Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tiefgehender Roman mit einigen Interesannten Wendungen
Kurz zum Inhalt:
Die 26 Jährige Greta muss wegen eines Unfalles ihre alte Liebe Nate anrufen. Nate war der beste Freund ihres verstorbenen Bruders und sie hatte sich unsterblich in ihn verliebt, doch er wies sie zurück. Dies war inzwischen 7 Jahre her und sie hatte ihn seither nicht mehr gesehen. Doch jetzt haben sie wieder Kontakt und sie muss ihn nun...
Vor 17 Monaten von M. Ehret veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade
Der Titel klingt sehr vielversprechend, doch leider verbirgt sich darunter ein langweiliger, vorhersehbarer und total oberflächlicher Schinken.
Die Personen sind einfach gestrickt. Die Handlung unrealistisch und total langweilig:
Stotternde Jungfrau mit schlimmer Kindheit nimmt das Baby ihrer verstorbenen besten Freunde an und hat nun den frommen Wunsch,...
Vor 5 Monaten von Eva-maria Rauch veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade, 17. März 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
Der Titel klingt sehr vielversprechend, doch leider verbirgt sich darunter ein langweiliger, vorhersehbarer und total oberflächlicher Schinken.
Die Personen sind einfach gestrickt. Die Handlung unrealistisch und total langweilig:
Stotternde Jungfrau mit schlimmer Kindheit nimmt das Baby ihrer verstorbenen besten Freunde an und hat nun den frommen Wunsch, diesem Kind eine schöne Jugend zu schenken. Durch einen Schicksalsschlag kommt sie wieder in Kontakt zu ihrem Jugendschwarm und dessen überführsorglicher Familie, die eklig bemüht ist, dass es dem schicksalsgeprüften Kücken gut geht.
Gerade schon lustig ist, als unsere Heldin den Kumpel ihrer Jugendliebe kennenlernt und dieser soooo ehrlich bemüht um das Herz dieser Stotterin ist, dass einem bei dem gefühlsdusligen Geschwafel schlecht wird. Die Krönung ist, dass die Beziehung der Beiden drei Monate abstinent andauert und kurz bevor sie im Bett landen, der gutherzige Waschlappen erkennt, dass seine Angebetete seinen besten Freund liebt und ihn nur an der Nase herrumgeführt hat. Dafür hat er natürlich vollstes Verständnis und hilft, wie sich das gehört, später beim Kistenschleppen, als die zwei zusammenziehen.
Ich fand nicht nur die Story mehr als bescheiden, ich hab mich auch gefragt, warum man einem Kind zum Mittagsschlaf einen Schlafanzug anzieht. An- und - Ausziehen scheint sowieso eine gefragte Sache zu sein: Selbst mit schlimmsten Schnittverletzungen zieht sich unsere Heldin zum Mittagsschläfchen ein anderes T- Shirt an.
Sie hatte eine schlimme Kindheit, hat keinen guten Schulabschluss, lebt in bescheidenen Verhältnissen und verliert, obwohl sie soooo engagiert ist, ihren Job.
Beide Männer, die um sie buhlen, kommen aus der besseren Gesellschaftsschicht, sind erfolgreiche Anwälte/ Staatsanwälte und lieben nicht nur sie, sondern auch das süßen kleine Baby. Das ist wirklich Aschenputtel für Arme!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ganz ok, 29. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
Diese Geschichte fand ich ganz OK, da habe ich schon schlechtere aber leider auch bessere gelesen. Was mir leider gefehlt hat, waren Dialoge. Zu viel konnte man nur die Gedanken von Greta lesen. Ich hätte gerne mehr Gespräche gehabt. Nicht nur zwischen Greta und Nathan, sondern zwischen allen vorkommenden Figuren. Darum konnte ich mich nicht wirklich ausschließlich auf das Buch konzentrieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erzähl mir von gestern, 27. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
Warum ich das Buch mir runter geladen habe? Es war günstig und der Titel hat mich wirklich angesprochen. "Erzähl mir von morgen" klang so melancholisch, so traurig das ich mir die Geschichte dahinter einfach mal durchlesen wollte. Das Cover war auch sehr ansprechend. Die Farben sprachen mich an genau so wie die Schriftart. Alles in allen beeinflusste das wohl in erster Linie meine Kaufentscheidung.

Die weibliche Hauptrolle wird hier von Greta ( Magerte ) besetzt. Sie ist eine schüchterne Alleinerziehende Mutter. Sie hat in ihrem kurzen Leben schon viel Trauer erfahren müssen. Selten ist etwas schönes in ihrem Leben bisher passiert. Ihr größter Schatz ist ihre Tochter Celia die sie über alles liebt. Vor 7 Jahren hat sie ihrem besten Freund Nath ihre Liebe gestanden doch das war nur wieder ein weiterer Rückschlag in ihrem Leben. Sie hat nur wenig Geld, einen stressigen Job und zu allem Überfluss noch einen nervigen Sprachfehler ( Stottern ). Ihre Gedanken sind oft sehr depressiv aber durchaus nachvollziehbar wenn man ihre Lebensumstände in Betracht zieht. Man mag sie schnell leiden und fühlt auch mit ihr und ihre Entscheidungen versucht man wirklich auch mitzutragen. Denn nachvollziehbar sind sie alle mals.

Die männliche Hauptrolle ist ein mal Christopher. Der tragisch Held. Er reißt sich wirklich alle Beine aus um es Greta recht zu machen. Er liebt sie und auch die kleine Celia. Er ist mir persönlich manches mal zu aufopferungsvoll und zu uneigennützig. Manches mal wünschte ich ihn mir ein wenig dominanter und männlicher. Er lässt Greta einfach zu viel durchgehen. Das ist meine Meinung zumindestens.

Die zweite männliche Hauptrolle ist Nath ( Nathan ). Er ist ein Mann der eigentlich weiß was er will. Er ist älter als Greta und war der beste Freund ihres großen Bruders. Er ist oftmals zerrissen, weil er nicht so richtig weiß wie er es mit Greta anstellen soll. Er liebt sie und auch Celia und doch findet er nicht den richtig Weg zu ihr. Seine Rolle in diesem Buch hat mir aber deutlich besser gefallen als die von Chris. Er ist dominanter und auch männlicher.

Dieses Buch hat bei mir nicht so sehr das Bedürfnis geweckt es in einem Rutsch durch zu lesen. Es war mehr so: Jetzt bin ich schon so weit gekommen, nun bringe ich es auch zu Ende. Es war zwar an einigen Stellen ganz unterhaltsam aber es konnte mich nicht fesseln. Öfters als normal musste ich aufhören zu lesen, weil ich mit den Gedanken auf Wanderschaft gegangen bin und gar nicht mehr wirklich realisiert habe was ich da lese. Ich finde das Buch nicht wirklich empfehlenswert. Ganz nett mal fürZwischendurch aber mehr auch nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erzähl mir von morgen ..., 25. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
... war nicht ganz das, was ich erhofft hatte. Die Geschichte klang vielversprechender, aber ich war total enttäuscht. Hier fehlte einfach Gefühl und die Emotionen.

Greta ruft nach sieben Jahren Trennung Nate an, da sie Hilfe benötigt. Und dieser ist hoch erfreut, von ihr zu hören und fährt sofort zu ihr. Und nun beginnt die Geschichte dahin zu plätschern. Die Autorin hat es nicht verstanden, die Gefühle der jeweiligen Protagonisten auszudrücken. Ich verstand Nate nicht, wieso handelte er so. Wieso dauerte das alles so lange.

Erst wirklich die letzten Seiten, bekam diese Liebesgeschichte Schwung.

"Ich fand einen Weg zu dir und weiß, hätte ich niemals geliebt, hätte ich niemals geweint."

Wirklich schade, hier hätte man viel draus machen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tiefgehender Roman mit einigen Interesannten Wendungen, 19. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
Kurz zum Inhalt:
Die 26 Jährige Greta muss wegen eines Unfalles ihre alte Liebe Nate anrufen. Nate war der beste Freund ihres verstorbenen Bruders und sie hatte sich unsterblich in ihn verliebt, doch er wies sie zurück. Dies war inzwischen 7 Jahre her und sie hatte ihn seither nicht mehr gesehen. Doch jetzt haben sie wieder Kontakt und sie muss ihn nun wieder in ihr leben lassen. Doch der Schmerz sitzt noch immer sehr tief.

Ich habe dieses Buch beim stöbern zufällig entdeckt und dachte mir das es nicht schlecht klingt. Ich muss auch sagen, dass es sehr schön geschrieben ist und man kann es sehr flüssig lesen. Die kleinen Grammatikfehler verzeihe ich bei solch einem Preis. Die Protagonistin ist sehr tiefgründig und man erfährt immer nur für jede situation das Nötigste von ihr. Deswegen kann man sich auch erst am Ende des Buches eine Wirkliche Meinung bilden.

Ich war wirklich begeistert über die diverse Wendungen, auch wenn sie vorhersehbar waren. Aber trotzdem wollte man immer weiter lesen.
Für den Preis und für die Geschichte und allem hätte das Buch auf jeden Fall 5 Sterne von mir bekommen, da es mir ein paar schöne Stunden beschert hat, jetzt kommt aber das Aber....

Greta ist ein sehr tiefgründiger Mensch, der gerne das aufschreibt was ihm in den Sinn kommt. Sie schreibt einige Geddichte und auch schon beim ersten beschlich mich eine leise vorahnung. Den Text kannte ich! Was für ein Zufall, dass ausgerechnet ein Indica-Fan das Buch gelesen hat. Das erste Gedicht ist fast eins zu eins aus einem Lied der finnischen Band. Das zweite Gedicht hat einige Passagen aus Simon and Garfunkel I'm a Rock und Herbert Grönemayer Erzähl mir von morgen, ... Deswegen ziehe ich einen Stern ab, da die Autorin auch selbst etwas kreativ hätte sein können. ;-)

Ansonsten empfehle ich das Buch gerne weiter. Lest das Buch, denn es ist von einer jungen Autorin (ich weiß nicht ob auch jung vom alter, aber als Autorin mit sicherheit) die wirklich potential hat.

Mach weiter so :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hammerbuch, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
Einfach spitze dieses Buch, wie alle anderen von Christina Seidenberg!!! Sehr empfehlenswert!!! :-) Fängt man zum Lesen an, kann man nicht mehr aufhören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mit ganz viel Gefühl!!!!!!!!!!!!!!, 3. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
Das ist jetzt das zweite Buch von Frau Seidenberg und ich muss sagen einfach sehr schön. Die Liebesgeschichte hat ganz viel Gefühl und viel Liebe. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Diese Liebesgeschichte kann ich jedem nur empfehlen. Vielen Dank Frau Seidenberg für die gefühlvollen Liebesgeschichten Danke Danke Danke :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Schwer, sehr schwer., 11. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
Ich bin kaum in die Story rein gekommen. An und Für sich ist die Idee dieser Liebesgeschichte ja sehr in Ordnung, nur der Erzählstil lässt wirklich zu wünschen übrig. Es ist weder flüssig, noch nachvollziebar. Viel zu viele Wiedrholungen, nicht nur von Wörtern, auch die Gedankengänge und etliche Sätze gab es immer und immer wieder.
Im Durchschnitt war dieses Buch ziemlich oberflächlich und verwirrend. Kaum Tiefgang der Gefühle.
Irgendwie kam es mir auch so vor, als wären die Sätze zusammengesucht worden. Es hat einfach zu oft nicht gepasst. Ich musste oft überlegen, was jetzt nun gemeint ist und wie das jetzt überhaupt hier rein passt. Sorry!
Viel ist einfach plötzlich passiert, ohne genauere Erklärung der Gefühle oder der Gedanken. Es wird gehandelt und man denkt: "Hät? einfach so? Das wars? Mehr nicht?"
Schwer dabei zu bleiben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen schön, 23. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
och wie schön und super geschrieben bitte bitte noch mehr ....kann ich jedem empfehlen......wollte nicht mehr aufhören...danke für die tolle geschichte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch..., 2. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erzähl mir von morgen (Kindle Edition)
..das ich per Zufall fand und nicht bereue es gelesen zu haben. Man kann es sehr gut in einem Rutsch durchlesen und richtig mitfiebern.
Ich habe gelacht und Tränen verdrückt und war dazu noch sehr überrascht .
Einfach empfehlenswert!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Erzähl mir von morgen
Erzähl mir von morgen von Christina Seidenberg
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen