Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More Sony fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2013
...tadellos, also wirklich, - janz famos!

Habe diese Lampe gekauft, weil sie ein Teuro billiger war als die vermutlich baugleiche von einem anderen Anbieter:

http://www.amazon.de/Beleuchtungs-ALUMINIUM-Taschenlampe-stufenloser-R%C3%BCcklicht/dp/B0084578KS/ref=sr_1_cc_3?s=aps&ie=UTF8&qid=1368110029&sr=1-3-catcorr&keywords=Fahrradlampe+Cree+LED+Q5

(siehe auch die Rezensionen dort)

Zur Lampe selbst: die Lenker-Halterung war nicht dieselbe wie abgebildet, aber vermutlich besser, da kein Ring, sondern ein Rohr, in dem die Lampe wohl fester gehalten wird. Sie stammt anscheinend (nach Abbildung dort) von der - erheblich teureren - MacTronic. Die wiederum vom selben Hersteller kommen dürfte. Aus China, - was inzwischen durchaus Spitzenqualität bedeuten kann.

http://www.amazon.de/MacTronic-Fahrradbeleuchtung-BPM-170-Lumen/dp/B003TP4FVS/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1368110515&sr=8-3&keywords=Led+fahrradlampe

Da ich einen fable fürs Nostalgische habe, und auch meine Fahrräder dementsprechend "retro" sind, sind auch deren klassische Beleuchtungseinrichtungen (Dynamo/50er-Jahre Lampe) "von früher" und damit für heutige Verhältnisse zu schwach. Umbau auf Nabendynamo und moderne LED-Lampen wäre zu teuer und außerdem ein Stilbruch gewesen. Andererseits, wenn ich nachts hier auf dem Lande mit dem Hund ausfahre, auch auf holperigen Schotter- und Feldwegen usw. reicht das traditionelle kümmerliche Licht nicht wirklich, früher gab es aber ja nichts anderes. Außerdem, für mich gehört auch das gemütliche Surren des Dynamos seit meiner Kindheit zum Radfahren im Dunkeln dazu!

Also hatte ich bisher immer eine helle kleine Taschenlampe in der linken Hand, den Lenkergriff dabei nur mit zwei Fingern haltend; ging eigentlich ganz gut.

Doch dann sah ich d i e s e Lampe. Das schien mir doch mal eine tolle Idee zu sein, - die Opa-Lampe für die Retro-Ästhetik und das kleine Dingens am Lenker als Tribut an den Realismus, und die linke Hand wieder frei!

Und so ist es auch: in entsprechendem Winkel eingestellt gibt die Lampe einen ovalen, recht hellen und gleichmäßigen Lichtkegel von etwa 5m Breite und 15m Länge. Der in den letzten Metern etwas schwächer wird, was aber vermutlich eine optische Täuschung ist und außerdem völlig unwichtig. Insgesamt ergibt sich so eine Fahrbahnausleuchtung wie bei meinem Motorroller oder Auto, eher noch etwas heller.

Dies gilt für die reduzierte Helligkeit, die sich einstellen läßt. In dem beschriebenen Einstellwinkel werden auch Entgegenkommende nicht geblendet, und in direktem Lichtstrahl zweihundert Meter voraus leuchten ist nun wirklich nicht nötig. Will man unbedingt noch den kleinsten Kieselstein auf dem Weg sehen, so kann man auch auf "full power" schalten, aber das wird nur selten notwendig sein, kostet unnütz Batteriestrom und schmälert irgendwie bei der nächtlichen Radfahrt auch die Romantik, finde ich.

Das Einstellen geht so: Knopf drücken: hellste Stufe! Nochmal drücken: aus! Wieder drücken: halbe Helligkeit! Nochmal: wieder aus!

Schließlich kommt noch hochfrequentes flackern, - weiß nicht, wozu das gut sein soll, wahrscheinlich als Spaß für Kinder und Jugendliche gedacht, na gut.

Der Lichtkegel läßt sich auch noch fokussieren (größer oder kleiner), durch vor- und zurückschieben des Lampenkopfes. Wird man wohl eher selten brauchen. Wobei ich empfehlen möchte, die Gleitfläche, ebenso wie die Schrauben der Halterung dünn mit Vaseline einzufetten, - letzteres, um Rost zu vermeiden. Die Lampe selbst ist natürlich wasserdicht.

Was noch? Ach ja, Rütteltest auf napoleonischem Kopfsteinpflaster und ruppigen Feldwegen hat sie auch glänzend bestanden, die Halterung hält und die Lampe kriegt auch keinen Wackelkontakt! Und natürlich kann man sie auch aus der Halterung nehmen und als normale Taschenlampe benutzen, man braucht dazu keinen Schraubenzieher, die Feststellschraube ist mit zwei Fingern leicht zu drehen und man kann die Lampe aus der Hülse ziehen, bzw. wieder darin befestigen! Wenn man z.B. das Rad abstellen und mit dem Hund ein Stück zu Fuß gehen möchte.

Alles in allem ein kleines, äußerst nützliches Wunderding, - und das zu einem Preis von kaum mehr als zwei Schachteln Zigaretten (meine Tagesdosis, leichte natürlich nur), also fast geschenkt, wie man so sagt! Das Rücklicht habe ich nicht angebracht, brauche ich nicht, und hat auch eher schlechte Rezensionen. Aber für den Preis, was soll's, ich nehm es so, als hätten sie einen Luftballon für Kinder oder einen Glückskeks dazu gelegt.

Und natürlich: über Amazon war sie ruck-zuck da, sogar einen Tag früher als angekündigt!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Das Rücklicht ist sehr sehr billig darum gin es mir aber nicht habe sowieso nur das voder Licht gebraucht. Für hinten gabs was besseres. Das was bei ist wird nicht ein Winter überleben.So nun zu vorne die LAmpe ist sehr genial sehr hell!!! Gut die Befstigung ist leide nur aus Plastik was auch icht lange halten wird aber für nicht mal 15 euro it das ganze ok!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Ich war auf der suche nach einer günstigen Lampe die Licht ins dunkle bringt......
Die Lampe ist einfach zu montieren (Rennradlenker auch kein Problem) und leuchtet die Straße im dunklen ausreichend aus.

Einen Stern muss ich leider für das Rücklicht abziehen, beim einlegen der Batterien und anschliessendem schliessen ist direkt eine Ecke abgebrochen(Ein wenig Tesa und alles ist wieder gut ;-) )

Für meine Zwecke TOP
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Die Taschenlampe für vorne macht einen stabilen Eindruck, lässt sich gut in der Halterung befestigen und liefert sehr gutes Licht. Die Rückleuchte ist dagegen schlecht gefertigt. Die Batterien lassen sich nur mit Gewalt in das Batteriefach einsetzen und die Abdeckung schließt nicht sauber. Ich habe die Nähte zusätzlich mit Panzertape umklebt, da ansonsten aufgrund der schlecht sitzenden Dichtungen Wasser eindringen würde.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Frontbeleuchtung ist schnell befestigt und stabil, Leuchtkegel ist gut einzustellen, nehmt Rücksicht auf Gegenverkehr, bei der Leuchtkraft!! Ich würde die Frontbeleuchtung ohne Rücklicht für den Preis kaufen, die ist ihren Geld Wert, Rücklicht ist nach der mühsame Batteriemontage gleich in den Müll gelandet, so ein Schrott hatte ich noch nie in der Hand gehalten, Sternabzug nur wegen Rücklicht, Frontlicht ist TOP 5Sterne
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2014
Entsprechend der bisherigen Bewertungen hatte mich nur das Frontlicht interessiert, das in der Tat eine gute, gleichmäßige Ausleuchtung bringt. Die Blendung im Straßenverkehr läßt sich durch simples zoomen der Leuchte reduzieren bzw. beseitigen.
Für den Einsatz am MTB ist es zweckmäßig den Halter "verkehrt herum" zu montieren, also so, als würde man die Leuchte nach hinten ausrichten wollen. Leuchte trotzdem von vorne reinstecken. Der Schwerpunkt liegt dadurch fast mittig über dem Lenker. Die Leuchte neigt bei Sprüngen weniger dazu sich entsprechend der Schwerkraft zu verstellen.

Das Rücklicht ist für die Tonne. Zu groß, kaum einstellbar, fällt auseinander. Das dürfte aus anderen Rezensionen bekannt sein.

Ich hatte eine Reklamation und war positiv überrascht von der schnellen unkomplizierten Abarbeitung. Es wurden mehrere Möglichkeiten von Erstattung eines Teilbetrags bis Ersatzlieferung geboten. Der gewünschte Ersatz wurde flott geliefert - Top!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2014
Zum Vorderlicht:

Natürlich ist dieses Licht nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Wenn einen das jedoch nicht stört ist es ein 1a Zubehör fürs Fahrrad. Die Lampe, sowie die Halterung sind qualitativ gut verarbeitet und die Lampe hat eine Klasse Leuchtkraft.

Zum Rücklicht:

Das Rücklicht ist eine Frechheit! Es ist nicht nur von unterirdischer Qualität, sondern es ist auch noch so schlecht verarbeitet, dass es selbst beim besten Willen nicht zum Laufen gebracht werden kann. Nach einer Rücksprache mit dem Verkäufer und einem damit verbundenen Preisnachlass habe ich jedoch nochmal ein Auge zugedrückt. Vor allem da ich noch ein Rücklicht zu Hause hatte.

Fazit:

Eine Anschaffung als Set ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Wer es jedoch nur auf das Vorderlicht abgesehen hat, kriegt dieses bestimmt auch irgendwo noch etwas günstiger ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2014
Keine Straßenzulassung für die Fahrradbeleuchtung. Vordere Lampe ist eine LED-Taschenlampe. Die Ausleuchtung ist schlecht (auf unbefestigten Wegen nicht brauchbar).
Hintere ist ein Billigteil. Batterien schlecht einzulegen. Dann halten die Deckel nicht. Öffnen sich beim Fahren. Jetzt mit Tesafilm verklebt, damit sie wenigsten etwas halten. Wackelt aber in der Verschraubung an der Sattelstange. :-(
Fahre jetzt mit einem zugelassenen Set aus einem Baumarkt (mit Straßenzulassung und besserer Ausleuchtung).
Kann dieses Set nicht empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2014
Preis / Leistungsverhältnis passt!

Habe diese Lampe jetzt gut 1 Jahr an meinem Fahrrad befestigt. Die Lichtausbeute ist enorm und die ganze Straße ist hell beleuchtet. Sie kam auch bei allen Witterungsverhältnissen zum Einsatz, Schnee, Regen, usw... Bisher kein defekt durch Nässe. Die Halterung ist auch stabil. Zu dem Rücklicht kann ich nichts sagen, da ich dieses nicht angebaut habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Jetzt haben wir 2015 und das Teil ist hinüber.
Die Lampe ist sehr hell und für's Fahrrad bestens geeignet. Da man das Teil auch als Taschenlampe verwenden kann ist alles fast sehr gut. Der Verkäufer sollte aber lieber das "Rücklicht" nicht mit liefern! Das Teil versaut nur den guten Eindruck. Deshalb auch ein Stern Abzug.
Hoffentlich hält deilie LED, bei der Leuchtkraft, auch eine Weile.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)