Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
694
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2013
Finger weg von smart-Phone,Laptops und Mini PC-Lautsprechern-da klingt der Sound wirklich belanglos!Ordentliche Anlage,Kopf in den Lautsprecher und Ihr werdet schreien:MEEEEHR DAVON!
Mir gefallen gerade mal 2 min. von der Scheibe nicht-der Anfang von "my little universe".Der Rest bekommt von mir Note 1+ bis 2- .
Depeche Mode haben mit jedem Album ihren Sound verändert-gerade das macht für mich den Reiz aus.
Die neue Platte ist wie eine Zeitreise durch die Musikgeschichte der Band.Das reicht vom simplen Elektropop über Blues-Einflüsse und Up-Tempo-Nummern bis zu rockigen Klängen und natürlich leisen Balladen.Wem da gar nichts gefällt,dem ist nicht mehr zu helfen...Manche behaupten die Songs wären langweilig,oder hätten keine Melodien-denen sei dringend ein Arztbesuch-Fachrichtung HNO empfohlen ;-)))
PS:Ich habe die CD nun seit ca. 4 Monaten-sie läuft heute noch mind. einmal täglich-zumindest in Teilen-z.B.im Auto.Es gefällt mir besser und besser,manche Songs sind geradezu genial und gehören zu den Besten der Band.Und obwohl sie musikalisch wieder eine etwas andere Richtung eingeschlagen haben-es ist immernoch 100% Depeche Mode!"Angel" ist z.B.ein richtiges Brett:experimentierfreudig,Hammersound...,"Broken" hätte auch auf die "Violator" hervorrageng gepaßt;"Soft touch...",Should be higher" und "Soothe my soul"sind die Stücke,die eigentlich keinem wehtun sollten-kann man problemlos im Radio runternudeln-erinnern zum Teil etwas an Klassiker wie "Question of time" oder "Personal Jesus".Bei "my video" kann man einige Stücke in voller Länge genießen und sich selbst ein Bild machen.
In diesem Sinne : see you next time !
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2013
ich habe mir nach dem Erscheinen der CD und den vielen voreiligen Bewertungen etwas
Zeit mit meiner Rezension gelassen. Mein kurzes Fazit: Selten habe ich mir ein Album so
oft angehört und selten soviel mitgesungen! Den vielen Nörglern kann ich nur sagen,
die Weiterentwicklung von DM ist total genial. "I just can't get enough" etc. will und
kann keiner mehr hören!
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
Da lag sie also kurz nach dem Erscheinen in meinen Händen. Die DELTA MACHINE. Leider muss ich los. OK - kein Problem, nehmen wir die CD mit ins Auto. Auf der Autobahn funktioniert es nicht - ich merke, dass mich die Songs kaum erreichen. Ich skippe etwas wild durch das Album und habe das Gefühl, dass da was ist, aber ich breche den Versuch ab. Ich will mir den ertsen Eindruck nicht versauen.
Also-am nächsten Tag die CD in die Anlage gelegt und schön laut aufgedreht.
"Welcome to my world"-nicht ganz unerwartet beginnt das Album eher ruhig, aber mit einer Sounddichte vom Allerfeinsten, Bässe so tief, dass mein Herz hüpft. Ein mutiger Beginn - typisch Depeche Mode irgendwie. Man springt noch nicht im Zimmer herum, aber die Gänsehaut stellt sich kurz ein. Ein Song, in den man sich von mal zu mal "einhört" und den man für sich entdeckt.
"Angel"ist in der Beziehung ähnlich. Nicht sofort im Ohr - aber was ist das? Nach 1:40 bin ich plötzlich mitten in Songs og faith and devotion. I feel you läßt grüßen. Aber neu und anders.
"Haven" - als Vorabsingel ist schon bekannt - ich finde es großartig, nach der Ähnlichkeit von Angel mit I feel you fällt mir nun die Nähe zu precoius um so mehr auf.. So langsam werde ich sehr warm mit diesem Album. Ich fühle mich zu Hause mit Depeche Mode.
Danach folgen 5 songs, die zwischen ruhig und experimentell schwanken. "Broken" spricht mich hier am stärksten an. Und wieder etwas bekanntes... Klingt ein wenig nach DAF... Die Melodie ist wundervoll.
Trotzdem... beim ersten Hören stellte sich hier langsam etwas Ermüdung ein. Die Aneinanderreihung von ruhigen oder experimntellen Stücken kann etwas anstrengend werden..
Doch dann - plötzlich werde ich durch Sirenengeheul und Stackato-Synthierhytmen aus meiner leichten Lethargie gerissen? "Soft touch / raw nerve". Das geht sofort ab, die Beine zucken und nach dem ersten Hören brülle ich - "oh brother, give me a helping hand". Yes !!
Ab diesem Track nimmt das Album noch einmal gehörig an Schwung und Intensität auf. Und plötzlich fügt sich alles zu einem großen Ganzen, das einfach nur GENIAL ist. Die etwas getragenen aber intensiven Songs von Beginn des Albums machen jetzt genauso viel Sinn, wie die langsamen Stücke in der Mitte.
Mit "should be higher" und "soothe my soul" folgen potentielle All-time-Favourites, die auch auf jedem Konzert funtkionieren werden. Dazwischen mit "Alone" mein geheimer Favorit des Albums. "Should be higher" ist so unglaublich intensiv - so wie es instrumentiert (ich will nicht produziert sagen) ist und durch Daves Gesang -den wir so vielleicht noch nicht gehört haben. OUTSTANDING-"your lies are more attractiv then the trouth..." Was für ein song. Macht süchtig!
Genau so "Alone" - geht vielleicht nicht ganz so schnell ins Ohr wie die beiden songs davor, besticht eher durch diesen ständigen synthie-Teppich und die mutige Medodie, die hier richtig gut funktioniert. WHAU!!Gänsehaut!
Und um auch den letzten Alteingesessenen Depeche Fan vom Sofa zu locken, folgt das unglaubliche "Sooth my soul". MUSIC FOR THE MASSES lässt grüßen. Ich sehe jetzt schon das Stadion rocken. Der Song geht so ab - als wollten sie es uns allen noch einmal zeigen! Die Synthies flippern und Dave und Martin spielen sich auch gesanglich die Bälle zu wie in allerbesten Zeiten. Den Song kann man nach einmal Hören fast komplett mitsingen... Er hat alles, was eine Depeche Mode Megahit braucht. DANKE für dieses Stück Musik!! "Im not waiting - patiently..."
Zum Abschluss gibts noch "GOODBYE". Fesselnd.. Besonders.. (Höre ich etwas von dream on.. ??)
Danach bin ich endgültig total geplättet und da ist es wieder. Das Depeche Mode Fieber. Ich bin total gepackt. Ich fange von vorne an und kann mit jedem mal Hören, die songs noch mehr geniessen.

Das Album ist GENIAL.
Danke dafür, dass es Depeche Mode gibt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2013
Ich freu mich einfach riesig auf das Konzert in Berlin und bin schon sehr aufgerecht. Die CD verkürzt mir die Wartezeit. Da ich am Beginn des Welterfolges ein Teenager war, liebe ich sie schon viele Jahre. Sicherlich ist diese CD mehr für den waren Fan.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2013
Für mich als Fan ein absolutes Top-Album, das beste seit Exciter. Für Liebhaber der 90er Jahre Alben aber eher gewöhnungsbedürftig. Sehr minimalistisch gehalten, manchmal vermisst man einen kräftigen Beat, der die Tracks etwas aufpeppen würde, vor allem bei Stücken wie My Little Universe oder Welcome To My World. Aber die Basis ist solide. Endlich wieder Songs, die beeindrucken können, auch wenn Stamm-Songwriter Martin Gore textmäßig kaum mehr an seine vergangenen Hits anschließen kann. Dagegen wird das Songwriting von Frontmann Dave Gahan immer besser. Das Urteil darüber, ob das der Qualität der Alben gut tut, überlasse ich jedem Einzelnen. Meine Highlights des Albums sind auf jeden Fall zum Einen die energiegeladenen Should Be Higher und Soothe My Soul, zum Anderen das leicht an Violator erinnernde All That's Mine (ja, Depeche Mode sind nun mal Meister der B-Seiten). Und nicht zuletzt - für mich als Gore-Fan ein Muss - die melancholisch-düstere Ballade The Child Inside. Den Lob, den es in den ersten Wochen nach Veröffentlichung leider nur spärlich erfahren hat, hat sich Delta Machine aber gehörig verdient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2015
Zugegeben, DM mögen keine Hit-Granaten wie zu Violator-Zeiten mehr produzieren, aber wer will denn das ernsthaft? Das Tolle an der Band ist doch, dass sie sich stets weiterentwickelt hat und neue Seiten von sich gezeigt hat, und vor allem ihre Musik die Fans über Jahrzehnte begleitet hat. Delta Machine ist aus meiner Sicht ein extrem starkes Electronic-Album mit einigen großartigen Tracks (Angel, Raw Nerve, Alone, Soothe My Soul....), nicht zu vergessen die "B-tracks" - "Happens all the time" zählt zu meinen Favourites. Ich mag es persönlich mehr als "Sounds of the Universe" und "Exciter", wobei natürlich auch diese Alben ihre Qualität haben. Als Fan von Modular-Synthesizern wird man mit "Delta Machine" in jedem Fall sehr glücklich! :) Bin schon gespannt auf die nächste Scheibe...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
aber meiner Meinung nach definitiv die beste seit *Ultra*. Was mir sehr gut gefällt, ist die konsequente Ausrichtung als Konzeptalbum. Hier werden keine Erwartungen nach Hits erfüllt, sondern interessante Songs geboten, die sich mit der Zeit entfalten und festsetzen. Definitiv kein Mainstream. Macht auf jeden Fall Lust auf die Tour. Etwas suspekt sind mir hier teilweise die Vergleiche zwischen Depeche Mode und Mesh bzw. De/Vision. Das wäre, als würde man Mohammed Ali mit Axel Schulz vergleichen und das käme quasi einer Majestätsbeleidigung gleich. Nix für ungut.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
...ist das 13. Album geworden.Am Anfang war ich schon ein bischen skeptisch,aber um so öfter ich sie höre,um so mehr gefällt sie mir.DM hat sich in den 30.Jahren musikalisch verändert.Da kann man nicht an alte Songs festhalten.Na und außerdem sagten Dave u. Martin,dass bei diesem Album alles auf den Kopf gestellt wird. Aber trotz alldem,,Delta Machine ist ein sehr gelungenes Album geworden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
...denn ein DD Fan weiss, was gut ist...lol.
Okay, ich höre heute das neue DM Album zum ersten Mal am Stück und muss sagen, es zündete bei mir sofort.
Es klingt frisch, modern, aber auch mit erkennbaren Sounds der 80er...tolle Songs, super Sound, laut, leise, tanzbar und auch mit vielen tollen Melodiebögen...Dave Gahan in super Form...ein Meisterwerk, was nur 80`s Bands nach so langer Zeit im Business hinbekommen...klare Kaufempfehlung...und auch mal bitte in das letzte Duran Duran Album reinhören :-) DM is not the only Super Band on Planet Earth.....
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
Wie einige andere finde auch ich, dass SOTU mit Sicherheit nicht das beste Album der Band ist, wenngleich auch dort einige (wenige) tolle Tracks zu finden sind (allen voran “wrong“).
“Delta Machine“ dagegen ist meiner Meinung nach ein geniales Album geworden. Das beste seit “Ultra“. Tolle Melodien, Bass ohne Ende und Synthesizer. Für mich eine tolle Mischung. Insgesamt hat das Werk eine recht düstere Stimmung, was mir persönlich sehr gut gefällt. Ich freue mich schon darauf die Songs Live zu hören.
Meine absoluten Favourites auf “Delta Machine“:
Should be higher
Welcome to my world
Secret to the end
Always (Deluxe Edition)
Alone
Auch der Rest ist klasse. Bei mir läuft die Scheibe rauf und runter und sie gefällt mir von Mal zu Mal besser.
Fazit: Genial!!!!!
1111 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,49 €