Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen großartige Darsteller
Ein hochwertiges, fesselndes Drama das von seinen großartigen Darstellern getragen wird und Lust auf die Zukunft des jungen deutschen Kinos macht.
Vor 20 Monaten von jas veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schadhafte Kopie
Der Film ist selber hervorragend, die DVD-Kopie, welche ich bekommen habe, ist allerdings schadhaft. (Etwa in der Mitte grün würfelig)
Vor 2 Monaten von Árpád Szücs veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen großartige Darsteller, 25. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wir wollten aufs Meer (DVD)
Ein hochwertiges, fesselndes Drama das von seinen großartigen Darstellern getragen wird und Lust auf die Zukunft des jungen deutschen Kinos macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo fängt Verrat an..., 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wir wollten aufs Meer (DVD)
Ich habe die DDR nicht miterlebt, deswegen interessiere ich mich sehr für Filme, die mir nahe bringen, wie es damals war. Klar, es sagen alle, die DDR war besser - aber wie in jeder Zeit gibt es auch schlechte Zeiten. Alexander Fehling hat mich sehr gefesselt, zumal er ein sehr grandioser Schauspieler ist, der Emotionen gut rüberbringt. August Diehl hat seine Rolle auch verinnerlicht. Nur was ist Verrat und beginnt oder endet dieser? Wie hätte man selbst in der Zeit der STASI gehandelt? Was ist richtig und was ist falsch? Dies Verzweiflung wird sehr gut und authentisch transportiert. Ein Film für Geschichts - Fanatiker-
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Emotionaler Film mit starken Charakteren, 16. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wir wollten aufs Meer (DVD)
Einzig und allein schon die Besetzung der Rollen mit diesen Schauspielern lässt den Film zu einem unvergessenen Filmabend werden. Einzigartig sind auch die Szenen aus dem ehemaligen DDR-Gefängnis. Ich kann den Film nur sehr empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, 16. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wir wollten aufs Meer (DVD)
Ein grandios gemachter Film, den ich nur weiterempfehlen kann! Jeder sollte den gesehen haben, denn genauso war es.
Zum Weinen, Nachdenken, Erinnern und auch Lachen. Doch letztendlich bleibt es im Halse stecken.
Schneller Service, keine großen Kosten, es lohnt sich auf jeden Fall, diesen Film zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Dieser Film ist unglaublich..., 11. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Wir wollten aufs Meer (DVD)
... ich habe sozusagen von Anfang bis Ende geheult... Nicht nur, daß hier, ganz anders als in dem natürlich auch hervorragenden Film über diese Zeit "Das Leben der Anderen", der ganz normale Alltag ganz normaler Menschen dargestellt wird, Sehnsüchte, wie ich sie auch hatte und möglicherweise die tiefen Zwiespalte der Versuchung, wie ich sie glücklicherweise nicht hatte - keiner weiß, wie er reagiert hätte, wenn er derartig erpreßt werden würde... Denn - wie viele von uns hatten eine "verwanzte" Wohnung? Wie viele dagegen standen unter Beobachtung? Die Szenen der Flucht über die tschechische Grenze waren für mich das Schlimmste - genauso erging es meinen Eltern (allerdings landeten sie beide im Gefängnis und ich im Heim)! Später dann all die Täuschungen der Stasileute, selbst der Häftlinge untereinander, gefälschte Briefe, der Anwalt, dem man vertraute - genauso muß es gewesen sein... Für ein tiefes Verständnis der Lage Andersdenkender ohne beispielsweise den Status eines Schriftstellers oder Schauspielers oder Arztes in der DDR ist dieser Film ein Muß! Ob man das nachempfinden kann, wenn man diese Zeit nicht kennengelernt hat, kann ich nicht sagen - dennoch: Unbedingt ansehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich großartiger Film, 17. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Wir Wollten aufs Meer (Amazon Instant Video)
Alles stimmt: Tolle Story, gute Dialoge, gute Schauspieler, gutes Licht & Kamera. Ich weiß gar nicht, worüber man sich mehr freuen soll: über den Film oder darüber, dass die Deutschen offensichtlich auch richtig gutes Kino machen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte jeder mal gesehen haben, 22. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wir wollten aufs Meer [Blu-ray] (Blu-ray)
Habe mir diese DVD nach der Besichtigung des alten cottbusser Knast's in der Bautzener Strasse gekauft. Der Film veranschaulicht die Problematig des politischen Strafvollzugs in der DDR sehr anschaulich. Gedanken und Gefühle der Hauptdarsteller sind für mich sehr authentisch dargestellt. Habe zwar keine eigenen Erfahrungen mit der DDR-Justitz, den Geist und die subtielen Methoden der lokalen Machthaber konnte ich auch wärend meines Grundwehrdienstes bei der NVA erleben. Diese "Hackfressen" sind wunderbar, vor allem durch Rolf Hoppe,dargestellt. Schade das dieser Film so unbekannt ist. Er ist halt ein bischen unbequem und passt nicht ins Poppcornkino.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gefangene, 26. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Wir wollten aufs Meer (DVD)
Die Geschichte um Cornelis und Andreas ist spannend erzählt. Es verweben sich darin die "üblichen" (Film)Elemente Freundschaft, Verrat, Liebe, Eifersucht. Alles beherrschend ist die Frage: Gelingt der von Alexander Fehling dargestellten Figur Cornelis die Flucht, zunächst aus dem Gefängnis und dann vielleicht sogar in den Westen?

Alexander Fehling stellt den gebeutelten Cornelis, der ungebrochen an seinen Idealen festhält, überzeugend dar. August Diehl brilliert (wieder einmal) als zunächst Hin- und Hergerissener, der zum bitterbösen Intrigenspinner mutiert.

Der Plot wirkt etwas überkonstruiert und ist nicht immer logisch, vielleicht auch ein wenig simpel in Gut und Böse gehalten. Leider sprechen Fehling und Zehrfeld auch manchmal zu leise und undeutlich.

Ich würde 3 1/2 Punkte vergeben wollen. Da das nicht geht und weil der Film insgesamt hochwertige Unterhaltung bietet, entscheide ich mich für die höhere Wertung von 4 Punkten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Filmgenuss in Ruhe, 9. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wir wollten aufs Meer (DVD)
Diesen Film muss man in Ruhe anschauen und vielleicht später noch einmal ansehen. Er macht nachdenklich, aber bleibt spannend. Das Ende muss man sich selbst denken;-).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bittere Geschichte um Freundschaft und Verrat!, 12. April 2013
Von 
Jörg Hoffmann (Dresden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wir wollten aufs Meer [Blu-ray] (Blu-ray)
Wir wollten aufs Meer - Wir wollten auf's Meer erzählt die Geschichte der jungen Rostocker Hafenarbeiter Cornelis Schmidt und Andreas Hornung, die in den 80er Jahren nur davon träumen können, zur See zu fahren. Bis eines Tages Cornelis' Liebe zu der jungen Vietnamesin Phuong Mai und der Verrat an einem Arbeitskollegen den Freunden zum Verhängnis wird. Eine Geschichte über Schicksale in einem repressiven Land, über Hoffnungen, Sehnsüchte, Enttäuschungen und darüber, was man bereit ist zu opfern - für den großen Traum.

Der Film hat mich trotz der guten schauspielerischen Leistung nicht so emotional bewegt, wie Das Leben der Anderen.Er ist aber trotzdem ein mutiger Film und zeigt mir, daß wie auch die Nazizeit diese Zeit durch Filme wie diesen, nie in Vergessenheit geraten darf.

Wir wollten aufs Meer bekommt von mir 7/10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wir wollten aufs Meer [Blu-ray]
Wir wollten aufs Meer [Blu-ray] von Toke C. Hebbeln (Blu-ray - 2013)
EUR 11,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen