Kundenrezensionen


564 Rezensionen
5 Sterne:
 (360)
4 Sterne:
 (88)
3 Sterne:
 (30)
2 Sterne:
 (26)
1 Sterne:
 (60)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


124 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit Anpassungen gut! [inkl. HOWTO: Wifi-Powerlan-Verbindungs/Stabilitäts-Probleme beheben]
Wir wohnen in einem sehr eng bebauten Gebiet in einer deutschen Großstadt und werden von Wifi Netzen beinahe erschlagen. Mein Laptop findet alleine im 2.4GHz Band über vierzig andere WiFi-Netzwerke. Entsprechend schwer ist es auch, eine ordentliche Versorgung in den eigenen Wänden zu realisieren. Nach vielem probieren mit Antennen-Verstärkern,...
Vor 17 Monaten von Thalic veröffentlicht

versus
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung gravierende Sicherheitsmängel !!!
Das Gerät als solches ist ok, obwohl mein ehem. Fritzbox Wlan einen besserern Empfang hatte.
Das mit der Nachtschaltung ist allerdings ein Witz. Diese funktioniert nur, wenn sich wirklich alle Geräte abgeschaltet haben. Ich habe jedoch min. 5 Geräte, wie z.B Handy, Internetradio, Tablet etc., die es nicht machen. Deshalb strahlt das Wlan munter 24/7...
Vor 9 Monaten von Timo1970 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 257 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

124 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit Anpassungen gut! [inkl. HOWTO: Wifi-Powerlan-Verbindungs/Stabilitäts-Probleme beheben], 13. Juni 2013
Von 
Thalic - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: devolo dLAN 500 WiFi Network Kit ( 500 Mbit/s, WLAN Repeater, Kompaktgehäuse, Powerline) weiß (Zubehör)
Wir wohnen in einem sehr eng bebauten Gebiet in einer deutschen Großstadt und werden von Wifi Netzen beinahe erschlagen. Mein Laptop findet alleine im 2.4GHz Band über vierzig andere WiFi-Netzwerke. Entsprechend schwer ist es auch, eine ordentliche Versorgung in den eigenen Wänden zu realisieren. Nach vielem probieren mit Antennen-Verstärkern, Repeatern, modifizierten Router-Firmwares für mehr Sendepower usw. entschloss ich mich, dieses Produkt zu testen.

Mit rundum perfektem Ergebnis!

Installation:
-------------
+ Da wir schon dLAN 500 AVplus in Verwendung haben, war die Installation sehr schnell gemacht: Eingesteckt, beim dLAN 500 AVplus den kleinen Knopf 1 Sekunde lang gedrückt, auf den beiden dLAN 500 WiFi dann kurz auf den Knopf mit dem Haussymbol gedrückt und fertig.
+ SSID (WLAN Kennung) und Schlüssel lassen sich über eine komfortable Web-Oberfläche sehr einfach einstellen.

Betrieb:
--------
+ Mit einem Adapter kann man auch in unserem Extremszenario eine Fläche von ca. 50m² abdecken.
+ die Abstrahlrichtung ist ca. 140° nach vorne und 30° nach oben und unten.
+ Die Geräte haben kein wahrnehmbares Betriebsgeräusch.
+ Die Stecker werden nur leicht warm.
+ Das WLAN lässt sich optional zeitgesteuert mit jeweils zwei Zeiträumen je Wochentag an und abschalten. Wir brauchen kein WLAN wenn wir arbeiten oder schlafen und sparen gerne den Strom dafür. Ein klein wenig weniger Elektrosmog im Schlafzimmer ist sicher auch kein Fehler.

Tipps & Tricks:
---------------
+ Auf allen vorhanden WLAN-Adaptern (auch im Router) die gleiche SSID und den gleichen Schlüssel einstellen. Die Kanäle sollten unterschiedlich sein, ideal ist dabei ein Abstand von 3 Kanälen zum nächsten Adapter. Damit hat man ein WLAN-Netz im ganzen Haus.
+ Unbedingt WPA2-Verschlüsselung wählen (Standard) - alles andere ist viel zu unsicher!

HOWTO Wifi-Powerlan-Verbindungs/Stabilitäts-Probleme beheben:
----------------------------------------------------------------
Die Lösung für alle dLan-Verbindungsprobleme der WiFi-Module: nicht den dLAN 500 AVplus (oder duo) zur Einspeisung des LAN-Signals nutzen, sondern zusätzliche den dLAN 500 AVtriple+ Adapter kaufen und diesen zur Einspeisung verwenden. Es ist ganz eindeutig. Verwende ich den 500 AVPlus, verlieren die 500 WiFi schon kurze Zeit später ihre Verbindung zum dLan-Netz. Wechsel auf 500 AVtriple+ und sofort geht alles - und funktioniert auch noch nach drei Tagen und mehreren GB an übertragenen Daten noch.

Ich gebe dem Kit nun wieder 4-Sterne, einen Stern Abzug gibt es, weil zumindest ich mir einen zusätzlichen Devolo dLAN 500 AVtriple+ (Netzwerk aus der Steckdose) kaufen musste, um die Lösung überhaupt stabil verwenden zu können.

UPDATES:
--------
17.06.2013:
Reduzierung der Bewertung von 5 auf 3 Sterne:

Leider hat sich gezeigt, dass die beiden dLan 500 Wifi immer wieder die Verbindung zum einspeisenden dLan 500 AVplus Adapter verlieren. Die WLAN-LED ist aus, die Hausnetz-LED blinkt langsam. Aus- und wieder Einstecken behebt das Problem. Das aber mehrmals täglich zu machen, kann es nicht sein. Die neuste Firmwware ist natürlich überall eingespielt. Ich habe in zwei Foren den Hinweise gefunden, das Problem liege nicht an den dLan 500 Wifi sondern am dLan 500 AVPlus. Probeweise habe ich nun zur Einspeisung einen dLAN 500 AVtriple+ Adapter bestellt. Ich berichte weiter.

18.06.2013:
Heute gab es eine neue Version der Verwaltungssoftware devolo dLAN Cockpit und eine neue Firmware der dLan 500 Wifi: "Firmware-Version: 2 (2013-06-12)". Eine Änderungshistorie gab es leider nicht.
Das Update hat für mich die Situation deutlich verschlechtert, die Geräte verlieren nun mindestens 1x die Stunde die Verbindung zum Powerlan. Achtung: die neue Cockpit-Software ist plötzlich nicht mehr über den aktuellsten Google Chrome zu bedienen. IE10 geht problemlos.

Update 12.10.2013:
Die aktuelle Version der Verwaltungssoftware devolo dLAN Cockpit läuft jetzt wieder auf allen Browsern. Für die dLan 500 Wifi gibt es mittlerweile die Firmware 2.0.2 vom 20.09.2013. Vor allem der WLAN Datendurchsatz hat sich durch das Update noch einmal spürbar verbessert. Offizielle Update-Notes gibt es leider (wie immer) nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung gravierende Sicherheitsmängel !!!, 25. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gerät als solches ist ok, obwohl mein ehem. Fritzbox Wlan einen besserern Empfang hatte.
Das mit der Nachtschaltung ist allerdings ein Witz. Diese funktioniert nur, wenn sich wirklich alle Geräte abgeschaltet haben. Ich habe jedoch min. 5 Geräte, wie z.B Handy, Internetradio, Tablet etc., die es nicht machen. Deshalb strahlt das Wlan munter 24/7 vor sich hin. Auch dies hat AVM mittels einer ohne "wenn und aber" Abschaltung gelöst.

Update August2014

Mittlerweile hat Devolo eine gut funktionierende Nachtschaltung per Firmwareupdate nachgereicht. Seitdem hat sich ein extremer Bug eingeschlichen. Dieser scheint von DEVOLO nicht so richtig ernst genommen zu werden, da ich ihn vor gut 8 Wochen gemeldet habe. Bisher hat sich nichts getan.

Wenn die Nachtschaltung und der MAC Adressenfilter aktiviert sind, ist der Filter nach der ersten Nacht nicht mehr funktionsfähig, obwohl er eingeschaltet ist. Die Konfigurationsoberfläche suggeriert einen funktionsfähigen Filter!!!. D.h. Verbotene Geräte können diesen AP trotzdem nutzen.

Was noch viel schlimmer ist; sollte man 2 Adapter über die selbe SSID mit 2 verschiedenen Kanälen laufen lassen und diese natürlich verschlüsseln, dann zieht bitte nie einen aus der Steckdose. Denn wenn ihr ihn danach wieder in Betrieb nehmt, wird der Adapter ein WLAN ohne Verschlüsselung senden. Dabei zeigt die Konfigurationsseite eine eingeschaltete Verschlüsselung an. Glücklicherweise hat mein Smartphone mir einen Hinweis auf ein unsicheres Netz gegeben. Ansonsten würde ich einen kostenlosen Hotspot für meine Nachbar bereitstellen.

Die Lösung beider Probleme > Filter/ Verschlüsselung aus- und wieder einschalten.

Ich habe lange überlegt dies hier zu Posten, aber da Devolo die Sicherheit ihrer Kunden nicht ernst zu nehmen scheint, habe ich es mir anderes überlegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


87 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 3 WiFi Adapter, WLAN bricht ständig zusammen, 5. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: devolo dLAN 500 WiFi Network Kit ( 500 Mbit/s, WLAN Repeater, Kompaktgehäuse, Powerline) weiß (Zubehör)
Das ist die dritte Generation Devolo, die bei mir im Einsatz ist. Die problemloseste war die "blaue" dlan 85-Generation, funktionierte einfach immer, keinerlei Aussetzer. Schon etwas zickiger war die dlan 200er Generation, wo immer mal wieder Adapter aus dem System "verschwanden" und neu angemeldet werden mussten.

Wir verwenden derzeit 7 dlan 500 Adapter, davon 3 WiFi 500. Die Idee mit der WiFi Synchronisation schien ideal, um problemlos in jedem Stockwerk aufs gleiche WLAN zugreifen zu können. Hat auch anfangs gut funktioniert, Adapter liessen sich synchronisieren. Allerdings fiel mir schon bald auf, dass in der Devolo Cockpit Software die Adapter immer wieder ihre Namen verloren hatten (es sind alle spezifisch benannt, damit ich sehen kann, wenn was nicht stimmt, zB. heisst der am Router eben "Router", ein anderer heißt "WiFi UG", etc.) Also diese Namen verschwinden immer wieder, das Gerät hat dann keinen mehr, man kann den Namen neu zuweisen. Damit könnte man ja leben.

Das Problem ist, dass die WiFi Adapter ständig abstürzen, bei allen dreien stürzt laufend das WLAN ab. Im UG ist es grob alle 20 min weg, kommt manchmal nach ein paar min. wieder, meist muß man den Adapter aus- und wieder einstecken. Im EG hält es länger, Absturz aber auch hier so etwa 5-6 mal pro Tag. Im OG alle paar Minuten.

Ich habe sie dann "entkoppelt", dh. jeder Adapter hat sein eigenes spez. WLAN. Hilft nicht, stürzen genauso oft ab.
Ich werde jetzt noch versuchen, jedem einen festen Kanal zuzuweisen. Hilft das nicht, gehen sie zurück.

Zwei der drei stammen aus einem wifi network kit, einer wurde separat gekauft, alle erst vor wenigen Wochen hier bei Amazon.

Noch ein Wort zum Service von Devolo: von der 200er Serie, die insgesamt zuverlässig war, war nach etwa 4 Monaten ein Adapter defekt. Dieser war ein Geburtstagsgeschenk (im Kit) gewesen, ich hatte die (zufällig auch Amazon-) Originalrechnung, aber halt ausgestellt auf meinen Schwager, der das Set besorgt hatte. Der Devolo Service wollte mir zunächst weismachen, dass die Gewährleistung nur für "Erstbesitzer" gelte, und bot mir an, das Gerät "kostenpflichtig unrepariert zurückzusenden oder kostenlos zu entsorgen". Erst auf meine Antwort, ob ich ihnen die entsprechenden §§ aus dem Schuldrecht übermitteln solle, damit sie die Rechtslage besser einschätzen können, kam dann kommentarlos ein Austauschgerät. Nicht gerade eine Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


64 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen endlich in der richtigen Größe - funktioniert wie erhofft., 9. Mai 2013
Von 
Alex "Alex" (Sindelfingen Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich nutze das Devolo PowerLAN schon eine ganze Weile und hatte mit der 85er Serie begonnen und diese dann Stück für Stück um die 200er ersetzt um dann bei Erweiterungen schon die 500er Komponenten nachzukaufen.

Die Einspeisung in das Steckdosennetz war aber immer noch ein 200er Adapter und nach einiger Zeit grübelt man dann natürlich nach ob der Umstieg auf 500er hier irgendeinen Geschwindigkeitsvorteil bringt. Um es vorweg zu nehmen ich verstehe genügend von Elektronik und Netzwerktechnik das ich Brutto- und Nettogeschwindigkeiten genauso unterscheiden kann wie ich nicht an die 200 MB/s bzw. 500 MB/s glaube - mir ging es wirklich nur um nominellen Geschwindigkeitszuwachs.

Der neue WLAN Adapter devolo dLAN 500 WiFi ist nun endlich in einer Größe in der Doppelsteckdosen ungehindert weiter genutzt werden und die Konfiguration ist mit der aktualisierten Cockpitsoftware (bzw. der Konfigurationsseite des Gerätes (=Browserfenster) schnell erledigt). Gefühlt würde ich sagen, dass Zugriff auf NAS und Musikbibliothek im Sooloos schneller geht (ich habe es nicht nachgemessen - die Cockpitanzeige zeigte beim 200er WLAN 189 MB und nun 224 MB an). Der 200er wechselt jetzt zu meinem Sohn ins Obergeschoss und "fiel" dabei auf 112 ab - das ist aber bei dem Internetzugang den ich habe und über 2 Etagen immer noch akzeptabel)

Der Wechsel der "Einspeisung" in das Steckdosennetz von 200 auf 500 hat scheinbar keine sichtbaren Erfolge gebracht. Hier hatte ich mir vor allem an dem zweiten 500er im Netz (Stereoanlage, PS3) mehr Steigerung erhofft. Deshalb habe ich mal eine Konfiguration bestehend nur aus den beiden Adaptern (also 2x500er) getestet und damit alle 200er entfernt um einen evtl. Drosselung durch langsame Adapter auszuschließen - ohne Erfolg. Hier scheint wirklich der Stromkleis an dem die Stereoanlage hängt - bzw. die Vielzahl der dort noch angeschlossenen Geräte eine höhere Übertragungsrate zu verhindern. D.h. hier muss ich mir eine andere Lösung einfallen lassen.

Interessant finde ich übrigens auch, dass meine Fritzbox (7390) die PowerLine Adapter sauber erkennt, tw. Konfiguration dafür anbietet und auch die physikalischen Geschwindidkeiten mit anzeigt. Das hilft auch in der Konfiguration des gesamten Heimnetzes.

Ich habe ein paar Screenshots von der Devolo Cockpitanzeige hinzu gefügt.

Ach ja - die hier vielfach erwähnten "Pfieptöne" konnte ich nicht nachvollziehen. Bei mir traten diese weder bei ein- noch bei aisgeschalteten LED Anzeigen auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Altbewährte Qualität, 28. August 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich nutze bereits seit Jahren die Produkte von Devolo, um die Strahlenbelastung im Haus relativ gering zu halten. Nun habe ich mir als Erweiterung dennoch das Wifi Starter Kit von Devolo besorgt.
In einem Haus mit mehreren Wänden und Decken zwischen Router und Laptop kann es schon mal dazu kommen, dass die WLAN Verbindung abbricht oder gar nicht erst aufgebaut wird. Man kann natürlich mehrere Repeater in verschiedene Räume stellen, um das WLAN Signal zu verstärken. Alternativ kann man aber auch einfach auf die Produkte von Devolo zurückgreifen.
Ich habe mich für die 2. Alternative entschieden. Zumal die Strahlung damit nicht im ganzen Haus vorhanden und die Devolos günstiger als 2 Repeater sind.

====================
Installation
====================
Die Installation war sehr einfach. Adapter 1 mit dem Router verbinden, Adapter 2 in die gewünschte Steckdose gesteckt und auf den Knopf an Adapter 1 und 2 gedrückt, damit sie sich verbinden können. Dann nur noch das WLAN Passwort am Laptop eingegeben, fertig.

====================
WLAN Qualität
====================
Die Signalqualität ist wirklich sehr gut. Ich konnte alle Geräte mit dem WLAN Modul koppeln und habe somit neben dem Laptop auch das Handy über den WLAN Adapter in Betrieb.
Auf der Benutzeroberfläche des Adapters ist es auch möglich ein paar Einstellungen vorzunehmen wie z.B. das WLAN Passwort ändern, Name des Netzwerkes, etc. Ich habe aber alles so belassen, da es mich nicht wirklich stört, dass mein Netzwerk "Devolo" heißt.

====================
Fazit
====================
Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit Devolo gemacht. Die Produkte sind sehr hochwertig und extrem einfach anzuschließen. Das gesamte Konzept ist durchdacht, weshalb ich hier eine uneingeschränkte Kaufempfehlung abgeben kann.

Hinweis:
Ein Bekannter von mir hat einen WLAN Drucker. Auch er wollte das Signal seines WLANs durch einen normalen Repeater verstärken, was jedoch dazu führte, dass er ständig aus dem WLAN geworfen wurde. Auch der Drucker meldete sich nur sehr unregelmäßig an und ab. Wir haben dann versucht die Verbindungsabbrüche mit den Devolo Produkten in den Griff zu bekommen und siehe da... es hat funktioniert.
Die Devolo Adapter werden vom Router nicht als Repeater, sondern als Endgerät. Hierdurch kam es zu keinen Konflikten im WLAN mehr.
Sein Drucker bleibt nun mit Hilfe von Devolo dauerhaft im WLAN angemeldet und er hatte seither auch keine Verbindungsabbrüche mit dem Laptop mehr.
Auch das zeigt mir, dass die Devolo Produkte einfach top sind. Ich bin begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaum zu glauben!, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: devolo dLAN 500 WiFi Network Kit ( 500 Mbit/s, WLAN Repeater, Kompaktgehäuse, Powerline) weiß (Zubehör)
Es war zu einfach. ich warte jetzt darauf, dass mir das Ding um die Ohren fliegt.

Was vorher geschah:
Ich wohne in einem Haus mit viel Beton und Stahl. Der Router (Fritz!Box 7330 SL) steht im EG im 1. OG besteht aber kaum Empfang. Also Repeater (Fritz!WLAN Repeater 310) gekauft. Den soll man auf halbem Weg zw. Router und Gerät in eine Steckdose stecken. Dumm für die von uns, die dort keine Steckdose haben. ich habe ein ca. 1/3 des Weges und eine zweite auf ca. 2/3 des Weges. Beide ausprobiert. Die erste erzielte null Verbesserung. Die zweite, naja, etwas besser aber arg wackelig. Ständig kippte ich aus der Verbindung.

Meine Gerätes sind iMac Mid-2011, Macbook Air Mid-2013 (bekannt für seine WiFi-Probleme), iPad Mini & iPhone 5S und mehrere Apple-TVs. Ich dachte, es liegt an den Macs. Ich habe in den letzten zwei Jahren ausprobiert, was es im Internet an Lösungsvorschlägen auszuprobieren gab. Der Support Mensch bei Apple ist mittlerweile mein bester Freund. Langer Rede kurzer Sinn: Manche Maßnahmen haben ein wenig geholfen aber so richtig rund ist mien Wifi Netz nie gelaufen.

Dann bin ich über Devolo gestolpert (auf der Suche nach einem Handy-Signalverstärker übrigens ... weiß da jemand Rat??). Irgendwelche Rezensenten bemängelten die unglaublich schwierige Installation bei Macs. Das war schon ein bisschen abschreckend. ich war aber verzweifelt, also habe ich es trotzdem versucht.

Heute kam das gute Teil an (großartig schneller Lieferservice übrigens). Ich meldete mich vorsorglich bei Mienen Freunden auf Facebook ab, da ich damit rechnete die nächsten Stunden mit dem Ding zu kämpfen und das Internet überhaupt nicht mehr nutzen zu können. Dann suchte ich die Gebrauchsanleitung. Die war ein Witz: ein dünner Streifen Papier mit ein paar Bildchen. Verwundert wendete ich den Papierstreifen ein paar Mal hin und mehr und dachte mir dann, "was soll's!?"

Also mit dem Hauptteil ins EG gehuscht. Es in die Steckdose gesteckt und das Kabel zwischen Router und Teil eingestöpselt. Dann in 1. OG, das WiFi Teil im Büro in die Steckdose gesteckt. Dann sollte man 45 Sekunden warten und auf ein Knöpfchen drücken. Mir war nicht klar, ob ich wieder nach unten rennen und dort auch auf ein Knöpfchen drücken musste, dachte aber, ehe ich mich auf den leidigen, kalorienverschwendende Weg die Treppe herunter mache schaue ich doch einfach mal.

Erstaunlicherweise, erschien der devolo bereits in meiner Netzwerkliste. Schnell Passwort eingegeben und das Ding läuft. Völlig problemlos. So einfach kann das doch gar nicht sein? <grübel > <am Kopf kratz> Also habe ich das iPad, iPhone und den iMac auch verbunden. Auch das völlig problemlos.

Die ganze Installation mit vier Geräten hat mich vielleicht 2 Minuten gekostet. Es ist mir völlig schleierhaft, wieso andere Personen mit Macs solche Probleme damit hatten. Vielleicht hat der Hersteller seither an dem Gerät etwas verbessre? Das kann ich natürlich nicht beurteilen.

Mal schauen wie das Ding in den nächsten Tagen funktioniert, ob es stabil und auch so schnell bleibt. Stand jetzt: Ich bin begeistert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einbindung ins vorhandene Powerline-Netzwerk klappt tadellos, 26. Januar 2014
Von 
Buzz - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Netzwerkverkabelung erfolgt in unserem Einfamilienhaus schon seit vielen Jahren (2007) über das hauseigene Stromnetz („Powerline“) - erst mit maximal 14 Mbit pro Sekunde, heute sogar schon mit nominell 650 Mbit/s. Dabei sind wir dem Hersteller DEVOLO von Anfang an treu geblieben. Aktuell werkeln bei uns vier Adapter der „650+“-Reihe (Devolo dLAN 650+ Starter Kit).

Vom Obergeschoss bis zum Heimkino und dem Arbeitszimmer im Keller funktionieren die Powerline-Verbindungen uneingeschränkt zuverlässig. Einzig der Junior nutzt in seinem Zimmer WLAN – bis jetzt. Aufgrund des Heimkino-Ausbaus auf Tablet-PC-Steuerung der Komponenten wurde es erforderlich, auch im Kellerbereich über zuverlässige WLAN-Anbindung zu verfügen. So genannte „Repeater“ sind hier nicht unbedingt die beste Lösung, da sie eine gewisse Mindest-Signalstärke bzw. -qualität benötigen. Diese ist jedoch aufgrund verschiedener Faktoren (starke Abschwächung des Signals auf dem Weg durch die Etagen; Störungen durch WLAN-Netze der Nachbarn) selten gegeben. Eindeutiger Vorteil dieses Adapters ist, dass er über die Stromleitung direkt an das Netzwerk angeschlossen wird und somit die maximal mögliche Datenrate erlaubt.

Nach Email-Rückfrage bei der Kundenbetreuung des Herstellers DEVOLO (dieser war wie immer sehr kompetent) wurde bestätigt, dass der hier besprochene Adapter ohne Einbußen bei den anderen Anschlüssen an das vorhandene Heim-Netz angeschlossen werden kann.

Das war so simpel, wie man es von diesem Hersteller erwarten darf:
- Vor dem Aufstecken an den Steckdosenanschluss müssen der 16-stellige Sicherheitsschlüssel („Sec.-ID“) und der ebenso lange WLAN-Schlüssel („WiFi key“) notiert werden. Diese befinden sich aufgedruckt auf der Steckerseite des Adapters und sind nach dem Aufstecken verdeckt.
- Das Hinzufügen des Adapters geht über das Programm „Devolo dLAN Cockpit“ (verfügbar auf der Internetseite des Herstellers) denkbar einfach: Links unten auf „Hinzufügen“ klicken, Sicherheitsschlüssel eingeben, fertig. Die Variante über das Drücken der Verschlüsselungstasten am einmal neuen und am vorhandenen Adapter geht natürlich auch.
- Die Leuchtanzeigen am Adapter lassen sich über das Programm bei Bedarf wie auch bei allen neueren Adaptern abschalten.
- Falls nötig, so kann der LAN-Anschluss am Adapter genutzt werden, ein zusätzliches Gerät per Kabel mit dem Netzwerk zu verbinden.

Es funktioniert tadellos: Über den Adapter im Kellergang erreiche ich Heimkino und Arbeitszimmer im Keller und selbst das Wohnzimmer im Erdgeschoss mit akzeptablen Datenraten um 65 Mbit/s.

Mission zur vollen Zufriedenheit erfüllt – dafür von mir die volle Zahl an Amazon-Sternchen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Katastrophaler Support, 18. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zuerst einmal ein großes Lob an Amazon, die mir weitergeholfen haben, als ich bei develo nicht mehr weitergekommen bin.

Das Gerät an sich läuft mittlerweile nun störungsfrei und ich bin auch mit der Leistung zufrieden ...

ABER!!!!!
Es war ein langer Kampf ohne Erfolg bei develo AG. Bei diesen bin ich auf Granit gestoßen.
Foglendes Problem lag vor: Das 1. Gerät das geliefert wurde funktionierte nicht, ich habe mich an den Support von develo gewendet und dieser hat nach einiger Zeit auch reagiert. Ich sollte ein "Reset" durchführen. Dies war ohne Erfolg. Der nächste Schritt war der Austausch des Gerätes, wieder nach langer Wartezeit. Das alte Gerät musste dazu ersteinmal auf eigene Kosten zurückgesendet werden, sodass dieses im Kundendienst analysiert werden konnte. Als das neue Gerät endlich ankam, war dies leider verkratzt. Bei Anfragen an develo, dass dies so nicht akzeptiert werden kann bei einem neuen Gerät, dass ich auf meine Kosten zurücksenden muss und zudem noch verkratzt ist, wobei es nachweißlich um ein Gerätedefekt handelt, war die Antwort nur:"im Falle eines von der freiwilligen devolo Herstellergarantie abgedeckten Gerätedefektes wird das betroffene Gerät nach Wahl der devolo AG repariert oder ausgetauscht.
Im Falle eines Austauschs behält sich die devolo AG vor, das defekte Geräte gegen ein Ersatzgerät mit gleichem Funktionsumfang und vergleichbaren Leistungsmerkmalen einschließlich Zustand auszutauschen (siehe hierzu auch Allgemeine Garantiebedingungen). Kleinere Kratzer können bei den Austauschgeräten vorhanden sein.
Ebenso greift die devolo Herstellergarantie erst mit dem Eintreffen des Gerätes in unserem Service Center, sodass der Hin-Versand davon nicht abgedeckt ist ... "

Für mich ist das ein unding! Wie oben schon erwähnt habe ich über Amazon ein neues Gerät erhalten (original verpackt) und ohne wenn und aber die Versandkosten erstattet bekommen.

Mein Fazit: Das Gerät ist wenn es funktioniert einwandfrei, aber wehe man benötigt man Hilfe vom Support. Das nächste Gerät wird mit sicherheit nicht mehr von develo sein. Die Konkurrenz kann das mit sicherheit genau so gut oder sogar besser mit einem hifreichen Support.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich schnelles WLAN im Garten, 20. August 2014
Von 
K.S. (Bad Rothenfelde, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Inbetriebnahme ist eigentlich kinderleicht. Ein kleines Mißverständnis in der Short-Bedienungsanleitung konnte ich durch die Installationshinweise auf der Devolo Homepage beheben. Das Aktivieren der Verschlüsselung zwischen Sender und Empfänger ist auf der Skizze nicht eindeutig gezeichnet. Danach klappte alles bestens. Der Datendurchsatz ist um ein vielfaches besser, als meine Versuche mit einem Repeater. Auch klappt der Wechsel zwischen Garten und Wohnung problemlos. Mein IPad wechselt in der Wohnung automatisch auf den Router. Mit dem Repeater hatte ich da manchmal Probleme, dann hat das Ipad an dem Repeater fest gehalten, obwohl ich wesentlich näher am Router war. In der Beschreibung wird mehrfach darauf hingewiesen, dass der Devolo nicht gerne an 3-Fach Steckdosen betrieben werden möchte. Das kann ich bestätigen. Wenn zu viel Kabelabzweigungen usw. gleichzeitig mit dem Devolo betrieben werden, klappt es nicht mehr so gut. Also am besten Steckdosen verwenden, wo nicht so viele Abzweigungen dran sind. Der WLAN Sender wird übrigens ziemlich warm. Hier ist auf Belüftung zu achten. Der Devolo arbeitet jetzt seit einigen Wochen problemlos und zuverlässig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Funktioniert nur teilweise, 6. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Werde den Devolo heute zurücksenden. Grund: Habe ihn jetzt ca. 14 Tage getestet. Es gibt immer wieder Aussetzer, sodass ich keine Verbindung ins Internet habe. In meinem Haus befinden sich insgesamt 4 Devolo dlan 200 plus, die allesamt sehr gut und zwar schon jahrelang funktionieren. Nur das mit dem WLAN haut einfach nicht hin. Werde mir jetzt ein Fritz anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 257 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen