Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen19
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Im Roman kontrastieren authentische Kriegsszenen an aktuellen Schauplätzen mit einer Liebesgeschichte, die diesem Krieg zum Opfer zu fallen droht. Der Protagonist versucht, sein Leben in den Griff zu bekommen, wird als Soldat mit der Realität des postmodernen Krieges konfrontiert und möchte noch einmal alles, alles ändern. Doch er muss feststellen, dass man der Kriegsmaschinerie nicht wie in früheren Jahrhunderten durch die Flucht entkommen kann.
Als Leser bangt und hofft man, dass er seine Liebe und sein Leben retten kann. Das Buch eignet sich für Leser, die es ebenso gefühlig wie dramatisch mögen. Die Kriegsszenen sind genau recherchiert, die Liebesgeschichte ist definitiv romantisch.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2011
Ein gelungenes Buch mit einer unglaublich authentischen Geschichte über einen jungen Soldaten.
Dieses Buch geht unter die Haut. Es erschüttert, es macht betroffen, es regt zum Nachdenken an, aber es vermittelt auch Zuversicht und Hoffnung.
Mit dem Nachempfinden der Qual, des unvorstellbaren Leides wird der Krieg in Afghanistan und dessen Einfluss auf einen jungen Menschen erfahrbar und authentisch.
Aber auch die Zweifel über die eigene Entscheidung, die Flucht vor dem Krieg in eine ungewisse Zukunft und die Aussicht auf einen Neuanfang fesseln den Leser von der ersten bis zur letzten Seite.
Hier schreibt eine Autorin, die sich nicht nur auskennt - hier schreibt jemand, der mit Herz und Seele bei der Sache ist.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2014
Die Autorin hat eine Geschichte über einen jungen Erwachsenen geschrieben, der nicht weis was er nach der Schulzeit machen soll. Er geht zur Army. Dort erlebt er die Realität des Krieges mit seinen manchmel konfusen Befehlen. Er versucht für sich selbst eine Erklärung zu finden, warum er das mitmacht. Ihm wiedestrebt es, den Bürgern in diesem Land kein Essen geben zu dürfen, nicht helfen zu dürfen. Er wiedersetzt sich teilweise diesen Befehlen, was ihm von seiner Kompanie nicht immer als gut anerkannt wird.

Für mich hat diese Geschichte einen bitteren Beigeschmack, weil ich an unsere Soldaten denke, die in anderen Ländern für den Frieden kämpfen und wo viele verwundet oder gefallen heimkehren. Manchmal frage ich mich, was sie dort zu suchen haben. Gibt es denn keine anderen Lösungen als Krieg und die Trauer der Hinterblibenen? Jeder weis wie das ausartet. Erst schießt einer dann einer zurück dann werden Waffen größer und schneller eingesetzt und am Ende haben beide Seiten große Verluste. Aber das eigentliche Problem ist doch immer noch da.

Deshalb gibts ein Punkt abzug für die Geschichte, weil ich mir gewünscht hätte, dass dieser junge Mann nicht solch schlimmer Erlebnisse haben sollte.
Ist halt eine Geschichte. Ich empfehle es weiter, zum nachdenken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2012
Leonie Lastella hat ihr erstes Buch vorgelegt und konfrontiert damit den Leser mit einer Aktualität, die brisanter und tragischer nicht sein könnte. Menschen, Soldaten und Zivilbevölkerung, sterben in Afghanistan und genau darum geht es in ihrem Buch und um Fahnenflucht, ein weiteres hochkomplexes Thema.

Der junge Deutsch-Amerikaner Jakob Atwood ist Soldat in Afghanistan, von der Highschool direkt in das Grauen dieses Krieges entlassen. Schon bald wird ihm klar, dass es eine Fehlentscheidung war, sich für fünf Jahre vertraglich zu binden. Er kann sein Gewissen nicht zum Schweigen bringen. Hin und her gerissen zwischen Gewissen und Pflicht, überlegt er zu desertieren.
Was ist richtig, was falsch, eine Frage, die sicher manchen Leser dieses Romans auch beschäftigen wird.

Man gönnt dem Helden in seinem Elend die zarte Liebesgeschichte, die Leonie Lastella in die Handlung eingebaut hat.
Die Entscheidung, die sie ihn treffen lässt, ist mutig und führt ihn erneut in Krisen und schlimme Notlagen.
Ein Roman, der Fragen aufwirft und sich die Antwort nicht leicht gemacht hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
Das Buch hinterlässt bei mir sehr gemischte Gefühle.
Zum einen ist es super geschrieben - daran besteht kein Zweifel. Es wird sehr genau auf die Charakterentwicklung des Protagonisten (Jakob) eingegangen und versucht jede Entscheidung nachvollziehbar dem Leser zu vermitteln.
Das Problem dabei ist, dass ich wohl etwas ganz anderes von diesem Buch erwartet habe. Rückblickend geht es weniger um Spannung und "Aktion", sondern wirklich um die Charakterentwicklung von Jakob. Deshalb ist das Buch auf jeden Fall etwas für Leser, die gerne Dramen lesen. Alle anderen sollte darüber nachdenken, ob sie das Buch lesen.

Bezüglich der Geschichte war ich ein wenig enttäuscht von Kanada. Jakob ist fast die ganze Zeit über in diesem einen Dorf, in dem er auch seine große Liebe findet. Bis kurz vor Ende war diese Frau mir noch immer ein Rätsel und total umsympatisch. Ein weiterer Punkt, der mich ein wenig gestört hat ist das Bild welches vom Krieg gezeichnet wird. Es ist durchweg negativ - natürlich ist der Krieg so ziemlich das schlimmste was uns passieren kann,aber mir fehlt ein wenig der Respekt vor den Leuten, die unsere (von Deutschland aus betrachtet; natürlich kein Angriffskrieg) Interessen im Ausland verteidigen und uns das sichere Leben, welches wir hier führen, ermöglichen. Oder womöglich auch das Befreien einer unterdrückten Gesellschaft.

Fazit: Ein Muss für Leute, die gerne Dramen lesen / Zwischenmenschliche Beziehungen mögen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Ich fand es traurig zu beobachten, wie sich der Protagonist überwiegend selbst im Weg steht und eine falsche Entscheidung nach der anderen trifft. Allerdings macht er dann eine Entwicklung durch, die die Autorin nachvollziehbar und glaubhaft dargestellt hat.
Man freut sich richtiggehend mit Jakob, als endlich einiges ins Lot kommt. Lediglich das Ende fand ich nicht so toll, da hätte man mehr draus machen können.
Ich hatte das Buch kostenlos heruntergeladen, gekauft hätte ich es mir anhand der Thematik wohl nicht, obwohl mir gerade Jakobs Zeit in Afghanistan sehr gut gefallen hat. Aber das ist sicher Geschmacksache.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2011
Ein wirklich packender Roman über das aktuelle Kriegsgeschehen in Afghanistan. Den fundamentalen Einfluss, den ein Kampfeinsatz und der Entschluss der Desertation auf das Leben eines Menschen hat, wird hier mit einer packenden Liebesgeschichte verbunden.
Der Leser begleitet Jakob Atwood, einen Deutsch-Amerikaner aus dem idyllischen Montana, in den Krieg in Afghanistans Süden, besucht mit ihm das Hamburg seiner Kindheit und verfolgt seine Flucht über die Grenze nach Kanada. Man fiebert mit, ob er seinen Neuanfang schafft. Ein Drama und eine Liebesgeschichte, die einen bis zur letzten Seite nicht mehr los lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Traurige Geschichte von einem jungen Mann, der sich mehr aus Trotz bei der Army verpflichtet und dann in den Auslandseinsatz muss....
Das ist aber nur ein Teil der Geschichte.
Eigentlich geht es um die Flucht bzw. um die Zeit nach dem Auslandseinsatz.

Kann nur jedem dieses Buch empfehlen, vor allem jungen Männern und Frauen, die eine militärische Laufbahn anstreben. Ich bin wirklich kein Pazifist, aber in der heutigen Zeit muss man es sich wirklich gut überlegen, ob man für so ein Leben geschaffen wäre.

P.S.: die Liebesgeschichte war auch schön ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
Eine schöne Geschichte über Liebe und Tod, über anfängliche Begeisterung, die in Angst und Schrecken umschlägt.

Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, ich wollte unbedingt wissen, wie es endet. Mich hat die Geschichte gefangen genommen, ich konnte mitfühlen und habe es wie einen Film vor mir ablaufen sehen. Halt einfach nur schön, Daumen hoch, bitte mehr davon.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
Ich fand das Buch echt Klasse. Es ist mal ein richtiger Einblick auf die Seele eines US Soldaten. Eigentlich hätte das Buch 5 Sterne bekommen, ich fand das Ende nur leider sehr kurz und knapp, das hätte man noch schöner machen können! Also echt lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

0,99 €
2,99 €