Kundenrezensionen


57 Rezensionen
5 Sterne:
 (41)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frischer Wind
Ich habe schon lange auf dieses Album gewartet. Ich bin seit "Alive or Just Breathing" Fan von Killswitch Engage und war daher schon mit Jesse Leach als Frontman bekannt. Ich war damals bei seinem Abgang zunächst recht enttäuscht, dann aber aus zweierlei Hinsicht glücklich über den Wechsel zu Howard Jones. 1. Hat Howard Jones gerade wegen...
Vor 17 Monaten von J. Nanz veröffentlicht

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Sänger - etwas Ideenlose Musik
Ich bin KSE Fan der ersten Stunde. Der heimgekehrte Sänger Jessy bringt absoluten frischen Wind in die Sache (es gibt fast keinen vergleichbaren Sänger mit so einer "verzweifelten" Stimme - absolut Spitze). Einzig und allein die Musik selbst wirkt etwas Ideenloos, hier haben wir schon besseres von KSE gehört. Ich will ja nicht nörgeln, es ist...
Vor 20 Monaten von Kovenant20 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frischer Wind, 8. Oktober 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Disarm the Descent (Audio CD)
Ich habe schon lange auf dieses Album gewartet. Ich bin seit "Alive or Just Breathing" Fan von Killswitch Engage und war daher schon mit Jesse Leach als Frontman bekannt. Ich war damals bei seinem Abgang zunächst recht enttäuscht, dann aber aus zweierlei Hinsicht glücklich über den Wechsel zu Howard Jones. 1. Hat Howard Jones gerade wegen seiner Stimmgewalt eigene Qualitäten die mich spätestens beim Erscheinen von "Daylight Dies" überzeugt haben und 2. Hat Jesse Leach die Musikwelt mit seinem fantastischen, wenn auch kurzlebigen, Folgeprojekt Seemless mit richtig gutem Blues/Southern Metal bereichert. Mit dem selbstbetitelten Album "Killswitch Engage" war ich dann jedoch weniger zufrieden. KSE waren offensichtlich die Ideen ausgegangen, das Album war keineswegs schlecht, aber es fehlte doch die zündende Idee.

Ich war geschockt als ich las, dass Howard Jones aus gesundheitlichen Gründen die Band verlassen musste, wurde dann aber von der späteren Nachricht, dass Jesse Leach der neue, alte Frontman werden sollte beruhigt und habe mir viel von dem Album versprochen. Für die Langzeitwirkung habe ich mir mit dieser Rezension noch keine Zeit gelassen, aber nach einigen Tagen intensiven Hörens wurden meine Erwartungen nicht enttäuscht. Ich will die oben erwähnte Ideenlosigkeit jetzt nicht an Howard Jones festmachen - die ganze Band ist vermutlich zu sehr in eine Routine verfallen - aber der Wechsel zu Jesse Leach hat auf jeden Fall hörbar frischen Wind in die Band gebracht. An dieser Stelle muss ich auch einem anderen Rezensent widersprechen: Ich bin nicht der Meinung, dass sich musikalisch nichts getan hat. Zwar ist der Groundsound natürlich weiterhin der spezielle KSE-Sound und insofern sind ihre beliebtesten Stilmittel noch alle vorhanden. Das Album ist aber facetten- und abwechslungsreicher als "Killswitch Engage" und an einigen Stellen sind auch die Einflüsse von Jesse Leachs zwischenzeitlichen Projekten, wie bereits erwähnt Seemless und auch The Empire Shall Fall, deutlich erkennbar. Es gibt auch einige kurze Stellen die - je nach Interpretationsweise - thrashiger oder mehr Hardcore, bzw. nach dem 'core' in Metalcore klingen.

Mehr als diese technischen Neuerungen spüre ich als Hörer jedoch einfach mehr Energie und mehr Emotionen die sich durch das ganze Album ziehen. Nichts liegt mir ferner, als mich in die lästige Debatte ob jetzt Jesse Leach oder Howard Jones der bessere Frontman ist einzumischen (ich denke, beide haben ihre eindeutigen Qualitäten); dennoch scheint der Wechsel Killswitch Engage gut getan zu haben und ich kann jedem Fan (oder auch nicht-Fan) das Album wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Kreis schließt sich, 29. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Disarm the Descent (Audio CD)
Nachdem Howard Jones am 4 Januar 2012 auf seiner Facebook Seite verkündete, dass er die Band aufgrund einer seit Jahren unentdeckten Diabetes-Erkrankung verlassen würde, und eine weitere Zusammenarbeit mit der Band nicht mehr möglich sei, waren die Fans geschockt. Bei den nachfolgenden Live-Auftritten wurde Killswitch Engage des öffteren von All That Remains Sänger Phil Labonte unterstützt, um anschließend wieder Original-Sänger Jesse Leach, der die Band bereits vor 10 Jahren wegen Depression verließ, zurück ins Boot zuholen - um das Original Line-up wieder zu komplettieren. Bei den Texten ließ man Jesse Leach auf diesem Album komplett freie Hand. Nicht umsonst wählte er genau deswegen "The Hell in Me" als Opener-Track des neuen Albums. Jesse Leach hat alle seine Differenzen auf Eis gelegt und seine Dämonen erfolgreich bekämpft. Warum er wieder in der Band ist, beweist er nach nicht einmal einer halben Minute: Er ist einfach einer der besten Sänger dieses Genres. Wie paralisierend, und gleichzeitig verzweifelt seine Stimme klingen kann, zeigt "Beyond the Flames", wie gewaltig er schreien kann, "The Turning Point", wie ergreifend er Texte schreiben kann, "New Awakening", zu welche grandiosen Hooks er fähig ist, die Vorab-Single "In Due Time" - ein Song, des modernen MetalCore in all seiner ganzen Vielfalt. Gitarrist Adam Dutkiewicz brettert dazu richtig schnelle Melodien entgegen, um anschließend wieder das Tempo zu drosseln, um zu grandiosen Riffs zu wechseln. Mit u.a. "Always", sind auch ruhige Momente auf dem Album enthalten, und zeigen Killswitch Engage von einer Seite, wo man denken könnte, "dass könnte auch eventuell Times of Grace sein".

Fazit: Jesse Leach: Der verlorene Sohn kommt zurück nach Hause. Wer hier denkt, dass Killswitch Engage in die Jahre gekommen ist, wird hier (zum Glück) enttäuscht. Dieses Album ist, wie ich finde, das bisher schnellste Album der Band. Ein Album, deren Texte einerseits sehr persönlich, auf der anderen Seite aus dem leben gegriffen sind. Disarm the Descent ist der knallharte Beweis dafür, dass sich zum Glück alles zum positiven gewendet hat, und die Band zu alter Stärke zurückgefunden hat. Killswitch Engage können ihre Vormachtstelleung nicht nur halten, sondern auch noch weiter ausbauen. Willkommen zurück, Jungs.

Version: Hartgesottene KsE Fans würde ich, anstatt die normale Standart-Version, die Special Edition Digipak CD/DVD wärmstens ans Herz legen - da die CD 4 Bonus Tracks enthält, sowie die DVD eine 30 minütige "Behind the Scenes" Dokumentation beinhaltet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder mit Jesse Leech!, 21. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Disarm the Descent (Audio CD)
Nach dem der Leader ja ausgetauscht wurde, fand ich KWE nicht mehr so pralle. In diesem Album aus 2013 ist zum Glück der Ursprüngliche Jesse wieder dabei und KwE sind wieder die Alten....Wunderbar
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein Album voller Hymnen, 22. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Disarm the Descent (Audio CD)
Zuerst muss ich sagen dass ich vorher noch nie bewusst Metalcore gehört hab und auch noch nie Killswitch Engage gehört hab, und wenn dann eher im Vorbeihören. Auch im Bereich Hardcore könnte ich jetzt keine Band nennen. Aber was die Jungs hier abliefern ist schon ein Brecher, eine Dampfwalze nach der nächsten. Und dann erst diese Hooklines. So insgesamt geflasht war ich bis jetzt nur bei System of a Down. Besonders interessant ist es, wenn man bis dato nur die ersten beiden Alben gehört hat (Debüt, Alive or...) und die Veränderung sieht (auch stimmlich bei Jesse, der cleane Gesang hat einfach ein gewisses Etwas). Die Alben mit Howard werde ich mit auch mal zur Gemüte führen. Schöne Texte, klasse Songwriting, guter Sound. Der eine Gitarrist / Produzent scheint ja wirklich ein Multitalent zu sein. Fazit: Mich als Einsteiger hat's weggehauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ENDLICH DER ALTE SÄNGER, 19. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Disarm the Descent (Audio CD)
Die Scheibe ist zunächst an mir vorbei gegangen, da ich nach dem Weggang von Jesse nichts mehr mit KSE anfangen konnte.. steinigt mich aber ich fand den Nachfolge-Sänger grotten schlecht, und auch die Mucke wurde belangloser.
Von diesem Album bin ich fast so begeistert wie von Alive... sehr schöne Scheibe und 5 Sterne wert!! Als ob keine Ewigkeit zwischen den Alben vergangen ist
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Woww, 18. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Disarm The Descent (MP3-Download)
Dieses neue Album von Killswitch engage übertrifft alle meine Erwartungen. Es liefert technisch sowie auf allen Gesangslagen Metalcore auf ein hohem Niveau. Für mich ein Pflichtkauf !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Eine Empfehlung für Metalcoreler!, 14. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Disarm The Descent (MP3-Download)
Zwar kein Meisterwerk, aber trotzdem nicht schlecht! Den Metalcore Liebhabern wird es gefallen, allen übrigen Metalheads vlt nicht so sehr ;-) Ein paar Titel sind echt richtig gut, weshalb ich das Album gern höre. Kurz und knapp: Gute Leistung von KSE und es ist einfach schön den neuen alten Sänger wieder dabei zu haben :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gut, 16. November 2013
Von 
Johannes Sartoris (Bergisch Gladbach, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Disarm the Descent (Audio CD)
Genau das was man von KSE erwartet. Die Scheibe ist nicht überragend aber gut! Ich höre sie mir auf dem Weg zur Arbeit fast täglich an! Zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top!, 19. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Disarm The Descent (MP3-Download)
Top Album das mit super Gesangspassagen des neuen alten Sängers aufweist, ohne an Härte einzubüßen. Einfach geil! Gerade die 'Balade' Always hat absoluten Ohrwurmcharakter, besonders empfehlenswert wenn die boxen unter Schwerlast wackeln :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Dieses Album ist einfach...., 22. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fantastisch! Ich habe mich sehr lange auf das Album gefreut und bin schlichtweg begeistert.
Jesse ist sängerisch wahnsinnig gewachsen und die Chemie stimmt einfach.
Das Times of Grace Album war schon ein guter Vorgeschmack, Disarm the Descent rockt derber.
Und was mich am meisten freut, KSE bleiben hart!

Im Sinne von "New Awakening" : I'd rather burn out than fade away

Rock on!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Disarm the Descent
Disarm the Descent von Killswitch Engage (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen