newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 7. Juni 2013
Klemperer ist nicht primär als Wagner-Dirigent ein Begriff, vielmehr verbindet man mit ihm Beethoven, auch Mahler. Dass er ein äußerst beachtenswerter Wagner-Dirigent ist, kann man hier hören. Viele Vor- und Zwischenspiele sind hier versammelt, auch der 1. Akt der Walküre und die Wesendonk-Lieder.
Die Vor- und Zwischenspiele sind größtenteils wunderbar dirigiert und zeichnen Klemperer als einen der großen Wagner-Dirigenten des letzten Jahrhunderts aus. Er trifft den sehnsuchtsvollen Ton von Wagners Musik, hält dabei die Spannung, verbindet eine primär lyrische Lesart mit großer Klarheit und Prägnanz - nur ist in manchen Passagen ist das Orchester nicht ganz auf der Höhe und kommt ab und an doch böse ins Schwimmen. Aber vom Dirigat her ist das sehr spannend und stringent.

Der 1. Akt der Walküre ist eine spannende Reise mit Risiken: es ist meines Wissens nach die letzte Aufnahme Klemperers überhaupt und eine Entdeckung der Langsamkeit. Das bringt zunächst viele Vorteile: ungemein lyrisch, melancholisch präsentieren sich uns hier Siegmund und Sieglinde. Das ist schon zu Herzen gehend. Und Sotin ist ein beeindruckend schwarzer, düsterer Hunding. Die Langsamkeit birgt jetzt aber auch Risiken, denn mitunter droht der Spannungsbogen abzureißen, an manchen Stellen würde man sich jetzt vielleicht doch etwas mehr Dramatik wünschen. Und dennoch... Klemperer schafft es, dass man dran bleibt. Die Sänger sind jetzt allerdings nicht ohne Makel, v.a. Cochran als Siegmund kann im Vergleich mit anderen großen Rollenvertretern nicht mithalten. Insofern erreicht dieser 1. Akt der Walküre nicht die Qualität jener legendären Aufnahme von B. Walter aus Wien, der mit Lehmann/Melchior ein unvergleichliches Paar zur Verfügung hatte.
C. Ludwig in den Wesendonk-Liedern ist allerdings makellos und gehört zu den besten Interpretinnen dieser Lieder - eine große Aufnahme. Und sie meistert selbst Isoldes Liebestod gut (als Mezzo ist dies eine absolute Grenzpartie für sie gewesen).
N. Bailey in Wotans Abschied ist allerdings nur Mittelmaß. Schade um das äußerst gelungene Dirigat.
Was die Wagner-Aufnahmen angeht, so kann man bedauern, dass es außer dem Holländer keine Gesamtaufnahmen unter Klemperer gibt. Er erweist sich als großer Wagner-Dirigent.
Die Strauss Aufnahmen bewegen sich gleichermaßen auf hohem Niveau, auch wenn es orchestral luxuriöser Aufnahmen gibt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. März 2013
Bei dieser Box findet man die Aufnahmen zu den beiden Richards gekoppelt. Was Richard Strauss angeht ist die Zusammenstellung durchaus gelungen, findet man hier doch neben den Aufnahmen der Orchesterwerke unter Rudolf Kempe welche unumstösslich das Nonplusultra der Aufnahmen sind, sehr schöne und interessante Aufnahmen welche die Anschaffung lohnen. Jetzt zu Richard Wagner hier braucht man jedem Kenner eigentlich nichts weiter zu sagen. Die Bedeutung von Otto Klemperer in seiner Wagnerdeutung ist unumstritten in seinen Aufnahmen. Hier besonders die Aufnahme zum Fliegenden Holländer was zur maßstabsetzenden Aufnahme des Werkes zu rechnen ist, aber auch hier in den Vorspielen und Overtüren findet man Herr Klemperer voll in seiner Welt. Hinzu kommen die Aufnahme des 1. Akt der Walküre und die Wesendonck-Lieder.
Resultat ist unbedingt kaufen und genießen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. September 2013
Interpretation: 5
Sound: 4
Zu erwartender nationaler Verkaufserfolg: 4
Zu erwartender internationaler Verkaufserfolg: 4
Genrevielfalt: entfällt
State of the art: 5
Repertoire wert: 5
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden