Kundenrezensionen


297 Rezensionen
5 Sterne:
 (189)
4 Sterne:
 (31)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (22)
1 Sterne:
 (33)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert!
Vorab ein paar Worte zu dem am meisten kritisierten Mangel, dem hochfrequenten Pfiepen. Meine beiden Adapter haben das nicht. Zumindest höre ich das nicht. Meine Frau sagt zwar immer ich bin schwerhörig :-), aber unsere zwei Hunde nicht. Wenn Herrchen in sein Zimmer geht, um den PC anzuschmeissen kommen diese gerne mit und schlafen laut schnarchend bis ich den...
Vor 7 Monaten von Knut veröffentlicht

versus
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen funktioniert, aber nervtötend
leider fiepen und summen die Geräte auf einer sehr hohen Frequenz, so dass eine Installation im Wohnzimmer oder Schlafzimmer absolut unmöglich ist.
Vor 14 Monaten von Oliver Michels veröffentlicht


‹ Zurück | 1 230 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen funktioniert, aber nervtötend, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
leider fiepen und summen die Geräte auf einer sehr hohen Frequenz, so dass eine Installation im Wohnzimmer oder Schlafzimmer absolut unmöglich ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert!, 12. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorab ein paar Worte zu dem am meisten kritisierten Mangel, dem hochfrequenten Pfiepen. Meine beiden Adapter haben das nicht. Zumindest höre ich das nicht. Meine Frau sagt zwar immer ich bin schwerhörig :-), aber unsere zwei Hunde nicht. Wenn Herrchen in sein Zimmer geht, um den PC anzuschmeissen kommen diese gerne mit und schlafen laut schnarchend bis ich den PC wieder ausmache. Hunde sollen hochfrequente Töne viel intensiver wahrnehmen als wir.

Zum wesentlichen. Die Adapter erfüllen bestens ihren Zweck. In unserem Haus haben wir (bevorzugte) Ecken, wo wir keinen wlan-Empfang haben (ist wohl Massivbauweise :-) Den/das Routermodem, welches den Internet/Telefon-Anschluss herstellt, können und wollen wir auch nicht anders aufstellen. Mir ist es auch schnell gelungen, an den zweiten Adapter einen ausrangierten Wlan-Router anzuschließen. Dieser muss als Accesspoint konfiguriert werden. DHCP aus, Subnetz gleich wie der erste Router, andere Startadresse wie der Erste, usw., hier bitte das Internet befragen. Jetzt funkt es auch im Garten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Pfeifen in Betrieb, 6. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir haben für unsere WG D-Lan Adapter gesucht und wollten eigentlich auf den "Marktführer" setzen. Bisher haben wir mit Devolo nur gute Erfahrungen gemacht, diese Geräte haben wir allerdings nur bis zur ersten Nacht verwendet.
Die Netzwerk Verbindung an sich wurde ohne Probleme aufgebaut und auch der Durchsatz war im erwarteten Bereich, soweit so gut.
In der Nacht viel allerdings allen ein Pfeifen auf, welche zuvor nicht da war. Dies kam eindeutig von den neuen Devolos und konnte nur durch ausstecken unterbunden werden.
Von daher sind diese Adapter für alle Räume in denen geschlafen oder sonst wie einigermaßen Ruhe herrschen sollte ungeeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, aber recht nützlich., 24. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da gabs die Dinger gestern doch bei den Blitzangeboten günstig und mir ging schon länger das noch provisorisch quer durch den Raum gezogene Netzwerkkabel fürs Serverrack auf die Nerven. Da ich das Netzwerk an der Stelle sowieso nur für etwas ssh brauche, kann ja eigentlich mit so einem PowerLAN nicht viel schief gehen.

Auspacken, Einstecken, Loslegen. Stimmt. Loslegen bezog sich aber auf eine fast 2 Stunden andauernde Fluchorgie, den Mist zum Laufen zu bringen. Für den Normalverbraucher mag es das ja so tun, wie es aus der Schachtel fällt, ich weiß aber gerne genau, was womit vernetzt ist und habe auch gerne die Security unter Kontrolle. Warum das so unglaublich gezickt hatte, ist mir noch nicht ganz klar, ich schiebe es teilweise auf die etwas sonderbare und sehr unintuitive Software - lobend muss man aber erwähnen, daß eben diese für alle gängigen Plattformen verfügbar ist, da sie auf Adobe AIR basiert. Also war die Konfiguration unter Linux grundsätzlich kein Problem. Die letzte halbe Stunde war dann sowieso mein Fehler, ein Netzwerkstecker steckte nicht richtig drin, drum gabs keine Verbindung zum LAN.

Nachdem der ganze Kram dann also endlich mal funktionierte und die Häufigkeit der Linkabbrüche durch geschicktes Ausloten der sinnvolslten Steckdosen in Grenzen hielten, einige Tests...

Kopieren von Dateien zwischen Installserver und den KVM-Maschinen im Serverrack: 3,2MB/s. Nun gut. Das ist nicht viel. Die lustige Software war sich nicht ganz sicher, ob es jetzt 47MBit/s oder 123MBIt/s sein sollen. Gut, für ssh reichts. Aber was kann das Zeug denn nun eigentlich?

Mit dem Notebook raus gegangen, WLAN abgeschaltet, Stecker in die Steckdose an der Terrasse, damit quasi einmal quer durch die ca. 100qm-Wohnung. Funktioniert. 23MBit/s. Nun ja. Aber funktioniert.
Mit dem ganzen Zeug in den Raum gegangen, wo die "Basis" steckt, die das Ganze mit dem LAN verbindet und den Adapter vom Notebook mal daneben eingesteckt. 60MBit/s. Doch so viel unter optimalen Bedingungen.

Schauen wir das Ganze mal an.

Es wird mit 500MBit/s geworben
Die Geräte haben nicht abgeschirmte RJ45-Buchsen, alle angeschlossenen Geräte bekommen 100MBit/s Links. Wie soll man 500MBit/s über einen 100MBit/s-Link bekommen?
Vielleicht sind die 500MBit/s im Gesamtsystem zu sehen, aber auf keinen Fall kommt das an irgendeinem einzelnen Port jemals zusammen, über 100MBit/s kann da nicht durch. Für 500MBit/s müssten die Adapter Gigabit-Ports haben, das würde das Ganze aber auch wieder deutlich teurer machen.
Übrigens zeigte die lustige Software während der Übertragung mit 60MBit/s Werte jenseits der 200MBit/s an, sogar 417MBit/s sah ich da mal.

Ich gebe zu, ich konnte nicht alle Bedingungen der Bedienungsanleitung bezüglich Positionierung der Adapter einhalten, aber das sind auch eher Laborbedingungen. Ich habe nicht alle 50cm eine Steckdose an der Wand, das Ding muss eben auch mal in der Verteilersteckdose klar kommen. Besser fährt man da sicherlich mit der Plus-Version mit eingebauter Steckdose. Aber bei deren Preis hätte ich dann wohl einfach stattdessen einen Airport Express geholt.

Kurzum: Das Ganze ist zwar ganz nett, wenn man kein Kabel verlegen will, sicher auch toll, wenn man seinen 16MBit/s DSL-Zugang stressfrei durch die Wohnung verteilen will, aber viel mehr sollte man da nicht erwarten. Wer erinnert sich noch an die Anfangszeiten von WLAN? Auch schon gegen später, wo mit 54MBit/s geworben wurde, aber selten mal funktionierende Links mit mehr als 20MBit/s zustande kamen. Das hat sich erst mit 802.11n wirklich geändert, seitdem ist WLAN brauchbar. Ich hoffe, PowerLAN hat eine ähnliche Zukunft, dämlich ist das Ganze ja nicht. Wenn auch bei den heutigen WLAN-Leistungen wohl eher ein Nischenprodukt.

Eine Gegenprobe mit dem WLAN brachte übrigens unter real-life-Bedingungen 83MBit/s. Wenn ich die Geräte sinnvoll zueinander aufstelle, gehts jenseits der 100MBit/s.

Zu dem oft bemängelten Pfeifen: Ja. Es ist vorhanden. Ich hatte den Finger gestern wegen der Rezensionen schon auf dem "Stornieren"-Knopf, aber da ich die Dinger nicht im Wohnzimmer oder Schlafzimmer einsetze, bekamen sie eine Chance. Sie pfeifen ein wenig leiser als z.B. Netzteile von alten Apple Cinema Displays im Standby, aber die pfeifen - der typische lückende Betrieb von Schaltnetzteilen, lastabhängig, je nachdem, was das Ding gerade macht, ändert sich die "Geräuschkulisse" etwas.
Der Lüfter meines Dell-Notebooks hat das zwar übertönt, aber nach dem Abschalten dieses Notebooks lief nur noch das MacBook, da war dann das Pfeifen schon klar zu hören. Diese Dinger in Räumen, in denen man gerne auch mal absolute Ruhe hat, geht also nicht. In Räumen, wo immer eine gewisses "Grundrauschen" herrscht, aber kein Problem, viele Menschen stört es vielleicht nichtmal - einfach ausprobieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen, da ..., 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... die Geräte hochfrequent pfeifen und in der Stereo-Anlage extreme Störgeräusche produzieren. Habe das Kit daher noch am Tage der Zusendung zurückgegeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!!!, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Devolo dLAN 500 duo (500 Mbit/s, 2 LAN Ports, Kompaktgehäuse, Powerline) weiß (Zubehör)
Der Adapter wurde zusammen mit Devolo dLAN 500AVplus Starter Kit erworben.
Die AVplus Adapter funktonieren ohne Probleme und brachten gegenüber den Devolo 200 AVplus ein deutliches Leistungsplus.

Jetzt zu den dLAN 500 duo. Dieser Adapter brachte nicht einmal die halbe LEistung der 500AVplus Adapter und machte zudem noch einen unangehmen Dauerton. Ich habe ihn daher umgehend zurückgesendet.
Ich kann jedem nur von diesem Adapter abraten. Kauft lieber die 500 AVplus Adapter. (Soweit diese von der Größe her passen!!!)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Pfeift immer noch, 31. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zugegeben, die Inbetriebnahme des Gerätes ist - verglichen z.B. mit diversen W-Lan Adaptern - sensationell einfach.

Dass die Übertragungsraten nicht so dolle sind, liegt wahrscheinlich an der antiken Verkabelung in unserem Haus und soll dem Adapter nicht angelastet werden.

Dass das Gerät von Anfang an vor sich hinkrischpelt, ginge ja noch; was gar nicht geht ist das enervierende Pfeifen.

Da helfen auch keine Hinweise des Herstellers, dass das Gerät bei Bedarf ausgetauscht werde. Wenn ich bei Amazon Monate nach Bekannwerden eines Mangels immer noch ein defektes Gerät zugeschickt bekomme, dann hat der Hersteller m.E. nicht angemessen auf den Produktfehler reagiert. Wir reden hier immerhin über den Marktführer in DE und nicht über irgendeine kleine No-Name-Klitsche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfache Inbetriebnahme / Installation - einfach klasse!, 3. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Warum ich auf Power-LAN umgestiegen bin:
Da ich meinen Computer in einem seperaten Raum stehen habe und dieser nicht WLAN-fähig ist,
hatte ich zuerst die Problem des Zugangs über einen WLAN-Accesspoint gelöst.
Problematik in dem Fall war: Es lagen einige Wände mit unterschiedlichen Aufbau dazwischen, (Lehm, Rigibs, Sandstein uvm. Altbau eben...) dass heißt die Verbindung war nur halbwegs anständig. Verbindung war zwar vorhanden allerdings gab es zwischendurch (alle 10-30min) Verbindungsabbrüche.

Der umstieg auf Power-LAN:
Das ganze Spiel habe ich gut 1 Jahr lang mitgemacht, nun hat es mir gereicht und habe Power-LAN entdeckt. Nun ich gebe zu es wurde mir auch von einem Bekannten empfohlen ;-).
Das Starter Kit ist heute angekommen, einfach ausgepackt und in eine freie Strom-Steckdose gesteckt. (AUFPASSEN: Funktioniert nicht in einer Mehrfach-Steckdose).
Die beiden Stecker gelten als Empfänger und auch Sender, da gibt es also keinen Unterschied.
Den einen Secker habe ich nun in einer freien Steckdose in der Nähe meines Routers installiert, die Andere steckt in einer Steckdose im Computer-Zimmer.

Die Inbetriebnahme:
Recht simpel, LAN Kabel vom Router / Modem einfach in den Stecker rein, das war es schon...
Deshalb wegen der Einfachheit der Installation 5/5 Sternen!

Ach ja die Stecker finden sich im Stromnetz ohne Probleme, geschieht alles in einem Zeitrahmen von ca. 2min.
Falls die Stecker keinerlei Verbindung zueinander kriegen, gibt es einen kleinen Knopf auf der Unterseite, womit die Geräte sich versuchen im Stromnetz zu finden.
Hier auch 5/5 Sternen.

Optik:
Die Geräte sehen schlicht aus, das Leuchten der LED schwenkt im Betrieb von Grün auf Gelb wenn die Verbindungsqualität maximal für SD-Video-Streaming und Online-Gaming eignet.
Das Grüne Leuchten empfinde ich als fast ein bisschen zu grell, aber da bin ich wohl päpstlicher als der Papst ;-).
Das Schlichte Weiß des Gehäuses fällt vor einem weißen Hintergrund auch kaum auf.
5/5 Sternen.

Leistung:
Die Netzwerkleistung ist vollkommen in Ordnung, alles im grünen Bereich wenn man so sagen mag.
Die Verzögerung betrug bei mir, mit allen eingeschalteten elektronischen Verbrauchern max. 5ms!
Ich finde da kann man sich echt nicht beklagen.
Die 500Mbit/s (~50MB/s) habe ich bisher noch nicht getestet, sind für mich aktuell auch nicht von großer Bedeutung.
Wer allerdings HD-Videos oder großen Datenverkehr im Netzwerk hat, sollte zur 1Gbit/s+ (~100MB/s) Variante greifen.
4/5 Sternen

Fazit:
Ein schönes Produkt, selten ein elektr. Produkt so einfach in Betrieb genommen wie Dieses hier. (Ist ja stellenweise bei einem Staubsauger auch nicht mehr so einfach...)
Alles in Allem gebe ich
5/5 Sternen!

Ich hoffe ich konnte den Ein oder Anderen durch meine Rezension, zu einem Kauf oder auch von einem Kauf raten / abraten.

------------------------
Edit vom 09.01.2015:

Ich habe erfahren, dass es für die DLAN Stecker auch Software gibt.
Diese kann man einfach über die Hersteller-Website herunterladen.
Im Software-Fenster kann man über einen Klick auf "Updates" automatisch die aktuellste Firmware von Devolo beziehen und automatisch installieren. (Finde ich super!)
Außerdem kann man den einzelnen Steckern unterschiedliche Bezeichnungen geben, sodass man in einem größeren Netzwerk stets den Überblick behält. (Gut gelöst!)
Die Status-LED der Stecker kann man ebenfalls über die Software Ein- und Ausschalten, falls jemanden die LED stören sollte. :)

Was ich auch genial finde ist, dass der Stecker sich automatisch in den Stand-by-Betrieb schaltet, wenn kein eingeschaltetes Netzwerkgerät (Computer, oder ähnl.) an der Netzwerkschnittstelle angeschlossen ist.

Ein nervtötendes Piepen/Fiepen, wie andere Kunden hier beschrieben haben, habe ich nicht festgestellt.
Ich bin 25 Jahre alt und sollte daher dieses hochfrequente Piepen noch hören können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Idee, leider ungenügend umgesetzt., 23. Dezember 2014
Habe dieses 3-er Pack erstanden, in der Hoffnung meiner Wohnung ein stabileres Netzwerk zu verpassen, ohne viel Kabelsalat. Die Einrichtung ging relativ flott, einstecken, und dann aber die Adapter per Software am PC zuordnen. Das war etwas fummelig, denn ohne Zuordnung der einzelnen Adapter konnte ich keine beständige Verbindung zustande bringen. Teilweise wurde das System meines Nachbarn angezapft. Ausserdem kommt dazu, das ich teils keine Verbindung mehr hatte, wenn ich die opionale Software Verschlüsselung aktivierte. Also blieb das System erst einmal ohne Verschlüsselung. Der nervigste Punkt aber ist, dass die Adapter fiepen. Der eine mehr, der andere weniger, aber für Leute mit normalem Gehör absolut hörbar und störend.
Der Support von Devolo bot mir auf Nachfrage die Reparatur/Austausch der Adapter an, lobenswert.

Handhabung: 3 Sterne
Funktion: 4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gerät pfeift in einem unangenehmen Hochton., 26. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Devolo dLAN 500 duo (500 Mbit/s, 2 LAN Ports, Kompaktgehäuse, Powerline) weiß (Zubehör)
Gerät pfeift in einem unangenehmen Hochton.
In der Nacht oder ohne Hintergrundgeräusche ist dieser Ton auf Dauer unerträglich.
Kurzfassung: Nicht empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 230 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen