ich habe nun schon einige Rennen gefahren und glaube nun ein Urteil treffen zu dürfen. Die Steuerung der Boliden sieht in Videos sehr leicht aus, was sie im Endeffekt auch ist, aber leider etwas Schwammig. Sie is nicht zu 100 % direkt, was man aber eigendlich nur dann merkt, wenn man wirklich Bestzeiten fahren möchte.
Dann die KI's: Naja, ganz so gesund sindse ja nicht im Kopf. Kleines Beispiel von vielen: Ich fahre die Ideallinie um eine Persönliche Bestzeit zu fahren. Möchte in die Kurve einlenken und BUMM, liege ich am Rand und betrachte mein Kaputtes Auto. Die KI's wirken an sich wie Testdummies die eher gegen sich selbst, als für den Sieg fahren. Natürlich fahren die auch fast perfekte Runden auf den höheren Schwierigkeitsgraden, aber wenn man in der Nähe ist, wirken sie wirklich sehr stark Unfallfixiert.
Aber alles in allem dennoch eine 8/10 durch den enormen Spielspass.

Update zum MP: Der Multiplayermodus gehört ja mittlerweile zur Grundausstattung eines Racers, wie auch in Grid 2.
Wir erstellen uns ein Profil und versuchen mit einem Leihwagen, oder dem eigenen Hab und Gut unser ansehen zu verbessern, indem wir in verschiedensten Events gegen Fahrer aller Welt antreten.
Das finden einer Gruppe geht recht flott von der Hand und der Start des Rennens ebenfalls.
Natürlich überwiegt hier wieder das " crashen " was aber in manchen Situationen am Server liegt, da dieser nicht immer 100%ig hinterher kommt.
Aber alles in allem eine wirklich lustige Sache. Potenzial zum Suchtfaktor!!!

Update zum Splitscreen: Also hier bin in in der Boxversion leider etwas enttäuscht. Es sieht nicht wirklich gut aus. Aber ansonsten ein Top Game!

Als Fazit nehme ich also, wer einen guten Racer mit wirklich, wirklich sehr guter Grafik sucht, und gerne verschiedene Events fährt, der ist bei Grid2 an der richtigen Stelle.
Codemasters hat bewiesen, das ein Spiel mit Bombengrafik, auch allerhand bieten kann.

In dem Sinne

Frohes fahren!
55 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2013
Die Grafik gefällt mir wirklich gut und es ist ein toller Arcaderacer, der mit dem normalen Controller optimal zu handeln ist. Nicht so doll ist, dass man nicht einfach mal schnell ein paar interessante Autos auf einer frei wählbaren Strecke fahren darf.....aber sonst mag ich nicht meckern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2015
Ich habe dieses Spiel meinem Sohn geschenkt. Dieser war total begeistert, . Ich kann zu dem Inhalt daher nichts sagen. Sehr schnelle Lieferung. Gutes Preis-Leistungsverhältnis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2015
Ich habe den ersten teil schon gefeiert der 2te hat eig verbesser aber da ich es gebraucht habe kann ich es nicht online spielen da sollte man dazu schreiben ;I
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Als vor nunmehr 6 Jahren Grid auf den Markt kam war ich total geflasht! Geniale Optik, ein atemberaubendes Schadensmodell und Rennen die einen das Adrenalin hochtreiben! Nun ist es endlich soweit und die Fortsetzung, des meiner Meinung nach besten Racers aller Zeiten ist da!!!! Amazon sei Dank, bei mir schon seit dem 29.05.2013. Somit hatte ich genug Zeit um hier meine Eindrücke und Erfahrungen zu teilen.

- Singleplayer:
Wie bei anderen Games von Codemasters hat auch der Singleplayer von Grid 2 eine Story spendiert bekommen, welche aber nicht so aufdringlich und „fast nervig“ ist wie in Dirt 2. Über die Story brauche ich an dieser Stelle wohl nicht weiter zu schreiben, da ja eh schon alles in der Amazon-Produktbeschreibung zu lesen war und es jetzt wirklich nichts herausragend-innovatives ist. Trotzdem entsteht eine tolle Atmosphäre im Game, welche fesselnd ist.Ihr bekommt Einladungen zu den verschiedensten Events und müsst bestimmte Aufgaben im Rennen erldedigen, diese reichen von einfachen Duellen bis hin zu "schlage eine bestimmte Zeit" oder "überhole so viel Verkehr wie möglich"! Wirklich Klasse! Das tolle dabei ist, man muss am Anfang nicht mit kleinen Sportwagen vorlieb nehmen, sondern darf sich gleich hinter Muscle-Cars setzen und es krachen lassen.
Eine der besten Codemasters Innovationen ist auch wieder mit dabei, wenn auch in abgewandelter Form. Begeht man einen Fahrfehler kann man die letzten Augenblicke noch mal zurückspulen und die Fahrweise korrigieren. Man kann aber nicht vor und zurückspulen wie früher, sondern nur noch zurück und an der gewünschten Stelle stoppen. Dies macht es ein bisschen schwieriger und fördert die Motivation.

- Steuerung:
Wie bereits im Vorgänger geht die Steuerung absolut flott von der Hand und ist die perfekte Mischung zwischen Arcade und Simulation. Insgesamt ist alles extrem direkt und präzise! Sowohl Einsteiger, als auch Profis werden abgedeckt. Glücklicherweise geht Codemasters nicht den Weg wie zig andere Entwickler und macht auf Teufel komm raus eine brutalo-Simulation, bei der normale Gamer, welche nicht mehr als 1 Stunde am Tag zocken können, auch eine Chance haben im Spiel erfolgreich zu sein 

- Grafik:
Ein Mega-Highlight ist die Hammer-Grafik, wie schon beim Vorgänger. Die Strecken strotzen vor Details, die seinesgleichen suchen. Vor allem bei den Straßenrennen durch Chigaco, Miami, Dubai oder Paris, läst Codemasters die Muskeln spielen. Details ohne Ende und Effekte soweit das „Auge“ reicht. Von einachem Lensflare bishin zu Staub in der Luft und feinen Sonnenstrahlen durch die Straßenschluchten. Vor allem ist diesmal das Geschwindigkeitsgefühl deutlich höher als beim Vorgänger. Auch die Modelle der verschiedenen Wagen sind sehr beeindruckend, erst recht wenn man crasht und das Schadensmodell an der Reihe ist, wird es spektakulär. Ich habe noch nie so gute Crashes in einem Racing-Game gesehen, bei dem praktisch alles durch die Luft fliegt, was zerstört werden kann. Einfach der Hammer!!!!
Das beste ist, es ruckelt nichts!!! Rein gar nichts :-)

- Sound:
Wie im Vorgänger donnert auch hier wieder ein genialer Motorensound aus den Boxen meines Fernsehers. Auch wenn es kracht, ist es ein wahrer Ohrenschmaus. Auch bei Grid 2 wird man wieder persönlich angesprochen, somit wird man stärker ins Game hineingezogen.

- Multiplayer:
Lass ich jetzt mal weg und mache später einen Nachtrag, da noch so gut wie gar nichts in diesem Modus los war, vermutlich aufgrund mangelnder Verbreitung des Games. Wird sich aber bestimmt in den nächsten Tagen ändern.

+++ Nachtrag zum Multiplayer (31.05.)
Mittlerweile ist Online ordentlich was los! Auch hier ist Grid 2 absolut top!!!! Nichts ruckelt, alles bleibt absolut stabil und trotz der vielen online-Kontrahenten wird nicht an den Details gespart! So muss ein online-Modus aussehen!
+++ Nachtrag Ende +++

- Fazit:
Wiedereinmal hat Codemasters ein Rennspiel-Meisterwerk abgeliefert, welches deutlich die Pole Position einnimmt. Wer auf knallharte Simulationen steht ist hier fehl am Platz; Liebhaber von Edel-Rasern mit Mega-Optik und jede Menge Atmosphäre, gepaart mit einem Einschlag Arcade-Simulation sind hier genau richtig. Fans von Race Driver Grid schlagen zu. Neu-Einsteiger in die Serie lassen sich berauschen von einem unvergleichlichem Racing-Game! Ich finds einfach nur genial!!!!
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Ich habe zunächst lange überlegt, ob ich mir Grid2 bestellen soll - nicht zuletzt aufgrund der von vielen beklagten, fehlenden Cockpit-Ansicht.
Zugegeben, es wäre schön diese auch noch im Spiel zu haben - macht das ganze halt noch eine Spur "realistischer" ... allerdings habe ich mich schnell an die zu Verfügung stehenden Ansichten gewöhnt.
Durch Forza 4 , NFS Shift, Dirt 3 etc. ist man natürlich grafisch einiges gewohnt - entsprechend hoch waren meine Erwartungen/Anforderungen.

Ich kann nun sagen: Grid2 ist was die Grafik betrifft absolut auf Augenhöhe mit den o.g. Spielen. Auch der Sound der Fahrzeuge und die Effekte (Reifenqualm, Funkensprühen etc.) während des Rennens sind wirklich gut gelungen.
Das Fahrverhalten der Fahrzeuge macht richtig Spaß - es wirkt stimmig und nicht so hektisch, zappelig wie es z.B. bei Shift 1 der Fall war.
Was ich ebenfalls erwähnen möchte, ist das im Vergleich zu anderen Games des Genre's wirklich gute Schadenmodell.
WENN es hier kracht, DANN aber richtig ... da fährt man dann schon mal auf der Felge, Karosserieteile fliegen weg, Türen gehen auf/fallen ab, bis zum Totalschaden ... bei einem Crash konnte man beobachten, daß die gesamte Karosse verzogen war - wirklich toll gemacht !

Auch pfiffig sind die situationsbezogenen Kommentare über Funk während des Rennens - kannte ich in dieser Form bislang noch nicht.
Etwas nervig finde ich die (trotz entsprechender Einstellung) viel zu leise Stimme des Veranstalters im Garagen-Menü, das geht besser.
Tuning gibt's im Spiel leider nur optisch - technisches Tuning steht nur im Online-Modus zur Verfügung.

Mein Fazit: Ein gelungenes Rennspiel mit hohem Funfaktor und nur kleinen Schwächen !
Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2015
bin zufrieden, kaufe gern wieder bei ihnen ein und bin froh das es sie gibt
sehr freundliche mitarbeiter und so weiter
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2013
Mit großer Vorfreude habe ich auf dieses Game gewartet, nach einer halben Stunde "Rennfahren" kam bereits der erste Frust. Dennoch wollte ich dem Spiel eine faire Chance geben und habe die ersten 4 Saisons im Karrieremodus absolviert. Hier meine Eindrücke nach dem Wochenende und einigen Stunden Gameplay:

- Singleplayer:
Es gibt eine Story in der man bei absolvierten Rennen statt Preisgeld Fans gewinnen kann. Je mehr Fans man hat werden weitere Rennen freigeschaltet. Mehr nicht. Keine Preisgelder womit man zB seine Karre tunen oder upgraden kann. Überhaupt hat man keinerlei Tuningmöglichkeiten, das ist für ein Rennspiel(!!!!) absolut schwach...

- Multiplayer:
Nur 5 Rennen absolviert, danach hätte ich aus Frust und Ärger über andere Rennfahrer mein Gamepad am liebsten in den Fernseher geworfen. Man wird ständig von der Strecke gedrängt, ohne das der Gegner bestraft wird. So macht es einfach keinen Spaß.

- Grafik:
Die Grafik ist soweit in Ordnung. Die Licht- und Raucheffekte kommen ganz gut rüber. Das wars dann jedoch auch schon mit der positiven Kritik für GRID 2. Die Fahrzeugdetails kommen lange nicht an Forza 4 heran. Die Autos dort haben viel mehr Tiefe in den Details.

- Sound:
Der Sound kommt über eine 5.1 Anlage gut rüber. Man kann manchmal tatsächlich den Unterschied zwischen einen Ford Mustang und einem Ford Focus ST hören. ;)

- Steuerung:
Mit das schlimmste an einem Rennspiel was ich jemals gespielt habe. Die Lenkung ist völlig unrealistisch. Sie ist sehr eigen und unpräzise. Lenkt man zu wenig reicht die Kurve nicht aus, lenkt man zuviel dreht sich die Karre mitten in der Kurve. Man denkt man fährt auf Eis statt auf Asphalt. Dabei ist es egal ob man ein Driftauto oder ein Rennauto hat. Sowieso fahren sich die Autos alle gleich. Der eine driftet nur mehr als ein anderer...

- Gameplay:
Absolut grottig! Die Autos schwimmen mehr als das sie fahren. Erinnert mich ein bisschen an GTA 4, nur ist dieses Game kein reines Rennspiel und ausserdem schon 6 Jahre alt... Das Codemasters es besser kann hat man mit der F1-Reihe ja gesehen. Hinzu kommen die lächerlichen Stadtkurse, vor allem in Barcelona: Mit einem GT Wagen macht diese Strecke einfach keinen Spaß. Man schlittert von der einen Leitplanke in die andere, das macht vielleicht im Suff Spaß aber hat mit Rennsport überhaupt nix zu tun. Die fehlende Cockpitperspektive und keinerlei Tuningmöglichkeiten sind ebenfalls ein absolutes No-Go für ein Rennspiel. Hab ich eigentlich bereits erwähnt das in diesem Spiel auch wichtige Automarken wie Porsche, Lamborghini oder Ferrari fehlen?

Ihr seht, der Frust und die Enttäuschung bei mir sind sehr hoch. Daher wird dieses Spiel auch wieder verkauft.

Wer ein realistisches Rennspiel wie Forza 4 erwartet wird hier bitterböse enttäuscht. Wer Bock auf Zerstörung, nervtötende Multiplayernoobs und völlig unrealistische Steuerung hat darf hier gerne zuschlagen.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

27,58 €