Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3.0 von 5 Sternen Abschluss des "Wedded Women Quartets", 7. Juli 2013
Von 
Vio - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Gentle Grace (Wedded Women Quartet, Book 4) (English Edition) (Kindle Edition)
Grace ist eine liebenswerte, aber über alle Maßen tollpatschige junge Frau. Sie scheint ihr halbes Leben damit zu verbringen, zu stolpern und zu stürzen, wovor sie häufig ihre drei besten Freundinnen Catherine, Margaret und Josephine bewahren. Da sich Graces Ungeschicklichkeit schnell herumspricht, machen heiratsfähige Gentlemen bald einen Bogen um die junge Frau. Schließlich hat der Ärmel eines ihrer Verehrer durch ihre Schuld Feuer gefangen, während ein anderer kopfüber in einen See geplumpst ist, wie in einem anderen Buch der vierteiligen "Wedded Women Quartet"-Reihe zu lesen war.

Als Grace Stephen Melbourne, den Earl of Terraview, kennenlernt, ist dieser von ihrer Ehrlichkeit und Natürlichkeit überrascht, durch die sie sich von vielen berechnenden Damen aus seinem Bekanntenkreis unterscheidet. Stephen beginnt ihr den Hof zu machen, wovon Grace und ihre Familie begeistert sind, wenngleich aus unterschiedlichen Gründen. Während Grace sich in Stephen verliebt, bekommen ihre Eltern Pfundzeichen in den Augen angesichts des reichen Schwiegersohns in spe. Als Stephen Grace nach dreijähriger Verlobungszeit völlig unerwartet verlässt, ist sie am Boden zerstört. Nach längerer Abwesenheit kehrt Stephen nach London zurück und bekundet abermals Interesse an Grace, die sich die berechtigte Frage stellt, ob sie ihm jemals wieder ihr Vertrauen schenken kann.

Grace ist die finanziell am wenigsten begüterte junge Dame des Quartetts. Bei den bisherigen Romanen habe ich bekrittelt, dass die familiären Hintergründe der vier Damen fast keine bis keine Erwähnung fanden. In diesem Buch, das mit einer geschätzten Länge von 114 fast doppelt so viele Seiten hat wie der erste der vier Teile, bekommt Grace eine Mutter verpasst, die ihre Töchter um jeden Preis gut verheiraten möchte.

Da ich bereits die anderen Teile der Reihe recht gerne gelesen habe, war für mich klar, dass ich auch auf den Abschlussroman nicht verzichten würde. Schließlich habe ich die amüsante Grace schon in den Vorgängerromanen gemocht und habe mich gefreut, dass ihre Liebe eine zweite Chance bekommt. Was mich an diesem Buch am meisten gestört hat, ist die Art und Weise, wie Stephen Grace nach dreijähriger Verlobungszeit verlässt - mit nichts weiter als einer kurzen Notiz, die keine Erklärung für sein Verhalten bietet.

Aus den früheren Romanen geht bereits hervor, dass Grace extrem ungeschickt ist, doch die Menge an Unfällen, die ihr passieren, scheint doch übertrieben. Außerdem hat die Autorin im ersten Teil geschrieben, Grace trage die Schuld daran, dass einer ihrer Verehrer in den See gestürzt ist und so weiter, während es in diesem Buch Grace diejenige ist, die in den See gefallen ist. Solche Ungereimtheiten sollten nicht passieren.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Jillian Eaton historisch inkorrekte Anreden verwendet. So wird Grace als Lady Deringer bezeichnet. Korrekt müsste es Lady Grace heißen, denn Lady Deringer ist ihre Mutter. Stephen wird Lord Melbourne genannt, die richtige Anrede für ihn wäre Lord Terraview. Schön fand ich hingegen, dass alle Hauptprotagonisten der bisherigen Bücher wichtige Nebenrollen übernommen haben, denn ich habe mich zum Abschluss der Reihe gefreut, zu erfahren, wie es mit deren Leben weitergegangen ist.

Fazit: Ein schlichter Regency-Roman, der für ein paar angenehm-verträumte Lesestunden sorgt.

Die Romane der Tetralogie in der richtigen Reihenfolge:
1. A Brooding Beauty (Wedded Women Quartet)
2. A Ravishing Redhead (Wedded Women Quartet)
3. A Lascivious Lady (Wedded Women Quartet)
4. A Gentle Grace (Wedded Women Quartet)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen