Kundenrezensionen


85 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildschirm für die Bildbearbeitung
Ich habe den Bildschirm hauptsächlich für die Bildbearbeitung (Hobbyfotograf ;-) angeschafft.
Kriterium dafür war das IPS-Panel, die guten Testberichte (einschlägige Seiten im Internet) und die Empfehlung eines befreundeten Fotografen, der zwei dieser Bildschirme für seine Bildbearbeitung bereits nutzte.

Da ich relativ nah am...
Vor 6 Monaten von Roland veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Darstellung ungenügend
Ich habe den Monitor hauptsächlich zur Bildbearbeitung angeschafft. Leider habe ich schon beim 1. Einschalten bemerkt, dass in der Bilddarstellung sehr feine dünne Linien sichtbar sicht und zwar in jeder Pixelzeile. Es sieht ein bischen so aus als wenn jemand mit dem Lineal eine sehr dünne helle Linie gezeichnet über die ganze Bildschirmbreite hat...
Vor 29 Tagen von AmazonShopper2000 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildschirm für die Bildbearbeitung, 23. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
Ich habe den Bildschirm hauptsächlich für die Bildbearbeitung (Hobbyfotograf ;-) angeschafft.
Kriterium dafür war das IPS-Panel, die guten Testberichte (einschlägige Seiten im Internet) und die Empfehlung eines befreundeten Fotografen, der zwei dieser Bildschirme für seine Bildbearbeitung bereits nutzte.

Da ich relativ nah am Bildschirm sitze, habe ich mich für einen 24 Zoll Monitor entschieden (27 Zoll wäre zu groß gewesen).
Die Arbeitsfläche ist für Lightroom und Photoshop m.E. ausreichend. (ein Zwei-Bildschirm-Arbeitsplatz wäre natürlich super ;-).

Die Farben dank IPS Panel super (hatte vorher nur TN Panel bzw. Laptop - dazwischen liegen natürlich Welten).
Ich habe den Bildschirm hardwarekalibriert und Bilder (RAW aus Canon 5D Mark III in TIFF und Jpeg sRGB) bearbeitet und auf AluDibond fertigen lassen (Zulieferung als TIFF).
Die geprinteten Farben sind exakt wie auf dem Bildschirm.

Der Monitor hatte keinerlei Fehler (Pixelfehler, Kratzer am Gehäuse etc.) und die Ausleuchtung ist meiner Meinung nach hervorragend. Für alle anderen Arbeiten am Bildschirm (Textverarbeitung, Internet etc.) hat man massig Arbeitsfläche.

Die Darstellung ist sehr scharf. Es sind keinerlei Geräusche wahrzunehmen. Das Gehäse ist schwarz (matt). Der Monitorfuß ist gut dimensioniert, so das der Bildschirm nicht kippen kann. Der Fuß kann als Tastaturablage benutzt werden.
Der USB Hub an der linken Seite des Monitors ist eine feine Sache. Habe meinen USB 3.0 Ausgang vom Rechner zum Hub geführt und nutze nun meist den Hub am Bildschirm, da die Anschlüsse gut zu erreichen sind und die angeschlossenen Geräte auf dem Schreibtisch abgelegt werden können.

Das Menü für die Einstellungen ist über die Tasten am rechten Bildschirmrahmen erreichbar und wird mit einem "Minijoystick", der ebenfalls am rechten Rahmen integriert ist, gesteuert. Sehr praktisch. Ebenfalls am rechten Rahmen ist eine Taste, mit der mehrer Anzeigenmodi aufgerufeb werden können. So kann man verschiedene Benutzereinstellungen abspeichern und über diese Taste aufrufen. Zwecks Bildbearbeitung habe ich die Voreinstellung sRGB aktiviert, da die Bilder aus der Kamera im LR und PS im Farbraum sRGB verarbeitet werden.

Bin sehr zufrieden und würde mir auch noch einen zweiten zulegen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sensationell! Absolute Empfehlung!, 26. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
Ich war auf der suche nach einem preisgünstigen Zweitmonitor der neben meinem Eizo CG245W stehen sollte.
Knapp 2000€ für das aktuelle Nachfolgermodell war ich nicht bereit auszugeben.

Also hab ich bei prad.de eine bisschen rumgemacht und bin auf den, für prad-Verhältnisse fast überschwänglichen, Test dieses Monitors gestoßen.
Also hab ich ihn mal bestellt und die die Beiden nebeneinander gestellt.
Was ich gesehen habe hat mich 100% überzeugt. Ohne irgendeine Kalibrierung hat der Asus eine ziemlich gleichwertiges Bild wie der Eizo dargestellt.
Auch die Verarbeitungsqualität ist - insbesondere für diesen Preis - als sehr gut einzustufen. Dazu gibts genügend Anschlüsse DVI, Displayport, Hdmi und einen USB3 Hub - alle nötigen Kabel liegen auch dabei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Monitor, 28. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
Der Monitor ist wirklich TOP! Ich wollte 2 dieser Monitore eigentlich als Ersatz zu meinem 27 Zoll Dell ( U2713HM) aber das war dann doch zu viel des Guten, bzw. zu breit und die ständigen Kopfbewegungen machten mich wahnsinnig. Und genau aus diesem Grund muss der Monitor auch wieder zurück!

Im Vergleich zu meinem Hardware kalibrierten DELL U 2713HM ist der ASUS absolut TOP im "sRGB" Bereich. Ich würde fast behaupten, dass er sich sogar für prof. Bildbearbeitung eignet.
Die Werkseinstellung ist schon ganz gut sofern man das "Splendid" abschaltet, dass geht aber nur über die Windows Einstellungen! Einfach mal googlen!

Ansonsten kann ich das Gerät nur empfehlen!
+ Keine nervige Glitzerbeschichtung
+ Top IPS Panel mit 1200 Pixel Höhe
+ Gute Farbraumabdeckung ( sRGB)
+ Keine Geräusche oder "Fiepen"
+ Keine Pixelfehler, keine Schleier oder Lichthöfe
+ Viele Anschlüsse, Display Port, HDMI ect pp

Die Lautsprecher habe ich nicht getestet, aber ich denke wer einen Monitor nach seinem Sound beurteilt hat die Prioritäten falsch gesetzt, demnach für mich nicht wichtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bester IPS 16:10 LCD-Monitor!, 16. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
Eins vorweg, habe eine längere Umtauschorgie mit anderen Modellen hinter mir, auch hochpreisigere Dell 24" und 27" Modelle, und bin dann letztlich bei diesem Asus hängengeblieben. Zwar im zweiten Anlauf da der erste auffällige Pixelfehler hatte, aber das kann bei jedem Modell passieren. Der Asus ist zwar nicht perfekt, aber was ich gesehen habe, für mich der Beste mit 16:10 IPS Panel. Ich weiß nicht warum andere Rezensionen hier ständig auf irgendwelche 16:9 *VA-Panel Monitore verweisen. Mag sein dass diese "besser" sind, aber wer sich für diesen hier interessiert, will doch explizit einen 16:10 und da gibt es eben keine vernünftigen VA-Panel Monitore. Hilft ja nichts.

Zu den Features/Problemen usw. ist schon Einiges gesagt worden, daher möchte ich mich kurz fassen.

Die Gründe warum ich den Asus behalten habe waren:
+ IPS-Glow viel harmloser als bei den Anderen, da hat es mich teilweise schon gestört. Hier fällt es nach etwas Gewöhnung kaum mehr auf.
+ ausgewogenes Bild, auch längeres Arbeiten ohne Ermüdungserscheinungen möglich. Wer hier meint PWM-Probleme zu haben... also ich weiß nicht. Generell gibt es dieses Phänomen natürlich, aber technisch ist es bei diesem Modell nicht zu belegen, siehe entsprechende Tests dazu im Netz. Die Wiederholraten sind einfach viel zu hoch, als dass man es irgendwie merken sollte.
+ guter Kompromiß zwischen "Office", "Gaming", "Video" und "Grafik". In keinem Bereich gibt es ernsthaft etwas auszusetzen.
+ keine auffäligen, nennen wir es mal, Bildfehler. Damit meine ich all die Krankheiten, welche LCD-Panels so alle(!) mehr oder weniger mit sich bringen. Hier sticht einfach nichts direkt negativ heraus, das Bild ist "gut"!
+ Pivot-Funktion, USB3-Hub, viele Anschlüsse, schlichte schwarz-matte Optik, stabiler Stand, drehbar, höhenverstellbar, neigbar.

Diese Punkte kann ich nicht direkt beurteilen, sind aber in meinen Augen durchaus in Ordnung:
o Farbtreue. Nach ein wenig Einstellarbeit für mich subjektiv ganz gut, objektiv kann ich es mangels Colorimeter nicht beurteilen.
o Schwarzwert für IPS sehr gut. Auch Clouding ist bei mir kaum festzustellen, aber das ist natürlich Glückssache.
o Reaktionszeit und Input-Lag. Mir fällt nichts Negatives auf, auch Shooter usw. funktionieren gut. Ok, wer von schnellen TN-Panels kommt mag evtl. schon einen Unterschied merken, aber imho macht der Asus dies durch eine gute Overdrive-Steuerung und die gute Farb- und Kontrastdynamik wett. Wer wirklich _nur_ zocken will und auf nichts anderes als Reaktionszeit wert legt, der ist vielleicht dennoch bei einem guten TN-Panel Monitor besser aufgehoben.
o Min. Helligkeit, von vielen hier kritisiert. Ok, habe die Helligkeit auch auf 0, aber es geht schon, auch wenn ich fast im Dunklen sitze. Und außerdem ist die Helligkeit im Benutzerdefinierten-Modus sowieso nochmal -20 im Gegensatz zu den vordefinierten Modi wie Standard oder sRGB. Wer also wirklich dunkler will, einfach den Benutzer-Modus einstellen und entsprechend anpassen. Damit geht es sogar zu dunkel! ;)

Allerdings gebe ich nur gute 4 Sterne. Die Gründe hierfür sind:
- Tierisch nervt mich dass der Monitor automatisch auf den nächst aktiven Eingang umschaltet, wenn der Aktive abschaltet. Bei mir läuft permanent ein Server am VGA-Anschluss und Desktop-PC per HDMI. Geht das HDMI-Signal aus (z.B. "Bildschirm aus" nach xxx Minuten im Windows), wechselt der Eingang automatisch auf VGA. Danach hilft nur noch manuelles Umschalten zurück auf HDMI am Monitor... Abschalten lässt sich diese Automatik nicht.
- Einstellmenü und auch die Joystick-Bedienung gefällt mir nicht besonders. Vielleicht liegts an mir, aber ich drücke einfach immer die falsche Taste und auch generell finde ich die Menüstruktur und Bedienung einfach nicht besonders gut gelungen.

Hmm, sagen wir 4 1/2 Punkte. Das worauf es eigentlich ankommt - das Bild - ist wirklich gut! Ich weiß nicht welcher 24" 16:10 Schirm insgesamt besser sein soll. Also, wer einen Tipp hat, immer her damit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Günstiger Grafikmonitor, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
Nach lesen von unzähligen Testberichten habe ich mich entschlossen diesen Monitor zu kaufen. Inzwischen hatte ich genug Zeit seine Vor- und Nachteile zu testen.
Ich wurde nicht enttäuscht. Hier stimmen einfach Preis und Leistung. Es gibt keine Lichthöfe wie in anderen Rezesionen beschrieben, kein Pfeifen des Netzteils, einfach nur eine gute Bildqualität. Für den etwas anspruchsvollen Hobbyfotografen und Videobearbeiter ist er, auch preislich, deshalb unbedingt empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr guter Allrounder für Office, Spiele und Filme, 25. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
Da das Licht meines bisherigen, betagten Monitors vermutlich sehr bald erlöschen wird, musste ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolger machen.

Meine Anforderungen:
- bessere Farbwiedergabe und Blickwinkelstabilität als ein TN-Panel
- trotzdem für Spiele (auch Ego-Shooter, nicht kompetitiv) geeignet, gefordert sind also schnelle Reaktionszeiten und niedriger Input-Lag
- kein ausuferndes Backlight-Bleeding, vernünftiger Schwarzwert
- möglichst kein PWM, da ich davon Kopfweh bekomme
- 24 Zoll, wegen des 16:10 Formats. 27 Zoll sind mir zu groß bzw. ich sitze dann zu nah am Monitor, 23 Zoll ist mir etwas zu klein (und im für Office ungünstigeren 16:9 Format).

Ergonomie (Högenverstellbarkeit, etc) war kein Kriterium, da ich einen Monitorständer mit VESA-Bohrungen besitze.

Fazit nach längerer Recherche: trotz der 5 Jahre, die seit meinem letzten Monitorkauf ins Feld gezogen sind, gibt es bis 700€ keinen Monitor, der all diese Kriterien tadellos erfüllt. Nach dieser Feststellung habe ich drei IPS-Monitore aus dem mittleren Preissegment getestet, da diese meinen Anforderungen am nächsten kamen. Alle drei zeichnen sich durch vergleichsweise kleine Reaktionszeiten und einen sehr geringem Input-Lag aus.

- Eizo FS23333: ja, ein 23" Monitor mit PWM. Aber der spieletauglichste IPS-Monitor (laut verschiedenen Tests) am Markt, und daher der beste Kandidat für einen Vergleich mit meinem alten Monitor, einem LG Flatron L227WTP (TN Panel), hinsichtlich der Spieletauglichkeit. Hardcore-Egoshooter-Gamer fahren mit einem schnellen TN-Panel definitiv besser, für die meisten anderen Spieler sollte er genügen. Das Overdrive ist auf der höchsten Stufe zu aggressiv, sodass es zu Ghosting kommt, und auch auf der mittleren Stufe stören bei schnellen Drehbewegungen die Bildartefakte. Ohne Overdrive schliert der Monitor stark. Ausleuchtung, Farbwiedergabe und Ausleuchtung sind sehr gut, ebenso die Verarbeitungsqualität. Keine Pixelfehler und kein Fiepen bei meinem Exemplar.

- Benq BL2411PT: ein 24 Zöller ohne PWM. Verarbeitungsqulität ok, hochwertig sieht er allerdings nicht aus. Die Bildqualität ist marginal schlechter als bei den zwei Monitoren von Eizo und Asus. Die Reaktionszeit und Spieletauglichkeit ist sehr ähnlich zu der des Asus-Monitors, allerdings ist der Overdrive beim Benq weniger aggressiv und führt nur in der höchsten Einstellung zu starkem Ghosting. Das OSD ist eine kleine Zumutung. Mein Exemplar hatte keine Pixelfehler und hat nicht gefiept.

- Asus PB248Q: ein 24 Zöller mit sehr hochfrequentem PWM, welches sich bei mir nicht bemerkbar macht. Die Verarbeitung ist sehr gut, die Serienstreuung allerdings nicht: das erste Exemplar hatte 10 Subpixelfehler (was nach Pixelfehlerklasse II ein Mangel ist), das zweite hat sowohl im Betrieb als auch im Standby hochfrequent gefiept. Leider höre ich diese Frequenzen noch. Das dritte Exemplar hat wieder mehrere Subpixelfehler, ist aber frei von Nebengeräuschen...

Abgesehen von diesen Mängeln: Die Bildqualität empfinde ich als sehr gut (schon vor der Hardware-Kalibration), die Verarbeitung ebenso, und die Ausleuchtung ist auch absolut in Ordnung. Das OSD ist gut bedienbar. Für schnelle Shooter würde ich den Asus nicht empfehlen, zumindest nicht anspruchsvollen/empfindlichen Spielern, für langsamere Spiele ist er brauchbar (bzgl Spieletauglichkeit liegt er hinter dem Eizo). Overdrive-Einstellungen größer als 40 führen zu deutlich wahrnehmbarem Ghosting. Der Monitor ist sehr hell, im täglichen Betrieb verwende ich Helligkeitseinstellung zwischen 20/100 (sehr helles Umgebungslicht) und 5/100 (nachts).

Da meine Tage als semiprofessioneller Spieler schon länger hinter mir liegen und ich mir für Office und Film nicht nocheinmal ein TN-Panel zumuten möchte, habe ich im Asus den besten Kompromiss gefunden - die vorhandenen Subpixelfehler sehe ich im täglichen Betrieb auch bei genauerem Suchen nicht :)

PS: die Vergleiche der Bildqualität beziehen sich auf den unkalibrierten Zustand (mit angepasster Helligkeit). Den Asus habe ich vor Kurzem kalibriert und seitdem eine noch bessere Farbdarstellung, die mir aber nur im direkten Vergleich mit der Werkseinstellung auffällt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Monitor für nicht ganz so Anspruchsvolle, 13. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
Hallo,

schon seit geraumer Zeit suchte ich nach einen Ersatzmonitor für mein altes TN-Panel von Samsung. Zur Auswahl stand entweder ein fixes 120hz TN-Panel oder ein IPS im Low-Budget-Bereich.
Letztendlich ist es dann das IPS-Panel geworden.

Zu meinen Eindrücken:

Der Monitor kommt optisch recht zurückhaltend daher, was mir persönlich aber ganz gut gefällt. Von den Einstellungsmöglichkeiten ist alles vorhanden, was das Herz begehrt.
Hohenverstellbar, Pivot, neigbar und drehbar, mehr geht nicht. Alles lässt sich schön leicht einstellen, aber auch nicht zu leicht, es soll ja auch halten.
Insgesamt wirkt alles sehr wertig und der Monitor steht stabil. Die Bedienung des Menüs gelingt eigentlich intuitiv und ohne, dass es eine Anleitung bräuchte, welche man sich bei Bedarf allerdings downloaden muss, denn das mitgelieferte Material fällt diesbezüglich recht sparsam aus. Gut gefällt mir, dass die Steuerung über normale Buttons realisiert ist, also, mechanisch und nicht etwa per fummeligen Touch. Letztendlich Geschmackssache, aber mir gefällt es so besser.

Das Menü selbst lässt sich gut steuern, alle Tasten reagieren anstandslos. Es lassen sich auch Templates speichern und per Schnelltaste aufrufen.

Zur Bildqualität:

Nun, da ich bisher TN gewohnt war, fällt es mir natürlich nicht schwer, mich für das IPS-Panel von Asus diesbezüglich zu begeistern. Alles wirkt sehr viel brillianter, als auf TN.
Das Bild ist scharf und die Farben erscheinen kräftig. Ich persönlich bin sehr zufrieden. Etwas bemängeln muss ich nur die leichten Lichthöfe an der Seite, welche bei dunkler Umgebung auffallen.
Und leider hat mein Monitor auch einen Pixelfehler. Da er aber ganz oben ist und nur auffällt, wenn man danach sucht, kann ich damit leben. Insgesamt würde ich die Bildqualität wirklich als sehr gut bezeichnen, gemessen am Kaufpreis.

Zur Reaktionszeit:

Da ich wirklich sehr viel am zocken bin und gerne Shooter spiele, war ich anfangs etwas skeptisch bezüglich der Geschwindigkeit des Panels. Meine Bedenken wurden aber sogleich beim ersten Probe-Daddeln zerstreut. Für mich persönlich ist die Reaktionszeit wirklich mehr als zufriedenstellend. Auch in schnellen Spielen kann ich keine Schlieren wahrnehmen.

Mehr kann ich aktuell noch nicht sagen, außer, dass ich den Monitor auf jedenfall behalten werde. Ich möchte anmerken, dass ich kein Profi in Sachen Monitore bin.
Meine Bewertung spiegelt also lediglich meinen subjektiven Eindruck wieder. Ein ausführlicher und professioneller Test findet sich auf Seite Prad.de, falls es jemand wirklich genau wissen möchte.

Achja... Zubehör haben wir ja ganz vergessen. Bis auf HDMI-Kabel ist eigentlich alles dabei. Sei es nun DVI, Display-Port, USB, Netzkabel, VGA oder Audio.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfüllt alle meine Erwartungen zu 99%, 20. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
Keine Pixelfehler und überaus gutes Bild. Das Drehen, Schwenken etc. geht leicht, aber es wackelt nichts und ist nicht zu leichtgängig, sodass alles sehr stabil ist.
Das einzige was mir auffällt ist, dass der Monitor unterhalb der vollen Helligkeitseinstellung leise hochfrequent fiept (etwa wie ein Mosquito). Für mich ist es ab ca. einem Meter Abstand nicht mehr zu hören, aber ich vermute stark, dass das zum einen einer gewissen Serienstreuung unterliegt und andererseits (hoffentlich) nach einer gewissen Zeit noch weiter nachlassen wird.
Zu den Lautsprechern etc. werde ich erst mal noch nichts sagen können, weil ich diese Dinge nicht benutze und vermutlich auch nie benutzen werde. ;)

EDIT:
Das erwähnte hochfrequente fiepen hat inzwischen deutlich nachgelassen und ist bei meinem Gerät kaum noch hörbar.
Auch bei schnelleren Shootern habe ich eigentlich nichts an der Reaktionszeit des Monitors auszusetzten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Asus PB248Q - ein absolut hervorragender Monitor, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
In verschiedenen Magazinen, Internetforen und auf Internetseiten wie z.B. PRAD wird dieser Monitor sehr gelobt, weswegen ich mich reiflicher Überlegung dafür entschied meinen in die Jahre gekommenen Samsung 193T durch den Asus PB248Q zu ersetzen. Eine Entscheidung, die ich bis jetzt - ich habe den Monitor seit knapp 2 Wochen - noch keine Sekund bereute. Ganz im Gegenteil, das Bild ist klar und brillant und die Farbwiedergabe ist sehr gut, wichtig für mich, da ich viele grafische Aufgaben (mit Photoshop, Illustrator, ...) erledige.
Einziger (kleiner) Wermutstropfen sind die schwächlichen, dünn klingenden, eingebauten Lautsprecher. Da war der Klang der Lautsprecher meines alten Samsung deutlich angenehmer.
Alles in allem kann ich den Asus PB248Q absolut empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfreies Produkt mit dem gewissen Extra an Ausstattung!, 21. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus PB248Q 61,2 cm (24,1 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 6ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
Der Asus liefert ein hervorragendes Bildergebnis für den Semi- Profi Fotografen. Die Ausstattung mit 4 mal USB 3.0 und allen erdenklichen Bildübertragungsschnittstellen machen es zudem leicht die Aufgaben zu erledigen. Kein mühsames unter den Tisch klettern mehr. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen