summersale2015 Hier klicken lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch mrp_family UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Autorip SummerSale

  • Lento
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

21
4,5 von 5 Sternen
Lento
Format: Audio CDÄndern
Preis:12,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2013
Obwohl Echopreisträgerin als beste internationale Jazz-Interpretin, war mir Youn Sun Nah bisher gänzlich unbekannt. Nun ja, ich bin im Jazz nicht wirklich zuhause. Aber was für eine aufregende Entdeckung. Soweit ich das Album beurteilen kann, lässt es sich auch nicht wirklich in die Jazz-Schublade stecken. Sie interpretiert Scriabin, die "Nine Inch Nails", ein Country Stück (Ghost Riders in the Sky) und auch ein koreanisches Folk Stück. Besonders beeindruckend ist ihre Vokalimprovisation zu "Momento Magico" von Ulf Wakenius, dem Gitarristen des Albums. Süß und poetisch dagegen "Empty Dreams", das ich als Endlos-Schleife hören könnte. Mir gefallen sowohl die leisen und zarten sowie die kraftvollen Töne. Die teilweise sehr sparsame Instrumentierung ist gelungen und gibt der wunderbaren Stimme den notwendigen Raum.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. März 2013
Wahrscheinlich bin ich durch irgendeine neugierig machende Rezi auf das Vorgänger-Album Nahs
gestoßen und war total begeistert. Und das neue Album hält das immens hohe Niveau von "same girl". Die Arrangements sind instrumental auf ein wohltuendes Minimum reduziert und unheimlich plastisch aufgenommen. Der Bass, das Akkordeon, die wie immer unglaubliche Gitarre des schon seit Alben dazugehörigen Wakenius und die unaufdringliche Percussion spielen und ergänzen sich kongenial. Gespielt werden sowohl Coverversionen und als auch eigenes Material. Der Mix überzeugt: Jedes "neue" Lied fesselt beim ersten Hördurchgang und baut eine unheimliche dringliche Atmospähre auf. Ist das (noch) Jazz? Ich meine zumindest zum Teil; neben vielen anderen Kategorien,etwa Chansons-elementen usw. Letztlich in erster Linie (einfach) unglaublich gute Musik und eines DER Alben des noch jungen Jahres!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juni 2013
... doch von wunderschöner Poesie. Anfangs war ich durch meine Erwartungshaltung ein wenig enttäuscht, aber mit dem Hören gewinnt das Album. Gewohnt expressiv und bärenstark "Ghostriders in the Sky", wie auch "Lament" und Momento Magico". "Waiting" (von Lars Danielsson/Cæcilie Norby, Danielsson am Cello) ist traumhaft schön. Aber auch die anderen ruhigeren Titel des Albums sind bewegende Aufnahmen einer herausragenden Sängerinnen, einfühlsam begleitet von feinsten Instrumentalisten. "Lento" ist zwar ruhiger als "Voyage" und "Same Girl" aber - so finde ich - auf gleichem Niveau.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2013
Ich habe die CD blind vorab bestellt, gehört doch Voyages zu meinen Lieblings-CDs.

Beim ersten Anhören war die Vorfreude leider dahin.
Youn Sun Nah singt unheimlich manieriert. Ich habe so keinen Zugang zu den Songs gefunden. Der Wille zur Perfektion hat sich zwischen mich und die Musik gemogelt. Mich erinnert das eher an ambitionierte SängerInnen in einem Musical, nur technisch perfekt (Lament).
Youn Sun Nah hat natürlich eine geniale Stimme, das steht außer Frage, und sie kann anders.(Ghost Riders in the Sky) Ich hatte ständig das Gefühl, da ist jemand perfekt, aber wo ist der Mensch, der da singt, wo ist die Seele.
Man möchte Youn Sun Nah anschubsen und ihr ganz dringend raten, hey schrei doch mal richtig laut, dann geht es Dir besser.

Ich hatte wohl einfach zu große Erwartungen. Beim zweiten Anhören, nachdem die erste Enttäuschung überwunden war, konnte ich das Album differenzierter wahrnehmen. Mir gefallen die reduzierten Arrangements sehr gut. Akkordeon, Gitarre etc. sehr schön. Doch leider a. viel zu dezent in den Hintergrund gemischt und b.auch hier wird mit angezogener Handbremse gespielt. Geniale Musiker spielen hier auf, aber wer hat ihnen gesagt, sie dürfen keinen Spaß haben? Es ist für mein Empfinden alles einfach zu schön und perfekt.

Steht ja auch schon in der offiziellen Amazon-Rezension: "wer heute unter Jazz das ganze Spektrum professioneller Kunstmusik versteht, der darf, wie „Lento“ beweist, in Youn Sun Nah dessen aktuell vielleicht überzeugendste Gesangs-Repräsentantin sehen" - vielleicht trifft es das ja "Professionelle Kunstmusik".

Naja - Alles Geschmackssache. Es wird viele geben, die diese Stimme in ihrer Perfektion berührt, die genau das gut finden. Ich persönlich wünsche mir eine Youn Sun Nah, die ihre Stimme von der professionellen Künstlichkeit befreit.

Ich rate also auf jeden Fall, hinhören und selbst urteilen, nicht blind bestellen.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. November 2014
Ist diese Frage überhaupt wichtig ?
Für mich ist diese Frau mehr als eine Jazz - Sängerin !
Man höre nur diese abgefahrene Version der Geisterreiter !!
Fette 5 Punkte !!!

Sound , Verarbeitung und Verpackung ,sind bei dieser Lp einwandfrei !
Eine Act Lp eben !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Februar 2014
I have never heard this person sing. I bought it for somebody who has excellent taste. He requested it. I should pay more attention to things discerning people ask for. It might enrich-en my life. Maybe you should too.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Januar 2014
Im Radio gehört und gleich begeistert! Man traut seine Ohren nicht! Und erwartet nicht, dass eine Asiatin sich so gut in die Jazzwelt einfügen kann, als ob sie immer dazu gehört hätte!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Februar 2014
Meine Bewertung ist rein subjektiver Natur, mir gefällt einfach die Stimme gut, besonders auch in ihrer besonderen Vielfältigkeit.
Meine Empfehlung zum Ausprobieren!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2013
Nach "Voyage" und "Same Girl" das nächste Highlight von Youn Sun Nah, super abwechlungsreich, perfekt gesungen, ebenso perfekt arrangiert und mit hochkarätigen Begleitmusikern.
"Momento magico" wird seinem Namen voll gerecht, "Soundless Bye" hat eine Menge Sound, und so intensiv hat man die "Ghost Riders in the Sky" auch noch nicht gehört. Ein Song für die Ewigkeit ist für mich aber die Eigenkomposition "Lamento", das läuft schon mal eine halbe Stunde in der Endlosschleife.
Noch besser als auf CD klingt's von der sehr gut gepressten LP, da braucht es für die Endlosschleife nur immer einen manuellen Zwischenschritt.
Klare Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. April 2013
Die erfahrene Jazz-Musikerin aus Südkorea spielt hier Jazz auf feinste Art. Auch die Klangqualität ist auf hohem Niveau.
Viel Spaß beim hören!
Über eine Vinyl-Version von Lento könnte ich mich sehr freuen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Same Girl (Collector's Edition)
Same Girl (Collector's Edition) von Youn Sun Nah (Audio CD - 2011)

Voyage
Voyage von Youn Sun Nah (Audio CD - 2009)