Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Barebone, 18. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SHUTTLE Barebone SPC DS61 1.1 Sockel 1155 Core i7/ (Personal Computers)
Kurz: Trotz sehr kompaktem Stahlblechgehäuse weitgehend konfigurierbarer Mini-PC.

Allerdings ist der DS61 weniger als Heim-PC konzipiert, sondern geht eher in Richtung Industrie-PC/Digital Signage - vor allem die Doppelbestückung mit Gigabit-Ethernet und seriellen Schnittstellen (Chipsatz, 16550 kompatibel) sowie der auf einem 2-poligen Platinenstecker herausgeführte Power Switch weisen auf die Bestimmung hin.

Das Kühlsystem ist nicht dafür optimiert, leise zu sein - es ist auf maximale Kühlleistung getrimmt. Die 55/65-W-TDP-Typen schafft das Kühlsystem spielend; ich würd' mich sogar trauen 95-Watt-Prozessoren einzubauen, wenn die Anwendung genug Leerlauf garantiert.

Meine "Flotte" besteht aus mittlerweile 7 Stück, die seit einem halben Jahr unter zum Teil fragwürdigen Bedingungen (z.B. 10 Tage Dauerbetrieb in geschlossen Vitrinen, allerdings mit langen Idle-Phasen) auf unterschiedlichen Einsätzen waren - keine Ausfälle, keine Probleme.

Ich hab' meine DS61 durchgängig mit Centrino-WLAN ausgerüstet (6235); die Adapter gibt es bei Refurbishern für 10 bis 20 Euro (ich hab' 10 für 100 Euro bekommen). Die Antennen-Pigtails kann man in Deutschland für ein paar Euro kaufen oder über eine einschlägige Handelsplatform direkt in China - da kostet dann das Pigtail-Pärchen keine zwei Euro. Einen Teil habe ich mit i3-3225 bestückt (mit HD4000-Grafik), einen Teil mit dem Celeron-Dual-Core 1610, der ein Preis-Leistungs-Monster ist: Der Prozessor kostet 35 Euro und bietet grob doppelt so viel Leistung wie die Atom-getriebenen Kleinstrechner, die diese Größenklasse bisher dominiert haben.

Bereits die Minimalausstattung mit 64-GB-SSD, 2 GB RAM, Celeron G1610 und WLAN (alles zusammen dann immer noch deutlich unter 350 Euro) reicht für fast alles; ich würde beim Einsatz als Media-Center den i3-3225 (kostet etwa über 100 Euro) als Prozessor empfehlen, weil der eine noch bessere Effizienz (inbesondere beim Video-Decoding mit Unterstützung des HD4000-Kerns) bietet und deswegen das Kühlsystem weniger beanspruchen wird. Ein i5 oder die Stromspar-Versionen des i7 halte ich für rausgeschmissenes Geld, wenn nicht eine Anwendung explizit die pure Rechenleistung erforderlich macht.

Mein einziger Kritikpunkt mittlerweile ist, dass Monitore am HDMI-Port zum Teil nicht zuverlässig erkannt werden - woran das liegt, weiß ich aber nicht und hab' auch keine Zeit in die Fehlersuche investiert.

Es gibt eine weitere Rezension hier (http://www.amazon.de/Shuttle-DS61-Barebone-PC-LGA1155-schwarz/dp/B00A6JA9DI/ref=cm_rdp_product) die sich auf das Vorgängermodell bezieht. Soweit ich das erkennen kann, hat die 1.1-Version lediglich die zwei USB-Ports auf der Front dazubekommen, so dass diese Rezension weiter zutreffend und lesenswert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, solide und schnell!, 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SHUTTLE Barebone SPC DS61 1.1 Sockel 1155 Core i7/ (Personal Computers)
Habe mir das Shuttle zugelegt, weil mir mein bisheriger Rechner (ein Lenovo Notebook mit Core2Duo-Prozessor und 8 GB RAM) einfach zu langsam war, insbesondere bei der Bearbeitung von Digitalbildern im RAW-Format.

Für den Zusammenbau habe ich folgende Komponenten gewählt:
- Intel i7 3770T (Stromsparvariante mit 45 Watt Leistungsaufnahme)
- 128 GB SSD mSATA von Crucial (für Betriebssystem/Programme)
- 8 GB RAM Hauptspeicher von Kingston
- 1 TB Festplatte von Western Digital für Daten
- USB WLAN von TP-Link (WN822N)
Gesamtkosten rund 650 EUR ohne Betriebssystem.

Außer dem Einbau von Speichermodulen hatte ich bisher keine Erfahrungen mit dem Zusammenbau eines PCs. Der Einbau der Komponenten verlief aber insgesamt problemlos (wobei ein bisschen Geschick schon vonnöten ist). Die mitgelieferte Anleitung ist durchaus hilfreich. Innen drin wirkt alles solide und aufgeräumt.
In der beschrieben Konfiguration ist der Rechner im Vergleich zu meinem bisherigen Laptop rasend schnell. Bildbearbeitung ist jetzt nahezu in Echtzeit möglich, wo ich vorher noch Wartezeiten von bis zu einer Minute hatte.
Bzgl. Lautstärke ist der Rechner nach meinem Empfinden keinesfalls laut oder aufdringlich, auch nicht unter Last. Er ist aber hörbar. Wer extrem empfindlich ist, könnte Probleme damit haben.

Jedenfalls bin ich mit dem Gerät und der Zusammenstellung absolut zufrieden, weshalb es für mich keinen Grund gibt, weniger als 5 Sterne zu vergeben.

Ergänzung: Als Betriebssystem setze ich Windows 8.1 ein. Bootdauer nur wenige Sekunden (Laden des BIOS dauert noch am längsten)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

SHUTTLE Barebone SPC DS61 1.1 Sockel 1155 Core i7/
EUR 189,66
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen