Kundenrezensionen


47 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich ein Zaubertopf
Bei dem Reiskocher handelt es sich um einen so genannten Steamer, d.h. er gart, indem er Wasser verdunstet, welches durch ein Loch im Glasdeckel austritt. Er hat eine integrierte Kochplatte mit einem Kontaktfühler auf einer Feder. Der Fühler reagiert auf zu wenig Gewicht und offenbar auch auf eine bestimmte Hitze mit Abschalten in den Warmhaltemodus. Ist also...
Vor 11 Monaten von Charlotte Hölling veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zufrieden jedoch nur 3 Sterne
Reis brät leider am Boden an, sodass die unterste Schicht braun angebrannt und sehr sehr knusprig hart is...Reisgenuss geht besser
Vor 4 Monaten von myggi veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich ein Zaubertopf, 8. Mai 2013
Von 
Charlotte Hölling - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Bei dem Reiskocher handelt es sich um einen so genannten Steamer, d.h. er gart, indem er Wasser verdunstet, welches durch ein Loch im Glasdeckel austritt. Er hat eine integrierte Kochplatte mit einem Kontaktfühler auf einer Feder. Der Fühler reagiert auf zu wenig Gewicht und offenbar auch auf eine bestimmte Hitze mit Abschalten in den Warmhaltemodus. Ist also eine entsprechende Menge Wasser verdunstet und wird der Topfboden heißer, schaltet das Gerät vom Kochen auf Warmhalten um. Ein kleiner Messbecher ist beigefügt. Ein halber Messbecher Wasser ergibt etwa eine Viertelstunde Kochzeit.

Der Russel Hobbs ist kleiner als die bisher von mir benutzten Reiskocher; er fasst nur 1,8 Liter. Da ich selten eine so große Menge koche, ist das für mich in Ordnung. Der antihaftbeschichtete Einsatztopf ist relativ stabil (damit habe ich bei anderen Produkten schon ziemlich schlechte Qualität erlebt, oft bereits zerbeult beim Auspacken).
Das Aufsatzsieb wird eingehängt, nicht aufgesetzt, was Energie spart. Es ist aus Kunststoff. Das finde ich angenehmer als die Aluminium-Blechaufsätze (man bedenke, dass Aluminium inzwischen in Verdacht steht, Alzheimer auszulösen). Allerdings verwende ich den Aufsatz selten bis nie. Das Gerätekabel kann nicht abgenommen werden und ist mit 65 cm recht kurz, was auch Vorteile hat. So schlängelt sich kein Kabel über heiße Kochplatten oder was immer in der Nähe ist.
Bei mir passt es gut bis zur nächsten Steckdose. Ggf. braucht man aber ein Verlängerungskabel.
Ein besonderes Plus sind die Antirutschfüße des Topfes. Bei meinem bisherigen Reiskocher habe ich stets Antirutschfolien untergesetzt, denn sonst läuft so ein recht leichter Topf Gefahr, von der Arbeitsplatte zu rutschen, wenn man mal dagegen stößt.

Reis kann man mit derartigen Töpfen immer kochen; er gelingt in diesem Topf auch wie in der Bedienungsanleitung beschrieben. Ich selbst verwende die Reiskocher jedoch seit Jahren eigentlich für verschiedenste Gerichte. Es ist für mich das ideale Kochgerät für Singles oder allenfalls Paare. Bevor ich den ersten Reiskocher kaufte, war ich eine ausgesprochene Brotesserin, weil ich einfach zu müde für den ganzen Aufwand, den ein warmes Essen erfordert, das man dann in fünf Minuten aufisst, wonach man aber noch zwanzig Minuten Reinigungsarbeiten in der Küche hat. Wegen Lebensmittelzusatzstoff-Allergie kommen für mich Fertiggerichte nur begrenzt infrage, auch hingen sie mir schnell zum Halse heraus.
In der Bedienungsanleitung meines ersten Reiskochers war glücklicherweise angegeben, dass man doch den Reis mit Gemüse und anderen Zutaten anreichern könne und überhaupt ein bisschen experimentieren solle.
Nun, wenn ich zum Reis Kartoffelstückchen und Fleisch gebe, kann ich den Reis unter Umständen auch weglassen. Dann ist es ein Kartoffel-Fleischgericht. Oder ich nehme Nudeln.
Tatsächlich geht alles. Dem Topf ist es egal und der integrierten Kochplatte auch. Man muss nur selbstverständlich die Garzeiten beachten, und die Wassermenge, die spezifische Lebensmittel brauchen. Nudeln brauchen volumenmäßig das Zweifache an Wasser (genau wie Reis).

In dem Russel Hobbs habe ich als erste Mahlzeit tatsächlich Reis gekocht, allerdings als schnelle Mahlzeit einen Risotto:
100 g Reis hinein, zweifache Menge Wasser und noch einen halben Becher Wasser mehr. Etwas Öl und Butter, 1/2 Zwiebel, etwas Knobi, etwas Ingwer, Salz, Pfeffer, Curry, ein Teelöffel Essig - oder was man an Gewürz mag.
Darauf eine gute Handvoll tiefgefrorene Erbsen, eine klein geschnittene Karotte, eine geschnittene Tomate, zwei Champignons. Als alles kochte, habe ich zwei Geflügelwürstchen in Scheiben hineingeschnitten. Nun Steamdeckel drauf und den Topf sich selbst überlassen. Nach gut fünfzehn Minuten schaltete er sich auf Warmhalten. Unten waren Reis und Zwiebel schön braun und knusprig, der Reis gar, die Karotte hatte noch leicht Biss.
Will man mit Fleisch kochen, muss das Fleisch natürlich zuerst in den Topf und einige Minuten vorgaren, bevor man alles andere dazu gibt (außer Gehacktes, das braucht nicht extra gegart werden).

Als zweite "Test-Mahlzeit" habe ich zwei größere Kartoffeln in Scheiben geschnitten und mit einer halben Zwiebel, Öl und etwas Butter in den Topf gegeben, dazu gut einen halben Messbecher Wasser, Salz und Pfeffer. Nach vielleicht fünfzehn Minuten schaltete der Topf um. Ich wendete die unten schön gebräunten Kartoffeln und schob sie an den Rand. In die Mitte schlug ich zwei Spiegeleier hinein (salzen, pfeffern) und schaltete den Topf wieder an, ließ aber den Deckel ab, blieb dabei stehen und zerstieß die Luftblasen des Eiweißes, damit es gut durchgart. Da Ei sehr schnell stockt, schaltete der Kocher nach wenigen Minuten ab, die Spiegeleier waren perfekt, die "Bratkartoffeln" köstlich.

Deshalb liebe ich diese Reiskocher. Man kann genau die Menge kochen, die eine Person braucht. Man hat keine Reste. Kein Herd und keine Herdplatten verschmutzen, nichts spritzt. Die meisten Mahlzeiten sind in zwanzig Minuten fertig. Wer eine Tiefgefriermöglichkeit hat, kann sich tagtäglich in wenigen Minuten die unterschiedlichsten Zusammenstellungen an Gemüse und Fleisch zaubern.
Aber natürlich kann man auch einzig und allein Reis darin kochen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ideale Größe und Preis-Leistungs-Verhältnis, 29. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Ich habe diesen Reiskocher als Nachfolgemodell zu meinem Aldi-"Asia"-Reiskocher angeschafft. Dieser wurde 6 Jahre alt und ungefähr genauso lange schon sind sie nicht mehr im Non-Food-Sortiment des Discounters erhältlich und werden noch immer bei eBay gut gehandelt.

Der Reiskocher von Russell-Hobbs scheint z.T. aus der gleichen Fabrik zu stammen wie das Aldi-Modell: Messbecher, Inneneinsatz unhd Deckel sind quasi identisch. Was eher weniger schön ist, ist bei diesem Modell der Dampfkorb: aus Kunststoff, teilweise schlecht geschnitten Kunststoffschnipsel an den Löchern) und in das Gerät eingehangen, so dass weniger hineinpasst als beim Aldi-Modell. Der Einsatz wurde direkt durch unseren übrig gebliebenen Metall-Garaufsatz vom Aldi-Reiskocher ersetzt, der perfekt passt. Mir ist Metall da auch irgendwie lieber als Kunststoff, wenn es häufig der Hitze ausgesetzt ist. Das Kabel beim Reiskocher ist nicht abnehmbar.

Die Bedienungsanleitung ist sehr offen gehalten ("Manche sagen man soll den Reis waschen, manche sagen man soll nicht, probieren Sie es aus und machen Sie sich Ihre eignen Notizen...") und für jemanden, der zum ersten Mal mit einem solchen Gerät arbeitet, vielleicht verwirrend. Auch wird von "Tassen" als Einheit gesprochen anstelle von "Bechern", da eigentlich das englische "Cup" und damit der beiliegende Messbecher gemeint ist.

Grob gesagt: 1 Messbecher Wasser entspricht beim Dampfgaren ca. 10 Minuten Garzeit.
Mindestfüllmenge Reis: 2 Becher und Wasser auffüllen bis zur Markierung "2 Cups". Dann geht nicht schief. Und den Reis vorher Waschen kann ich nur empfehlen, es müssen ja nicht direkt 10 Waschgänge sein :)

Vor allem Basmati-, Jasmin- und Sushireis gelingen wie erwartet sehr gut.

Das Gerät spritzt wie es solche Dampfgarer OHNE Deckeldichtung normalerweise alle tun. Abhilfe schafft ein Geschirrhandtuch über dem Deckel. Am Spritzen störe ich mich auch nicht, da ich man nach dem Kochen sowieso säubern muss und ich nichts von Reiskochern mit Gummidichtung halte, die dann irgendwann schimmeln.

In der Anleitung steht, dass die Teile des Gerätes nicht in die Spülmaschine dürfen. Alle losen Teile vom Vorgängermodell sind bei mir schon in die Spülmaschine gewandert und haben das problemlos überlebt. Wie es allerdings mit dem Plastikgareinsatz des Russell-Hobbs-Reiskochers dahingehend ausschaut, kann ich nicht sagen. Aber wenn es hitzebeständig genug zum Dampfgaren sein sollte, dann dürfte die Spülmaschine erst recht kein Problem darstehen.

Langzeiterfahrungen folgen, ich hoffe zumindest dass wir eine Weile Freude an diesem Reiskocher haben werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Reis kochen ohne Aufwand, 9. Juni 2013
Von 
catmaniac (Kreis Heidelberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Bisher dachte ich immer: Reiskocher? Wozu das denn??

Heute weiß ich - diese Teile können unglaublich praktisch und hilfreich sein!

Will man einfach nur Reis als Beilage, dann köchelt er im Reiskocher ganz von allein vor sich hin und man hat auf dem Herd eine Platte für die restlichen Gerichte frei sowie Zeit, denn man füllt einfach nur Reis und Wasser ein und muss an nichts mehr denken nach dem Einschalten. Der Reiskocher stellt automatisch auf "Warmhaltefunktion", wenn der Reis fertig ist.

Es empfiehlt sich, ein wenig zu experimentieren. Mir persönlich schmeckt der Reis ab besten, wenn pro Becher Reis eineinhalb Becher Wasser hinzugefügt werden. Wer ihn körniger mag, gibt weniger Wasser dazu, wer ihn weicher möchte, gibt eben mehr Wasser dazu. Salz wird besser erst nach dem Kochen (sparsam) dazugegeben. Alle anderen Gewürze ebenfalls.

