Kundenrezensionen


442 Rezensionen
5 Sterne:
 (200)
4 Sterne:
 (122)
3 Sterne:
 (52)
2 Sterne:
 (37)
1 Sterne:
 (31)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIE isses! Erste Erfahrungen mit der Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera (dashcam)
Nachtrag Ende Sept. 2013:
Inzwischen habe ich die Rollei CarDVR-110 GPS 2 Monate im fast täglichen Einsatz. Die Juristen haben im ARD-Ratgeber Auto-Reise-Verkehr vom 20.9. keine Bedenken gegen den Gebrauch der Kamera angeführt - solange man die gefilmten Sequenzen nicht per Youtube oder sonst wie veröffentlicht.

Allerdings musste ich das...
Vor 13 Monaten von Jürghi veröffentlicht

versus
552 von 558 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute CarCam mit TOP Bildqualität
Habe nach rund 2-monatiger, intensiver Recherche fast aller derzeit angebotenen CarCams, mir nun die Rollei DVR110 zugelegt -und kann schon vorweg (nach 1 Woche Gebrauch) sagen: tolles Gerät!!

Die Bildqualität ist überraschend gut; die Kennzeichen -auch bei schnell entgegenkommenden Fahrzeugen- sind im Standbild sehr gut zu lesen...
Vor 15 Monaten von wimala veröffentlicht


‹ Zurück | 1 245 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

552 von 558 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute CarCam mit TOP Bildqualität, 25. Mai 2013
Von 
wimala - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
Habe nach rund 2-monatiger, intensiver Recherche fast aller derzeit angebotenen CarCams, mir nun die Rollei DVR110 zugelegt -und kann schon vorweg (nach 1 Woche Gebrauch) sagen: tolles Gerät!!

Die Bildqualität ist überraschend gut; die Kennzeichen -auch bei schnell entgegenkommenden Fahrzeugen- sind im Standbild sehr gut zu lesen.

Prima Idee:
die von Rollei beigefügte Fernbedienung für die CarCam;
damit kann man die Menüeinstellungen sowie Einzelfotos besser und einfacher machen als bei direkter Eingabe am Gerät selbst, zumal in letzterem Falle jedes mal beim Drücken einer Taste das Bild natürlich bei der Aufnahme wackelt, weil durch den Druck auf eine Taste das Gerät natürlich unweigerlich bewegt wird.....

Tipps:

1. aufladen des eingebauten Akkus auch über PC und Mini-USB-Steckerladegerät möglich (steht so nicht in der Bedienungsanleitung) - allerdings aufgepasst: die Versorgung darf nur max. 5 V Ausgangsspannung haben, sollte aber mind. 1 A (=1000mA) Leistung bringen (2000mA oder mehr sind auch kein Problem, da das Gerät ja nur den Strom „abnimmt“, den es tatsächlich benötigt)
2. auf jeden Fall neueste Software von Rollei aufspielen, damit man die Belichtungskorrektur (im Menü mit „EV“ gekennzeichnet) zur Verfügung hat.
3. man kann alle gespeicherten Aufnahmen (max. jeweils 5 Minuten) nacheinander abspielen (ohne diese zuvor mit einem anderen Programm zusammen fügen zu müssen), wenn man im vlc-Player unter dem Menüpunkt „Datei“ den Punkt „Ordner öffnen...“ verwendet
4. bedeutend besser und umfangreicher als die beigefügte Software „SuperCar“ ist der (mit deutschem Sprachmenü!) kostenlos erhältliche „DATAKAM-Player“ (Registrator Viewer) -einfach mal nach diesen Begriffen googeln .....
5. allerdings wird man nach Installation des DATAKAM-Players vermutlich zunächst keinen Ton haben -es fehlt noch der entsprechende Codec auf dem Rechner; die Tonausgabe hat auf meinen Win 7 64-Bit Rechner erst nach Installation des „K-Lite Codec Pack“ problemlos funktioniert (auch hiernach einfach mal googeln)
6. da weder in Handbuch noch im Datenblatt angegeben, hier die Daten zum 12 V Kfz-Ladekabel:
INPUT 12-24 V / 0,7 A
OUTPUT: 5 V / 1 A
7. Sollte eine neu gekaufte micro-SDHC-Speicherkarte (lt. Handbuch max. 32 GB, Klasse 6 oder höher) Probleme bereiten, diese möglichst im Gerät selbst formatieren, dann sollte die Card eigentlich ohne Probleme laufen (ich selbst nutze nachfolgende CARD, welche einwandfrei funktioniert: Transcend TS32GUSDHC10E Class 10 Extreme-Speed microSDHC 32GB Speicherkarte mit SD-Adapter [Amazon Frustfreie Verpackung]

Verbesserungsvorschläge:
1. einfache Abschaltmöglichkeit des aufnehmenden Tons wäre wünschenswert, wenn man gerade mal telefonieren möchte, damit das Telefongespräch nicht gleich mit aufgezeichnet wird.....
2. bessere und umfangreichere Bedienungsanleitung; diese sollte auch auf der Homepage des Hersteller zum Download bereit gestellt werden. Die auf CD mitgelieferte Bedienungsanleitung ist sehr dürftig und unvollständig

Meine Einzelbewertung:
Bildqualität: 5 Sterne
Einstellmöglichkeiten am Gerät: 4 Sterne
Tonqualität der Aufnahme: 5 Sterne
Zuverlässigkeit: 4 Sterne
Preis/Leistung: 5 Sterne
Service: 4 Sterne

Leider kann man auf der Homepage von Rollei nur das (unvollständige!) Datenblatt, nicht jedoch die Bedienungsanleitung selbst herunterladen; letzteres sollte heute aber eigentlich selbstverständlich sein, damit man sich auch vor dem Kauf ein genaues Bild von dem Produkt machen kann -denn in Bezug auf Technik und Qualität braucht sich diese CarCam bestimmt nicht zu verstecken!

Daher für alle Interessierte nachfolgend die Einstellmöglichkeiten der CarCam DVR110:

Dateiwiedergabe (Video / Notfall / Bild)

Satellitenstatus (zeigt aktuellen Sat-Status an)

Satellitensynchronisation (automat. Uhrzeit EIN / AUS)

Datum/Zeit (kann auch manuell eingestellt werden)

Aufdruck (Einblendung Datum / Uhrzeit / GPS-Daten in Aufnahme EIN / AUS)

Auflösung (Videoauflösung 1080 P mit 1920x1080 oder 720 P mit 1280x720)

EV (Belichtungskorrektur von -1,0 bis +1,0) (Hinweis: dieser Menüpunkt steht erst nach einem Softwareupdate zur Verfügung)

LCD-Helligkeit (Zum Einstellen der Dauer, nach der sich das Display der CarCam abschaltet; Optionen: EIN / Nach 30 Sek. abschalten / Abschalten nach 3 Min. / AUS)

Sprachaufnahme (Tonaufnahme EIN / AUS)

Signalton (bei Tastatureingabe EIN / AUS)

Automat. Aufnahme (automat. Videoaufnahme nach Starten des Fahrzeuges EIN / AUS)

Aufnahmeintervall (damit kann man die Aufnahmedauer der einzelnen Videos einstellen und zwar 3 Minuten oder 5 Minuten)

Bewegungserkennung (Gerät startet auch im Stand ohne 12-V Batteriestrom mittels des eingebauten Akkus; Optionen: EIN / AUS)

Kollisionserkennung (falls aktiviert löst die Camera automatisch aus und speichert die Aufnahme schreibgeschützt in einem gesonderten Ordner; Optionen: hohe / normale / niedrige Empfindlichkeit / AUS)

verzögertes Herunterfahren (Gerät nimmt noch nach Ausschalten des Motors im Stand für max. 10 Sek. auf; Optionen: 10 Sek / AUS)

Geschwindigkeitsalarm (möglich von 50 km bis 200 km)

Sprache (außer deutsch 13 weitere Menü-Sprachen)

Datei löschen (einzelne oder gleich mehrere Dateien können direkt am Gerät gelöscht werden)

TV-Norm (NTSC oder PAL)

Formatieren (der Speicherkarte)

Standard (Werkseinstellungen)

Technische Daten erspare ich mir hier, da diese direkt als Datenblatt von der Website herunter geladen werden können.

Um die CarCam im Zweitfahrzeug (ein Cabrio, das oftmals offen geparkt wird) benutzen zu können, nehme ich inzwischen zur Stromversorgung folgendes, unsichtbar verlegte Kabel
Autokamera Ladekabel mit Netzteil 5V/1A 12/24V Dashcam Blackbox Car DVR
Dieses Autoladekabel mit Netzteil hat einen Winkelstecker, ist ca. 3 m lang und wird direkt an das Bordnetz angeschlossen. Der Anschluss erfolgt einfach an einer passenden Stelle, wo Plus und Minus angezapft werden können ( z.B. Autobatterie, Zündung oder im Sicherungskasten) und der Strom nur bei eingeschalteter Zündung fließt. Eine hervorragende Lösung, weil sehr flexibel und nicht sichtbar!

Eine weitere, interessante Alternative:
Autokamera Ladekabel Autoladekabel 5V/1A 12/24V Dashcam Blackbox Car DVR iTracker Rollei
Vorteil dieses Steckers: er hat noch eine 2. Ladebuchse (staubgeschützt mit Deckel) z.B. für Smartphone! Kabellänge: ca. 3,30 m

Die Stromversorgung der CarCam funktioniert mit diesen Teilen als Alternative zu dem der DVR110 beigefügten Ladekabel einwandfrei!

Noch eine absolut geniale Alternative zum von Rollei mitgelieferten Saugnapf: Magnethalterung für die DVR110; bei AMAZON unter Magnethalterung Autokamera Dashcam Rollei CarDVR - 110
Diese Halterung ist noch kompakter als der „normale“ Saugnapf, sitzt bombenfest (Fahrt über Kopfsteinpflaster kein Problem!) und ist durch den Magnet ganz einfach abzunehmen bzw. anzubringen und wackelt trotzdem nicht. Und das Beste: durch die kompakte Bauart dürfte diese Halterung wirklich hinter jeden Rückspiegel passen!

Zum Schluß noch ein paar Info's:
- Ladezeit für den internen Akku: ca. 1,5 bis 2 Std. über PC und den Mini-USB-Geräteanschluß
- bzgl. der Tonwiedergabe hatte ich ein unerklärliches Phänomen: die ersten Tage war bei der Tonwiedergabe ein lautes Papierrascheln zu hören - nach einigen Tagen verschwand dies; heute ist die Tonwiedergabe derart brillant, dass ich nicht nur das Autoradio, sondern auch jedes, in normaler Lautstärke geführte Gespräch (auch von Personen, welche auf der Rückbank sitzen!) klar und deutlich hören kann ..... -keine Ahnung wieso sich dies derart verbessert hat

Wichtiger Hinweis:
Wenn Sie nicht täglich Ihr Fahrzeug längere Zeit benutzen, sollten Sie die automatische Bewegungserkennung im Menü ausschalten! Ansonsten wird nämlich im Standby der Akku der CarCam bzw. die Autobatterie (falls die 12V-Autosteckdose auf Dauerplus geschaltet ist) leergesaugt.....

_______________________________________________________________

---Rezension-Update Mai 2014 ----Rezension Update Mai 2014 ----
_______________________________________________________________

So, nach 1 Jahr Betrieb ziehe ich bei der DVR110 einen weiteren Stern ab (jetzt nur 3 Sterne!), weil
a) die Kamera derart in der Halterung wackelt, dass es einem beim späteren Anschauen bildmässig und tonmässig echt auf die Nerven geht! Keine Abhilfe aufgrund der Bauart der CarCam möglich!
b) der Akku der CarCam nicht automatisch auflädt; jede Woche muss ich sie mindestens 1x über USB-Lader am Stromnetz gesondert aufladen -eine Zumutung!
c) eine Austauschkamera eine bedeutend schlechtere Bildqualität aufwies und ebenfalls nicht während der Fahrt aufgeladen hat.... -dies scheint also ein generelles Problem der Rollei zu sein; wundert mich nur, dass diesbezügliche nicht schon andere diesen Mangel geschildert haben....

Das war's dann für mich mit der Rollei DVR110, trotz guter Bildqualität - sorry!

Aber ich hatte ohnedies schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken gespielt, auch eine Heckkamera zu installieren. Und nachdem ich kürzlich einen Auffahrunfall hatte (mir ist einer beim Stop am Radweg hinten drauf ...) habe ich mir nun die neue Blackvue DR650GW-2CH GPS zugelegt -siehe meine dortige Rezension......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIE isses! Erste Erfahrungen mit der Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera (dashcam), 31. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
Nachtrag Ende Sept. 2013:
Inzwischen habe ich die Rollei CarDVR-110 GPS 2 Monate im fast täglichen Einsatz. Die Juristen haben im ARD-Ratgeber Auto-Reise-Verkehr vom 20.9. keine Bedenken gegen den Gebrauch der Kamera angeführt - solange man die gefilmten Sequenzen nicht per Youtube oder sonst wie veröffentlicht.

Allerdings musste ich das erste Exemplar der Kamera zurück geben, weil sie zeitweise nur noch ein stark abgesoffenes, grünstichiges und unbrauchbares s/w-Bild aufzeichnete. Der Eintausch ging problemlos über die Bühne und meine Vermutung ist, dass die Kamera, die ja im Gebrauch recht warm wird, zusätzlich unter der starken Sommersonneneinstrahlung gelitten haben könnte - insbesondere, wenn der Wagen unter freiem Himmel geparkt und keinerlei Kühlung vorhanden war. Werde die Kamera also künftig bei starker Sonneneinstrahlung nicht mehr im geparkten Wagen einsetzen.

Im übrigen betreibe ich sie an einem Anschluss im Kfz mit permanenter Stromversorgung. Das Display habe ich so eingestellt, dass es sich 3 Min. nach Start ausschaltet und dann nur noch durch das Blinken einer kleinen roten LED auf seine Funktion aufmerksam macht. Und da ich unlängst vergessen hatte, die Kamera nach beendetem Kfz-Gebrauch in der TG auszuschalten und sie fast 48 Stunden im Dauerbetrieb gelaufen ist - ohne der 95 Ah/800A-Kfz-Batterie den Saft weg zu nehmen - ist auch diese Befürchtung gewichen, so dass die Kamera nunmehr zwischen Fahrtantritt und Fahrtende ununterbrochen aufzeichnet. Ende Nachtrag.

Ich komme soeben zurück von meiner ersten Fahrt mit dieser Kamera um die Mittagszeit (Ende Juli 2013) und habe gerade die Auswertung der Aufnahmen am PC vorgenommen.

Mein Fazit: Ich bin HELLAUF BEGEISTERT!

Für die VIDEOAUFZEICHNUNG habe ich den 5 Min.-Takt und die höchste Auflösung (1.080P) gewählt. Als SPEICHERMEDIUM verwende ich eine schnelle Samsung microSDHC 32 GB Class 10-Speicherkarte. Das Gerät habe ich direkt unterhalb des Rückspiegels angebracht. Die Videos bilden unabhängig vom Sonnenstand (Fahrt in die tiefstehende Sonne konnte ich allerdings noch nicht ausprobieren) alle wichtigen Details gut ab.

Bei Einfahrt in die TIEFGARAGE berücksichtigt das Gerät die unterschiedlichen Helligkeitswerte sofort und sollte somit auch im Kunstlicht von Tunneln gut funktionieren. Da die Stromversorgung an meinem Kfz. über den Anschluss in der Mittelkonsole auch dann erfolgt, wenn der Motor aus ist, bediene ich die Kamera mit dem manuellen Ein-/Ausschalter, der gut erreichbar ist.

Das Gerät und alle Komponenten machen einen soliden Eindruck, die Haftwirkung des GERÄTEHALTER-SAUGNAPFES ist sehr ordentlich und ermöglicht eine fest Montage. Fahrtypische Erschütterungen machen sich jedenfalls nicht störend bemerkbar.

Als ich zwischendurch (als das Kfz noch stand) versehentlich einen SCHNAPPSCHUSS auslöste, war ich überrascht von der Tiefenschärfe des Bildes und der Abbildungsqualität. Erstaunlich auch die Qualität der TONAUFNAHME. Zumindest waren mein leise vor mich hingesprochener Kommentar und das Klacken des Blinkers sehr gut zu verstehen/zu hören. WIND- u. MOTORGERÄUSCHE hingegen bleiben dezent im Hintergrund.

Die von anderen Rezensenten als störend empfunden SPIEGELUNGEN sind zwar sichtbar, halten sich aber in Grenzen und können vor allen Dingen die eigentliche Aufgabe dieses Gerätes, eine verlässliche Dokumentation des Geschehens vor dem Fahrzeug abzulichten, nicht behindern.

Beeindruckend das BETRACHTEN DER AUFNAHMEN mit der beigefügten SuperCar-Software. Der viergeteilte PC-Bildschirm zeigt damit gleichzeitig die gefilmte Strecke, die Stellung der Kompassnadel, die Höhe der gefahrenen Geschwindigkeit und den präzisen Routenverlauf auf der Google-Maps karte.

Die BEDIENUNG des Gerätes, die erforderlichen Einstellungen einschl. des Einsatzes der Software sind für jemanden, dem die Bedienung eines Navi bereits vertraut ist und der einen PC bedienen kann, intuitiv durchführbar. Auspacken, einbauen, losfahren, problemlos anschauen - sind hierbei Realität.

Einziger winziger KRITIKPUNKT: Wer die Kabelführung vom Gerät weg zur 12-Volt-Steckdose nicht nach oben, Richtung Dachhimmel, sondern nach unten vornehmen möchte, den wird der Umstand stören, dass der mit einem Winkel versehene Gerätestecker diese Form der Kabelführung nicht erlaubt. Angesichts der ansonsten sehr überzeugenden Eigenschaften dieses kleinen unauffälligen Gerätes aber durchaus zu verkraften. Angenehm - das SEHR LANGE KABEL, das beim Verlegen auch für "Umwege" reicht.

Ein im Ergebnis so hochwertige Leistung hatte ich nicht erwartet und muss dem Gerät deshalb und nicht zuletzt wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses die 5-Sterne-Wertung geben und eine KLARE KAUFEMPFEHLUNG aussprechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


287 von 297 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rollei CarDVR-110 GPS, 14. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
Nun habe ich die Cam 2 Tage in Betrieb, hier nun meine ersten Erfahrungen.
Über die Lieferung von Amazon brauche ich nichts zu sagen, wie immer top, aber das ist ja allgemein bekannt und bei Mitbewerbern gefürchtet.

zum Gerät:

Die Cam kommt gut verpackt mit Saugnapfhalterung, Mini-USB Ladekabel für das Auto, CD und Fernbedienung geliefert.
Eine benötigte MicroSD Karte ist nicht im Lieferumfang und separat zu bestellen! (max 32GB möglich)
Das Gerät ist sauber verarbeitet, die Verbindung Cam-Saugnapf wirkt subjektiv nicht unbedingt langzeittauglich, sollte etwas brechen werde ich in einem Nachtrag sofort darüber berichten.
Die beiliegende Fernbedienung besitzt eine Taste mehr als die Cam, man kann damit ein Foto im jpg-Format auslösen. Ansonsten sind hier die gleichen Tasten wie an der Cam, daher stelle ich die Notwendigkeit irgendwie in Frage.
Eine Micro- oder Mini-HDMI Buchse befindet sich auch am Gerät um Videos direkt am TV wiedergeben zu können, für mich jedoch irrelevant, ich besitze nicht einmal ein solches Kabel.
Die Aufnahmen werden als mov-Datei gespeichert. Im Windows-Media-Player fehlte mir die Tonausgabe, im VLC-Player war sie vorhanden, in der beigefügten Software sowieso.
Die Cam nimmt Videos in 2 Qualitäten und in 3 oder 5 Minuten Länge auf, sollte die Speicherkarte voll sein wird jeweils die älteste vorhandene Datei überschrieben.
Für den täglichen Einsatz ist das System insgesamt durchdacht, sofern die Cam Spannung bekommt startet sie und nimmt sofort auf, 10 sec nach Abschalten wird aktuelle Aufnahme beendet und die Cam schaltet sich ab.

Nun will ich mich stichpunktartig kurz halten um die für mich relevanten Eigenschaften mitzuteilen.

Dateigrößen (ermittelte ca. Wert ohne Ton):

720p 3min 200MB
720p 5min 330MB
1080p 3min 300MB
1080p 5min 500MB

Ich habe mich für die 720p 3min Datei entschieden, eine 32GB microSD reicht somit für knapp 8 Stunden Aufnahme.

Positives:

- angenehm kleines Gehäuse
- Handbuch ist sehr gut, leider in voller Version nur auf CD im pdf-Format, Kurzanleitung auch in gedruckter Form beiliegend
- Bildqualität ist wirklich top, echte 1080p bzw 720 (die aber auch reichen)
- GPS Empfang sehr gut, wenige Sekunden nach dem Start bereits bereit
- automatische Blende ist gut, die Lichtstärke von Optik und Chip sind in dieser Preisklasse unübertroffen, also auch im Dunkeln brauchbar
- Halterung ist ok, Saugnapf hält bombenfest, die Kamera kann zum Diebstahlschutz vom Saugnapf getrennt mitgenommen werden
- Menüeinstellung komplett in deutsch
- Ladekabel sehr lang um es fest im Fahrzeug verlegen zu können
- Ladestecker am Gerät Mini-USB (das Ladekabel vom alten Handy funktioniert wirklich damit)
- eine vorbelegte Taste um aktuelles Video vor dem Überschreiben zu sichern (maximal 10 Dateien auf der Speicherkarte dabei möglich)
- Tonaufnahme ist abschaltbar
- Fernbedienung im Lieferumfang
- Windowssoftware anbei, bei der alle möglichen zusätzlichen Infos angezeigt werden (GPS, Google Earth-Karte, Kompass, Geschwindigkeit)
- eine wirklich intuitive Bedienung möglich

Negatives:

- keine Speicherkarte im Lieferumfang
- fehlende Konfigurationsmöglichkeit von eingeblendeten Bildinfos (immer Datum, Zeit, Geschwindigkeit, GPS-Daten)
- kein Objektiv- oder Displayschutz bzw. Tasche vorhanden um die Cam kratzgeschützt mitzunehmen
- Akku nicht vom Endkunden wechselbar

für die negativen Punkte wollte ich eigentlich einen Punt abziehen, wenn man allerdings die Bildqualitität gegenüber Cams anderer Hersteller ins Verhältnis setzt ist eine Bewertung mit 5 Sternen noch mit gutem Gewissen möglich.

Update 2013-05-10 (selbst ermittelte Werte)
Der interne Akku reicht bei einer Benutzung als Actioncam o.ä. z.B. am Fahrradhelm ziemlich genau 50 Minuten.
Die Stromaufnahme beträgt bei 13V Boardspannung mit mitgeliefertem Mini-USB-Kabel 280mA mit Monitor bzw. 255mA ohne Monitor.

Update 2013-05-11 (dank Hinweis in den Kommentaren)
Es steht ein Softwareupdate zur Verfügung. Stand 2013-05-10, zu finden auf rollei.de - Fotoprodukte - Download - aus Liste unter Camcorder auswählen.
Über den Umfang des Updates konnte ich keine Angaben finden, eine Veränderung bezüglich Menüführung, Dateigröße oder Videoformat habe ich nicht feststellen können.
Eine Updateanleitung ist als pdf abrufbar und von jedem interessierten Laien zu verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


152 von 158 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kamera Super, aber..........., 4. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
Da ich schon seit laengerer Zeit eine GS9000 Dashcam verwende, bei dieser aber das Problem habe, dass die Aufnahme unterwegs beim Fahren immer mal wieder ohne ersichtlichen Grund ausfaellt, habe ich mir diese neue Rollei Car-DVR-110 GPS bei Amazon bestellt. Jetzt, nach einer Woche testen, folgendes Fazit. Die Kamera macht gute Videos. Im Vergleich zur GS9000 sind die Bilder etwas mehr pixelig. Die GS9000 beherrscht 60fps bei FullHD1920x1080, bei der Rollei sind es 30fps bei FullHD 1920x1080. Die Videos sind bei der Rollei etwas heller als bei der GS9000. Alles in allem, machen beide Kameras gute Videos, sind mit GPS und G-Sensor ausgestattet. Bei der Rollei faellt die deutsche Bedienungsanleitung positiv auf. Leider gibt es auch negatives berichten, weshalb ich die Kamera auch wieder zurueck schicken werde. In den letzten 7 Tagen habe ich die Rollei ausfuehrlich getestet, dabei passierte es bereits 8 mal, dass jedes Mal wenn ich das Fahrzeug neu startete, die Kamera wieder in der Werkseinstellung war. D.h. Ich musste Uhrzeit, Datum, Sprache immer wieder neu einstellen, bevor die Kamera wieder einsatzbereit war und dies trotz eingebauten Akku. Das ist sehr nervig. Ich weiss jetzt nicht, ob ich ein Montagsmodell erwischt habe oder ob der eingebaute Akku zu schwach ist. Gestern hatte ich die Kamera extra in die Wohnung mitgenommen und die Kamera komplett aufgeladen, aber bei der heutigen Testfahrt, mit unterwegs ca. 1 Stunde Pause, dass gleiche Problem wieder, Kamera war wieder in der Werkseinstellung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


246 von 257 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zu Empfehlende Auto Kamera!!, 6. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
Sehr zu Empfehlende Auto Kamera!!
Videolänge kann variiert werden von 3-5 Minuten!
GPS Empfang: Top
Audio: Top
Video: Top
Saugnapfhalterung: Bombenfest

SEHR WICHTIGER HINWEIS!!!!
Die Uhrzeit der DVR-110 läuft nur dann Korrekt wen sie vorher unter dem Menüpunkt: Satellitensynchronisierung auf die Europäische Zeit gestellt wird!!das funktioniert folgendermaßen: Auf den Menüpunkt Satellitensynchronisierung gehen und OK drücken dann auf EIN Klicken mit OK dan steht dort UTC+1. Auf UTC+2 stellen dan wieder auf OK drücken!
Unter dem Menüpunkt: Datum und Uhrzeit die jeweilige Zeit einstellen!

Automatisches Ein und Ausschalten bei Betätitung der Zündung (Kann bei manchen Fahrzeugen z.b. älteren Fahrzeugen nicht funktionieren da der Zigarettenanzünder mit Dauerstrom versorgt wird) heißt...Nach Abschalten der Zündung läuft die Kamera weiter! (einmal Stecker ziehen)
Nebenbei werden die gefahrene Geschwindigkeit und der Standort in Geografischer ansicht angezeigt ( Im video unten rechts) dazu noch Datum und Uhrzeit ( Im Video unten links)

!!!!!Achtung!!!!!
Auf der Verpackung** wird darauf hingewiesen das die Kamera mit einer SDHC Karte betrieben wird.
Die Kamera hat aber nur einen Eingang für eine MikroSDHC Karte.Das wird erst in der Betriebsanleitung beschrieben!!!!! BITTE BEIM KAUF DARAUF ACHTEN!!!
Zu Empfehlen ist eine Karte mit 16GB oder 32GB der Klasse 10!!

(**Auf neueren Verpackungen steht bereits das eine MikroSDHC Karte benötigt wird)

****!!! NEUE FIRMWARE FÜR DIE DVR 110 VERFÜGBAR!!!****
Auf der Offiziellen seite von Rollei steht die neue Firmware für die Cam zum download bereit.Wie alles funktioniert steht alles sehr gut erklärt dabei!! Bei fragen einfach melden!!!

Ein Paar Testvideos von mir sind auf Youtube zu sehen! Links kann ich hier leider keine einstellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Kamera, aber viel Ausschuss, 31. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
Länge:: 0:22 Minuten

Das Beste vorweg: Die Kamera liefert auch bei Dämmerung ein klares, hochaufgelöstes Bild mit weitem Winkel (bei Dunkelheit wird es grobkörniger, ist aber noch immer okay), GPS-Koordinaten, Zeit/Datum, Tempoanzeige und Ton. Also alles, was man im Falle eines Unfalls zur Beweisführung braucht.

Nun zu den Schattenseiten (im Video dokumentiert):

- Die erste Kamera produzierte ein ratterndes Geräusch bei Straßenunebenheiten. Manchmal (nicht immer) startete sie im USB-Modus und nahm dann auch nicht auf, bevor ich sie neu gestartet hatte. Umtausch. (Ein Lob an Amazon, die das Ersatzgerät sogar losschickten, bevor die Retoure eingetroffen war.)

- Die zweite Kamera ratterte sogar im Motor-Leerlauf. Laut den Rezensionen hier liegt das wohl an einer lockeren Linse, die schon bei kleinsten Erschütterungen im Gehäuse vibriert. Zudem wurde das Display beim automatischen Start hin und wieder flackernd grün. Die Halterung (längerer Saugnapf-Hebel) und der Zigarettenanzünder-Stecker (klobiger) sahen anders aus als bei der ersten und dritten Lieferung. Rückgabe (da nur ein Umtausch in Folge möglich ist).

- Die dritte Kamera nun rattert nicht. Dafür reagiert der Lichtsensor extrem empfindlich. Bei plötzlicher Helligkeit wird das Bild fast schwarz, bevor es sich wieder hochregelt. Und wieder funktioniert manchmal der automatische Start nicht richtig. Das liegt wohl daran, dass der Stromfluss des Zigarettenanzünders kurzfristig zusammenbricht, wenn ich den Anlasser betätige. Das kann die Kamera offenbar nicht kompensieren.

Die Halterung kann nicht ganz überzeugen, obwohl sie bombenfest hält. Die Stege sind so kurz und der Spielraum ist so begrenzt, dass man die Linse der Kamera nicht dicht genug an die Scheibe heranbringen kann. Folge: Alle Spiegelungen werden mit aufgenommen. Eine kleinere Alternativ-Halterung (3M PASTER Winshied, extern bestellbar) hat leider dasselbe Problem, reduziert durch die dicke Klebefläche aber Vibrationen und wirkt wesentlich unauffälliger, weswegen sie m.E. die bessere Wahl ist. Der Akku hält ohne Stromanschluss ca. 60 Minuten durch. Die Fernbedienung habe ich noch nicht getestet. Die beiliegende Software zeigt bei jedem aufgenommenen Film die exakte Strecke und Position auf dem PC an (allerdings ruckelt das Bild etwas).

Nun überlege ich mir, ob ich die dritte Kamera auch umtauschen soll, evt. schreibe ich die Fa. Rollei direkt an. Ich fürchte nur, dann bekomme ich wieder ein Exemplar mit vibrierender Linse. Es ärgert mich, dass eine Firma mit Weltruf so viel Ausschussware produziert und es offenbar Glückssache ist, eine in allen Belangen funktionierende Dashcam zu bekommen. Wenn man ein einwandfreies Exemplar erwischt, ist die Rollei CarDVR-110 eine Kaufempfehlung wert. Wer Pech hat, muss ggf. viel Geduld haben und mehrfach umtauschen, bis er zufrieden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, bis auf die "Bewegungserkennung", 3. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
Hallo,

mit der Qualität der Fahrvideos inkl. GPS-Auswertung bin ich zufrieden.
Für die Befestigung hinter der Windschutzscheibe habe ich mir eine sehr kompakte Alternative zur Saugnapfhalterung gebastelt.

Leider habe ich jetzt aber schon die 2. Cam zurückgeschickt weil die Funktion "Bewegungserkennung" nicht richtig funktioniert. Die Cam soll aufzeichnen
sobald Bewegung erkannt wird, und das immer wieder. Am Ende der Speicherkapazität sollen die ältesten Dateien überschreiben werden.

Die erste Cam schaltete sich nach ca. 1,5 Std. "Bewegungserkennung" ab und war nicht mehr bedienbar. Außerdem war die Uhrzeit total verstellt.
Bei der 2. Cam habe ich in der Funktion "Bewegungserkennung" hintereinander Bewegungen vor der Kamera simuliert.
Genau nach 22 Aufnahme zu je ca. 13-26 MB (Full HD) wurden keine weiteren Bewegungs-Videos mehr ausgelöst, die Kamera war nicht mehr über die vorderen Tasten bedienbar,
Im Display wurde weiter "Bewegungserkennung" eingeblendet. Hier stimmte danach wenigstens noch die Uhrzeit.
Nur über den seitlichen Ein-/Aus-Taster (> 3 Sek. gedrückt halten), konnte ich die Cam neu starten.
Nach dem Neustart konnte ich dann wieder 22 Aufnahmen machen, u.s.w. In allen Fällen war die Cam mit dem 12V-Bordnetz verbunden.

Diese Fehlfunktion trat auf:
vor und nach dem aktuellen Firmware-Update,
mit und ohne "Automatische Aufnahme",
in der Auflösung HD und Full-HD,
bei 2 verschiedenen, neuen, 16 GB / Class 10, Speicherkarten.

Da die Cam ansonsten meinen Vorstellungen entspricht und mir im Moment auch keine Alternative bekannt ist, überlege ich die 3. Cam zu bestellen????

Es wäre prima wenn andere Nutzer dieser Cam über die Funktion "Bewegungserkennung" ihrer Cam, über mehrere Stunden, berichten würden.

Danke im Voraus!

Nachtrag vom 08.08.2013
Ich habe heute die 3. Cam bekommen. Wieder der selbe Fehler im Modus "Bewegungserkennung".
Also schicke ich diese Cam auch wieder zurück.
Ich halte das für eine "Verbrauchertäuschung". Das Merkmal"Bewegungserkennung" funktioniert einfach nicht richtig. Wer also diese Funktion braucht, sollte eine andere Cam kaufen.
Welche? weiss ich allerdings auch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tip für anderes Programm zur Wiedergabe/Auswertung der aufgezeichneten Videos, 12. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
da ich auch schon ein paar Versuche mit anderen Dashcams hinter mir habe, kann ich Euch nur empfehlen einen anderen Videoplayer für die Wiedergabe und Auswertung der aufgezeichneten Daten zu verwenden.

Bitte im Web nach "Datakam Player" suchen, da Amazon hier keine Weblinks akzeptiert und den eingebrachten Link gelöscht hat.

dieser ist deutlich besser als der mitgelieferte und dazu frei zu beziehen.

ansonsten kann ich zur Rollei folgendes sagen:

- die Bildqualität bei Tag ist vergleichbar mit anderen guten Full-HD-Dashcams
- die Bildqualität bei Nacht ist deutlich besser als bei den mir bekannten guten Full-HD-Dashcams.
- das Speicherformat finde ich nachteilig, denn in Full-HD werden pro Minute etwa 1GB an Daten aufgenommen. eine von der Qualität vergleichbare andere Dashcam (GS-1000 von itracker) brauchte in Full-HD bei identischer Qualität nur rund 0,5GB.
- schade ist, dass man beim "Stamp" (Dateneinblendung) nicht einzeln wählen kann, was eingeblendet wird. es geht nur "alles" oder "nichts" ... also nicht z.b. "Datum, Zeit, Ort" aber dazu keine "Geschwindigkeit"
- sehr schneller Satfix (Empfang der GPS-Daten)
- gute Bedienbarkeit durch solide große Tasten)
- das Entriegeln der Kamera von der Saugnapfhalterung geht relativ schwer
- ein Verbindungskabel Kamera-USB wird nicht mitgeliefert, allerdings ist das auch kaum nötig, denn programmiert wird die Kamera direkt über den eingebauten Bildschirm und zur Videosichtung nimmt man sowieso nicht die ganze Kamera aus dem Auto mit, sondern lediglich die SD-Karte
- damit die Kamera von oben an der Dachkante zu weit in die Windschutzscheibe ragt darauf achten, dass der Saugnapf richtig herum montiert wird (die Halterung am Saugnapf muss oben auf 12 Uhr sein). Damit ragt die Kamera dann ca. 7cm weniger weit nach unten
- gut ist, das man die Zeiteinstellung automatisch vom GPS-Signal übernehmen kann
- teilweise etwas ruckelige Bildwiedergabe
- stabile Halterung/Saugnapf
- leider keine alternative "kleine Klebehalterung" verfügbar
- Kamera hat gegenüber der auf CD mitgelieferten Anleitung und dort beschrieben manuellen Belichtungskorrektur diesen Menüpunkt leider nicht (edit 13.05.13 - seit 10.05.13 bietet Rollei ein Firmwareupdate an, welches den Menüpunkt der manuellen Belichtungskorrektur angeblich beinhaltet. Ich werde die Firmware erst heute aufspielen, weshalb ich es noch nicht sicher bestätigen kann)

Ergänzung 13.05.13

Das Update von Rollei ist nun installiert. Lief alles problemlos. Nun gibt's den Menüpunkt "EV" (manuelle Belichtungskorrektur), welcher aber scheinbar nur bei Tageslicht wirksame Korrekturen bringt. Damit kann man dann z.b. wenn "viel Himmel" im Bildausschnitt ist, die Belichtung dahin korrigieren, dass sich die Helligkeit nicht auf den Himmel einregelt, sondern eben korrekt auf die Straße. Bei Nachtaufnahmen stelle ich keinen Korrektur fest, da sie Kamera da scheinbar schon das Maximale an Licht reinläßt.

Noch zwei Punkte:

- die etwas schwer zu lösende Halterung habe ich nun selbst nachgearbeitet. Dazu muss einfach die "kleine Nase" der Verriegelung etwas gekürzt werden. Original ist diese 2-3mm lang, so dass der Entriegelungshebel extrem weit aufgebogen werden muss, was einem das Gefühl gibt, dass er gleich abbricht. Kürzt man diese Haltenase auf ca 1mm, dann verriegelt die Kamera noch immer sicher, doch man muss den Entriegelungshebel nur noch etwas zum öffnen zurückbiegen und es funktioniert damit deutlich einfacher.

- in meiner obigen Aufzählung habe ich noch einen wichtigen Punkt vergessen, der mir bei der Dashcam (sowohl in der alten wie neuen Firmware) fehlt. Es ist keine Anzeige der Restlaufzeit der Speicherkarte vorhanden, so dass man nicht sieht, ab wann die Kamera anfängt die Karte zu überschreiben. Das finde ich sehr störend, denn ich sichere meine Videos vor dem überschreiben immer auf dem PC. Hintergrund ... ich möchte damit ggf. über die letzten Monate einen "Video-Fahrnachweis" haben, mit dem ich evlt. Anschuldigungen bez. Ordnungswidrigkeiten wie Nötigung, dichtes Auffahren u.s.w. entkräften kann, wenn mich ggf. die Polizei irgendwann nach Wochen kontaktiert.

- schade finde ich zudem, dass nur 32GB micro-SD unterstützt werden. Das mag diejenigen nicht stören, die ihre Karten sowieso überschreiben lassen, doch für jemand, der seine Daten zusätzlich am PC sichern will, heißt es in Full-HD ca. alle 5 Stunden die Videos sichern. Warum schafft man es nicht auch micro-SD mit 64 oder mehr GB zu unterstützen, so dass man auf zumindest 10 oder mehr Stunden Aufnahmezeit kommt?

Edit 15.05.2013
ich habe nun eine 64GB micro-SD von Sandisk versuchweise getestet. Fazit ... die Karte wird erkannt und auch vollständig beschrieben. Auch wird das Überschreiben der Dateien korrekt ausgeführt, wenn die Karte voll ist.

Warum von Rollei angegeben wird, dass nur bis maximal 32GB unterstützt werden, ist mir ein Rätsel (steht so nicht nur in den Unterlagen, sondern wurde mir auch telefonisch beim Rollei-Service gesagt. Einziges Problem bisher ... die Dateien haben beim Betrachten über den Dateimanager eine Uhrzeit, welche exakt 7 Std. hinter der Aufnahmezeit liegt (also wenn man beispielsweise um 20:18 Uhr was aufnimmt, dann hat die Datei das korrekte Datum, doch eine Uhrzeit von 13:18, obwohl die Systemzeit in der Kamera korrekt gestellt ist. lege ich eine 32GB microSD ein, dann stimmt das Dateidatum. beim Abspielen der Datei ist dann aber die richtige Uhrzeit auf der Datenspur zu sehen. Also zusammenfassend - das Datum der Datei im Dateimanager wird bei mir um 7 Std. zurückgesetzt angezeigt, die Datenspur im Video und die Zusatzspuren (GPS, G-Sensor) u.s.w. enthalten aber die korrekte Uhrzeit.

Habe soeben mit Sandisk telefoniert ... die meinen auch, dass diese 7 Std. Zeitversatz der Uhrzeit durch die Kameraelektronik generiert werden. Entsprechend muss man halt beim suchen nach Videodateien auf dem Rechner darauf achten, ob man auf einer 64GB Karte oder auf einer bis 32GB aufgezeichnet hat, so dass man dann nach einer korrigierten Uhrzeit sucht.

Nächste Woche werde ich noch eine Samsung microSd mit 64GB testen, ob diese auch diesen Zeitversatz bei der Datei hat.

Getestet wurde heute von mir eine SANDISK Ultra HC1 Class10 microSD mit 64GB
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfreuliche Qualität, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
Seit wenigen Stunden habe ich die Auto-Kamera.Einrichten und erste Probefahrt war in 5 Minuten erledigt u.a. Dank deutscher Anleitung.
Die Qualität der Kamera und die der Videos fnde ich sehr erfreulich und das,obwohl die ersten Filme bei Regenwetter gemacht wurden.
Im Gegensatz zu reinen Chinaprodukten ist hier die deutsche Anleitung und der deutsche Support einfach Klasse.Ohne lange Wartezeit hatte man einen freundlichen Mitarbeiter am Ohr,der mir auch helfen konnte(Meine Kamera wurde nicht erkannt vom Rechner und ich dachte,ich müsse noch eine Treiber haben.Die Lösung de Supports war sehr simpel -hätte ich auch selbst drauf kommen können - es lag am USB-Kabel.Mit einem anderen Exemplar klappt nun alles prima.)
Auch die Halterung empfinde ich als qualitativ gut,fester Sitz und gutes Lösen ist einfach zu machen.
Als letzten Punkt muss ich noch 5 Sterne für den GPS-Empfang geben!Ich habe zahlreiche Geräte mit GPS,aber alle benötigen viel länger beim ersten SAT-Fix.
Von mir also klare Kaufempfehlung!Hoffe natürlich,dass die Haltbarkeit auch ok ist aber bei 2 Jahren Garantie mit Austauschservice in Deutschland habe ich da keine großen Sorgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt emfehlenswert., 30. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) schwarz (Ausrüstung)
Die Installation ohne jedes Problem ausgeführt. Haftung auf der Frontscheibe sehr gut (Entfernen allerdings etwas fummelig). Kabel auch bei größerer Distanz zwischen Gerät und Zigarettenanzünder von der Länge her ausreichend. Menueführung bei evtl. Änderungen übersichtlich, selbsterklärend. Wiedergabe der aufgenommenen Filmclips am Laptop oder Desktop über beigefügtes Programm SuperCar klar und deutlich; alle Details, z.B. Nummernschilder vorausfahrender Fahrzeuge gut zu erkennen. Die gute Qualität der HD-Aufnahmen zeigt sich beim Abspielen z.B. mit Windows Media Player in bildschirmfüllender Größe.

Das Gerät hat allerdings einen Nachteil: Man kann es nicht auf der Ablage vor der Windschutzscheibe montieren, da sich das Bild nicht vertikal kippen lässt, d.h. die Aufnahme würde bei einer solchen Montage "auf dem Kopf stehend" aufgenommen werden und die Wiedergabe entspr. kopfüber ablaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 245 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen