Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
52
4,1 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:2,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Februar 2013
Da frage ich mich schon wie unkritisch DM Fans sein können. Man kann es sich auch schön reden.

Heaven ist ein, ja man muss es sagen, eher langweiliger gemächlicher unscheinbarer Song, die Melodie ist zwar nach mehrmaligem Hören erkennbar, aber es hilft nichts.

So eine SCHWACHE ERSTE SINGLE haben DM noch nie released.
Wo soll da die Vorfreude auf das Album sein?

Natürlich könnte das Album trotzdem der Kracher sein, wer weiss.

Immerhin bescheren uns DM einige gute bis sehr gute Remise, wobei gerade der Owlle Remix die bessere Version von Heaven darstellt.

Immerhin, deshalb 2 Sterne
66 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
"Heaven" ist also der Opener für das kommende Album - PENG! die Nummer steht wie eine Eins und entwickelt sich von mal zu mal mehr hören in Richtung Klassiker.
Zuerst noch einmal einen kleinen Blick zurück in die Historie von Depeche Mode:
Wir schreiben das Jahr 1986 und Depeche Mode veröffentlichen ihre erste Single zum Album "Black Celebration" - statt sattem Technopop der Marke "People are people" oder "Master and servant" gibt es eine getragene Synthpopnummer Namens "Stripped" - uff was für ein Schock für die Fans - 'ne Ballade im Electrogewand ........ den Rest kennen wir - das Album gehörte zu den Wichtigsten der Bandgeschichte.
27 Jahre später - wieder wagen es unsere Helden mit einer getragenen Nummer ein neues Album via erster Single zu eröffnen.Und wieder gelingt es Ihnen uns einen Ohrwurm im elektroakustischen Gewand zu präsentieren.

"Heaven" lebt und bebt voll Harmonie und studiotechnischer Raffinesse.Analoge Synthiesounds treffen auf ein Piano und einer im 70'er Jahre Stil gehaltenen Gitarre wie es das Electric Light Orchestra hätte nicht besser machen können - Nur klingt das alles eben nicht RETRO sondern ist und bleibt DEPECHE MODE pur - eigenwillig und sperrig ,sowie harmonisch und traurig zugleich.Depeche Mode oder besser gesagt Martin Gore schafft es immer wieder aufs Neue mit seinen Melodien das Herz zu erobern und Dave gibt,stimmlich, alles das kein Auge trocken bleibt.

Dieser Spagat zwischen Kunst und Kitsch ist kein leichter - Depeche Mode meistern ihn ,in dem sie die experimentelle Komponente ihrer Musik der melodischen gegenüberstellen und jene zu Gunsten der Popmusik gewinnen lassen.Und trotzdem bleibt unterm Strich Ihre Musik eigenwillig. Man nennt sowas auch Geniestreich!

Die Single B-Seite gibt dann allen Elektro Vintage Nerds die angemessene Portion Technopop welche auch Kraftwerk nicht anders meistern würden.

DEPECHE MODE sind zurück - zum Glück!
55 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
Ich hatte mich wirklich so auf was Neues von DM gefreut und dann so ein lahmer Song nach 4 Jahren - klar das Album kaufe ich trotzdem - schließlich habe ich auch sonst alle Alben von DM.

Da ich auch ein wenig selber Musik mache mit dem Virus Ti weiß ich was heute Soundtechnisch möglich ist - und wer sooooooooooo viel Talent hat wie DM, und ein Song wie Heaven als Erstauskopplung bringt, muß sich nicht wundern, wenn selbst echte Fans das nicht besonders toll finden.

Na ja, mal sehen, was das Album bringt.....
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Tolle Auftaktsingle zum neuen Album. Das zweite Lied ist kraftvoll und auch sehr toll anzuhören fast besser das es ein muss ist auf dem neuen Album zu sein!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Als ich hörte, dass DM eine neue single veröffentlicht haben, war ich Feuer und Flamme. Doch leider erlosch das Feuer, nachdem ich Heaven hörte. 'All That's Mine' hat einen gewissen Reiz, 'Heaven' allerdings nicht.

Sicherlich, man könnte mich als Ewiggestrigen bezeichnen und ich weiss, dass sich eine Gruppe weiterentwickeln sollte, aber irgendwie finde ich, DM sind ziemlich weit vom Weg abgekommen. Mir fehlen die altbekannten Klänge, die ich so in 'It's Called a Heart' oder 'People are People' so geliebte habe. Daher warte ich auf die Lang-CD, und hoffe, das diese den Schaden, den die Single verursacht hat, wiedergutmachen kann.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2013
Nach VCMG und Ssss habe ich gehofft, dass sich Martin Gore mal wieder an den guten Sound von früher erinnert. Leider wurde ich mal wieder enttäuscht und muß sagen, dass Heaven für mich einen absoluten Tiefpunkt der einst größten Synthieband darstellt, die ich jetzt schon seit über 30 Jahren als treuer Fan begleitet habe. Die langweilige Soulsaver Grütze eines Dave Gahan scheint die Band wohl interssanter zu finden, als den eigenen früheren Sound. Wenn das Album auch so einen miesen Sound hat, war es das. Jede frühere DM Kopie kann es mittlerweile besser. Wenn DM keine Lust mehr haben, sollen sie besser aufhören, als die alten Fans zu vergraulen und ihr eigenes Denkmal zu zerstören.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
.... Stripped. Strangelove. Personal Jesus. I Feel You. Barrel Of A Gun. Dream On. Precious. Wrong.
Die Liste der ersten Singles eines Depeche Mode Albums ist so lang wie abwechsungsreich.
Nun gibt es mit Heaven eine weitere Vorabsingle die aus dem Rahmen fällt.
Für meinen Geschmack die schlechteste bisher.
Ein 08/15 Schmalzsong ohne Spannungsbögen, unterlegt mit einer Instrumentierung, die man nun schon, dank Ben Hillier, von den letzten beiden Alben kennt. Ein Knarzer hier und da, dazu ein Durazellhäschendrumsound. Gahan quält sich durch die Strophen und dehnt die Wörter als wenn es um's Eingemachte geht.
Nein danke.
Die BSeite ist von Gahan geschrieben worden (zusammen mit Kumpel Kurt). Erinnert mich ein wenig an OhWell und Better Days. Auch hier wieder ein paar hilliersche Sounds. Also nichts weltbewegendes. Den Song gibt's zudem auch auf der Deluxe Version des kommenden Albums.
Fazit: schlechtestes Vorabrelease dieser Band ever. Meine Erwartungen für das kommende Album sind am Boden.
Vielleicht auch eine Methode die Fans auf den näher kommenden Abschied vorzubereiten.

"Ach, ist nicht so schlimm, die letzten Songs von denen waren nicht mehr so toll."

Enjoy the Silence!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Ich weiß nicht wann Depeche Mode mich das letzte mal so tief berührt haben! Daves Stimme klingt so zerbrechlich und gefühlvoll und mündet zweistimmig mit Martin Gore zum einem wahren Feuerwerk der Gefühle! Dazu eine dezente Piano-Begleitung und eine sehr schön eingesetzte Gitarre von Martin Gore! "Heaven" klingt sehr soulig, extrem ruhig und läßt viel Raum zum träumen! Nur ein spärlicher Sound unterbricht die Stille um Dave Gahans himmlischen Gesang! Spätenstens hier wird deutlich, das die Band nicht auf elektronische Klänge angewiesen ist! Diese natürliche Musik ist einfach nur brilliant und trotzdem vollkommen Depeche Mode! Dabei ist diese Song so vertraut, nicht neues! Alles schon mal dagewesen, aber niemals in einer solchen Kombination und Perfektion! Martin Gore sagt ja selber, dass seine Kompositionen Eingebungen von "Oben" sind! Spätestens ab "Heaven" kann man ihm nur glauben! Ein sehr spiritueller Song mit unheimlichem Tiefgang! Trotz aller Einfachheit braucht dieser Song mindestens 5 Durchläufe um ihn zu erfassen! Also nicht gleich die CD in die Schublade legen wenn der Song erstmal hohl und nichtssagend klingt! Die Teufel haben mich wieder unerwartet überrascht, mit etwas womit ich nicht gerechnet habe! Deswegen liebe ich die Jungs schon seit fast 30 Jahren!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
als langjähriger Fan, habe ich sehnlichst auf was neues von den Jungs gewartet... nun war es endlich soweit, meine Erwartungen im Voraus waren sehr niederig gehalten, um eventuelle Enttäuschungen zu vermeiden...

nun ja, Heaven als Erstsingle sehr ruhig, ich benötigte ein paar mal dort reinzuhören, aber dann funkte es und ich bin froh diesen Song als mein zu bezeichnen...
bei All that`s mine brauch ich nicht viel sagen, einfach anhören, der Song brachte mir gleich beim ersten Mal hören Gänsehaut pur!!! Toller Text, tolle Melodie und Martin und Dave`s Stimme im Refrain einfach Harmonie pur!!!

Danke DEPECHE MODE für diese Single un dich freue mich auf mehr, auf`s Album und kommende Tour!!!

We see you in Hamburg!!!
Let`s have a black celebration!!! ;-)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Endlich. Es wurde auch Zeit, dass das Warten auf eine neue Single von Depeche Mode ein Ende hat. Und ja, auch dieses Mal werden wieder alle eingefahren Fans enttäuscht sein. Es ist wieder etwas Neues geworden. Etwas Großes.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
11,09 €
3,49 €