holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. April 2014
Hallo zusammen,
kann ich nur endfehlen, macht super Bilder und hat eine gut Ausstattung.
Diese Kamera ist bei uns in allen lagen im einsatz und fasst immer in der Tasche.
Topp
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Bildqualitaet sehr gut. Zuverlässig, Kompaktbauweise. Preislich in Ordnung. Viele Funktionen, Liegt gut in der Hand. Einfache Bedienung, gute Menüführung, klares Display.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2015
Unter den Kompaktkameras bei passablen Lichtverhältnissen bestimmt eine der besten.
Ein Stern weniger, da alles über ISO 200 meiner Meinung nach zu sehr rauscht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Hallo zusammen,
auf der Suche nach einer guten Kompaktkamera, die als „Immer-dabei-Knipse“ neben einer DSLR existieren sollte, bin ich auch auf die Panasonic DMC-TZ41aufmerksam geworden. In der weiteren Auswahl waren auch noch eine Nikon P330, eine Canon S110 und eine Olympus Stylus ZX-2 (wobei diese in einer anderen Klasse spielen). Vergleichen kann ich mit einer Canon SX260IS, einer Canon A590IS und einer Nikon D5000. Wie man sieht, ein sehr gemischtes Feld mit durchaus unterschiedlichen Eckdaten und Zielgruppen.
Da ich die Technischen Daten nicht komplett wiederholen möchte, beschränke ich mich auf die Auffälligkeiten, entsprechende Texte schreibe ich auch zu den anderen Kameras.

Positiv:
+ Touchscreen (gut zum Fokussieren bewegter Motive, wie Haustiere)
+ Serienbilder bei gedrücktem Touchscreen (Canon macht hier immer nur ein Bild)
+ 3D Wasserwaage
+ GPS mit der Möglichkeit zu loggen (Intervall und Zeit einstellbar); obendrauf gibt’s eine Kartenfunktion in der Kamera (das macht sonst niemand)
+ W-LAN inkl. APP zur Fernsteuerung (IOS, Android)
+ Sehr gute Serienbild-Optionen und Verarbeitungszeit. (Zwischen der Panasonic und der Nikon liegen Welten). Was die Serienbilder angeht, ist die Panasonic in diesem Vergleich der Favorit.
+ Die wichtigsten Optionen sind über das Q-Menü schnell zu erreichen
+ Belichtungsreihe ist möglich

Neutral:
O geladen wird der Akku in der Kamera – damit hat man die Wahl, entweder zu fotografieren oder zu fotografieren (mit 2. Akku)
O kein individualisierbarer Selbstauslöser (das kann nur Canon und die DSLR)
O Lichtschwaches Objektiv (allerdings kann das in diesem Brennweitenbereich sonst auch keiner wirklich besser)
O kaum Nachtaufnahme-tauglich durch die Beschränkung auf 4s Belichtungszeit
O Anordnung der Wi-Fi Taste für meine Kamerahaltung nicht vorteilhaft. Während der Testzeit ist die Kamera oft ungewollt in das Wi-Fi Menü gewechselt.
O Schwenkpanorama führte bei mir nicht zu befriedigenden Ergebnissen.

Negativ:
- Eine angeschraubte Stativplatte blockiert das Akku-/Speicherkartenfach
- Das Stativgewinde ist nicht in der optischen Achse
- kein Interval Timer
- keine Kombination von Selbstauslöser und Belichtungsreihe möglich
- keine Möglichkeit, den Selbstauslöser zu Individualisieren (Zeit und Bildanzahl, das können nur Canon und die DSLR)
- Display spiegelt recht stark, keine Kipp/Klapp/Drehmöglichkeit
- Das Verhältnis von MP zu Sensorgröße ist nicht als Sinnvoll zu bezeichnen. Bei kleiner Bildansicht fallen die Mängel in den Bildern zwar kaum auf, allerdings brauche ich für kleine Abzüge auch keine große Auflösung. Die Bilder wirken (je nach Situation mehr oder weniger stark) wie aus einem (guten) Handy. Weich, wenige Details. Dafür sind die Dateien recht groß (50% größer als die der Canon SX260HS, welche bei gleicher Sensorgröße 12MP verwendet).
- Der Mindestabstand zum Objekt ist bei größeren Brennweiten ungewohnt groß
- Hin und wieder hat sich die Kamera nicht einschalten lassen. 5min später ging es dann. Einen Grund dafür konnte ich nicht finden. (Bei der Nikon ist das allerdings auch vorgekommen, Olympus/Canon zeigte solche Ausfallerscheinungen nicht)

Bei der Bildqualität gab es keine großen Überraschungen. Die Canon S110 und die Nikon P330 geben sich nicht viel. Je nach Motiv/Situation sind die Nikon oder Canon Bilder für meinen Geschmack besser/schöner. Die DSLR liegt immer (je nach Situation leicht bis deutlich) über den Kompakten, die SX260 kommt relativ gut mit den „größeren“ Kompakten mit, bleibt aber hinten den 1/1,7“ Sensoren zurück (S110; P330; ZX-2), die Alte A590 kommt nur bei gutem Licht mit, hat aber auch noch andere Nachteile (daher wurde sie ja auch ersetzt). Die Panasonic zeigt durch weiche Bilder und einen gewissen „Handylook“ schön, dass es keinen Sinn ergibt, auf einen 1/2,33“ Sensor 18MP zu quetschen. Die Bilder belegen nur mehr Speicherplatz (etwa 50% mehr als die SX260 mit 12MP auf gleicher Sensorfläche) und zeigen weniger Details.

Für mich geht aus diesem Vergleich die Canon S110 als Sieger hervor. Bei den Bildern gibt es kaum etwas zu meckern, sie ist klein und leicht, schnell bereit und lässt sich flüssig bedienen. Den zweiten Platz würde ich aufgrund der Bedienung der Olympus und Panasonic zusprechen und die Nikon verliert aus Softwaregründen. Was nützen schöne Bilder, wenn es keinen Spaß macht sie aufzunehmen weil die Kamera durch lange Wartezeiten auffällt!
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2014
Die TZ41 ist eine VOLLwertige Video -Camera .

- Nette Fotos kann sie auch machen, aber die kann auch mein Wedelfon.
....................

Also, re: VOLLwertige Video -Camera.

Das entscheidende "feature" ist bei der Aufnahme von Bewegtbildern, aka Filmen ja immer schon die ruhige, stabile Kameraführung .

Früher war das so, dass man dafür ein Stativ gebraucht hat. Staiv kommt von statisch= unbeweglich.

Mit diesem unglaublichen, spottbilligen TZ41-Scheisserle ist das anders:

Man hält es zum filmen einfach in Richtung der Aktion, über Kopf, egal, man sieht auch aus recht spitzem Winkel im Display, wo man hinfilmt.. und dann einfach ruhrig halten.

Das Ergebnis ist dann eine Sequenz, die man von einem 3m hohen Stativ ruhiger und besser nicht hinbekommen hätte.

- Allerdings ist das natürlich kein Stativ. Und hat auch keinen Visko-Schwenkkopf.

Bei langsamen Schwenks zeigt sich das dann: Der Stabilisator blebt quasi "stur" fixiert, bis er sich mit einem Ruck weiterbewegt...usw.usf.. - Wie auch sonst..^??!

Abhilfe also: Entweder schnell schwenken, oder garnicht, besser ist ohnehin letzteres.

Daraus folgt natürlich auch, dass ZOOMen eher ein noGo ist.

Ein guter Schnitt is aber ohnehin jedem Rumgezoome und - geschwenke vorzuziehen.

Und dann ist die TZ41 jedem Profiwerkzeug gleichwerig.. was sag ' ich über:
Weil man eben NICHT durch einen Sucher*** peilen muss, sondern auch aus einem 45° - Winkel noch sieht, was man aufnimmt.

*** Genau deshalb habe ich sie mir auch geholt, anstatt der TZ61.

st.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Habe diese im Urlaub ausprobiert. Für eine Kamera die in die Hemdtasche
passt sehr gute Bilder. Für den normalen Hausgebrauch völlig ausreichend.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2015
super Kamera in der Kompaktklasse - erfüllt alle meine Erwartungen. Sie hat eine Menge an Features und macht brillliante Bilder
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2013
Mir kam es bei dieser kamera vorallem auf die Panoramabildfunktion an...wovon ich hierbei echt enttäuscht bin.
Die Bilder sind nicht wirklich scharf auch bei normalen Bildern erkennt man den immer wieder angemahneten mangel, dass zu den Bildrändern die Schärfe nachlässt. Hier erwartet man für das Geld eigentlich mehr!
Trotzdem habe ich die kamera behalten da mir die vielfältige Funktionalität wie mehrere Belichtungsreihen und Blendeneinstellungen gut gefallen und man schön rum experimentieren kann. ( Bietet sich sehr gut für HDR Bilder an)
Der Zoom der kamera ist Super. Und das GPS Kartenmaterial ein nützlicher Wegbegleiter bei Wanderung und längeren Ausflügen in unbekannte Gebiete.
Das Touchscreen Display hätte nicht sein müssen - ich nehme es nicht da man sich bei Feineinstellungen schnell mal vertippt, da sind die klasischen Tasten besser.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
Obwóhl ich noch nicht alle Funktionen und Möglichkeiten kenne oder öfter verwende, finde ich das, was diese Kamera in
diesem Format bietet, ganz hervorragend! Die bisherigen Resultate sind sehr überzeugend, die kreativen Funktionen bieten
zusätzlich eine Vielzahl von Anreizen! Günstig hätte ich seitens des Anbieters einen deutlichen Hinweis empfunden, daß die
Wi - Fi -Funktion nur mit bestimmten Programmiersprachen funktioniert - mit meinem Nokia - Handy klappt das einfach nicht!
Ansonsten ein sehr interessanter Kauf - Produkt sehr zielgruppenorientiert, aber gute Ausweichmöglichkeiten für passionierte
Fotografen (manuelle Einstellungen etc...)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
Habe mir die Kamera vor ca. 3 Wochen gekauft.
Bin super begeistert, denke ein Profi findet auch bei der Kamera irgendwas was ihm nicht gefällt, aber für den alltäglichen Gebrauch ist die Kamera super. War letzte Woche auf einem Konzert, sogar dort in der dunklen Halle mit den ganzen Lichtern auf der Bühne, wurden die Fotos super. Der Zoom hat mich total umgehauen.
Akku Leistung war bisher nie ein Problem. Hab auf dem Konzert ca. 200 Fotos gemacht und einige mehr minütige Videos. Akku war zu beginn nicht ganz voll und nach dem Konzert noch nicht alle. Hab mir allerdings vorsichtshalber einen 2. Akku gekauft. Da ich auf Reisen auf Nummer Sicher gehen will.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 50 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)