Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Juni 2013
Ich habe einen Bluetooth-Lautsprecher gesucht, den ich auch auf dem Fahrrad verwenden kann, wenn ich durch's Grüne fahre. Ich habe zwar auch noch einen Mobi Wavemaster (mit Kabel), der hat aber erstens keine Schlaufe zur Befestigung und zweitens muss man ihn umständlich mit einem Verlängerungskabel mit dem Smartphone verbinden. Ich habe also nach kleinen BT-Lautsprechern mit Möglichkeit zur Befestigung am Fahrradlenker/rahmen gesucht. Gefunden habe ich zuerst den Philips, später noch den JBL.
Liest man sich dann die Kundenbewertungen durch, so stehen eigentlich in so gut wie jeder Rezension Sätze wie "für die Größe super Sound". Ich glaube aber die wenigstens (inklusive mir) können wirklich beurteilen, was bei so winzigen Lautsprechern denn super Sound und was einfach Standard ist. Oft wird hier wohl einfach die erstaunliche Lautstärke der kleinen Teile mit dem beschworenen super Sound verwechselt.
Ich habe mir also kurzerhand den Philips bestellt:
Pro:
* Nette Bauform
* Eine Gummihülle schützt ihn, falls er auf den Boden kracht
* Ziemlich laut über BT
Kontra:
* Der Plastiksteg zum Schutz der Membran wirkt labil und falls er bricht, bekommt die Membran ziemlich sicher auch einen Treffer ab. Ein ganz normales Metallgitter wäre optisch zwar nicht so schick, aber sicher die bessere Wahl
* Klang ist eher mäßig, tiefe Töne fehlen komplett, außerdem neigt er bei hohen Laustärken zum Übersteuern. Das unausgewogene Klangbild geht mir nach ca. 20 Minuten hören ziemlich auf den Keks.
* Lautstärke über Klinkenanschluss viel niedriger als über BT
* Kein Lautstärkeregler

Ich war nicht wirklich zufrieden, habe noch einmal gesucht, den JBL On Tour micro gefunden und bestellt:
Pro:
* Noch etwas höhere Lautstärke als der Philips
* Ausgewogenerer Klang, auch ein paar tiefe Töne sind hörbar. Macht beim Hören viel mehr Spaß.
* Neigt trotz mehr Bass etwas weniger zu Verzerrungen als der Philips
* Auch über Klinkenanschluss fast so laut, wie über BT
* Lautstärkeregler vorhanden
Kontra:
* Eigentlich nichts, lediglich eine Gummihülle wäre schön

Fazit: Der JBL hat klanglich in jeder Disziplin mehr zu bieten und darf deshalb bleiben, der Philips geht zurück.
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
Hab schon x kleine Lautsprecher ausprobiert. Der "JBL Micro Wireless" ist der erste und bisher einzige, der passt.
+ unkomplizierte Bluetooth-Verbindung (bei mir: iPhone)
+ Lautstärkeeinstellung am Lautsprecher möglich (allerdings ziemlich leichtgängiges Rädchen)
+ für die Größe super Klang und super Bass (wie gesagt: ... "für die Größe"!)
+ kompakt und trotzdem stabil und nicht so filigran (kaputtbar) wie Vergleichsprodukte

Hab parallel den PHILIPS SBT30/00 bestellt, welcher direkt wieder zurückgeht.
Zwar auch nicht ganz schlecht, aber kein Vergleich!

Zum Rauschen, dass einige hier beschreiben ...
Ja, es es hörbar. ... wenn ich das Ohr in Pausen zwischen den Liedern, also bei Stille, direkt an den Lautsprecher halte.
Im laufenden Betrieb, wenn Musik läuft, ist es (für mich) nicht hörbar. Also kein Abzug. Mich stört's überhaupt nicht.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2013
Ich hatte die Möglichkeit, noch andere Lautsprecher zu testen und werde daher Vergleiche ziehen.

Doch zurück zum Produkt.
Aussehen/Verarbeitung
Der Lautsprecher besteht abgesehen vom Gitter aus Kunststoff, ist aber sehr stabil gebaut. Da wackelt nichts oder lässt sich nichts eindrücken.
Positiv finde ich auch, dass hier keine Klavierlack Optik (wie beim Wavemaster MOBI) gewählt wurde, weil dies nur unnötig Fingerabdrücke anzieht und man nur mit Putzen beschäftigt ist.

Bedienung
Der Lautsprecher hat nur einen Powerbutton zum Ein- und Ausschalten sowie ein Drehrad für die Lautstärke. Klingt minimalistisch, finde ich aber ungemein praktisch. Ich kann anhand der Öse als Orientierung sofort die Bedienelemente finden ohne Hinzuschauen. Absolut intuitive Bedienung.

Funktionen wie Pause, Nächstes/Letztes Lied, Rufannahme wie es sie bei Bluetooth Lautsprechern (Raikko Dance Bluetooth Vacuum) geben könnten, existieren nicht. Ich finde das nicht tragisch, weil das Quellgerät sowieso in der Nähe ist. Aber wer solche Funktionen unbedingt benötigt, sollte dies beachten.

Inbetriebnahme
Koppeln über Bluetooth funktionieren mit einem Galaxy S II und Transformer Prime einwandfrei. Kennt das Gerät bereits den Lautsprecher, bestätigt er ca. 2 Sekunden nach dem Einschalten mit einem kurzen Piepen die Verbindung. Bei der Trennung quittiert er diese mit zwei Mal Piepen.

Der JBL Micro wireless Lautsprecher erkennt automatisch, ob das 3,5 mm Kabel angeschlossen ist und gibt sofort von dieser Quelle wieder. Ein Umschalten ist nicht notwendig.

Rauschen
Es gibt ein Grundrauschen, welches sowohl im Bluetooth/ Kabel-Modus als auch in der Pause oder Wiedergabe existiert. Dies hat mich anfangs extrem gestört. Leider habe ich bei allen externen Speakern dieses Phänomen feststellen müssen. Sie variieren höchstens in der Tonhöhe und Lautstärke. Ich habe keine Ahnung, warum das so ist.
Bei mittlerer Lautstärke hört man das Rauschen jedoch nicht mehr, daher sollte es im Alltag nicht weiter auffallen.

LED
Sie leuchtet im Betrieb permanent und sehr hell. Geht der Akku zuneige, wird das Licht schwächer und wechselt die Farbe von Blau zu Rot, bis irgendwann kein Ton mehr rauskommt.

Sound
Der JBL micro wireless liefert für seine Größe einen ordentlichen Sound. Er ist im Vergleich zu anderen Speakern (Raikko Dance, Wavemaster MOBI, Rokono BASS+) sowohl via Bluetooth als auch Kabel am lautesten. Der Bass kommt sehr gut zur Geltung und kann mittels eines Equalizers noch verstärkt werden, ohne zu übersteuern.

Anders als die kugelförmigen Lautsprecher (Raikko Dance Bluetooth Vacuum )neigt der JBL bei starkem Bass nicht zu Hüpfern. Sieht zwar witzig aus, bringt aber keinen Mehrwert.

Die Reihenschaltung habe ich mit einem anderen Lautsprecher getestet und funktionierte wie erwartet. JBL gibt darüber das Signal unabhängig von der eigenen Lautstärke zu 100% wieder. Praktisch, um die Lautstärke mehrerer Lautsprecher anzugleichen.

Akku
Bei einem Durchlauf musste der Akku erst nach knapp 7,5 Stunden aufgeladen werden. Die angegebenen 5 Stunden sind also sehr konservativ gewählt worden.

Sollte dennoch die Zeit nicht ausreichen, empfehle ich für unterwegs einen Akkupack mitzunehmen. Eine gleichzeitige Aufladung und Wiedergabe ist möglich.

Fazit
Vom Preis her liegt der JBL micro Wireless im Mittelfeld der externen Speaker. Vergleichen würde ich ihn mit dem Raikko Dance Bluetooth. Diesen steckt er locker in die Tasche. Wer etwas mehr Geld als 20 Euro investieren möchte, dem kann ich diesen Lautsprecher empfehlen.

Es gibt auch den günstigeren baugleichen on Tour Micro 2 ohne Bluetooth, wenn man auf letzteres verzichten kann.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2013
Saw/heard the JBL Micro wireless for the first time "in the wild" last Sunday. A co-worker had his in the office and I was so impressed by the sound that I ordered mine from Amazon 10 minutes later! Bluetooth, size, design, quality, battery life...absolutely first class! I can, without reservation, highly recommend this article! Works great with my Nexus 4 (Android) & my girlfriend's iPhone 4s.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Ich hatte schon den Philips Soundshooter sbt 30. Der JBL klingt für mich einfach ein vielfaches besser. Ich weiss nicht, ob es in dieser Grösse noch besser klingende Lautsprecher gibt, aber mit dem JBL konnte ich stundenlang Musik hören, ohne dass mir die Ohren weh taten. Der Ton ist nicht blechern und hat angenehme Bässe. Manchmal würde ich mir einen klareren Klang wünschen. Für mich ist das Teil eine klare Kaufempfehlung und ich bin rundum zufrieden mit meinem neuen Reisebegleiter.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2014
Hallo zusammen, ich nutze meistens die Kabelverbindung zum Handy, kann dann die Klangoptionen, wie für einen Kopfhörer individuell einstellen. Außerdem spar ich mit die Akku-Power fürs Bluetooth. Das Teil ist super verarbeitet und steht sogar aufrecht. Stellt sich auch selber aus, also auch zum einschlafen zu gebrauchen. Einzig das blaue LED während des Betriebs stört mich etwas. Für mich in der Klasse bis 50 EUR der beste BT-Lautsprecher.

Gruß
M.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2014
Habe mich trotz teilweiser negativer Bewertungen zum Kauf entschlossen und bin über die Entscheidung froh, weil hoch zufrieden - nur über Bluetooth mit Laptop verbunden, kein Rauschen bzw Nebengeräusche, top Sound - Lautstärke mehr als ausreichend als Ersatz der eingebauten Laptoplautsprecher. Über Haltbarkeit von Akku kann ich noch keine Aussage tätigen - bis jetzt ok - 3 Zyklen ohne Probleme.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2014
der JBL Micro wireless Lautsprecher sieht sehr schick aus (weiss mit orangenem Kabel) - hat einen sehr guten Klang und ist auch sehr laut. Was heisst normalerweise muss man hier nicht alle Regeler auf "voll" stellen.
Die Verbindung mit Blauzahn klappt auf Anhieb (m. iPhone 4s und Samsung S4 Mini).
Wichtig, bei Anschluss über 3mm Klinke ist die Lautstärke um vieles schwächer und der Klang ist auch nicht so gut. Das Klinkenkabel scheint also nur zur Kaskadierung gedacht zu sein.
Aber ich wollte ja genau deshalb nen Blauzahn Speaker, um das lästige Kabelgeschäft zu vermeiden. Reichweite ist sehr gut, selbst im zweiten Stockwerk (iPhone liegt im EG) funktioniert der Speaker noch!
Die Größe ist noch akzeptabel und verschwindet locker in einer Jackeninnentasche.
Geliefert wird der Speaker mit einem schwarzen Stoffbeutel und mit einem Micro USB Kabel - welches evtl. etwas kurz geraten ist, aber da es ein Standardkabel ist, ist das kein Problem - nimmt man halt ein längeres, wenn erforderlich..
Ich dachte ja seither, dass der X-Mini Capsule Speaker, den ich schon seit vielen Jahren nutze, in der Lautstärke gut ist, aber der JBL Micro schlägt den nochmal um Längen. Damit ist der JBL sicherlich auch lauter als der Wavemaster von MOBI, denn der X-Mini ist auch schon lauter als der wavemaster.
Zur Akku Leistung kann ich noch nichts sagen, denn seither musste ich nich nicht laden. Die LED steht schon seit Tagen auf "blau". Für den Preis ein super Preis-/Leistungsverhältnis.
Für Leute die einen ultra portablen Speaker für unterwegs suchen, also klar ein sehr gute Wahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. Oktober 2012
JBL/Harman schafft es zumindest bei deren größeren Lautsprechern echten Sound rauszukitzeln, ich denke da vor allem an den go+play, oder den Radial, usw. Die kleineren on Tour Modelle haben mich bisher nie sonderlich begeistert.
Der neue On Tour Micro wurde in 2 Versionen rausgebracht, mit Bluetooth also "wireless" und ohne mit "II" bezeichnet, wobei mir nicht ganz einleuchten will, warum die Bluetoothversion hierzulande beinahe doppelt so teuer sein muss.

Auf jeden Fall klingt der neue On Tour Micro um einiges besser als die alte Version. Dank Bassreflex-Kanal lässt der neue On tour micro nun durchaus auch etwas Bass erahnen. Er spielt bis etwa 100hz hinab, darunter hört man nicht mehr sehr viel. Er ist auch nicht besonders aufstellungskritisch, im Gegensatz zur Jambox usw, die doch eher eine Ecke oder eine Rückwand braucht, damit sich der Bass nicht vollkommen verliert. Besonders bemerkenswert ist die hohe Lautstärke des neuen JBL on tour micro, er schlägt die meisten mir bekannten Minilautsprecher und er ist auch mit einer dynamischen Klangbearbeitung ausgestattet, die bei hohen Lautstärken Pegelspitzen stärker komprimiert, um Verzerrungen zu vermeiden. Dass die Bassreflexöffnung bei höheren Lautstärken doch etwas zum Furzen neigt, ist wohl bei dieser Größe nicht zu vermeiden.

Die Verarbeitung ist top, der Lautsprecher wirkt wirklich chic und ist kaum größer oder schwerer als ein Wavemaster Mobi. Mittels eines zusätzlichen Anschlusses, lassen sich mehrere Lautsprecher miteinander verketten, um bei Bedarf den Output zusätzlich zu pushen.

Wenn ich was bemängeln würde, dann die etwas unausgewogene Klangabstimmung. Der Lautsprecher klingt relativ Höhen/Mittenlastig, durch den im ganzen gesehen eher zurückhaltenden Bass, hält sich der Klang einfach nicht in Waage. Mit dem "weniger Höhen" Preset am Iphone klingt er doch um einiges runder und angenehmer, da die Mitten nicht derart aufdringlich kommen. Schade auch, dass der Klang bei leisen Lautstärken nicht weiter optimiert wird. Etwas Bassboost würde dem kleinen durchaus auf die Sprünge helfen, wenn man nicht gerade maximale Lautstärke benötigt.

Der neue JBL On Tour micro kann sich auf jeden Fall im undurchsichtigen Dschungel der Minilautsprecher halbwegs behaupten. Einen Wavemaster MOBI schlägt er klanglich allemal, wobei er gegen einen optimal aufgestellten Digitus Super Bass, dann doch eher den kürzeren zieht, da der Digitus bei geeigneter Resonanzunterlage um einiges "fetter" tönen kann.

Der Preis vom JBL ist für das Gebotene ziemlich heikel und der Klang hätte dabei noch etwas besser optimiert und lautstärkemäßig angepasst gehört, um nicht einen ganz so blechernen Eindruck zu hinterlassen. Ich hätte ursprünglich gerne 4 Sterne vergeben, jedoch aufgrund des hohen Preises habe ich mich entschlossen einen weiteren abzuziehen. In den USA wird die wireless Version um 59$ angeboten, bei uns sind es knapp 100 "Teuro", das ist mehr als doppelt so viel!!!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Obwohl einige Kundenbewertungen zu diesem Mini-Aktiv-Lautsprecher etwas kritisch klangen, habe ich mich dennoch entschlossen, diesen zu bestellen, da ich einen gut klingenden, kleinen Zusatzlautsprecher zu meinem Noteboot & Tablet gesucht habe.
Ein "Kill-Kriterium" wären fast die angegebenen Abmessungen gewesen, doch diese beziehen sich auf die Verpackung (!) und nicht auf das Gerät selbst. Der Lautsprecher dat einen Durchmesser von 8 cm ( an der Lasche + 1,5 cm ) und eine Höhe ( Dicke ) von 3 cm - also ein sehr handliches Gerät.
Der Klang ist perfekt, kein Rauschen, kein Dröhnen, kein Klirren - auch bei "Voller Pulle", und sehr angenehm in der Klangfarbe.
Dieser Lautsprecher kann bequem einen mittelgroßen Raum - ca. 45 m³ - beschallen, was bei Präsentationen mittels Notebook & Beamer wohl der Normalfall sein dürfte.
Die in den verschiedenen Kundenbewertungen angeführten Mängel oder Kritikpunkte habe ich nicht feststellen können, nicht einmal das bemängelte Fehlen eines Transportbeutels. Es ist alles da, man muss vielleicht nur einmal den GANZEN Inhalt aus der Verpackung auspacken.
Ich kann dieses Produkt nur mit Nachdruck empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)