Kundenrezensionen


204 Rezensionen
5 Sterne:
 (122)
4 Sterne:
 (48)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


254 von 263 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Kamera mit kleinen Schwächen!
Diese Kamera haben wir als Geschenk für meine Schwägerin erworben, wir konnten die Urlaubsbilder ihres Steinzeitmodells einfach nicht mehr ertragen. Die Kriterien waren klar: Günstig sollte sie sein, dabei aber einem gewissen Qualitätsanspruch genügen. Da ich selbst schon diverse Kompakte sowie auch eine Spiegelreflex von Canon besessen habe und...
Vor 20 Monaten von N. Werner veröffentlicht

versus
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bildqualität unzureichend, aber für diesen Preis ...
Die Canon PowerShot A2500 überzeugt mich mit ihrer hervorragenden Bedienbarkeit und der einfachen Tastenführung. Das macht sie - und dafür wird sie ja auch beworben - zur idealen Einsteigerkamera. Denn hier finden sich auch Kameraunerfahrene schnell zurecht. Ihr leichtes Gewicht ist ebenfalls sehr positiv zu bemerken, denn das macht sie zu einer leicht...
Vor 23 Monaten von Tanja Timanfaya veröffentlicht


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

254 von 263 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Kamera mit kleinen Schwächen!, 13. September 2013
Von 
N. Werner - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A2500 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Diese Kamera haben wir als Geschenk für meine Schwägerin erworben, wir konnten die Urlaubsbilder ihres Steinzeitmodells einfach nicht mehr ertragen. Die Kriterien waren klar: Günstig sollte sie sein, dabei aber einem gewissen Qualitätsanspruch genügen. Da ich selbst schon diverse Kompakte sowie auch eine Spiegelreflex von Canon besessen habe und immer sehr zufrieden war, sollte es auch diesmal ein Modell der Japaner werden.

Die Ausstattung ließt sich erst mal gut: 5-fach optischer Zoom, 16 Megapixel, Videoaufnahme in HD. Nicht so schön ist das Fehlen eines Bildstabilisators (dazu später mehr). Das Display ist mit 2,7 Zoll in der Preisklasse okay.

Ausgepackt und begeistert: Die A2500 ist leicht (125 g), kompakt und hübsch. Trotz Plastik ist alles gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Die Kamera liegt gut in der Hand und passt in jede Jackentasche - ideal für unterwegs. Mitgeliefert werden nur der Akku und das entsprechende Ladegerät. Ein Kabel zum Anschluss an PC oder Laptop fehlt, eine SD-Karte ist ebenfalls nicht dabei. Die Kamera verfügt über keinen internen Speicher!

Dass die Anzahl der Megapixel heute nicht mehr ausschlaggebend für die Bildqualität ist, hat sich mittlerweile auch bis zu Kamera-Laien herumgesprochen. Entscheidender ist zum Beispiel der Sensor, hier ist ein 1/2,3" RGB-CCD-Chip verbaut. Bei guten Lichtverhältnissen (Außenaufnahmen) macht die Kamera auch wirklich tolle Bilder an denen es nicht viel auszusetzen gibt. Um Einstellungen muss man sich dabei nicht scheren - Canon hat der A2500 eine Vollautomatik spendiert. Dies ist vor allem für ältere Menschen und nicht so technikaffine Nutzer durchaus ein Vorteil. Für diese Preisklasse durchaus vorzeigbar: Ein Brennweitenspektrum von 28 bis 140 mm sowie eine Lichtstärke von f2,8 im Weitwinkelmodus. Problem bekommt die Kamera aber leider bei schlechteren Lichtverhältnissen (Innenaufnahmen): Schon bei ISO 200 (maximal 1600) tritt ein deutliches Bildrauschen auf. Gute Aufnahmen sind Glückssache, häufig sind die Bilder überbelichtet oder die Farben verfälscht. In der Artikelbeschreibung wird mit einem Bildstabilisator geworben, leider handelt es sich dabei aber um einen digitalen und nicht um einen optischen oder mechanischen Stabilisator. Hierbei wird einfach der ISO - Wert nach oben geschraubt, was wiederum noch mehr Bildrauschen verursacht. Der optische Zoom (5x) ist für die meisten Schnappschüsse ausreichend, der Digitale (4x) sollte zu Gunsten der Bildqualität eher nicht genutzt werden. Wie schon angesprochen stellt die A2500 automatisch das passende Aufnahmeprogramm ein (Makro, Portrait, etc.), dazu gibt es ein paar Filter, wie beispielsweise Fischaugeneffekt und Miniatureffekt - wer's mag.

Die Videoaufnahme funktioniert gut und flott, bessere Lichtverhältnisse sorgen auch hier für ein besseres Endergebnis. Insgesamt können sich die Videos aber durchaus sehen lassen, der Ton ist typisch für Digitalkameras - hier darf man keine Wunder erwarten.

Der Akku steht Modellen die mehr als doppelt so teuer sind in nichts nach - sehr erfreulich. Je nach Anwendung (Foto oder Video) hält er schon mal einen ganzen Urlaub durch!

Fazit: Wer viel bei schlechten Lichtverhältnisse fotografiert sollte die Finger von der A2500 lassen. Ebenfalls nicht so schön: Wer keinen SD-Kartenslot an Laptop oder PC hat muss noch ein entsprechendes Verbindungskabel erwerben. Ansonsten bekommt man für wenig Geld eine sehr gute Kamera, die vor allem im Außeneinsatz schnell und unkompliziert schöne Schnappschüsse liefert!

Ich hoffe, dass meine Rezension hilfreich für Ihre Kaufentscheidung war. Fragen beantworte ich gerne über die Kommentar-Funktion.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll für ebay und auch für Makroaufnahmen, 4. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A2500 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Ich habe eine Kamera gesucht um Bilder von meinen Basteleien für meinen Wiki zu machen und für ebay Beschreibungen. Ich habe einfach das billigste Markenprodukt genommen und gehofft. Ich habe vorher zwei Jahre lang Bilder mit einer 3 Mp Kamera in meinem Handy gemacht. Abgesehen von der Qualität fehlt einem Handy der Stativanschluss (Wozu haben Handycams einen Selbstauslöser, wenn sie keinen Stativanschluss haben?)

Vorhin ist die Kamera gekommen und habe sie ausgepackt, schon an der Verpackung erkennt man das sie Preiswert hergestellt ist. Es ist nur das Nötigste dabei:

- Kamera
- Akku
- Ladegerät für den Akku Inkl. Eurostecker
- Handschlaufe
- Satz Handbücher und Zettel die niemand liest (In 18 Sprachen)

Es ist Kein USB Kabel dabei, sehe ich aber nicht negativ da man eigendlich immer vom vorgänger oder einem anderen Gerät ein Kabel rumliegen hat oder die Speicherkarte direkt im Rechner ausliest und auch keine CD mit Light Software von irgendeinem Fotoprogramm.

Ich habe den Akku aufgeladen und war überrascht. Er war nach 30-45 Minuten Voll. Ich habe die ersten Bilder gemacht nachdem ich Datum und Uhrzeit eingestellt hatte und war überrascht. Die Automatik funktionerte bei meinen Tests ganz gut. Solange es gut azsgeleuchtet ist, is alles ok. In dunkleren Bildbereichen im Hintergrund ist Bildrauschen. Solange das Motiv selber nicht verrauscht ist, who cares.

Ich habe die Kamera umgeschaltet auf Makromodus und habe da auch ein bischen probiert und die Cam nimmt jedes Staubkorn mit auf. Es ist was ich gesucht habe, eine Preiswerte Cam mit der ich meine sachen für meinen Wiki Dokumentieren kann. Bei dem Preis muss man sich eigendlich auch keine Gedanken machen, wenn man sie mit raus nimmt, eine Teure Spiegelreflex würde ich nicht mit an den Badesee nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


138 von 151 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Einsteigerkamera, 15. Juni 2013
Von 
Divagut - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A2500 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zunächst vorweg muss ich zugeben, dass ich kein Kameraexperte bin, sondern mich eher als technischen Laien bezeichnen würde, der gerne (und viele) Schnappschüsse von seiner Familie und im Urlaub macht, aber im Hinblick auf Qualität der Bilder auf die "Intelligenz" und einfache Handhabung seiner Kamera angewiesen ist.

Und dies ist bei der Canon PowerShot absolut der Fall.
Sie vereint in sich folgende für mich absolut wichtige Vorteile:

-Sie ist sehr klein, extrem leicht und handlich
-Durch die kurze Auslösezeit toll geeignet für Schnappschüsse
-Schneller Wechsel zwischen Foto- und Videofunktion durch extra Taste an der Kamera (dadurch sind spontane Videoaufnahmen möglich)
-Sie hat einen 5 fach Zoom der auch bei Videos funktioniert
-zusätzlich kann man durch den speziellen 10 fach Zoom plus (dieser ist besser als ein herkömmlicher Digitalzoom) ohne merklichen Qualitätsverlust ein Motiv noch näher heranholen
-Im "Live Modus" werden Änderungen, die man bei den zahlreichen Einstellmöglichkeiten vornimmt, sofort auf dem Display sichtbar, dies ist gerade für einen Fotolaien wie mich toll (quasi wie eine kleine Schule des Fotografierens)
-Sie hat eine absolut selbsterklärende intuitive Bedienung und Menüführung
-eine extra Hilfetaste an der Rückseite der Kamera bietet die "Bedienungskurzanleitung" zum immer dabei haben (das finde ich wirklich toll!!)
-Sie stellt sehr viel automatisch ein und kann sich auch an schlechte Lichtverhältnisse anpassen
-Sie hat einen extra Verwacklungsschutz
-Die Bildqualität übertrifft meine Erwartungen weit

Kurzum ist dies für mich die absolut perfekte Kamera, toll zum Mitnehmen in den Urlaub, extrem leicht im Gepäck, sogar videotauglich und in der Lage, vollautomatisch das Beste aus meinen Schnappschüssen herauszuholen.

Folgende nette Spezialeffekte laden dazu ein, zusätzlich zum "normalen" Fotografieren auch noch kreativ werden zu können:

-Farbverstärkung (die Farben werden kräftiger)
-Postereffekt (die Aufnahme sieht wie ein altes Poster oder eine Illustration aus)
-Fischaugeneffekt (verzerrt die Aufnahme)
-Miniatureffekt (nur ein ausgewählter Bildbereich wird scharf, der Rest ist verschwommen)
-Spielzeugkameraeffekt (die Bildecken werden dunkler und unschärfer)
-Monochrome Effekte (Bilder in schwarz-weiß, sepia oder blauweiß)

Was ich persönlich noch toll finde, ist die Rote Augen Korrektur, bei der man Bilder mit roten Augen nachträglich über die Kamera bearbeiten und korrigieren kann.

Einziger kleiner Nachteil finde ich dass das Handbuch nur in digitaler Form vorliegt, ich hätte lieber eine gedruckte Version gehabt.

Ansonsten ist diese Kamera aus meiner Sicht die perfekte Kamera für Schnappschüsse und zum "immer dabei" haben, für Einsteiger und fotografische Laien wie mich bietet sie tolle Hilfestellungen, holt aus meinen Bildern automatisch das bestmöglichste Ergebnis heraus, ist ein absoluter Preis-Leistungs-Knaller und ich kann sie unter diesen Gesichtspunkten uneingeschränkt empfehlen

P.S: Eine Speicherkarte muss extra dazu gekauft werden, die Kamera ist für SD, SDHC oder SDXC Karten geeignet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Günstige Einsteiger- oder Zweitkamera für gute Ergebnisse, 31. Juli 2013
Von 
Ina O. - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A2500 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der erste Eindruck:
Klein, flach und sehr leicht kommt die Canon PowerShot A2500 daher, was vor allem dem Gehäuse zu verdanken ist, das aus Plastik besteht. Beim Anfassen wirkt das ein bisschen billig, aber schließlich muss für diesen Preis irgendwo gespart werden. Zumindest optisch wirkt die Kamera sehr schick.

Mein Anspruch:
Auch diese Kamera kommt meinen Alltagsgewohnheiten sehr entgegen. Durch ihre geringe Größe und das Leichtgewicht ist sie mal schnell in die Handtasche gesteckt und kommt so immer und überall zum Einsatz. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass man sie als Notfallkamera im Auto hinterlegt. Das Display ist zwar nicht so groß, aber der Text wird leuchtend und deutlich dargestellt, was etwas kurzsichtigen Augen entgegen kommt.

Was wird geboten:
Dank der einfachen und intuitiven Menüführung kann es schnell losgehen. Menü- und Wiedergabetaste sind separat schnell zu erreichen, genauso wie der Wechselknopf zwischen Foto- und Videoaufnahme und der Hilfeknopf, der einige Antworten bereit hält. Zum Löschen von Bildern bedarf es im Wiedergabemodus nur zweier Klicks. Die Kamera ist sekundenschnell aufnahmebereit und stellt auch flott scharf, sodass den sprichwörtlichen Schnappschüssen nichts im Weg steht. Einzig bei hellem Gegenlicht wirkt das Bild oft überstrahlt und bei grellem Sonnenschein ist auch die Darstellung auf dem Display grenzwertig. Zum Experimentieren werden zahlreiche Effekte wie das Fischauge, Monochrom, Spielzeugkamera und Miniatur bereit gestellt. Der 5-fache Zoom lässt sich auf einen 10-fachen, soliden Zoom-Plus bei soliden Ergebnissen erweitern. Doch nicht nur gute Bilder macht die Kamera, auch die Videofunktion ist klasse und schnell ansteuerbar.

Fazit:
16 Megapixel, ein 5-facher optischer Zoom und ein 28-mm-Weitwinkelobjektiv machen das spontane Fotografieren zu einem Vergnügen und man ist, auch dank Bildstabilisator, für alle Fälle des Alltags gerüstet. Für dieses Preis-Leistungs-Verhältnis ist die Canon A2500 definitiv empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bildqualität unzureichend, aber für diesen Preis ..., 8. Juli 2013
Von 
Tanja Timanfaya - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A2500 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Canon PowerShot A2500 überzeugt mich mit ihrer hervorragenden Bedienbarkeit und der einfachen Tastenführung. Das macht sie - und dafür wird sie ja auch beworben - zur idealen Einsteigerkamera. Denn hier finden sich auch Kameraunerfahrene schnell zurecht. Ihr leichtes Gewicht ist ebenfalls sehr positiv zu bemerken, denn das macht sie zu einer leicht mitzunehmenden Kamera.

Leider muss ich aber auch Kritik äußern, die zum Abzug auf 3 Sterne führt:
- Auch Kameras für diesen Preis dürfen besser verarbeitet sein. Das verwendete Material wirkt billig, die Kamera ist äußerlich wenig ansprechend. Schade.
- Ein Manko ist trotz der einfachen Bedienbarkeit, dass Kameranutzer erst lernen müssen, mit der vergleichsweise umständlichen Einstellung umzugehen. Schnelle Auswahl des Aufnahmemodus ist hier nicht möglich. Um schnell die richtigen Bilder machen zu können, sollte Nutzer entweder wissen, welchen Modus sie brauchen und lernen, diesen schnell zu bedienen - oder die nicht immer optimale Automatik nutzen.
- Meine Probleme mit der Automatik: Die Bildqualität hängt stark von den Lichtverhältnissen ab, die Fotos sind schnell zu farbstichig und weisen eine sehr hohe Bildunschärfe auf.
- Aufgrund des eher schlechten Displays ist es Kameraunerfahrenen nur schwer möglich, die Bildqualität einzuschätzen. Das geht erst auf dem gewählten Betrachtungsmedium, bei mir der Laptop, wo sich auch herausstellt, dass ich auf keinen Fall in die Bilder zoomen sollte, weil sie sofort pixelig werden.
- Zudem ist das Display je nach Lichtverhältnissen nur schlecht einsehbar, bei Sonneneinstrahlung ist es nicht mehr zu erkennen.
- Die Bildqualität aller Einstellungen ist unzureichend: Als Schnappschusskamera ist die Canon PowerShot A2500 gerade noch so geeignet, aber schon mit etwas schlechteren Lichtverhältnissen ist sie völlig überfordert. So wurden alle Bilder, die ich am Nachmittag in meiner dann weniger beleuchteten Wohnung geschossen habe, zum Wegwerfen. Auch Dämmerungslicht im Freien mag sie nicht.

Insgesamt wohl eine akzeptable Kamera für alle, die mit schlechterer Bildqualität leben können, wenn sie dafür die einfache Bedienbarkeit bekommen. Auch als Zweitkamera für Schnellschüsse kann ich sie mir durchaus vorstellen. Wer gerne fotografiert, nutzt besser eine andere Kamera. , Ka
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gerät ist top - Service ein Flop!, 6. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A2500 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Das Gerät ist - wie in der Überschrift bereits erwähnt - prima, leicht bedienbar und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auch.
Meine Bewertung von einem Stern bezieht sich auf den Service. Die Kamera wäre volle fünf Sterne wert.

Leider funktionierte bei unserem Gerät von Anfang an die USB-Verbindung nicht. Das war soweit zu verschmerzen, da wir meist die SD-Karte selbst zum Datenaustausch nutzen. Nach ca. 6 Wochen schloss der Blendenverschluss nicht mehr richtig. Das war ein größeres Problem, da dieser Verschluss sich nun nur noch manuell öffnen ließ. Beide Punkte haben wir beim Verkäufer angezeigt. Der Versand zurück erfolgte kostenlos und zügig. Der Verkäufer schickte das Gerät dann an seinen Service-Partner, der - und nun ging der Ärger los - lange Zeit auf eine Antwort warten ließ. Die Antwort kam dann in der Form, dass der Service-Betrieb einen "Fallschaden" feststellte. Nach telefonischer Rückmeldung unsererseits, dass ja dann weitere Fallspuren am Gerät erkennbar sein sollten, passierte lange Zeit gar nichts. Man versprach uns zwar einige Male Rückrufe; das zog sich jedoch über Wochen (ohne Rückruf des Service-Partner). Ende August haben wir dann den schriftlichen Weg (per E-Mail) eingeschlagen. Auch das ging hin und her. Nun, Ende Oktober präsentierte uns der Service-Betrieb Bilder mit eindeutigen Fallspuren, welche vorher (Juni 2014, beim der Rücksendung durch uns) nicht vorhanden waren. Leider können wir das Gegenteil nicht, da wir keine Fotos von der Kamera gemacht hatten, bevor wir sie zurück schickten. Alles ärgerlich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht toll, aber ihr Geld wert, 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gerät ist eine Kompaktkamera mit:

- dem üblichen kleinen Sensor,
- einem itzeligen Billig-Objektiv mit einer kleinen, d.h. dunklen, Blende von happigen 1/6,9 bei Tele-Stellung (die Vorjahresmodelle hatten noch 1/5,9, also ist das ohnehin schon kleine Objektiv nochmal kleiner und daher billiger geworden),
- Plastiklinsen,
- ohne mechanische Bildstabilisierung,
- ohne Iris-Blende (stattdessen mit einem billigen, schaltbaren Filter),
- ohne mitgelieferte (USB-)Kabel,
- ohne mitgelieferten Speicher,
- ohne mitgelieferte Tasche,
- ohne mitgelieferte Anleitung, weder auf Papier noch auf CD.

Was will man von so einer Kamera erwarten? Die Bilder sind insbesondere im Tele-Bereich unschärfer als diejenigen teurerer Kameras, und bei zuwenig Licht und ohne Blitz ist wegen des Billig-Objektivs und des kleinen Sensors nicht viel "zu holen", d.h. die Bilder sind verwackelt oder rauschen.

Bei genügend Licht oder mit Blitz sind die Bilder brauchbar, und angesichts des kleinen Preises kann man eigentlich auch nicht meckern. Wer ein besseres Gerät haben will, muß halt mehr Geld ausgeben; für die anderen Käufer - oder Kaufenden - oder besser: gekauft Habenden - oder noch besser: kaufen Wollenden, Kaufenden und gekauft Habenden -- ist das jetzt endlich politisch korrekt?!? -- kann es eine schicke, platzsparende und brauchbare Kamera sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super EInsteigerKamera für Kinder, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Unsere Tochter, 9 Jahre, kommt super mit der Kamera klar- diese erklärt sich selbst, wir mussten ihr nichts erklären, die Kamera macht tolle Bilder und Videos. Robust ist sie auch noch so das sie auch im rumgeworfenen Ausflugsrucksack nicht kaputt geht. Sehr empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Kamera, 30. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich find diese Kamera einfach super. Sie kann nichts außer Fotographieren und Filmen, d.h. es gibt keine lästigen zusatzeinstellungen. KAMERA RAUS UND LOS. Die Qulität der Bilder überzeugt völlig.
ich bin total begeistert und möchte keine andere Kamera mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Handlich und simpel - macht super Bilder, 22. Juni 2013
Von 
Norbert Erbstößer "nordwind" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A2500 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Enorm handliche Kamera, nicht viel größer als ein Handy. Passt genau in die Hand und locker in die Hosentasche.

Die Handhabung ist selbsterklärend, man hat im Nu heraus, wie alles funktioniert. Einfach loslegen und alles ausprobieren.

Der fünffache optische Zoom ist sehr zufriedenstellend. Die Kamera ist extrem schnell bereit, was bei spontanen Szenen eine feine Sache ist. Die Vorrichtung für den Zoom ist hervorragend am Auslöser angebracht und spricht flott an. Die Lichtausbeute ist gut. 16 Megapixel und die Software zaubern wirklich schöne Bilder. Es sind auch ein paar nette Effekte dabei, zum Beispiel die Fischaugenlinse. Sehr unterhaltsam!

Hat man keinen Kartenleser am PC, kann man die Daten der Kamera auch über über A/V out in den Rechner schicken.

Als besondere Zugabe ist noch der spezielle Akku von Canon zu erwähnen. Das Ladegerät ist im Lieferumfang dabei. Die Leistung des Akku ist großartig.

Tolle Kamera, die viel Spaß und vor allen Dingen schöne Bilder macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen