Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein, aber fein, 10. Mai 2013
Längst machen sich auch bescheidene Mittel-Kleinanleger wie ich Gedanken darüber, wie man in der heutigen Zeit sein Geld vermehren kann, statt es auf dem Konto verhungern zu lassen. Gerade auch in Zeiten von Griechenland-Zypern-Slowenien-usw.-Krise sollte man sich nach meinem Eindruck schon kundig machen, wie man sein sauer Erspartes und Verdientes einigermaßen sicher anlegen könnte. Da ich vor Längerem auch schon mit dem Buch "geschlossene Fonds" aus der simplified-Reihe gute Erfahrungen gemacht habe, habe ich ohne zu zögern zugegriffen.

Bevor ich zu den Vorzügen des Buchs komme, möchte ich gleich eine kritische Bemerkung voranschicken: Gerade das hemmungslose Spekulieren mit Rohstoffen wird in der Öffentlichkeit zurecht immer wieder unter dem Stichwort "verantwortungsloser, tödlicher Raubtierkapitalismus" diskutiert. Und ganz sicher gibt es Auswüchse, gerade in der Spekulation mit Lebensmitteln, die man auf gesetzlichem Wege ganz klar verbieten sollte – oder an denen man sich ganz klar nicht beteiligen sollte.
Gerade weil die Investition in Aktien etwas anderes ist, als das Spekulieren mit Nahrungsmitteln, muss man die Thematik also auch differenziert angehen, will man sich nicht mitschuldig machen am Hungerproblem in der Welt. Ich meine, dass der Autor Michael Vaupel dieses Problem bei dieser Einführung in die Rohstoff-Investition manchmal etwas zu wenig im Blick hat (auch wenn er es am Rande thematisiert), wenn es um Nahrungsmittel geht. Doch selbst wer sich aus ethischen Gründen ganz von der Investition in Nahrungsmittelanlageprodukten (in diesem Buch v. a. Mais, Zucker, Ethanol, Kaffee und Kakao) fernhalten will, findet gerade bezüglich Informationen zu Edelmetall-Rohstoffen mit diesem Buch noch genug Möglichkeiten, sich neue Anlageklassen zu erschließen (Stichwort: Edelmetallzertifikate; mit Konzentration auf Gold, Silber, Palladium und Indium). Allerdings finde ich, dass der Autor sehr gut zeigt, wann und warum auch das Handeln mit Rohstofffutures volkswirtschaftlich und auch ethisch absolut sinnvoll sein kann.

Das Buch zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es sich auf zentrale Informationen konzentriert, die Neulingen die Materie sehr einfach nahebringen. Während man einerseits kurze grundlegende Einführungen bekommt, werden sie andererseits durch Informationen zum konkreten Handeln ergänzt. Grundsätzlich wird gefragt: Welche Rohstoff-Anlageformen gibt es überhaupt, wie funktionieren sie, wie kann ich mit ihnen handeln, wo kaufe ich sie überhaupt …? Die einzelnen Instrumente werden sehr präzise erklärt. Der Umgang mit der Anlageform in der Praxis steht aber stets gleichrangig neben der nötigen theoretischen Basisinformation. Wer also rein finanztechnisches theoretisches Spezialwissen sucht, wird wohl eher zu einem anderen Wirtschaftsfachbuch greifen.

Gesamturteil: Klein, aber fein. Gerne habe ich diesen schmalen aber sehr informativen Rohstoff-Anlage-Band gerne gelesen und empfehle seine Lektüre weiter. Dieses schmale Bändchen bringt im prägnanten Ton wichtige Informationen zu den Themen Rohstoffzertifikate und Rohstoffaktien in all ihren Varianten auf den Punkt und zeigt, dass das Handeln mit diesen Instrumenten einfacher ist, als man auf den ersten Blick annimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen