Kundenrezensionen

29
4,3 von 5 Sternen
Porterville - Folge 01: Mystery-Thriller
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:1,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Den Inhalt bitte ich der Beschreibung bei Amazon zu entnehmen.

EINSTIEG IN DIE REIHE

Bereits in der ersten Folge trifft man als Fan des DARKSIDE PARK auf alte Bekannte und deren später lebende Angehörige. Doch ich hatte nicht den Eindruck, dass man sich auf das Alte verlässt, sondern Raimon Weber baut hier in seinem ersten Beitrag bereits eine ganz eigene Geschichte auf. Porterville hat sich seit den Zeiten des ehemaligen Bürgermeister Hudson sehr verändert. Die Welt, in der Emily und Jonathan leben, wird sehr anschaulich geschildert, ohne sich in umständlichen Erklärungen zu verlieren. Wie nebenbei wird beschrieben, wie sich die Ernährung, das soziale Leben, die Schulbildung, ja das gesamte gesellschaftliche und politische System geändert hat.

AUFBAU

Im Grunde geschieht gar nicht viel, der Aufbau ist recht simpel: Emily wird vorgestellt, kurz darauf ihr Großvater. Einige Einblicke in den schulischen und privaten Alltag, dann eine Verabredung mit dem Sohn des Bürgermeisters, ein heimliches Treffen, und dann eine unerwartete Wendung. Das Grauen lauert nicht im Vordergrund, sondern hinter der Fassade. Natürlich endet die Folge wie zu erwarten mit einem Cliffhanger. Und logisch, die obligatorische Frage "Kennen Sie den Darkside Park" muss natürlich auch gestellt werden ;-)

SPANNENDER EINSTIEG

Und wieder hat Raimon Weber geschafft, wofür ich ihn bewundere: ohne Blut und Gewalt hat er einen Thrill erzeugt, der mich gebannt lesen ließ, Gänsehaut auf den Armen und völlig versunken in einer anderen Welt, alles um mich herum vergessen. Und das, obwohl im Grunde nicht wirklich etwas Dramatisches geschehen war, nur Andeutungen, Gedanken und Ahnungen. Ich war so in dem Buch gefangen, dass ich es während des morgendlichen Pendelns rasend schnell verschlungen habe. Bei 98 Prozent (der Reader zeigt den Lesefortschritt) musste ich aussteigen. Das war mir egal, mein Kindle hat Licht, also kann ich auch morgens um 6.30 im Dunkeln lesen, während ich meinen Weg zur Arbeit laufe. Früher habe ich das oft gemacht, inzwischen habe ich es mir abgewöhnt, während des Gehens zu lesen (aus vielen Gründen. Einer davon war eine Straßenlaterne), aber an diesem Tag konnte ich nicht anders.

CHARAKTERE

Die Protagonistin Emily ist sympathisch, man kann sich gut mit ihr identifzieren. Die anderen Charaktere werden eher skizzenhaft dargestellt. Das ist allerdings im DARKSIDE PARK üblich - ich gehe davon aus, dass man im Laufe der folgenden Episoden mehr über die nun kennengelernten Figuren erfahren wird, falls sie für die Handlung relevant sind.

FAZIT

Mit PORTERVILLE 01 - VON DRAUßEN hat Raimon Weber einen vielversprechenden Einstieg abgeliefert, der Fans auf eine weitere Lieblingsserie hoffen lässt. Eines ist sicher: ich werde keine Folge verpassen!

****************

INFOS FÜR LESER OHNE KENNTNIS DES DARKSIDE PARK

PORTERVILLE ist eine unabhängige Fortsetzung der Reihe DARKSIDE PARK.

Was PORTERVILLE mit dem DARKSIDE PARK gemeinsam hat: "Projektleiter" (ich nenne ihn mal so) ist wieder Ivar Leon Menger, und verschiedene Autoren tragen in einzelnen Geschichten ihren Teil zum Gesamtwerk bei. Es wird mehrere Episoden geben, die jede für sich eine eigene Story erzählen, insgesamt jedoch ein Gesamtbild ergeben.

Kann man PORTERVILLE auch ohne Kenntnis des DARKSIDE PARK lesen? Ich denke schon. Natürlich stellen sich bereits in der ersten Folge sehr viele Fragen. Aber das gehört zur Serie dazu, genau das macht den Reiz aus: in jeder Episode erhält der Leser kleine Puzzlestücke, bis sich am Ende ein vollständiges Bild ergibt. Und daher denke ich, dass man gut bei PORTERVILLE einsteigen kann, ohne den DARKSIDE PARK zu kennen. Aber ich wette, wer PORTERVILLE mag, wird gar nicht anders können als süchtig nach dem Vorgänger zu greifen ...

Es tauchen wieder einige Personen auf, deren Schicksale miteinander verknüpft sind. Man muss nicht wissen, wer Martin Prey, Hudson, Douglas Benchley oder Sarah Freeman sind, um die Handlung um Emily, Jeffrey, Jonathan, Sato und Co zu verstehen.

Soviel jedenfalls nun mein erster Eindruck nach dem Lesen der ersten drei Geschichten. Ausführliche Rezensionen zu den jeweiligen Folgen werden selbstverständlich nachgereicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2013
Emily, ein Teenager, lebt in Porterville, einer seltsamen Stadt, die durch hohe Mauern und Schutzschilde vom angeblich tödlichen "Draußen" abgeschottet ist. Porterville sei sicher, heißt es. Institutionen wie das IFIS sorgen dafür, indem sie gegen Kriminelle und durch Erdbebenrisse von "Draußen" eindringende Gefahren vorgehen. Stimmt das wirklich? Leise Zweifel tauchen auf, zunächst weniger bei Emily, als beim Leser, der sich seine eigenen Gedanken macht.

Emily, im ersten Teil eindeutig die Hauptfigur, aus deren Sicht erzählt wird, gehört zur jungen Generation. Außerdem gibt es noch die Alten, wie ihren Großvater oder Parker. An ihre Eltern kann Emily sich nicht mehr erinnern, sie wurden, wie alle Menschen aus deren Generation, vom "Draußen" vernichtet.

Nun ist Emily verliebt, ausgerechnet in Jonathan, den Enkel des allmächtigen Bürgermeisters Sato. Wegen dieser Liebe ist sie bereit, ihm zu folgen, denn Jonathan möchte Antworten auf Fragen finden, die er offiziell gar nicht stellen dürfte ...

Endzeit-Fantasy-Teenager-Story? Oder mehr? Mir gefällt die naive Sichtweise der Emily, die zwar geprägt ist von der offiziell verordneten Meinung, diese aber nicht immer unkritisch hinnimmt. Dafür haben in Emilys Leben Dinge, die wir für selbstverständlich halten, eine viel wichtigere Bedeutung. Dass es fast keine Bücher mehr gibt in Porterville (außer die von Sato verfassten), ist für mich der blanke Horror ... Dieses Eingeschlossen- und Abgeschottetsein erinnert ein wenig an die deutsche Vergangenheit, mit ihren Mauern im Land und in den Köpfen.

Jonathan bleibt etwas blass, seine Großmutter undurchsichtig. Andere Figuren wie Emilys Großvater, Parker oder auch die Lehrerin Mrs. Gratschow verbergen sicher einige Geheimnisse, die in den nächsten Folgen schrittweise gelüftet werden müssen.

Die zentrale Frage des ersten Teils aber bleibt: Was ist "Draußen"??? Auch ohne "Darkside Park" gelesen zu haben, fühle ich mich in die Handlung hineingezogen. Interessant ist, dass jede Folge von einem anderen Autor, d.h. In anderer Erzählweise, und noch dazu aus anderer Perspektive, mit anderen Hauptpersonen, geschrieben wurde. So fügen sich die einzelnen Teile für den Leser wie ein
Puzzle zusammen, das irgendwo in sich die Wahrheit verbirgt ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Februar 2013
...die die Gefahr in sich trägt und dies ganz besonders in einer Stadt wie Porterville. Denn diese Neugier ist es die Jonathan, Enkel des neuen Bürgermeisters Sato und Emily, Martin Preys Enkelin, in das tödliche 'Draußen' treibt. 'Draußen' bedeutet außerhalb der Stadtgrenzen Portervilles. Dort, so scheint es, ist ein Überleben nur wenige Minuten möglich. Doch dies vermag die beiden Jugendlichen keineswegs davon abzuhalten, ihr Vorhaben auszuführen.
In Porterville ist das Miteinander, selbst in der Wahl des Partners vorherbestimmt, manipuliert und kontrolliert. Erdrückende Portionierung und Knappheit der Lebensmittel herrscht. Tiere gibt es nur auf Bildern, Fleisch wird künstlich erzeugt.

Emily scheint eine besondere Rolle im zukünftigen Geschehen dieser Stadt zu spielen. Dies wird durch die kurze und für Emily doch recht verwirrende Begegnung, mit dem alten Sheriff Parker deutlich. Parker weiß Dinge, die er nicht wissen kann.

Ich denke, dass hier ein guter Einstieg in weiteres düsteres Kapitel Portervilles gelungen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Emily lebt in der Stadt Porterville, die von einer Art Schutzschild umgeben ist. Denn das „Draußen“, außerhalb der Stadt, greift von allen Seiten mit Schmerz an. Jeder, der sich nach „Draußen“ begibt, würde sofort sterben. Emilys Freund Jonathan jedoch glaubt nicht daran, was der Bürgermeister, sein Großvater, der Stadt weiß machen will und möchte das „Draußen“ sehen. Denn durch Erdbeben kommen die sogenannten Greybugs ins Innere der Stadt... und sie kommen von „Draußen“, also muss Leben möglich sein...

Hier handelt es sich um den ersten Teil einer Mystery-Serie, die bis jetzt mit insgesamt 7 Teilen erschienen ist. Jede Folge wird von einem anderen Autor geschrieben und jede Folge spielt aus der Sicht einer anderen Charaktere. Den Anfang macht Raimon Weber mit „Emily“, einem jungen Mädchen, dass eigentlich an das System, dass in Porterville herrscht, glaubt. Doch dann verliebt sie sich unerlaubterweise in Jonathan, den Enkel des Großvaters und damit kommen auch die Zweifel an der Richtigkeit.

Durch Zufall bin ich bei Facebook auf dieses ebook gestoßen, und möchte dem Zufall einfach mal Danke sagen, denn der Auftakt zu der Serie hat mir dermaßen gut gefallen, dass ich mir die anderen Teile auf alle Fälle zulegen werde.

Der Schreibstil des Autors war so fesselnd und die 68 Seiten fliegen nur so dahin. Alle Informationen werden darin verpackt und man fühlt sich gleich in die Stadt Porterville hineinversetzt. Die Kontrolle ist spürbar und das Aufbegehren Emilys und Jonathans ist nur gerechtfertigt.

Sehr gespannt bin ich darauf, wie es nun weitergeht, wie Annette Strohmeyer, die den zweiten Teil geschrieben hat, nunmehr an den ersten Teil anknüpft. Na ja, Anknüpfen wird man wohl nicht sagen können, denn sie schreibt ja aus der Sicht einer anderen Person.

Das Konzept gefällt mir gut und ich hoffe, dass es sich auch halten kann. Ich möchte wissen, wie es denn weitergeht und ob das dunkle Geheimnis, das Porterville umgibt, aufgelöst wird.

Fazit:
Ein ungewöhnliches Konzept, dass bei mir richtig eingeschlagen hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2013
Kennst du den Darkside Park? Eine wichtige Frage, die in der Geschichte auftaucht.
Emily lebt in Porterville, das von einem Energieschirm umgeben ist, da es "draußen" außerhalb der Stadt lebensfeindlich sein soll. Jetzt leben nur noch Menschen in Porterville.
Als Emily zwei Jahre alt war, wurden ihre Eltern und alle Menschen ihrer Generation durch das draußen getötet. Ihr Freund, der Enkel des Bürgermeisters, will unbedingt einmal nach draußen. Er findet einen Weg, aus der Stadt zu kommen, der Weg beginnt in einem ... Ein toller Bogen zur Darkside Park Story, der mich ungemein fasziniert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Nach dem Darkside Park war man richtig traurig, daß die Bücherreihe zu Ende war. Das Ende war offen und ich habe oft geschaut, ob es eine Fortsetzung gab. Bei Facebook kam die Werbung (das ist Werbung, die man auch sehen will) und ich habe mir gleich den ersten Teil runtergeladen. In freudiger Erwartung habe ich es verschlungen und wurde nicht enttäuscht. Fortsetzungen sind ja nicht immer gut, aber hier taucht man sofort wieder in diese sonderbare Atmosphäre der Stadt ein. Alte Bekannte trifft man aus dem Darkside Park und so hat man ein guten Übergang zu dem neuen Mehrteiler geschaffen. Wer den Darkside Park liebt, wird auch diese Bücherreihe wieder lieben. Extrem spannend, man will wissen, wie es weiter geht. Ich freue mich auf Teil 2 und das es noch mehrere Teile gibt! Wer sich überlegt, daß Buch zu kaufen, sollte vielleicht erstmal die Bücher vom Darkside Park lesen, weil die Porteville Reihe voraussetzt, daß Du weißt, wie die Stadt tickt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. März 2013
Andreas Michalak Als ich "Darkside P. " laß, hat mich die Story sofort in den Bann gezogen . Mit "Porterville " geschieht nun wieder das Selbe. Bilder bauen sich in meinem Kopf sehr detailreich auf. Mit Sätzen wie: " Staubpartikel blitzen in einem gebündelten Sonnenstrahl, der durch den Schlitz einer dunklen Gardine vor dem Fenster dringt" brauch man sich nicht mehr "wundern", dass man sofort mittendrin im Geschen ist. Die Story ist sehr schlüssig und prägt sich spielerisch ins Gehirn. Das "HBO" oder "FOX" noch nicht auf Euch aufmerksam geworden sind,wundert mich. Ich bin begeistert! Die deutsche Antwort auf z.B."LOST" etc.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Februar 2013
Was war ich traurig nachdem das großartige "Darkside Park" zu Ende war.. Zuerst das Hörbuch, dann das eBook, und ich dachte schon das war es. Aber als ich von "Porteville" gehört hatte war ich wieder Feuer und Flamme. Und ich wurde nicht enttäuscht!!! "Porteville" ist anders als "Darkside Park" aber nicht minder düster oder spannend. Ich glaube ich bin mittlerwile ein "Fanboy" der Darkside/Porteville Geschichten, auch die Autoren sind wieder mal unglaublich überduchschnittlich gut ( das ist zumindest mein Empfinden ) und so ein geniales eBooks zu so einem schmalen Preis .. Klare Kaufempfehlung !!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. März 2013
Wer diese Reihe liest, hat eines der besten Bücher zum Lesen. Allerdings muss man sich im klaren sein, daß ein Ende erst mit dem letzten Buch erfolgt. Es macht zwar süchtig, aber man muss auch nachkaufen.
Letztlich ist aber der Preis minimal. Fast noch spannender sind die Hörbücher.
Ich habe jetzt alle 3 Staffeln und möchte auch die Ergänzungsgeschichten (siehe dieses Buch) lesen.
Da also dieses Buch keinen Abschluss hat, vergebe ich 4,5 Sterne (schriftlich).
Ein wirklich sehr gutes Projekt der Schriftsteller.
Sehr zu empfehlen ist auch die Seite [...]
Gruß anhaltmike
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2013
Die düstere geheimnisvolle Stimmung, die schon den Darkside Park Hörbüchern gemeinsam war, wird hier mit wenigen Sätzen wieder zum Leben erweckt und hält einen gefangen. Die Akteure dieser Episode sind neu, das Buch spielt eine ganze Weile nach Darkside Park, und die Welt hat sich in der Zwischenzeit verändert - aber was, wird erstmal nur angedeutet. Dennoch werden viele bekannte Elemente wieder aufgegriffen, Schauplätze und Hauptpersonen aus Darkside Platz werden erwähnt.

Ich bin schon ganz gespannt, wie es weitergeht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Darkside Park: Mystery-Thriller
Darkside Park: Mystery-Thriller von Ivar Leon Menger
EUR 8,99


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
thriller writer dystopian fiction
  -  
Shadow of the Corps Whirlwind tale of military justice
  -  
The Evolution Of Mystery Novels. The Latest Life Tips!