Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

  • Gladys
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen98
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,09 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Februar 2013
Die 26-jährige Leslie Clio aus Hamburg legt mit "Gladys" ihr Debüt-Album vor, dass endlich wieder Farbe in die derzeit schlager- und dance-orientierte deutsche Musiklandschaft bringt.
Auf der Platte präsentiert sie elf Song-Perlen, die allesamt als Retro-Soul-Pop-Stücke durchgehen können, im Vergleich zu anderen in diesem Genre aber hohen Ohrwurmfaktor besitzen - allen voran die aktuelle Single "I Couldn't Care Less". Ihre Stimme klingt dabei eher nach einer Amy Winehouse und nicht nach dem kleinen blonden Mädchen auf dem Cover.
Weiterhin macht die Künstlerin genau DAS richtig, was viele ihrer Kolleginnen für mich falsch machen. Eine gute Portion Soul, trotzdem bleiben es Pop-Songs, die nicht zerschrien, sondern von ihrer tollen Stimme getragen werden. Außerdem gibt es noch viele kleine instrumentale Spielereien, die das Ganze irgendwie besonders machen und den positiven Gesamteindruck vervollständigen.
In einer gerechten Welt würde Leslie Clio wohl so erfolgreich wie Adele werden. JEDER einzelne Song ist wirklich unglaublich stark, sodass mich die am Anfang ein wenig abgeschreckte kurze Laufzeit der CD inzwischen gar nicht mehr stört - so hat man wenigstens knapp 38 Minuten Perfektion ohne Füllmaterial!

Fazit: Unbedingte Kaufempfehlung!
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Ich habe Leslie Clio am 16.9.12 im E-Werk als Voract für Joss Stone erleben dürfen und war nach Anhören der Single "Told You So" zu Hause gespannt und muss zugeben, meine Erwartungen waren nur mittelmäßig hoch, weil man noch nicht so viel von ihr wusste, der Song hingegen großartig ist.
Und ich muss sagen: Es gefällt! Je öfter man die Songs hört, desto mehr gefallen sie! Kaufempfehlung!

-> Bonuspunkt: Das Booklet mit den Lyrics.

-> Anspieltipps:
- "Told You So" (Single),
- "Sister Sun Brother Moon" (Stimmfarbe) und
- "God No More" (mein Favorit).

Ich hoffe sehr für Sie, dass ihr Weg noch lange weitergehen wird, steil nach oben, sie aber wie auch jetzt schon auf dem Boden bleibt. Und wenn es dann in ein paar Monaten oder Jahren eingetreten ist, wie viele es ihr voraussagen und sie es nicht geglaubt hat, sagen wir ihr: "Don't say I didn't, I told you so!"
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
Diese Platte ist ihr Geld einfach nur wert!
Ich war vor kurzem auf einem Konzert von Leslie Clio, bei dem sie alle songs der Platte gesungen hat und wie ich finde kommt der Livegesang den Studioaufnahmen sehr nahe. Weiter positiv finde ich das auf einer Seite 6 und auf der anderen Seite 5 Lieder sind. ( Ich habe viele Platten wo ich nach 3 Liedern Seite wechseln kann). Anzumerken ist vlt noch das diese Schallplatte auf dem Konzert 20 € kosten sollte. Man spart sich also nicht nur den 1 € sondern muss es auch nicht mit sich rumschleppen und bekommt es schnell nach Hause geliefert.
Ein weiterer Bonus ist ein Gutscheincode. Dieser ermöglicht das runterladen des ganzen Albums auf MP3.
So und nun zu der Musik... Hörern von Florence and the Machine oder Regina Spektor wird diese Musik gefallen. Teilweise ist es ein wenig mystisch wie bei Florence and the machine und einige Tonfolgen erinnern mich sehr an die Musik von Regina Spektor.
Die Hülle besteht aus Pappe, sieht so aus fühlt sich so an und ist einfach bedruckt. Wirkt schlicht aber auch sehr schön. Der einzige nachteil ist das Bestoßungen leicht entstehen, wenn man sie bspw. in eine Schallplattenbox stellt.
Diese Platte hat alle Sterne verdient, weil die Musik anders ist, weil es ein hervorragendes erstes Album ist mit abwechslungsreichen Liedern bei denen man singen möchte, traurig sein und die einfach sehr viel Gefühl rüberbringen.
Ich höre das Album seit dem ich es habe in Dauerschleife und kann nicht genug davon bekommen. ;)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2013
Habe vorgestern "Told you so" das erste mal gehört und war sofort verliebt in diese Stimme. Der Hammer !!!! Endlich mal eine deutsche Soulstimme...
Told you so und" Care less" haben für mich Potenzial zu internationalen Hits. Habe mir gestern das Album bei Amazon runtergeladen und den Kauf nicht bereut.
Desweiteren sind auf dem Album noch 3-4 Hits die gut sind und ca. 3 langsame Lieder mit wenig starken Instrumenten und Beats die ich nicht mag.
Wenn Sie langsamer singt klingt es teilweise "heulig".
Ihre Stärke ist ganz klar das Schnelle. Wenn dann dazu noch ein starkes markantes Instrument kommt hat sie automatisch einen Hit meiner Meinung nach.

Bitte weiter so und liebe Radiomoderatoren. Bitte pushen. Ich kann Bruno Mars , Milow und Rihanna nicht mehr hören.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Durch Zufall sah ich vor einiger Zeit im Internet das Video von Told you so.Es hat mir schon gut gefallen und ich machte mich etwas schlau wer Leslie Clio ist,fand auch gleich ihre Facebook-Seite.Ich war sehr überrascht das Sie aus Hamburg ist.Habe mir gleich das Album am Erscheinungstag gesichert und höre es jeden Tag.Richtig gute Musik,eine tolle Stimme und abwechslungsreiche Songs.Meine Favoriten sind Twist the Knife und God no more.Ich hoffe,da kommt noch viel mehr...Kaufempfehlung!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2013
Ich habe die CD nur durch Zufall entdeckt und muss sagen, ich bin restlos begeistert! Die Songs sind durchgehend gut und an der Stimme kann ich mich nicht satthören!
Einen Stern Abzug gibt es eigentlich nur, weil es musikalisch keine Überraschung war, aber ansonsten absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
Ich habe mir das Album nach dem Auftritt bei GZSZ gekauft, und ich bin mit dem Ergebnis der endzwanziger Hamburgerin Leslie Clio zufrieden. Schönes, ruhiges Album mit markanter Stimne!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Schön, dass es endlich mal jemand schafft eine nicht langweilige Popplatte rauszubringen. Das meiste heut zu Tage ist ja irgendein Kitsch-Pop mit billigen Konserven-Beats. Als alternative steht einem dann manchmal noch irgendeine retro-soul platte zur Verfügung die dann aber keinerlei Eigenständigkeit mit sich bringen. Leslie Clio schlägt hier den perfekten Spagat. Mit einer souligen Stimme singt sie über pfiffig produzierte Popbeats. Schön!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
... welches auch in der Vinyl-Fassung einiges her macht! Zur Musik, die gerne als Soul-Pop beschrieben wird, ist hier ja schon hinreichend viel gesagt worden. Ihre Musik und ihre unvergleichliche Stimme bereichern die deutsche Musiklandschaft. Gerade ihr unverbrauchte, unbekümmerte Art ist es, die sie so sympatisch macht. Sicherlich sind solche Lobeshymnen immer subjektiv gefärbt und doch spricht die Musik und ihre Texte hier ihre eigene Sprache.

Eine Mischung aus Soul und Pop, aber eben auch etwas Eigenem, welches vor allem durch ihre Stimme zum Vorschein kommt. Besonders erwähenswert ist auch, dass sie ihre Songs selber schreibt und dem Album so eine persönliche Note verleit. Treibend, klagend und mit viel Emotionen werden die Songs vorgetragen. Die Leichtigkeit und die damit verbundene Freude an der Musik sind eindeutig zu erkennen. Es macht großen Spaß, die Platte auf den Plattenteller zu legen und ihren Interpretationen zu lauschen. Zwar ist das Thema Liebe, Herzschmerz und Liebeskummer, welches das zentrale Thema der Platte ist, schon oft und eigentlich immer Thema einer jeden Platte. Doch ist das Thema nie ausgeschöpft und wie sie selber in einem Interview gesagt, gibt es an jedem Strand ungeknackte Muscheln und das Meer ist gewaltig groß und eigentlich unendlich... Insofern ist das Thema "Liebe" nie ausgeluscht - beschäftigt es uns doch fast tagtäglich.

Die Vinyl-Variante ihres Albums "Gladys" ist äußert ansprechend, wenngleich auch nicht außergewöhnlich. Das Cover besteht - wie sollte es auch anders sein - aus Karton, ist jedoch etwas angerauht, was das in den Händenhalten sehr angenehmt macht und wiederum nicht so oft vorkommt. Das "In Sleeve" beinhaltet alle Songs, inklusive Lyrics und netten Artworks. Es ist nicht in weiss gehalten und damit nicht langweilig. Die Vinyl ist etwas dicker als üblich und dürfte daher 180 Gramm schwer sein, was die Handhabung vereinfacht und einfach "mehr her macht". Besonders gut finde ich auch, dass zur Vinyl-Variante auch ein Mp3-Download-Code dabei ist. Das sollte meines Erachtens bei keiner Platte fehlen und ist hier ein weiterer Plusspunkt.

Anspieltipps: "I told you so", "Twist the knife" und "Island".. und ach. Eigentlich alles!

Fazit: Alles in allem ein wahnsinnig gutes Soul-Pop-Album einer jungen Künstlerin! Es weckt die Hoffnung, dass dort noch viel mehr in Zukunft kommen wird. Sie ist nicht nur bildhübsch, sondern macht auch tolle Musik. Fakt!
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2013
Wenn ein Album überschwängliche Kritiken bekommt, dann heißt
das noch lange nicht, dass es auch meinen persönlichen Geschmack
trifft.
Aber bei "Gladys" passt einfach alles: Ihre Stimme gefällt mir
sehr gut und sie passt hervorragend zu dem mitreißenden Soulpop,
den sie auf ihrem Debüt bietet.

Wo bitte war diese großartige Künstlerin nur all die Jahre? Naja,
Hauptsache ist, dass sie jetzt da ist und zur Kenntnis genommen wird.

Himmel, wie bin ich bei den ersten Tönen der Single "I Couldn't Care
Less" abgegangen! Und wie sehr haben mich "Island" und "Twist The Knife"
auf Anhieb in Euphorie versetzt! Und wie erleichtert war ich, als ich
nach dem ersten Hördurchgang festgestellt habe, dass das Album absolut
überhaupt keine Schwachstelle hat!

Leslie Clio lässt mein heißgeliebtes Genre, den souligen Pop, wieder
aufleben, der von positiv schwungvoll bis etwas melancholisch reicht,
und das mit einer Genialität, wie ich sie von einer deutschen Künstlerin,
die mal eben so auf der Bildfläche erschienen ist, nicht erwartet hätte.
Jeder Song hat etwas eigenes, keiner verleidet mir nach noch so vielen
Hördurchgängen, ganz im Gegenteil: je länger das Album in meinem Player
rotiert, desto mehr zieht es mich in seinen Bann. Nichts da mit Synthie-
Klängen: auf "Gladys" kommen nur echte, vielfältige Instrumente zum Einsatz,
mit denen diese fesselnden Songgebäude erzeugt werden. Da gibt es auch
beim wiederholten Mal noch etwas Neues zu entdecken.

Man könnte nun allerhand Vergleiche mit Größen wie Amy Winehouse oder Adele
anstellen, aber das werde ich hier nicht tun, denn "Gladys" ist ein
eigenständiges Werk, mit dem Leslie Clio hoffentlich ganz groß rauskommen wird!

Persönliche Favouriten:

Island
I Couldn't Care Less
Twist The Knife
Gotta Stop Loving You
God No More
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,19 €
6,99 €