Ganz besonders begeistert bin ich von der Möglichkeit, den Reis ganz nach Lust und Laune zu variieren. Ob nun mit Gemüse und Tomatenmark (Djuvec-Reis) oder nur Gemüse (Gemüsereis), ob mit Fleisch (das im Reiskocher als erstes angebraten wird, bevor Reis und Wasser dazukommen) oder wie auch immer - das Zubereiten ist einfach und macht Spaß.

Mit dabei ist ein Dampfgareinsatz, sodass der Reiskocher auch als Dampfgarer für Gemüse oder Fisch verwendet werden kann. Außerdem ist ein Messbecher (für Reis und Wasser) und ein Löffel (zum Umrühren des Reises) dabei.

Wichtig zu wissen ist, dass der Reis, wenn er mit wenig Flüssigkeit zubereitet wird, am Topfboden anhängt. Das ist normal und es ist sogar lecker! Also entweder umrühren, bevor der Reis anhängt, oder nicht umrühren und diese Reisschicht genießen.

Der Einsatz kann ganz einfach aus dem Kocher herausgehoben werden zum Servieren (vorsicht, heiß! Ein feuerfester Untersetzer ist unbedingt notwendig) und Reinigen. Die Reinigung ist ganz einfach: nur mit Wasser und wenig Spülmittel. Das geht viel schneller als beim normalen Kochtopf. Bitte beachten: alle Teile sollen nur mit der Hand gespült werden, sind somit nicht spülmaschinengeeignet.

Die Gebrauchsanweisung wird die meisten Verbraucher erstaunen: sie ist ziemlich vage gehalten. Nach ein wenig Experimentieren ist das auch nicht weiter verwunderlich, denn Reis ist nicht gleich Reis und die Geschmäcker sind verschieden. Man muss sich einfach herantasten. Schon die Verwendung einer anderen Reismarke verändert das Kochergebnis, ebenso unterschiedliche Reissorten. Da muss man individuell herausfinden, was das für einen persönlich beste Ergebnis ist und wie man es erreicht. Die Kurzfassung ist eben: Reis kann, muss aber nicht vorgewaschen werden. Reis in den Topf, Wasser (Menge wieder individuell unterschiedlich) dazugeben, wenn Salz, dann nur sehr sparsam (aber besser eben erst nach dem Kochvorgang, ebenso alle weiteren Gewürze).

Einziger Grund zum Punktabzug: ich würde mir wünschen, dass der Kocher einen Signalton abgibt, wenn er auf Warmhalten umstellt und einen weiteren, wenn die empfohlene 10-minütige Ruhephase zuende ist (auf die man jedoch auch verzichten kann, der Reis schmeckt auch ohne "auszudampfen").

Fazit: nie wieder Reis im Kochtopf kochen! Der Reiskocher spart Zeit und Herdfläche, erleichtert die Arbeit und zaubert erstklassigen Reis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heiß auf Reis - Mein praktischer neuer Reishelfer, 5. Mai 2013
Von 
fantafrau - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Wozu braucht man bitte einen Reiskocher? - Klar, um Reis zu kochen, aber wozu braucht man dazu ein extra Gerät? Ist das nicht vielleicht so etwas, was neben Sandwichtoaster und anderen Küchengeräte-Leichen ein trostloses Dasein fristen wird? - So waren anfangs meine Gedanken und Bedenken.
Dennoch ließ ich es auf einen Versuch mit uns beiden ankommen...

[LIEFERUMFANG]
In der Packung enthalten ist das Grundgerät mit Netzstecker, der Topfeinsatz, ein Gareinsatz aus Plastik, ein Reislöffel und ein Messbecherchen.

[DIE BEDIENUNGSANLEITUNG]
Da ich noch nie einen Reiskocher benutzt oder besessen habe, dachte ich mir, ich starte mit der Bedienungsanleitung. Diese bremste meine Euphorie zugegebenermaßen etwas, denn ich finde sie im theoretischen Zustand sehr unkonkret ("Geben Sie die benötigte Wassermenge hinzu", "Machen Sie sich Notizen, wie viel Wasser Sie benötigen"). Außerdem sind hier die Sätze mit fortlaufenden Zahlen gekennzeichnet (Warum??) und irgendwie war ich verwirrt.
Auch den Satz 51 "Das Grundgerät und seine Einzelteile dürfen nicht in einer Spülmaschine gereinigt werden." verstehe ich nicht auf Anhieb. Also darf gar nichts in die Spülmaschine? Ich habe mich allerdings entschlossen: Ich schmeiß die Teile einfach rein. - Bislang ist noch nichts passiert. :-)

[DIE ERSTEN KOCHVERSUCHE]
Doch dann habe ich mich einfach an die ebenfalls erwähnte "Grundregel" eine Tasse Wasser pro Tasse Reis gehalten und einfach mal losgelegt. Topfeinsatz befüllt, in das Gerät gestellt und die untere Taste nach unten gedrückt.Das Ergebnis war überzeugend: Der Reis hatte eine tolle Bissfestigkeit, war nicht verkocht und schaltete sich nach der Garzeit auf die Warmhaltefunktion runter. - Prima!
Mit dem Garen war es etwas schwieriger, hier muss man wirklich anfangs ein Auge darauf haben und etwas rumprobieren, aber ich denke, ich werden den Kocher wohl ohnehin eher für Reis verwenden.

[MEINE MEINUNG]
Eine tolle und bequeme Art Reis zu kochen! Der Kocher schaltet sich automatisch runter, man muss nicht den Topf permanent im Auge behalten, sondern kann ihn sorgenfrei nebenher köcheln lassen. Sollte ich also wieder "heiß auf Reis" sein, kommt dieser in Zukunft sicher aus dem Reiskocher!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zufrieden jedoch nur 3 Sterne, 4. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Reis brät leider am Boden an, sodass die unterste Schicht braun angebrannt und sehr sehr knusprig hart is...Reisgenuss geht besser
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Ergebnis, Gerät kann noch verbessert werden, 5. Juni 2013
Von 
S.K.K. (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Der Reiskocher von Russel Hobbs ist der erste seiner Art mit dem wir uns beschäftigt haben. Reis gibt es in unserem Haushalt oft (jede Woche), daher war der Reiskocher die perfekte Ergänzung für unsere Küchengeräte. Optisch macht er auf den ersten Eindruck einen schicken und guten Eindruck, auf den zweiten Blick wirken die Schaltelemente am Reiskocher allerdings etwas billig und das Kabel ist etwas kurz ausgefallen, trotzdem war auch der Eindruck nach dem zweiten Blick noch positiv.

Vor dem ersten Gebrauch stand natürlich das Lesen der Bedienungsleitung an, diese ist relativ knapp und unserer Meinung nach zu ungenau und zu allgemein ausgefallen. Teilweise wird unnötiges erwähnt, dafür fehlen ein paar praktische Hinweise zur Benutzung, z.B. wie man den Reis weicher werden lassen kann, wie viel Wasser man für Naturreis braucht und so weiter. Im Endeffekt haben wir den Reiskocher einfach mal ausprobiert und dabei gelernt, wie viel Wasser wir verwenden müssen, die Angaben in der Anleitung haben in diesem Punkt nicht hundertprozentig gepasst. Gerade für Erstbenutzer eines Reiskochers ist die Anleitung etwas verwirrend.

Die Bedienung des Reiskochers ist eigentlich ganz einfach. Reis und Wasser einfüllen, Gerät an den Strom anschließen und einstellen (Regler an der grünen Kontrollleuchte nach unten schieben). Dabei springt die grüne Kontrollleuchte an und leuchtet so lange bis der Reis fertig ist und in das Gerät in die Warmhaltestufe umschaltet. In der Anleitung wird empfohlen den Reis für weitere 10min im Gerät zu lassen nachdem die grüne Lampe erloschen ist, danach ist der Reis dann endgültig fertig. Leider gibt es dafür kein eigenes Signal, weder farblich noch akustisch, so kann man häufig nicht genau einschätzen, ob der Reis nun noch in der empfohlenen 10 minütigen Phase ist oder schon in der Warmhaltephase. Eine dritte Kontrolllampe wäre daher sehr praktisch gewesen, auch ein Minutenanzeiger hätte den Gebrauch des Reiskochers praktischer gemacht. Mit dem Ergebnis waren wir bisher allerdings immer sehr zufrieden, der Reis gelingt und schmeckt super, nichts läuft über oder brennt an.

Reinigen lassen sich alle Teile laut Anleitung nur per Hand und nicht in der Spülmaschine. Die Reinigung per Hand geht problemlos und schnell, da im Reisbehälter nichts anbrennt. Verbesserungswürdig sind übrigens die beiden Kontrollleuchten, man kann oft nur schwer erkennen welche nun gerade brennt.

Insgesamt sind wir mit dem Reiskocher von Russel Hobbs trotz der kleineren Einschränkungen zufrieden und geben ihm daher vier Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen guter Kocher mit ein bisschen Verbesserungsbedarf, 22. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Ich habe den Kocher seit einem halben Jahr fast 4-5 mal/Woche im Betrieb. Und der tut was er soll. Preis-Leistung verhältnis top!

Ein Sternabzug für folgende Punkte:

- Der Reis brennt trotz der Beschichtung unten ein wenig an, besonders bei weniger Menge.
- Auch bei weniger Menge (bis zu 250 g ungekochter Reis) überläuft das wasser beim Kochen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Reiskocher, 21. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Leider muss ich mich der Bewertung einiger Vorgänger der letzten Monate anschließen! Ich habe diesen Reiskocher aufgrund der guten Bewertungen Ende letzten Jahres bestellt und ihn zu Weihnachten verschenkt. Und nun ist er nach knapp vier Monaten schon kaputt (läßt sich nicht mehr einschalten!), obwohl er sorgfältig behandelt wurde!
Ein Kochgerät, was nach so kurzer Zeit den Geist aufgibt, ist beim besten Willen nicht weiterzuempfehlen. Selbst bei dem Preis nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SUPer, 16. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Wir sind sehr zu frieden mit dem Reiskocher. Ist zum weiter empfehlen.Sehr einfach zum Handhaben.Leicht zum reinigen super super super
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes Gerät, 11. März 2014
Von 
Stephan Lenz (Duisburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher (Haushaltswaren)
Nachdem in meine Frau davon überzeugt hatte das WIR so einen Reiskocher brauchen wurde es der Russel Hobbs.
Das Ergebnis war bereits nach dem ersten male so zufrieden stellend das meine Frau sagte warum wir den nicht schon eher gekauft haben.

Die Anleitung ist für den Betrieb einfach zu verstehen und auch anwendbar.
Einzig und allein wie man nun Reis dadrin macht geht wohl nur über experimentieren.
Wir haben 4 Cups Reis was etwa 500gr Reis entsprach und 4,25 Cups Wasser dazu gegeben. Als der Reis fertig war, war er locker in der Schüssel. Am Boden ist dann eine knusprige Schicht die fast wie gebratener Reis vom Chinaman schmeckt.
Wir haben als Testreis den von JA! parboiled langkornreis gehabt. er war etwas zu körnig für unseren Geschmack. Nun machen wir den Reis mit 4,5 Cups Wasser bei 4 Cups Reis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb2ac0f48)

Dieses Produkt

Russell Hobbs 19750-56 Cook at Home Reiskocher
EUR 29,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen