Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle CD - nicht nur für Basskenner !, 25. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Le Phénix - Solo Double Bass in Baroque and Contemporary Music (Audio CD)
Zum Einstieg in diese CD zitiere ich die Worte der Künstlerin Christine Hoock
am Besten, denn was hier klanglich und musikalisch angekündigt wird, bestätigt
sich beim Hören :

"Wandel trägt das in sich, was schon vergangen ist, aber auch das, was einmal sein wird ... Der Ursprung des Programms »Le Phénix« ist mehr als die spannungsreiche Gegenüberstellung von Tradition und Moderne. Im Vordergrund steht hier die Welt des wandelbaren Klanges, die die aufgenommenen Stücke ineinander münden oder sich schroff unterbrechen lässt. So stehen hier virtuose Beweglichkeit, statische Fragilität und dunkle Kraft in unmittelbarem Kontext. Erdverbundenheit und Verletzlichkeit, das breite Klang- und Tonhöhenspektrum und die Vielseitigkeit des Kontrabasses, auch in der Art ihn zu spielen, haben meine innere Saite einst zum Schwingen gebracht. Bis heute gibt mir dieses Instrument immer wieder neue Inspiration auf der Suche nach einem lebendigen Repertoire, das den Kontrabass vollständig erfasst. Meine eigene künstlerische Offenheit und Neugier leiten mich auf diesem Weg. Alle Werke dieser CD unterstützen meine eigene Spielfreude und strahlen, zum Teil auch durch ihren Entstehungskontext, eine Offenheit für Neues aus.
Werke zu transkribieren ist beim Kontrabassisten an der Tagesordnung; unser Repertoire ist begrenzt und findet erst in der Moderne zu einer eigenständigen Klanggestalt. Das Zusammenspiel von Kontrabass und Cembalo auf dieser CD erinnert und würdigt »die große Zeit der Gambe«. Die Zusammenfassung als Konzeptprogramm in der Wechselspannung »alt und neu« macht aus den vorliegenden sieben einzelnen Stücken ein spannungsvolles Gesamtwerk: Vivaldi mit Glass mit Bach mit Pärt mit Corrette mit Zbinden mit Händel."

Ein wirklich interessantes Programm mit einmalig schönen Solobassspiel und tollen Mitwirkenden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen