Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen31
2,7 von 5 Sternen
Farbe: Silber|Ändern
Preis:53,05 €+ 4,90 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die Videoaufnahme in HD 1080 liefert gute Bildergebnisse, allerdings ist zu berücksichtigen, dass der Akku nach etwas mehr als einer Stunde leer ist. Die Kamera verfügt über keinen optischen Zoom und hat eine leichte Weitwinkeleinstellung. Dabei ist ein Unterwassergehäuse, das bis 10m geeignet ist.

Es gibt eine Standard-Video Funktion und eine Auto-Funktion. Es ist ja nun so, dass man während des Autofahren filmen darf und das Bildmaterial bei eventuellen Unfällen als Beweismaterial verwenden kann. Hier ist die Kamera sehr gut geeignet. Im Auto-Modus wird das Bild horizontal gedreht, die Kamera befestigt man mit der Halterung und Klebepunkten (beides mitgeliefert) hinter dem Innenspiegel; sie ist nun verkehrtherum, nimmt in der Autofunktion aber nun richtig herum auf. Die Videos werden in drei Minuten Dateien auf der SD Karte (wird nicht mitgeliefert) gespeichert.

Alle Aufnahmen können problemlos über das USB-Kabel (mitgeliefert) auf den Computer übertragen oder werden. Außerdem hat die Kamera einen HDMI-Anschluss, um die Videos auf dem TV-Gerät o.ä. wiederzugeben.

Mit der Kamera lassen sich auch Photos aufnehmen, die Qualität ist eher mittelmäßig; ich würde für Photos zu einer richtigen Photokamera raten. Die Kamera hat ein kleines Mikrophon an der Oberseite. Die Tonqualität ist allerdings sehr dürftig.

Die Kamera stellt ein Einsteiger-Modell im Bereich Action-Cam dar. Wer (semi-)professionelle Videos (und mit Ton vielleicht) machen will, sollte zu einer Kamera aus einer anderen Preisklasse greifen. Wenn man nur ab und zu ein Video aus Spaß macht, ist die Kamera vom Preis und der Video_Qualität durchaus in Ordnung, aber auch nicht mehr.

Für das Mitfilmen im Auto ist die Kamera dagegen hervorragend geeignet, auch da der Ton kaum eine Rolle spielt. Hier sollte man aber einen USB Adapter für den Zigarettenanzünder haben und die Kamera dauerhaft am Strom halten, da der Akku nur etwa 60-70 Minuten hält.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: Silber|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
(1) Verarbeitungsqualität , Zubehör (3,5 Sterne)
--------------------------------------------------------------------------------------
Die Rollei Racy bietet die Möglichkeit, schnell, flexibel und unkompliziert Outdoor-Spass in befriedigender bis guter Bild- und Tonqualität zu dokumentieren und mit einem einfachen USB-Kabel auf den Rechner zu ziehen (Mini-USB auf USB 2.0) - oder über HDMI (HDMI-Kabel liegt nicht bei) am TV zu betrachten. Die Kamera ist für Windows-Nutzer geeignet.

Die Verarbeitungsqualität ist vollkommen in Ordnung. Das Gerät macht keineswegs einen billigen Eindruck. Allerdings könnte lediglich die etwas stramm sitzende Verriegelung der Unterwasserbox zum Zerbrechen neigen - das wird sich aber möglicherweise erst später zeigen (und wird dann hier nachgetragen). Bis jetzt ist alles gut ! Die Halterung wirkt flexibel und stabil zugleich. Die Verschraubungen der Halterung könnten etwas besser sein. Der Kunststoff ein weniger sorgsamer ausgestanzt sein.

Die Anschlüsse (USB, HDMI, Micro SD-Slot) sind zwar nur einfach mit Kunststoff abgedeckt, aber sie sind dadurch auch einfach und schnell zu erreichen. Und die Laschen sitzen fest. Wir machen uns also im Augenblick überhaupt keine Sorgen, dass sie schon nach kurzer Zeit nicht mehr schliessen sollten.

Hier gilt natürlich, wie bei jedem optischen Gerät: nicht werfen, nicht auf die Linse fassen usw. Das Gerät verfügt über eine Verschraubungsmöglichkeit für Stative.

Als Zubehör dabei:
1 Mini-USB auf USB2.0 Kabel, 4 Klebeflächen 3 M, Fernbedienung inkl . Batterie, Unterwasserbox, Halterung, Handbuch.

(2) Funktionalität im Test (4 Sterne)
-----------------------------------------------------------------
In Null komma Nix hat man das Teil in Betrieb. Sogar das Akku war bei der Anlieferung schon geladen. Prima. Nur noch flugs ein Blick in`s Handbuch geworfen, Micro SD rein (liegt nicht bei ! am besten eine Klasse 10-Karte nehmen, wir haben 16 GB genommen, grösstmögliche 32 GB) und schon kann es losgehen. Das Akku hält ungefähr 70 Minuten am Stück durch, das langt (Ladezeit am USB-Port ca. 2,5 Stunden) ! Das Ding reagierte sofort wie es sollte: es geht einfach an und aus. Mit Hilfe mit der beliegenden Helmbefestigung (die sich auch gut für die Befestigung im Auto eignet) und den Klebestreifen lässt sich die Kamera schnell und sicher befestigen. Optional bieten sich aber dank Stativgewinde auch 1-Beine u. Handstative an (siehe unten).

Getestet haben wir das Gerät mit Mountainbike und Helm auf dem Weg ins Freibad, im Freibad selbst (Unterwasser natürlich, bis 10 m wasserdicht) und im Auto während einer längeren Fahrt auf's Armaturenbrett geklebt. Und in Innenräumen und Aussenräumen (Balkon) mit Ton. Unterwasser im Freibad mit sehr guten Lichtverhältnissen gibt es schon recht gute Bildresultate (die Bilder krümmen sich natürlich), die sich wohl in tiefen Gebirgsseen und schwummerigen Tümpeln nicht reproduzieren lassen werden. Im Auto wird die Aufnahme übrigens automatisch gestartet, wenn man die Kamera mit dem Auto-Ladeadapter verbindet. Sehr gut. Es geht aber auch manuell (hierfür nur die Fahrzeugfunktion auf dem Touchscreen anwählen).

Das Verwackeln des Bildes hat jeder im wahrsten Sinne des Wortes selber in der Hand. Auch hier macht die Übung den Meister: ein wenig Übung mit unterschiedlichen Befestigungspunkten hilft da weiter. Die Qualität der Photos (jpeg) ist natürlich eher unterdurchschnittlich, aber es geht. Und manchmal hat man ja lieber ein schlechteres Bild als gar keins von unwiederholbaren Szenen ! Gerade hier ist die Fernsteuerung ein Segen - ein Knips und das Photo ist geschossen !

Gestartet wird die Aufnahme (wahlweise 60 fps/ 30 fps (oder VGA), Bildqualität 5M-12 M, Zoom auch drin, Bildsteuerung läuft automatisch in Hintergrund ab) mit dem rechten Knopf oder mit der Fernsteuerung (Bild und Videoauslöser, am besten die Kunststofflasche, die die Batterie ausser Betrieb setzt, behalten und nach dem Gebrauch wieder einsetzen. Das spart Batterien). Mit dem linken Knopf wird an- und ausgeschaltet. Das Display auf der Rückseite ist zwar recht klein, es ist aber vollkommen ausreichend, um zu sehen, was man aufgenommen hat. Der Touchscreen reagierte auch gut.

Bild und Ton waren überall befriedigend bis zu einem solidem gut - je nach Lichtverhältnissen und Bewegungsintensität. Aber wer macht schon Funsport in pechschwarzer Nacht und/oder bei wolkenverhangenem Gewitterhimmel oder hopst auf dem Trampolin herum, um sich dann später über die verwackelten und verrauschten Bilder zu wundern ? Der Ton ist etwas matt und dumpf. Aber wir wollten ja nicht in die Mailänder Scala, um Caruso aufzunehmen. Insofern alles in Ordnung - die gewünschten Actiongeräusche sind gut drauf und gut zu hören.

Die Kamera lässt sich mit und ohne Schutz-Box problemlos auf herkömmliche Stative verschrauben (wir haben zum Test ein 1-Bein, ein normales Stativ und ein Freestyler- Handstativ verwendet, so kann man die Kamera auch sicher beim Skaten in der Hand halten und sich aus vielen unterschiedlichen Perspektiven filmen.). Die luft- und wasserdichte Box beschlägt nicht, wenn man sie nur strikt für den vorgesehen Zweck verwendet: Unterwasser. Ausserhalb des Wasser ist die Verwendung dieser Box nicht erforderlich. Bei ausgeschalteter Cam ist es natürlich auch eine sehr gute Transportbox.

Noch ein Wort zur Wiedergabe der AVI-Videos. Bei uns gab's am Windows-PC Schwierigkeiten mit dem Windows-Media-Player, der nur die Tonspur ohne Bild abspielte. Falls Sie das Problem auch haben, einfach einen anderen Player (zb. VLC) verwenden, ist einfacher als am Media-Player rumzufieseln ! Dann läuft's wieder: das Bild ist leicht gewölbt aber detailliert, farbecht und scharf.

Wer auf manuelle Bildnachjustierung, WIFI, Bluetooth, DLNA, direktes File-sharing und Facebook-Droppen steht, sollte wohl Abstand nehmen - denn all das hat das Gerät hier nicht ! Wer aber auf einfache Sachen ohne viel Schick-Schnack steht, die leicht zu bedienen sind, ist hier richtig. Macht Spass - ... das Teil !

(3) Fazit (4 Sterne):
--------------------------------------------------------
Eine leicht zu bedienende angenehm frustfreie Kamera für den Outdoor-Spass, die mit ordentlicher Verarbeitung , einfacher Bedienung und solider Bild und Tonqualität punktet. Hier gilt das Motto: aufladen, einschalten und los ! Danach: Kabel ran an die Kamera und den Computer, abspielen oder rüberziehen für später. Mehr Gimmicks braucht es nicht. Da vermissen wir auch nicht, dass es keine APP`s oder WLAN gibt ! Für uns eine klare Bereicherung für die Freizeit, denn die Kamera ist klein, sehr leicht, schnell einsatzbereit, vielseitig und robust genug für vielerlei Zwecke. Ergänzbar mit handelsüblichen Stativen. Akku hält kanpp über eine Stunde durch. Wer einfache Sachen ohne viel Schick-Schnack magt, die leicht zu bedienen sind, ist hier richtig. Macht Spass -das Teil ! Wir ziehen aber einen Stern ab, weil uns ein paar Teile verschleissanfällig vorkommen (Unterwasserbox, Schrauben der Halterung, Gummilaschen) daher nur:

(4 Sterne.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: Silber|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Rollei Actioncam ist eine kleine, leichte, handliche Kamera die sich sowohl für Fotos als auch für Videoaufnahmen sehr gut eignet. Einfache Handhabung, da nicht viele Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Je nach Größe einer SD Karte kann man viele Stunden in Full - HD Aufnahmen aufnehmen, wobei der auf der Rückseite befindliche kleine Bildschirm für eine Aufnahmekontrolle qualitativ ausreicht.

Wermutstropfen, leider hält der Akku nur circa 1 Stunde, deshalb empfiehlt es sich entweder die Kamera mit dem mitgelieferten USB Kabel an einer im Fahrzeug befindlichen Steckdose anzuschließen oder einen Ersatzakku mitzunehmen. Es empfiehlt sich außerdem die Lithiumbatterie mit dem USB Kabel über den Computer aufzuladen. Die ie Plastikklappen, die als Verschluss für die Anschlüsse dienen sind gewöhnungsbedürftig. Hier sollte eine bessere Lösung gefunden werden.

Die Bildqualität ist für eine Kamera in dieser Preisklasse ausreichend. Mit dem mitgelieferten starken Klebeband kann man die Kamera, wo auch immer an, Helm oder Scheibe, extrem sicher fixieren. Mit der mitgelieferten Fernbedienung lassen sich Aufnahmen machen ohne die Kamera zu berühren, wobei Aufnahmen dank der eingebauten Hochleitungschips auch bei schlechten Lichtverhältnissen in befriedigender Qualität gelingen. Energie wird eingespart, da sich der Bildschirm nach entsprechender Zeitvorgabe automatisch ausschaltet.

Wenn die Kamera in dem Unterwassergehäuse eingesetzt wird sollte man nicht nur darauf achten, dass die Gummidichtungen sauber sind, sondern man sollte sich auch davon überzeugen, dass der Aufnahmemodus richtig eingestellt ist.

Der Preis ist für eine solche Kamera durchaus angemessen. Den Kauf werden sie sicher nicht bereuen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 10. September 2013
Farbe: Silber|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Preis von ca. 100 € ist nicht sonderlich hoch, von daher sollte man auch gedämpften Erwartungen an das Produkt herangehen.

Die Verpackung ist beeindruckend, aber verspricht leider mehr als der Inhalt letzten Endes halten kann.

Es gibt zwar eine Bedienungsanweisung, aber die ist recht knapp gehalten. Vermutlich kann man im Internet weitere Informationen bekommen. Davon halte ich wenig. Warum Hersteller an ausführlichen und nachvollziehbaren Gebrauchsanweisungen sparen, ist mir ein Rätsel. Warum die ganze Entwicklung und die Möglichkeiten, die in einem Gerät stecken, aber den Kunden nicht darüber informieren? Rätselhaft.

Um das Gerät zu nutzen ist noch eine Speicherkarte zu erwerben (ich habe 30 € dafür bezahlt). Dann kann es losgehen. Die Verarbeitung ist nicht sonderlich stabil und ich frage mich schon, wie lange sie halten wird. Die Bildqualiotät ist soweit zufriedenstellend, aber auf Tonaufnahmen sollte man verzichten. Das winzige Mikrophon an der kleinen Kamera liefert einfach keine vernünftige Qualität. Was wirklch problematisch ist die kurze Verwendungszeit, da der Akku nach ca. 60 Min. seine Arbeit einstellt. Dann heisst es neu aufladen. Das ist schon sehr dürftig- auch für eine preisgünstige Kamera. Das nervt einfach.

Photos können leicht über das mitgelieferte USB-Kabel auf den PC übertragen oder werden, Videos können auch auf einem TV angesehen werden.

Für Außenaufnahmen ist dieses Gerät überhaupt nicht zu benutzen. Der Ton bei außenaufnahmen ist schlecht und auch das Bild ist nicht zu verwerten. Wer sich auf schöne Aufnahmen gefreut hat, kann es vergessen. Hier werden keine schöne Erinnerungen geschaffen. Umgangssprachlich gesagt - bei Außenaufnahmen wird nur Schrott produziert - und dafür war es doch eigentlich gemacht. für Innenaufnahmen ist es begrenzt einsetzbar.

Dieses Gerät ist ein schönes Spielzeug, um sich auf größere Geräte vorzubereiten. Richtig tolle Ergebnisse lassen sich nicht erzielen. Es ist vermutlich besser etwas mehr anzulegen und dann ein Gerät zu kaufen, das einfach besser verarbeitet ist und wirklich vernünfitge Ergebniss - ohne Abstriche - bietet.

Ich rate vom Kauf ab, weil die Ingenieure und Entwickler - waren Fachkräfte bei der Entwicklung dieses Gerätes eingebunden ? - hier etwas auf den Markt geworfen haben, was wirklich niemand richtig nutzen kann. Der Ärger mit dem Gerät ist größer als sein Nutzen. Mein Ratschlag : Nicht kaufen
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2013
Habe mir die Cam vor einiger Zeit hier bei Amazon bestellt.
Auf den ersten Blick machte die Kamera, der Preis und auch das Zubehör einen guten Eindruck.

Die ersten Videos waren von guter Qualität (draußen bei Sonnenlicht), die Qualität leidet aber, je schlechter die Lichtverhältnisse werden.
Innenraum Aufnahmen fand ich schon arg verrauscht...

Positiv fand ich, dass ein Unterwassergehäuse mitgeliefert wurde.
Im Nachhinein war das Ganze dann aber gar nicht mehr so positiv.
Schon bei den ersten Outdoor-Aufnahmen zeigte sich schnell, dass die Cam im Betrieb sehr warm wurde.
Und genau dass wird beim Betrieb im UW-Gehäuse sehr schnell zum Problem.
Das Objektiv beschlägt nach kurzer Zeit *grrrr*

Auch die Laufzeit des Akkus lässt meiner Meinung nach arg zu wünschen übrig.
Nach ca. 1h war der Akku leer.
Selbst im ausgeschalteten Zustand, war die Akkuanzeige nach einer Nacht nur noch bei 2/3 der Kapazität.

Letzter Kritikpunkt:
Die Cam hat sich (wg. des leeren Akkus) während einer Aufnahme abgeschaltet.
Als ich denAkku dann wieder geladen hatte, hab ich versucht, mir dieses Video auf dem Display der Cam anzuschauen.
Dabei hat sich die Kamera aufgehangen.
Nach einigen erfolglosen Resets erschienen später nur noch wilde Zeichen auf dem Display.

Hab die Kamera letztendlich dann an Amazon zurückgeschickt...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Ich habe mir zwei Rollei Racy HD gekauft. eine graue und eine schwarze. Am Anfang beide haben richtig funktioniert.
Ich bin nach Brazilien umgezogen und aus diesen Grund habe die zwei Kameras gekauft, um zur Strand gehen zu können und auch am Wasser filmen. Die Graue Kamera Tilt sich nach 3 Minuten filmen, das habe ich gemerkt, weil die beste Film, die ich gemacht habe (15 Minuten lang, am Wasser mit Delphinen, war nicht auf den Kamera zu finden und musste den Reset Button benützen, um den Kamera auszuschalten. Dann habe ich gedacht, dass ich gut gemacht habe, wenn ich 2 kameras gekauft habe..
Am nächsten Tag machten wir ein Fahrrad Spazier tour mit dem Schwarze KAmera. Als ich filmen wollte, habe ich gemerkt, dass der REC-Button nicht mehr funktioniert!!!
Also die zwei Kameras sind DEFEKT.
Ich habe mir auch die ganze sets von HAlterungen gekauft, so ich vorbeteitet bin. Leider die Firme Rollei hat mich echt enttauchst.
Ich habe circa 350€ in Rollei investiert und jetzt kann ich keinen Film machen.
Diese 350€ gelten als Diplom, um zu lernen, dass die Billige Sachen sind doch nicht Billig, sondern teurer und auch machen schlechte laune.
Ich emppfehle kkeine Rollei Produkt zu kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2015
Erster Eindruck nach dem auspacken der Cam war gut. Das Wasserdichte Gehäuse macht einen sehr robusten Eindruck. Das Gehäuse der Cam selbst ist min. mit ok, eher mit gut zu bewerten was den Qualitätseindruck angeht wie ich finde.
Bedienung ist total simpel, gibt nicht sehr viel einzustellen und das was es gibt bekommt man schnell und ohne Handbuch lesen hin.
Ton ist ok,wenn das Gehäuse drum ist etwas gedämpft was nur logisch ist.
Bild ist gut für so eine kleine und günstige Cam. Im Detail ist etwas Bildrauschen zu erkennen, für eine Actioncam denke ich nicht schlimm.

Ausstattung ist Top!
Full HD mit max 30 fps, 720p können mit 60 fps aufgenommen werden was für eine flüssige Zeitlupenaufnahme ausreichend ist.
Kamera läuft z.B. mit 32GB mini SD Karte
HDMI Anschluss, USB- (Kabel inkl.)
Stativ + mehrere Klebepads
robustes Unterwassergehäuse
Fernbedienung

Für den Preis finde ich gibt es da gar nix zu meckern! Es ist sogar mehr als man erwarten könnte wenn man den Preis des Branchen Primus anschaut im Actioncambereich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Farbe: Silber|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ersteindruck:______________________________________________________

Sehr schlicht und wenig hochwertig. Was man an Zubehör benötigt ist soweit dabei, leider keine Speicherkarte (drauf wird aber hingewiesen!).

Verarbeitung:______________________________________________________

Die Verarbeitung ist nichts Besonderes. Alles wirkt recht günstig hergestellt. Aber simple Optik ist ja auch eine Frage der Ansprüche. Dem Unterwassergehäuse würde ich prinzipiell erst mal misstrauen. Bei anderen Rezensenten habe ich schon gehört dass es undicht sein soll. Hier also Vorsicht!
Die mitgelieferte Fernbedienung ist eigentlich eine gute Idee. Doch leider war die mitgelieferte Batterie bereits leer und konnte zunächst einmal gar nicht verwendet werden.

Bedienung:________________________________________________________

Die Bedienung ist recht einfach gehalten. Viele Einstellung benötige ich persönlich bei dem gedachten Einsatzgebiet ohne hin nicht (Auto-Fahrt filmen).

Funktion:_________________________________________________________

Die Audioqualität ist denkbar schlecht, was nicht verwundert. Im Gehäuse drin, an der Kamera sitzt ja das Mikro. Dafür ist die Bildqualität in Ordnung und darauf kommt es an.

Fazit:____________________________________________________________

Ich benutzte die Kamera wie erwähnt um eine einfache schlichte Möglichkeit zu haben während dem fahren ein kleines Beweismittel zu haben, für diesen Zweck ist sie auch gut geeignet.

Der schlechte Akku, die nur gute Bildqualität und schlechte Tonqualität lassen jeden weiteren Nutzen vermissen. Besonders schade das der Akku eine so geringe Laufzeit hat und kein Netzteil zum aufladen, bzw. einer fürs Auto mitgeliefert wird (das kostet nun wirklich heutzutage ein paar cents!).

+ einfaches Gerät
0 Aufnahmequalität
0 Zubehör
- Akkulaufzeit
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: Schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Also, für mich ist dieses Teil nach einer Testphase von 3 Tagen eigentlich nur ein Spielzeug.
Erwartet habe ich eigentlich etwas mehr, denn diese Helmkameras gibt es mitlerweile kompakter und mit ebensolcher (bescheidener) Bildqualität.

Bilder habe ich nur 3 Stück gemacht, um den Test zu vervollständigen. Wie eigentlich erwartert sind diese Bilder nicht zu gebrauchen, irgendwie schwammig. Aber gut, ich glaube, dafür ist die Kamera auch nicht gemacht worden.

Als Helmkamera ist sie mir eigentlich zu groß, meine alte Helmkamera ist zylinderförmig und besser geeignet. Der Test war mäßig. Die Videoqualität hat hierbei das erwartete Niveau, auch nicht schlechter als meine alte (aber preiswertere) Helmkamera. Der Ton ist aber nahezu unbrauchbar.
Wie alle Kameras dieser Katergorie und Preisklasse sollte es draussen schon schön hell und klar sein, sonst werden die Bilder nichts und der Ton kommt immer dumpf und kaum verständlich herüber.

Die Kamera ist eigentlich nur ein Gimmick, mehr nicht. Ich habe sie jetzt am Go-Cart meines Neffen montiert, der hat ordentlich Spaß damit.

Bildqualität:
*

Videoqualität:
***

Zubehör / Umfang:
***

Ton:
**

Material:
***

Optik:
***

Preis / Leistung:
**
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: Schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Eine Action-Cam kann man immer gebrauchen, vor allem wenn man im Urlaub viele Sportaktivitäten unternimmt. Die kleine Rollei habe ich mir für den nächsten Urlaub gekauft, um die Fahrradstrecken abzufilmen und eben auch hin und wieder Bilder mit der kleinen Kamera von Rollei zu machen.
Nach der Zusendung des Pakets und dem ersten Auspacken und anschließen erlebt man aber auch die erste Überraschung, denn der Kamera ist kein separater Stromadapter beigefügt. Stört natürlich nicht, weil man ja über einen Computer verfügt, sodass ich die Kamera an mein MacBook angeschlossen habe, um so den ersten Ladevorgang zu beginnen. Die Kamera hatte ich ca. 2 Stunden am Mac, bevor ich sie dann das erste mal in Betrieb nahm. Auf den ersten Blick verfügt das Gerät über einige Einstellmöglichkeiten, die man über den Touchbildschirm vornehmen kann. Für den Videomodus gibt es dazu 3 verschiedene Qualitätsstufen und bei den Fotos bekommt man von Rollei sogar direkt 4 Qualitätsstufen spendiert, sodass man Bilder in 2MP aber auch in bis zu 12 MP aufnehmen kann. Beim Video dagegen sind es 1080p und im schlechtesten Modus noch 640x480 Pixel. Sodann habe ich den ersten Härtetest gemacht und die Kamera zum Joggen mitgenommen, dazu besitzt das Gerät eine Helmhalterung und einige Aufkleber, die dann wohl zum Einsatz kommen. Ich selbst habe sie nur beim laufen in der Hand gehalten und die Strecke abgefilmt. Auf dem Kameradisplay sah auch alles top aus, denn die Wackler, die bei anderen Kameras oft zu Schlieren führt, weist die Rollei nicht in dem Umfang auf. Zurück am Rechner wollte ich natürlich nun einmal das Ergebnis meines ersten Tests auf dem großen iMac Bildschirm betrachten und war doch sehr irritiert, dass der Mac nicht auf den Kameraspeicher zugreifen konnte und auch die Kamera selbst nicht erkannte. Kurios, aber der Blick ins Handbuch zeigt es leider schwarz auf weiß - die Kamera ist lediglich mit Windowsbetriebssystemen kompatibel und am Mac eben nun mal nicht. Ich habe daher die SD Karte aus der Kamera entnommen und über ein externes Kartenlesegerät ausgelesen. Zu sagen ist hierbei, dass die Kamera eine vernünftige Qualität liefert, die in heutigen Zeiten seit HD niemanden mehr vom Hocker haut, aber seinen Zweck gerade für den recht geringen Preis erfüllt. Witzig ist bei der Kamera auch die Option sich per Selbstauslöser aufzunehmen, dies wird man eventuell im Urlaub für Unterwasseraufnahmen gut nutzen können, denn die Action-Cam verfügt über ein Unterwassergehäuse.

Alles in Allem bekommt man bei der Rollei-Action-Cam eine durchschnittliche Kamera geboten mit eher durchschnittlicher Verarbeitung und schlechter Bandbreite, was die Kompatibilität betrifft. Im Jahr 2013 erwarte ich von jedem Gerät eigentlich eine allumfassende Kompatibilität mit allen Systemen von Mac bis Android. Einziger Wehrmutstropfen ist die Tatsache, dass man das Gerät immerhin an den Fernseher anschließen kann, da die Kamera über einen USB- und HDMI-Anschluß verfügt. Für den Preis ist das Gesamtpaket in Ordnung, würde mich aber bei höherem Preis sicher zu einem anderen Anbieter treiben.

Details im Überblick

- Action-Cam mit Video max 1080p und Foto max12 MP
- Lichtstarkes und recht schönes Touch-Display
- Unterwassergehäuse und Fernbedienung
- USB- HDMI-Anschluss und SD-Kartenslot
- Zubehör die Action-Cam als Helmkamera zu nutzen incl. 3M Klebestreifen
- frickeliges Gehäuse und durchschnittliche Qualität
- NUR Windowskompatibel
- trotz gutem Preis nicht umfassend zu empfehlen, gerade für Mac-User ist ein externes Kartenlesegerät erforderlich

Für den kleinen Geldbeutel sicherlich eine gute Entscheidung, wenn man sich mit kleinen Fehlern anfreunden kann, denn man bekommt was man möchte. Die Qualität ist für heutige Verhältnisse absolut annehmbar, aber nicht herausragend. Das Zubehör eignet sich besonders für Sportler und die TV-Ansicht per Kamera weiß auch zu überzeugen. Nach fast 6 Wochen im Einsatz schaue ich bei dem kleinen Gerät auch über die fehlende Kompatibilität hinweg, denn sie tut noch immer was sie soll !!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)