Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jan's the real deal: some very new Chopin here
I sat down with this disc and a dozen other recordings, including Horowitz, Perahia, Arrau, Pollini, and many others. I wasn't sure what to expect, but to my surprise, Jan's interpretations are so fresh that his Chopin Etudes more than earn their place among the recordings of those titans. Jan brings two new things to the table: unprecedented restraint and unprecedented...
Vor 11 Monaten von Erik Ketzan veröffentlicht

versus
5 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mittelmäßige Einspielung
Chopins Etüden sind Klavierwerke zu denen der Virtuose ohne Musik
genausowenig Zugang hat,wie der Musiker ohne Virtuosität.

Es sind ja auch keine Etüden im eigentlichen Sinne. Es sind eher
Klanggemälde, die sich einem speziellen technischem Aspekt widmen.

Es sind aber Etüden und keine Mazurkas...
Vor 15 Monaten von notenrolle veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jan's the real deal: some very new Chopin here, 11. August 2013
Von 
Erik Ketzan (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Chopin Etüden-Op.10+Op.25 (Audio CD)
I sat down with this disc and a dozen other recordings, including Horowitz, Perahia, Arrau, Pollini, and many others. I wasn't sure what to expect, but to my surprise, Jan's interpretations are so fresh that his Chopin Etudes more than earn their place among the recordings of those titans. Jan brings two new things to the table: unprecedented restraint and unprecedented use of textures.

Take Op. 25 No. 1, which has two things going on: melody and arpeggios. Chopin weaves the melody and arpeggios together to crescendo into a dramatic peak, then spends a moment in a quiet lagoon, then ends the piece. Like all of the etudes, the structure is ternary form, or A-B-A. Pianists tend to play the melody lyrically and the arpeggios as the splendiferous wonders that they are. The dramatic peak is big and romantic and emotional, and allows for much keyboard banging if desired (for one extreme of this, see Lang Lang).

Now look at what Jan does: he starts the etude from an extremely quiet place and keeps those magnificent arpeggios on a tight leash throughout: quiet, controlled. He plays the melody plainly, simply, emphatically un-lyrically -- almost Gouldian -- in the piece's first half. Most recordings treat this ascent and climax like climbing to the top of a jagged mountain lined with fake Roman ruins, in a thunderstorm, but Jan's buildup is so subtle and finely grained that when he does reach that climax, we're only standing a few feet above where we started, so to speak. And then Jan pulls off his most impressive trick: in the "quiet lagoon", he gently, ever so slightly, allows the melody a lyrical quality, some moments of quiet emotion.

There's storytelling here. Jan is saying something with this music, and he's saying something quite new with it.

Technically, Jan's outstanding, and if he's not (yet?) at the level of the gods like Ashkenazy and Pollini who've tackled the Etudes before, that's no insult-- the young man is at least running in their company. What's extremely impressive is that Jan brings the subtle textures he so expertly applies to slow passages to the bravura parts, as well-- varied, interesting textures that I find rarely in the Etudes of the aforementioned Chopin Gods. Take Op. 10 No. 1, one of the most technically challenging pieces of piano music ever written. Chopin Gods like Perahia and others play this so fast, loud, and incredibly, that you wonder if they are even human. Jan plays impressively, but he also draws forth the darker voices of the piece which get lost the faster and more impressively one plays it, and gives the arpeggios a variety of different characters: some louder, others slower, some seemingly on virtuoso auto-pilot, others played as if the pianist has momentarily lost himself in euphoria. Jan's put real thought into crafting a version that conjures interpretations and stories.

Throughout the disc, there's a quiet and quite beautiful dignity and restraint in Jan's Chopin. He declines to inflate the music to its emotional limits, let alone the histrionic extremes to which some pianists have been guilty of taking it. Where others sing Chopin's melodies in assured, gorgeous cantabile, Jan sings them with introspection, sometimes hesitancy. The keyboard is banged only judiciously. I'm reminded of a quote by Glenn Gould: "[Some music] wears its heart on its sleeve. It seems to say, ''Please take note: This is Tragedy." It doesn't have the dignity to bear its suffering with a hint of quiet resignation". In this and other ways, Jan seems an heir to some of Gould's key ideas. In a promo video for this disc, Jan talks about "adjust[ing the music]... to our reality and our times". I'm unsure if this means changes to the actual sheet music, or just disregarding tempo markings, but whatever he did, I hope he pushes it even further in the future.

This is 21st century Chopin, and -- without saying "better" or "worse" in comparison to the beloved masters who've come before -- Jan's is a welcome and exciting new perspective.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen vitale chopin etudes, 23. April 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Chopin Etüden-Op.10+Op.25 (Audio CD)
profilierte chopin-etudes, gestaltvoll, jugendlich-forsch - immerhin.

wenn man bedenkt, dass die von ihm geschätzten chopin-grössen wie
rubinstein, argerich oder ein zimerman (immer noch) keine gesamteinspielung
einspielten, kann man dem newcomer lisiecki nur zur mutigen passion bei seinem
pianistischen hochseilakt gratulieren.
sicherlich tun sich hier und da differenzen zu andren subtileren einsichten einzelner
interpretationen auf, gibt es profundere akzentuierungen.
allerdings, so in sich stimmig und so mit verve gespielt, habe ich die etudes noch
nicht so lebendig gehört.
und ein pollini hat gewartet bis er, längst 'studiert', die etudes einmal wagte - auch
altersbedingt-erfahrungshalber kein vergleich.

nach seinem moderaten mozart-debut mit klavierkonzerten, durchaus schön
stimmig und mit wenig gestalt-profil, ist dieses auch aufnahmetechnisch sehr
überzeugende album ein chopin-akzent mit aplomb.
bin gespannt auf sein berlin-debut im mai.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik für die Seele, 30. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Chopin Etüden-Op.10+Op.25 (Audio CD)
Wunderschöne Interpretationen der beiden Etüden-Zyklen von Chopin. Ich mag Lisieckis sehr lyrische, aber dennoch zurückhaltende Spielweise. Die Umsetzung ist technisch absolut solide, aber verzichtet auf überflüssige Effekthascherei, wie man sie heute leider so oft zu hören bekommt. Die Musik kommt natürlich, sensibel und unverbraucht daher und strömt einem direkt in die Seele. Er spielt beide Zyklen übrigens genauso souverän auf der Konzertbühne, wie ich mich selbst überzeugen konnte. Ich bin sehr gespannt, was von ihm als nächstes zu hören sein wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Größte Dynamik, 22. Mai 2013
Von 
Malte Boehm (Herborn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chopin Etüden-Op.10+Op.25 (Audio CD)
Chopins Etuden wurden schon oft eingespielt. Hier aber trifft virtuosestes Klavierspiel auf einen Tonmeister, der die heimatliche HiFi-Anlage ordentlich fordert. Fein modulierte lyrische Abschnitte wechseln ab mit ausdauerndem Powerpiano. Hier wird das Instrument gefordert, das Machbare ausgelotet. Der volle Genuss erfordert Toplautsprecher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer Chopin mag wird begeistert sein, 24. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chopin Etüden-Op.10+Op.25 (Audio CD)
Ich habe die CD aufgrund eines Zeitungsberichtes bestellt. Lisiecki bereichert die Musikwelt mit seinen Chopin-Etüden wirklich. Ich höre die Musik sehr gerne obwohl man sich voll und ganz auf sie konzentrieren sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!, 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chopin Etüden-Op.10+Op.25 (Audio CD)
erfüllt im hohen Umfang die Ansprüche! - hat mich überrascht, sehr klangvoll; weiter so für die Zukunft - hebt hoffentlich nicht ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine schöne neueinspielung der beiden so großartigen chopinschen etudenzyklen, 12. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chopin Etüden-Op.10+Op.25 (Audio CD)
Der noch ganz junge Pianist J. Lisiecki hat zu Recht Furore mit seiner Interpretation der beiden Etudenzyklen von Chopin gemacht: er ist ein absoluter Meister der Phrasierung und kommt damit dem zumeist lyrisch-romantischen Charakter der Piecen kongenial entgegen. Es gibt/gab immer wieder grandiose Darbietungen dieser Kompositionen (man denke etwa nur an die Einspielung M. Perrahias); doch Lisiecki gelingt es tatsächlich, den diversen Etuden noch wiederum neue Schattierungen und Farbvaleurs zu geben; das leicht Elegisch-Melancholische überwiegt und bezaubert zugleich durch die Initimtät; die Tempi sind dezent - aber nie exzentrisch verlangsamt, sondern unterstreichen die verinnerlichte Gestaltung; Virtuosität ist für Lisiecki eine Selbstverständlichkeit, wird aber nie Selbstzweck, sondern ist getragen stets von musikalischer Eleganz. - Eine absolute Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mittelmäßige Einspielung, 20. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Chopin Etüden-Op.10+Op.25 (Audio CD)
Chopins Etüden sind Klavierwerke zu denen der Virtuose ohne Musik
genausowenig Zugang hat,wie der Musiker ohne Virtuosität.

Es sind ja auch keine Etüden im eigentlichen Sinne. Es sind eher
Klanggemälde, die sich einem speziellen technischem Aspekt widmen.

Es sind aber Etüden und keine Mazurkas.

Außerdem gibt es fast unendlich viele Aufnahmen. Man denke an
Lugansky, Gavrilov, etc.

Diese Aufnahme wirkt dagegen blaß und unscheinbar. Bis auf die
25/10 klingen alle, besonders bei schwierigen Stellen, übertrieben
langsam und musikalisch gespielt. So hat es ja auch Cortot gemacht.

Und sich wie Pollini seinerzeit in einer seiner ersten
Einspielungen ausgerechnet an das "Neue Testament" (Bülow) zu wagen,
kann man wenn überhaupt nur Pianisten empfehlen, die einerseits die
musikalische, aber auch die technische Reife für diese Stücke
mitbringen. Jan Lisiecki ist meiner Meinung nach ein akzeptabler
Musiker, sowie ein technisch durchschnittlich begabter Pianist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Chopin Etüden-Op.10+Op.25
Chopin Etüden-Op.10+Op.25 von Jan Lisiecki (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen