Kundenrezensionen


206 Rezensionen
5 Sterne:
 (122)
4 Sterne:
 (47)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


421 von 433 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach, einfach. - Leichtgewicht mit viel Zubehör.
Wer diese Knisper-Kamera kauft, hat gleich alles mit dabei. Kamera, Tasche mit Griff-Schlaufe, USB-Kabel, SDHC-Karte und 2 Stück AA Batterien (ein Ladegerät benötigt man nicht, denn man kann entweder Alkali Batterien oder AA-Akkus verwenden). Das Prinzip lautet wohl:

"Packung öffnen. Gleich loslegen!"

So ist's auch. Alles da -...
Vor 15 Monaten von Apicula veröffentlicht

versus
54 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "sehr einfache u. etwas enttäuschende Digitalkamera"
Die Nikon Coolpix L27 ist eine günstige Kamera, welche komplett startklar mit Batterien, Bedienungsanleitung, Verbindungskabel, Software, einer Speicherkarte und einer Tasche geliefert wird. Dass man bei diesem Preis keine allzu hohen Ansprüche haben sollte und keine Wunder erwarten kann ist klar, dass die Nikon Coolpix L27 allerdings nur einigermaßen die...
Vor 16 Monaten von billy veröffentlicht


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

421 von 433 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach, einfach. - Leichtgewicht mit viel Zubehör., 11. April 2013
Von 
Apicula (Apiculis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (#1 REZENSENT)   
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Wer diese Knisper-Kamera kauft, hat gleich alles mit dabei. Kamera, Tasche mit Griff-Schlaufe, USB-Kabel, SDHC-Karte und 2 Stück AA Batterien (ein Ladegerät benötigt man nicht, denn man kann entweder Alkali Batterien oder AA-Akkus verwenden). Das Prinzip lautet wohl:

"Packung öffnen. Gleich loslegen!"

So ist's auch. Alles da - Batterien rein, Karte rein und los geht's. Ich habe einige Knispereien damit gemacht und kleine Filme (davon passen aber nur wenig auf die mitgelieferte 4GB Karte). Die Ergebnisse reichen z.B. für die Gestaltung eines Fotobuches, oder 10x15 Ausdrucke vollkommen aus.

Die Kamera lässt sich super einfach mit dem Kabel an den PC verbinden und als externes Laufwerk erkennen. Oder man liest die Ergebnisse von der SDHC Karte ab - insofern kann ich zu der beiliegenden CD nichts sagen. Auch habe ich das Handbuch nicht einmal angesehen ...

Bei Dunkelheit und schlechtem Licht sind die Bilder eher bescheiden - ebenso gelingen Nahaufnahmen nur ab einem Abstand vom min. 50 Zentimeter zuverlässig. Wer also "gehobenere Ansprüche" hat, wird wohl ohnehin ein hochwertigeres Modell wählen und sich hier eher kopfschüttelnd abwenden.

Apropos "hochwertig" - das Gehäuse ist für mein Empfinden zwar kein Kriterium für Punkteabzug bei der Bewertung, aber es wirkt (da Kunststoff) wenig wertig und ist total Kratzer-Anfällig. Dafür muss man auch hervorheben, dass die Kamera wirklich ein praktisches Leichtgewicht ist.
Außerdem - aber da kann ich zu dem Zeitpunkt noch keine Aussage machen - bin ich unsicher, ob das Objektiv länger als 1 Jahr "alles mitmacht", da es sich etwas schwergängig (geräuschvoll) anhört.

Unter dem Preis-/ Leistungs-Aspekt einfach eine einfache Digitalkamera.
Meine 5 Sterne-Bewertung ergibt sich nach meinem Ermessen nicht daraus, weil es so tolle Ergebnisse (Bilder/ Videos) gibt, sondern weil es sich hier um ein super Komplett-Angebot handelt, welches man im Segment der günstigen Digitalen (=Knips-Kameras) oft vermisst. Hier sehe ich das große Plus dieses Angebotes.

PS. Zögern Sie nicht, die Nützlichkeit der Bewertung/Rezension fair durch Klick auf (Ja) / (Nein) zu bewerten. Auf diese Art kann der Rezensent erfahren, ob es Mühe wert war, oder ob Kunden die Bewertungen überhaupt lesen und wahrnehmen. - Dankeschön! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


88 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Coolpix für Einsteiger, 18. März 2013
Von 
Sarah F. (Norddeutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Coolpix L27 bietet nicht nur den günstigsten Einstieg in die Coolpix-Welt, sondern auch den schnellsten, denn sie ist eine typische Drauflosknips-Kamera. Auspacken und schon kann es losgehen, denn das Kit beinhaltet vorgeladene Akkus, einen 4GB Speicher-Chip und eine weiße Kamera-Tasche. Damit ist sie sofort einsatzbereit. Ideal für Einsteiger, Gelegenheitsknipser und ganz Schnelle.

***Optik***
Die Kamera kommt in einem eleganten Metallic-Gehäuse daher, welches in den Farben schwarz, weiß, lila, silber und rot geordert werden kann. Die Kompaktkamera hat ein Gewicht von angenehmen 160g, ist dafür aber dicker, als so manch anderes Modell, da der Handgriff dank des Batteriefachs einfach voluminöser ist. Dadurch liegt die Kamera jedoch besser und bequemer in der Hand. Zumal sie nicht schwerer ist. Gegenüber auf der linken Seite befindet sich ein Blitzlicht, dass eine maximale Reichweite von rund 3,6m hat. Oben befindet sich der Auslöser und um ihn herum der Ring für den Zoom. Auf de Rückseite ist das antireflexbeschichtete 2,7 Zoll große LCD-Display mit soliden 213.000 Pixeln. Hier wurde gespart, reicht aber vollkommen aus. Dazu kommt ein übersichtliches Bedienelement inklusive Video-Start-Knopf. Schlicht, überzeugend und handlich.

***Bedienung***
Im Grunde heißt es hier nur „Anvisieren und Abdrücken“. Mehr ist nicht nötig und damit eignet sich die Kamera in der Tat Gelegenheitsknipser, Einsteiger und Faulpelze, die nicht viel einstellen wollen. Die Belichtung wird von einer intelligenten Automatik übernommen. Zwar kann man manuell eine kleine Belichtungskorrektur vornehmen, aber die Automatik ist für den Preis schon recht intelligent, sodass es in den meisten Fällen, wenn man keine Profi-Bilder erwartet, passt. Zusätzlich gibt es noch zahlreiche Motivprogramme, die man zusätzlich auswählen kann.

Die Menüführung ist klar strukturiert und intuitiv. Ohne Probleme, also ohne Handbuch, findet man sich sofort zurecht. Die Tasten lassen sich gut drücken und sie haben eine ideale Größe, sodass man auch das trifft, was man treffen möchte. Der Vorteil zu unserem aktuellen Touchscreen – Keine versehentlichen Fotos, weil man den Auslöser des Touchscreens berührt.

Ansonsten verfügt die Kamera über einen guten 5-fach Zoom mit einem Weitwinkel von 26 bis 130mm. Man merkt schnell, dass sie eher Weitwinkel orientiert ist und der Telebereich schon recht stark schwächelt, aber das konnte man den technischen Daten schon vorab entnehmen. Auch die Lichtstärke ist eher durchschnittlich mit f3,2 bis f6,5. Auch damit kann man sich anfreunden. Eine wirkliche Schwäche ist jedoch, dass nur ein digitaler Bildstabilisator vorhanden ist. Dementsprechend ist die Kamera eher etwas für gute Lichtverhältnisse, denn sonst kommt es zu einem Bilderrauschen. In dem Punkt kann auch der Nahbereich nicht wirklich überzeugen. Man merkt, dass diese Kamera eben wirklich eher für ein nettes Familienfoto am Sonntagnachmittag oder den Urlaub geeignet ist. Die Bildqualität ist definitiv nicht schlecht. Bei guten Lichtverhältnissen kommen sehr schöne, klare und farbenkräftige Bilder zu Stande, die sich nicht zu verstecken brauchen. Wunder sollte man aber nicht erwarten.

Videos werden mit nur einem Knopfdruck in guter HD 720p Qualität aufgenommen. Der Aufnahmevorgang ist schnell eingeleitet. Andere Kameras, so das Problem bei der Samsung DV300F, brauchen oft einige Zeit bis es losgehen kann, hier ist alles sehr schnell.

Nicht nur die Videos sind schnell gestartet, auch sonst ist die Kamera zügig einsatzbereit, sodass einem nichts wichtiges entgeht.

***Akku***
Hier teilen sich die Geister. Altmodisch werden hier zwei normale Akkus verwendet, die man Alternativ gegen normale Batterien austauschen kann. Altbacken, aber manchmal auch ein Vorteil, wenn man bedenkt oder sieht, dass bei meiner S6400 plötzlich die Kamera ausgehtm weil nicht angezeigt wird, dass der Akku aufgeladen werden muss. Hier muss ich einige Zeit warten, bis es weitergehen kann. Bei der L27 heißt es einfach, neue Batterien hinein und weiter geht es. Je nach Akku-Qualität können so 200- 650 Bilder geschossen werden, bevor sie ausgetauscht werden müssen. In der Realität sieht es wie folgt aus. Ich selbst habe rund 100 Bilder geknipst und zwei Videos gedreht, die rund 10 Minuten lang waren, jedoch auch mehrere Anläufe hatten. Im Grunde also so, wie jeder gute Akku. Nur das es keine lästige Aufladezeit gibt.

'''Fazit'''
Die Coolpix L27 aus dem Hause Nikon ist eine solide Kamera, die sich hauptsächlich an Gelegenheitsfotografen richtet. Sie kostet nicht viel Geld und ist daher auch nur mit den wichtigsten Aspekten ausgestattet. Luxus oder Profi-Qualität kann man hier nicht erwarten. Gut verarbeitet liegt sie gut in der Hand und macht das, was sie können muss. Für den Preis völlig ausreichend, und wer keine zu hohen Erwartungen hat, wird damit vollkommen zufrieden sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entspricht meiner Erwartungen, 4. Oktober 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L27 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Monitor) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche schwarz (Elektronik)
Ich fotografiere seit mehreren Jahren mit digitalem Spiegelreflexkamera. Das Gerät wurde für ein Rollertour in der Türkei gekauft.(Istanbul-Antalya). Leichtes Gewicht, sehr gute Handhabung, besonders gute Landschaftsaufnahmen, bei sonnigem Wetter. Preiswerte SD-Karten können auch verwendet werden, man muß mit etwas längeren Speicherungsdauer rechnen. Das 16:9 Bildformat kann auch eingestellt werden, was gut für die Wiedergabe am Fernseher ist. Aufnahmen mit schwachem Licht müssen nachträglich bearbeitet werden, das ist aber bei besseren Kameras auch so. Die Verwackelung der Bilder kommt öfter vor, da kein Sucher vorhanden ist - dies ist aber schon beim Kauf bekannt gewesen ist, und war darauf vorbereitet. Durch diese Verwackelung sind bei voller Teleobjektivaufnahmen nur möglich, wenn das Gerät irgendwie befestigt ist. Macht gute Bilder auch wenn gegen Sonnenlicht fotografiert wird. Die Standardakkus/ -batterien ermöglichen eine Verwendung, wenn keine Ladungsmöglichkeit besteht. Sehr gute Preis-Liestungsverhältnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Kamera für Hobbyfotographen!, 28. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir diese Kamera geleistet, weil ich endlich eine eigene Kamera für meine Hobbybilder haben wollte. Ich habe sie jetzt schon mehrere Monate und bin sehr zufrieden. Die Foto-und Videoqualität reicht aus (für meine Verhältnisse). Im ganzen Urlaub habe ich um die 5.000 Fotos gemacht, wovon nur ein sehr geringer Anteil nichts geworden ist.
heranzoomen klappt prima und die Bildqualität ist meistens immer noch gut =)
Es gibt viele verschiedene Dinge, die man einstellen kann: Nachtmodus, Tiere, Porträit, Landschaft, Feuerwerk und vieles mehr! Wenn man den richtigen Modus wählt gelingen einem super Fotos =)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute einfache Einsteigerkamera, 19. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gesucht wurde eine einfache Einsteigerkamera für meine Schwiegermutter. Die ist mit Mitte 70 nicht besonders technikbegeistert, hat sich aber schnell mit der Kamera angefreundet. Sie kommt gut klar, die Kamera macht gute Bilder.
Wir konnten ihr mit dem Gerät eine große Freude für einen kleinen Preis machen.
Neben der Kamera ist sogar noch eine schöne Hülle dabei...
Zusammenfassend hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis!
Wir würden die Kamera wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Günstige, einfache Gelegenheitskamera, 9. März 2013
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Coolpix L27 ist eindeutig eine Einsteigerkamera und nicht für professionellen oder semiprofessionellen Einsatz gedacht- dafür sehr günstig. Der Lieferumfang dieses Kits mit Tasche und Speicherkarte ist perfekt für absolute Neulinge- auspacken und sofort loslegen, es ist alles dabei, was man braucht, um erste Fotos und Videos zu machen.

Die mitgelieferte Speicherkarte ist eine 4 GB SDHC Karte Class4. Das feste Nylontäschchen schützt die Kamera unterwegs und lässt sich mit einer Schlaufe am Gürtel befestigen- ebenso wie der Rest des Sets ist alles relativ einfach gehalten. Die Verarbeitung der Kamera reißt sicherlich niemanden vom Hocker- Plastik, zweckmäßig, der Schacht für Batterien und Karte sitzt etwas klapprig. Hübsch ist sie trotzdem und in verschiedenen Farben zu kriegen. Die Kamera erfüllt aber ihren Zweck und der besteht darin, schnell und ohne Einarbeitung halbwegs brauchbare Schnappschüsse zu machen.

Manuelle Einstellmöglichkeiten bietet sie dabei nicht, abgesehen vom optischen Zoom, der über eine Wippe am Auslöseknopf einstellbar ist. Ansonsten kann man das Bildformat und die Auflösung bestimmen, es stehen verschiedene Auflösungen und auch ein Breitformat zur Wahl. Video wird in HD aufgenommen, mit Sound.

Ebenfalls im Lieferumfang eine gedruckte kleine Bedienungsanleitung und Software nebst Kabel zum Überspielen der Bilder usw.

Normalerweise teste ich größere Kameras und muss natürlich das Preissegment mit einbeziehen, also- die Kamera macht einen guten Job und ist preiswert in dem Sinne, dass sie ihr Geld wert ist. Sie macht brauchbare Bilder, erlaubt aber keine manuelle Einstellung und damit wenig kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Auf der anderen Seite ist sie sehr einfach zu bedienen, leicht, klein und sicherlich auch als geschenk für Kinder geeignet zum Beispiel. Man bekommt hier für kleines Geld eine brauchbare Knipse mit komplettem Zubehör, ausreichendem Zoombereich, ausreichender Bildqualität. Nicht mehr, nicht weniger.

Ein Stern Abzug, weil ich es schöner gefunden hätte, wenn statt Alkalibatterien Akkus mitgeliefert worden wären- aus Gründen der Nachhaltigkeit aka Umweltschutz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Juhu, in fünf Minuten kapiert..., 13. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine Wohltat ..... auspacken, Batterien einsetzen und schon ist die Gurke fertig. 65 Mäuse, abzüglich Tasche und SD-Karte = 15,-.
Eine Kamera für 50,-€uro. Erfrischende Einfachheit. Jedes Ding zu seiner Zeit und seinen Zweck. Federleicht, ab in die Hosentasche.
Die Welt gehört mir. Keine Kamera für 300,- €uro....permanent in Sorge. Diebstahl. Kratzer....
Gute und heitere Fotos lassen sich auch mit einfachen Kameras gestalten. Die Frau oder Mann hinter der Kamera
ist entscheidend. Pixeldichte hin oder her. Lass die Klappe klappern. Vor 10 Jahren hätten wir über dieses Ding gestaunt.
Modell Unbeschwert. Cool.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "sehr einfache u. etwas enttäuschende Digitalkamera", 11. März 2013
Von 
billy - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Nikon Coolpix L27 ist eine günstige Kamera, welche komplett startklar mit Batterien, Bedienungsanleitung, Verbindungskabel, Software, einer Speicherkarte und einer Tasche geliefert wird. Dass man bei diesem Preis keine allzu hohen Ansprüche haben sollte und keine Wunder erwarten kann ist klar, dass die Nikon Coolpix L27 allerdings nur einigermaßen die Minimalanforderungen erfüllt, ist schon etwas enttäuschend.

Bereits nach dem Auspacken macht sich auch schon die erste Enttäuschung breit, denn das Gehäuse wirkt ziemlich billig von der Verarbeitung her und von einer hochwertigen Verarbeitung, wie es in der Beschreibung steht, ist man hier ein gutes Stück weit entfernt. Dieser Eindruck bestätigt sich dann weiterhin beim Öffnen des Batteriefachs, wobei man aufpassen muss, dass man die recht labbrig angebrachte Klappe nicht gleich abbricht.

Das Batteriefach selbst trägt natürlich auch ein wenig auf, was für eine etwas unförmige, ansonsten aber passable Optik, sorgt und der Kamera an dieser Stelle eine Tiefe von knapp 3cm beschert.

Das Bedienfeld ist komplett aus Plastik und die Klickgeräusche beim Drücken der Knöpfe erinnern ein wenig an eine Spielzeugkamera. Die Bedienung selbst ist recht leicht, es ist alles übersichtlich angebracht und die Standartfunktionen können einfach angeklickt werden. Arg viel mehr als die Standartfunktionen hat die Kamera auch nicht zu bieten und die Einstellmöglichkeiten sind begrenzt, was aber auch zu erwarten war und hier auch nicht unbedingt mehr verlangt werden kann.

Die Bilder sind einigermaßen zufriedenstellend und halbwegs brauchbar. Doch auch hier ist das Ganze ein bisschen enttäuschend, denn die Bildqualität, da fehlt es an Schärfe und teilweise richtiger Farbwiedergabe, ist trotz sämtlicher Einstellungsversuche nicht gerade berauschend und die in der Beschreibung angegebenen, erstaunlich guten Aufnahmen können mit dieser Kamera nicht wirklich geschossen werden. Das Gleiche gilt übrigens auch für die Videos, welche mit der Kamera gemacht werden können.

Die Nikon Coolpix L27 ist eine sehr einfache Kamera die in sämtlichen Belangen für kein aufregendes Ergebnis sorgt. Ein bisschen mehr hätte es dann schon sein dürfen und irgendwie wurde ich durch die Kamera immer wieder an meine erste Digitalkamera von vor 10 Jahren zurückerinnert.

Für absolute Neueinsteiger oder als Kamera fürs Kind kann man die Nikon Coolpix L27 durchaus in Betracht ziehen, ansonsten sollte man sich vielleicht doch anderweitig umschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr einfache Kamera - Abstriche leider auch bei der Bildqualität, 14. März 2013
Von 
Dr. rer. imp. (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die L27 ist eine Kamera, bei der sich die Entwickler eine Menge überlegt haben, um die Kamera preisgünstig anbieten zu können.

Daher verzichtet die Kamera auf viele Features, die viele Nutzer wohl kaum nutzen oder die durch billigere Lösungen ersetzt werden können.

Fangen wir bei der Energieversorgung an. Wir finden hier ein ganz normales Batteriefach für AA-Batterien. Sind wir ehrlich: ein paar Ersatzbatterien sind schneller zur Hand als ein zu Hause vergessenes Ladegerät. Da sich Nikon neben dem Akku auch das Ladegerät spart, kann die Kamera günstig angeboten werden.

Was man ebenfalls vergeblich sucht ist die Möglichkeit, die ISO-Empfindlichkeit einzustellen. Warum auch? 99% der Knipser werden heute gar nicht mehr wissen was es damit auf sich hat. Der Fokus geht ebenfalls nur vollautomatisch, was angesichts der geringen Sensorgröße auch völlig egal ist.

Die Bilder der Kamera sind durchaus ansehlich - wenn man nicht so genau hinschaut. Bei der Produktbeschreibung habe ich 3 Bilder hochgeladen, alle mit verschiedenen Nikon-Kameras aufgenommen. Beim Bild der L27 erkennt man deutlich, dass das Bild zum Rand hin unschärfer wird.

Auch damit können 90% der Knipser leben, wenn man mal ehrlich überlegt, was heute alles so "fotografiert" wird. Doch wenn es schon beim amateurhaften Beurteilen auffällt, dass die Ränder unscharf sind, dann ist dies eigentlich kein gutes Zeichen.

Hinzu kommt, dass das Objektiv beim Ausfahren und Einfahren an einer Stelle ein Schab-Geräusch von sich gibt, welches sich nicht gut anhört und was von einer mechanischen Ungenauigkeit des Objektivaufbaus herrühren dürfte.

Das Objektiv selber ist extrem lichtschwach, in der Tele-Stellung hat man sogar nur Lichtstärke 1:6,5! Aus KB-Zeiten weiß man, dass es jenseits der 1:5,6 mau aussieht.

Für den Einsteiger, Kinder oder Aktionen, bei denen mit dem Vergessen, Liegenlassen, Geklautwerden oder Nasswerden der Kamera zu rechnen ist, mag die L27 durchaus interessant sein.

Der etwas ambitionierte Photograph wird sich nicht für diese Kamera begeistern können.

Als Zubehör liegt ein eher nichtssagendes Handbuch bei, eine detaillreiche Anleitung kann als PDF aus dem Internet heruntergeladen werden. Ebenso dabei ist eine Nikon-CD, ohne die man aber auch auskommt und die Bilder über die Laufwerksfunktion auf den PC laden kann.

Bemerkenswert ist, dass eine Tasche mit dabei ist und eine 4GB-Speicherkarte. Man sieht hier, dass als Zielgruppe der Komplett-Käufer im Fokus steht, der sich mit der Suche nach einer passenden Kameratasche oder gar einer Speicherkarte gar nicht auseinandersetzen möchte.

Schade ist allerdings, dass Nikon als angesehene Profi-Marke es für nötig hält, auch in diesem Consumer-Segment modell- und umsatzmäßig mithalten zu müssen. Für eine echte Nikon hätte die Qualitätslatte deutlich höher liegen müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ideale Knipse für die Hosentasche, 25. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L27 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Monitor) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche schwarz (Elektronik)
Wer zu einer Kamera für 70 EUR greift, sollte sich im Klaren sein, dass den Ansprüchen bezüglich Bildqualität und Gehäuse Grenzen gesetzt sind. Für mich ist die Coolpix L27 die ideale "Überall-dabei-Kamera" für Erinnerungsfotos und Videos in überraschend guter Qualität. Der erste Satz Batterien reichte für über 300 Bilder und Videos - was will man mehr! Die Bedienung dieser kleinen Kamera ist mit großen Händen gewöhnungsbedürftig, aber durchaus machbar. Auch der Plastikdeckel des Batterie-/Speicherkartenfachs sollte behutsam und nicht mit Gewalt geöffnet und geschlossen werden. Wer eine gute Knipse für die Hosentasche sucht, liegt mit dieser Kamera durchaus richtig.

Zusatz Dez.2013: Ich habe diese Kamera auf einen 10-tägigen Sahara-Trip mitgenommen, da ich dort für meine Panasonic Lumix keine Möglichkeit hatte, den Akku aufzuladen. Ich war begeistert. Bilder und Videos in sehr guter Qualität! 500 Fotos und 35 Videos mit nur 2 Sätzen normaler Batterien von ALDI. Dass nach dem 8.Tag das Objektiv wegen Beeinträchtigung durch den unvermeidlichen Sand nicht mehr komplett einzog (die Kameras anderer Teilnehmer waren schon nach wenigen Tagen hinüber), ist ja nicht dem Hersteller, sondern nur dem Benutzer anzukreiden. Doch das Objektiv fuhr letztlich immer wieder aus und bescherte mir tolle Aufnahmen. Daher vergebe ich jetzt 5 Sterne! Sollten die Störungen beim Objektiveinzug weiter anhalten, werde ich mir trotzdem eine neue L27 für die Hosentasche kaufen.
P.S. Die einzige Kamera, die dem Wüstensand trotzte, war eine Unterwasserkamera von Olympus, deren Akkus mit einem mobilen Solarpaneel aufgeladen werden konnten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen