summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

71
4,6 von 5 Sternen
Monster Hunter 3 Ultimate - [Nintendo Wii U]
Plattform: Nintendo Wii UÄndern
Preis:46,86 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2013
Hallo!

Ich bin ein eingefleischter Monster Hunter, zocke seit den ersten Tagen das Spiel.
Zum neuen Monster Hunter 3 Ultimate kann ich nur sagen, kauft es euch!
Wo man sich bei Monster Hunter Tri immer dachte "es könnte so viel besser aussehen und auch sein", sagt man sich jetzt einfach nur noch "WOW!".

Positives
+ Grafik, Farben und Leveldesign komplett überarbeitet
+ abgeänderte Storyline
+ neue Quests
+ neue Waffen
+ neue Rüstungen
+ neue Monster
+ Online-Mode komplett neu
+ Verwalten von Räumen und Benutzern nun möglich
+ InGame Voice-Chat, sogar bei Ladebildschirmen
+ Essen nun auch möglich nachdem man ein Quests angenommen hat
+ lässt sich mit dem Wii U Pro-Controller exzellent zocken

Neutral
+/- Schwierigkeitsgrad zu Anfang zu leicht für eingefleischte Monster Hunter Zocker
+/- Schwierigkeitsgrad zieht ab Expert und G-Rang krass an
+/- keine XP-Points für Jägerrang mehr
+/- Jägerrang richtet sich nach Anzahl der abgeschlossenen Sternequests
+/- kein Jäger-Haus im Online-Mode, somit keine Gestaltung der Räumlichkeiten und auch kein Schweinchen mehr, was Glück brachte für Quest-Belohnung :(

Negativ
- Kommunikation erschwert, da man meist erst die Wii U ID in der Freundesliste haben muss, bevor man Kontakt aufnehmen kann

Für jeden der sich das Spiel kauft und nicht allein auf die Jagd gehen möchte, ich zocke schon einige Zeit Monster Hunter im Clan und wir suchen immer nette Leute von Jung bis Alt :)
Schaut doch mal vorbei auf [...]

Gruß
DragoonC
- keine Spielersuche mehr
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Oktober 2013
Ähm ja, was soll ich sagen?

MH3 (für die Wii) ist ein tolles Spiel. MH3U ist demnach eine Version des Wii-Spiels,
aber wer jetzt meint, dass das Spiel genau so, oder keinen Wiederspielwert hat, der hat sich geschnitten!
Das komplette Spiel wurde in HD umgesetzt und sogar mehrere Spielmöglichkeiten und Aufgaben hinzu gefügt.

Meine Empfehlung geht unter anderem an alle, die MH3 kennen und es gut fanden.
Viel Spaß beim spielen :D
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2014
Mittlerweile habe ich um die 100 Stunden in dieses Spiel investiert.
Zudem sage ich gleich, ich habe keinen Vorgänger gespielt und bin absoluter Neuling in diesem Franchise.

Für die Schnellleser unter euch:

Kontra:
- harte Lernphase ohne Guides oder Hilfe
- Grafik ist "meh", verwaschene Texturen aber schön detailliert während die Wechselnden Welten teilweise wirklich schön gestaltet sind.
- Unfassbar zeitintensiv, sagt der Freundin ade, denn ihr kommt davon nichtmehr weg :)
- Viel Grinding nötig

Pro:
- RIESIGES Spiel, wirklich.. Content bis zum absoluten geht nichtmehr, es gibt immer was zu tun
- Ein Spiel für Taktiker, wenn man sich die Verhaltensmuster der Monster einmal eingeprägt hat findet man immer neue Wege ihnen eine auf die Nuss zu geben
- Multiplayer: Der Multiplayer ist auf der Wii U ein absolutes Muss und einfach toll, während der Singleplayer eher lahm oder zum üben mit den 12 verschiedenen Waffentypen geeignet ist
- Online-Community: Ich habe schon viele Spiele online gespielt, aber bisher ist das die netteste und hilfsbereiteste Community die ich je sah(ja ich schaue auf dich.. League of Legends)

Für die Genussleser:

Zu Beginn war ich skeptisch, was das Gameplay angeht.
Man denkt man würde diesen Riesenviechern niemals ausweichen können...
Es gab diesen Moment, als ich, ein eingefleischter und eigentlich auch talentierter Spieler, dieses Spiel als zu schwer abschreiben wollte.
Wie sollte ich JEMALS mit so einem riesigen und LAHMEN Schwert so ein Vieh treffen?
Daraufhin schaute ich mir online ein Tutorial auf Youtube an, übrigens sehr zu empfehlen (Youtube Stichwort MH3U Ultimate Tutorial Waffenkunde 1), welches mich über alle Waffentypen aufklärte und ich mir dadurch einen bestimmten Waffentypen herauspickte und mir versucht habe anzueignen.

Voilâ, schon liegte mein erstes großes Monster und das Erfolgsgefühl war unwahrscheinlich.
Ab diesem Moment konnte ich das Spiel kaum noch hinlegen und zockte mit einem Freund das Spiel bis zum Ende.
...?
Ach ja, es gibt garkein Ende :D
Zumindest keines, das man schnell erreicht, denn die Story ist Müll und nicht der Rede wert, aber wenn man die beste Ausrüstung will wird man dieses Spiel sehr sehr lange Spielen müssen und ich denke, das ist das eigentliche Ziel des Spiels.

Wer also viel Zeit und Lust hat sollte sich dieses Spiel anschauen, es ist liebe auf den ungefähr 100. Blick :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. April 2013
Ich besitze dieses Spiel jetzt seit dem Release am 22. März und habe ca. 65 Stunden gespielt. Da es mein erstes Monster Hunter ist, versuche ich mit dieser Rezension andere Neueinsteiger an die Thematik heranzuführen und einen Einblick in das Spiel zu geben.

Zuallererst muss ich ein paar Sätze zum Spiel selbst verlieren. Monster Hunter ist für heutige Verhältnisse ein sehr eigenwilliges Spiel, bei dem das Hauptaugenmerk auf der Herstellung von Waffen und Rüstungen liegt. Wenn man heutige Spiele gewohnt ist, wird einem das Spielgefühl von Monster Hunter veraltet vorkommen. Die Steuerung fühlt sich träge an und auch die Kämpfe hat man bei anderen Spielen schon dynamischer gesehen. Aber das ist von Capcom genau so geplant. Man muss seine Bewegungen auf dem Schlachtfeld genau timen und sich auf die Angriffsmuster der Monster einstellen. Dadurch erzeugt das Spiel eine Art klassisches Spielgefühl, das fordernd ist, bei dem man aber auch jederzeit die volle Kontrolle hat. Man sollte hier auf keinen Fall ein Kampfgewitter aller God of War erwarten.

Das Spiel besteht, wie bereits erwähnt, Haupsöchlich aus dem Herstellen von Rüstungen und Waffen. Um an die benötigten Materialien zu kommen, geht man auf Monsterjagd. Dazu wählt man Quests an einem Schalter aus, bei denen einem das Monster, dass gejagt werden muss, die Belohnung und eine Sternebewertung als Schwierigkeitsgrad angezeigt wird. Es gibt auch Missionen, bei denen man kein Monster jagen muss, sondern Materialien wie Erze beschaffen muss.

Das Spiel hat einen zähen Einstieg und man verbringt die ersten paar Stunden mit Sammelquests und kleineren Monstern. Dadurch kann sich Langeweile bemerkbar machen, man sollte aber auf jeden Fall durchhalten. Wenn nämlich die ersten Kämpfe mit größeren Monstern anstehen und man sich nach und nach bessere Ausrüstung schmiedet, entfaltet das Spiel Suchtpotential. Man sollte sich aber auch im klaren sein, dass man viele Monster mehrmals besiegen muss (farmen) um Materialien für bestimmte Ausrüstungen zu bekommen. Auch das ist Teil des Spielprinzips. Und gerade wenn man ein Monster besiegt hat, an dem man sich vorher due Zähne ausgebissen hat, dann ist das ein richtiges Erfolgserlebnis, dass heute nicht mehr viele Spiele bieten.

Das Spiel hat 2 unterschiedliche Queststränge. Es gibt die Singleplayer Quests und dann gibt es noch Multiplayer Quests, die man mit bis zu 4 Spielern bestreiten kann. Dort trifft man früher auf größere und stärkere Monster. Man sollte aber vorher auf jeden Fall im Singleplayer etwas bessere Ausrüstung herstellen und erste Erfahrungen sammeln. Man hat pro Quest nämlich 3 Leben frei. Wenn man das dritte mal gestorben ist, wird die Quests abgebrochen und keiner der Spieler erhält eine Belohnung. Darum sollte man auch nicht zu ungestüm vorgehen und seine Angriffe genau mit den anderen Spielern abklären. Dazu kann man per USB-Tastatur oder über den Voice-Chat mit dem Gamepadmikrofon kommunizieren. Die Community ist sehr nett und wenn man Gruppen joint, wird man meistens sehr nett aufgenommen. Die Server sind immer gut gefüllt und man findet genug Mitspieler.

Technisch ist das Spiel ein Wii-Port und das sieht man dem Spiel auch an. Einige Texturen wirken sehr schön, anderen sieht man die Wii-Herkunft an. Die Monstermodelle stechen positiv hervor.

Zum Schluß bleibt zu sagen, dass man dem Spiel eine faire Chance geben sollte. Nach dem langwierigen Einstieg versprüht das Spiel ein Suchtpotential, dem man sich nicht so schnell entziehen kann. Ich gebe eine klare Empfehlung mit voller Sternzahl.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. April 2013
Ich habe vorher Monster Hunter Freedom Unite gespielt, und über 300h in das Spiel gesteckt. Umso gespannter war ich darauf, ob mir Monster Hunter 3 Ultimate noch einmal so viel Spielzeit geben würde. Und bisher ist das auch der Fall, ich habe bereits knapp 40h mit dem Spiel verbracht.

Wer bisher kein Monster Hunter gespielt hat, der sollte mit diesem Teil einsteigen. Der Anfang ist zwar sehr japanisch-schwierig, aber bei weitem nicht so anstrengend und schwer wie bei bisherigen Monster Hunters. Außerdem wurden viele gute Detailverbesserungen vorgenommen, so muss man nicht mehr aus dem Multiplayer-Bereich heraus um seine Farm zu verwalten.

Grundsätzlich bietet MH3U einfach jede Menge Spiel fürs Geld. Es gibt viele Monster zum Jagen und diese sind sehr beeindruckend gestaltet. Es ist einfach ein tolles Spielgefühl, wenn man nach einigen Fehlversuchen ein riesiges Monster das erste Mal ganz knapp besiegt. Das Crafting-System beschäftigt auch für sehr lange Zeit, da man immer neue Rüstungs- und Ausrüstungsteile zum Verbessern im Auge hat, für die man dann eben doch noch einmal loszieht um die Rohstoffe zu besorgen ("Na gut, eine Quest noch... na gut, noch eine Quest, dann ins Bett... wie, schon 3 Uhr?!"). Und wenn man das Spiel schon glaubt zu können muss man nur auf eine andere der Waffengattungen wechseln und schon spielt es sich spürbar anders. Der Nachteil an diesem Spielprinzip ist natürlich, dass ein gewissen Grinding nötig werden kann, wenn man unbedingt eine bestimmte Rüstung oder eine Waffe haben möchte.

Wer mit Monster Hunter bisher nicht warm wurde, der wird es auch nicht mit diesem Teil. Wer Monster Hunter Tri auf der Wii gekauft hat sollte sich auch überlegen, ob er für die überschaubaren Verbesserungen nochmal Geld hinlegt (Profispieler werden nicht enttäuscht sein, allein durch den hinzugekommenen G-Rank). Und wer es noch nicht probiert hat, der sollte MH3U wirklich eine Chance geben. Für mich bisher das beste Spiel auf der Wii U.

Achja: wer die Wii U Version und die 3DS Version hat, der kann Spielstände zwischen beiden Versionen hin- und herschieben und unterwegs weiterspielen. Das klappt ganz gut, da die 3DS Version fast 100% identisch ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. April 2013
Als eingefleischter Monster Hunter-Fan wollte ich nun nach ca. 140 Spielstunden auch meine Meinung zu dem Spiel abgeben. Kurzum: Wer schon viele Rezensionen gelesen hat und nur eine kurze Meinung will, dem kann ich sagen, dass sich das Spiel für Vielspieler, die eine Herausforderung und eine sehr langes Spiel suchen, einfach nur lohnt. Der Preis ist die potenzielle Speilzeit alle mal wert. Nun zur detaillierten Rest:

Zuerst einmal eine kleine Anleitung für alle, welche diese Spielereihe noch nicht kennen. Monster Hunter ist ein Hack 'n Slay, in dem es in erster Linie um die Erfüllung von Quests geht. Diese Quest beinhalten, wie der Name des Spiels schon impliziert, primär die Jagd auf Monster. Zwar variieren die Questziele teilweise leicht (Transport bestimmter Güter, Sammeln bestimmter Objekte), jedoch ist der Fokus klar. Als Belohnung erhält man Ressourcen, die zum Aufwerten von Rüstungen und Waffen genutzt werden, was die einzige Art und Weise ist, seinen Charakter zu verbessern, da es kein Levelsystem oder ähnliches gibt.

Ich beginne mal mit der Steuerung, wobei ich mich nur auf die Steuerung mit einem Gamepad Pro beziehen kann. Diese kann ich auch nur empfehlen, da das Spiel ein sehr flexible Handhabung eines Controllers erfordert, weil oft schnell reagiert werden muss (Kamera justieren, Items auswählen, rollen, sprinten, etc.). Mit dem Standard-Controller der Wii U wird man, zumindest denke ich es mir so, nicht so gut spielen können, wie mit einem "richtigen" Gamepad. Zur Steuerung im Spiel muss man sagen, dass es sicherlich nicht die einsteigerfreundlichste ist. Man sollte sich als Neuling darauf gefasst machen, für das falsche Drücken von Tasten recht hard bestraft zu werden, da ein Fehler in bestimmten Situationen einen schon mal büßen lässt. Jedoch denke ich, dass jeder Spieler mit etwas Erfahrung die Steuerung als gut gelöst erachtet. Im Gegensatz zu den Vorgängern ist nun auch der Fokus auf ein Monster möglich, früher musste man dieses immer selbst durch Kamera-Management im Auge behalten. Da ich diese Funktion jedoch nicht nutze, kann ich nicht sagen, in wie weit sie sich lohnt.

Mein Tipp hierzu ist übrigens, falls vorhanden, den alten Classic-Controller der Wii zu nutzen. Erster Grund ist, weil er sich für das Spiel gut eignet und schlicht und einfach noch mit der Wii U kompatible ist, wodurch man sich den Kauf des neuen Pro Controllers spart. Zweiter Grund ist eher eine Verstärkung des ersten. Ich bin fast der Meinung, dass der alte Controller sich nicht nur gut, sondern sogar besser für das Spiel eignet, weil die Tasten einfach weiter auseinander liegen. Der neue Pro Controller hat ledier sehr eng aneinanderliegende Tasten, die zumindest bei mir anfänglich zu oftmals falschen Knopfdruck geführt haben. Ist aber nur ein Tipp und im Endeffekt alles Präferenz

Der nächste wohl recht wichtig Punkt ist die Grafik. Ich glaube, dass sich hier wohl auch die Meinungen spalten. Ich muss einigen Kritikern zustimmen und sagen, dass man erkennt, dass es ein Wii-Remake ist. Der Kern der Grafik ist sicherlich nicht zeitgemäß. Trotz alledem kann man nicht von schlechter Grafik sprechen und man muss schon eine deutliche Verbesserung anerkennen. Rüstungen und Waffen sehen echt gut aus, dasselbe gilt für die großen Primärmonster. Diese wurden, in meinen Augen, schon enorm überarbeitet und sind deutlich detaillierter. Das kann man von kleineren, unwichtigen Monstern leider nicht behaupten. Diese haben gefühlt noch ihre alten. matschigen Texturen. Eine Neuerung sind die dynamischen Schatten in diesem Spiel, die für mich wirklich eher ein Schatten auf das Spiel werfen, dazu später aber mehr.Die HD-Auflösung gefällt dafür besonders gut. Grundsätzlich würe ich die Grafik irgendwo zwischen PS3 und Wii ansiedeln. Davon sollte man sich aber auf keinen Fall einschrecken lassen, da das Gesamtpaket wirklich extrem stimmig wirkt.

Nun zum Kern des Spiels, dem Gameplay. Ich bin der Meinung, dass Monster Hunter eines der wirklich wenigen Spiele ist, die solch ein herausragendes Gameplay besitzen. Das Spiel hat einen gewisse Suchfaktor obwohl der Spielinhalt recht repetitiv ist. Es ist aber schlicht und einfach so, dass die Spielmechanik dafür sorgt, dass man ein und das selbe Monster ruhig 4-5 Mal machen kann, ohne dass es langweilig wird. Nicht zuletzt ist dies der riesigen Auswahl an Waffen geschuldet, sondern auch der wirklich coolen Verhaltensweisen der Monster. Jedes Monster ist anderes, reagiert bzw. agiert anders und ist in gewisser Form herausfordernd. Man kann in diesem Spiel nicht leveln oder sich leicht neue Waffen oder Rüstungen holen. Wenn man effektiv vorankommen will, muss man vor allem eins: lernen. Lernen und sich mit seinem Gegner beschäftigen. Trifft man das erste mal auf eins der größeren Monster, wird man mit stumpfem Draufprügeln nicht weiterkommen. Man muss eventuell lange Kämpfe eingehen, warten bis das Monster müde ist, um es dann anzugreifen. Es dann beispielsweise nicht dazukommen lassen, sich etwas zu essen zu jagen. Somit spielt auch das, wie ich finde, etwas magere Ökosystem eine Rolle. Und das macht den Reiz aus. Viele haben vor allem die Vorgänger als wirklich einsteigerunfreundlich empfunden, ich denke, in diesem Spiel wird man schon deutlich stärker an die Hand genommen und mehr muss auch nicht sein.

Noch ein kleiner Abstecher zu den Waffen. Es gibt viele verschiedene Waffen, von riesigen Großschwertern über Lanzen und Doppelklingen bis hin zu Fernkampf-Waffen, wie Bögen und Armbrüsten. Jede Waffe hat logischerweise Vor- und Nachteile und ich denke, dass für fast jeden das Passende dabei ist. Von jeder Art gibt es unzählige verschiedene, aus den Teilen der Monster gebaute Varianten. Für Leute mit wenig Zeit zum Spielen ein Fluch, für Jäger und Sammler mit Herzblut ein Segen, weil Rüstungen und Waffen einer der wichtigsten Variablen ist.

Zum Schwierigkeitsgrad kann man deshalb sagen, dass der Einstieg etwas zäh und langartmig ist und der Schwierigkeitsgrad eher langsam steigt, ab einem bestimmten Zeitpunkt dann aber sprunghaft ansteigt. Viele Fans der Serie werden den geringen Spielinhalt bemängelt haben von Monster Hunter Tri. Darauf hat Capcom mit einem nicht nur deutlich höherem Schwierigkeitsgrad im Endgame reagiert, sondern auch mit einem deutlich größeren Spielinhalt, was Waffen, Rüstungen, Monster und Items angeht, der dem enormen Spielinhalt des PSP Teils Monster Hunter Freedom Unite schon recht nahe kommt. Ich glaube, in Punkto Spielmotivation kommt jeder irgendwie auf seine Kosten, zumal auch Extrainhalte herunterladbar sind.

Wichtig ist auch den Online-Modus anzusprechen, weil er die Langzeitmotivation bildet. Ich denke, jeder Jäger, der einmal online gespielt hat, wird dies als sein neues Zuhause bezeichnen. Nach dem Starten des Netzwerkmodus' hat man die Auswahl einer Welt, die sich dann in verschiedene Lobbys mit je bis zu 100 Spielern aufteilt. Nach dem Betreten einer Lobby kann man dann einer Stadt beitreten oder selbst eine eröffnen. Mit bis zu 4 Leuten ist die Jagd möglich, wodurch der Spielspaß doch schon enorm steigt. Deutliche Verbesserungen zum Vorgänger: Städte können individuell benannt werden, so dass man leichter eine Stadt mit demselben Spielziel findet. Das Beitreten von Spielen von Freunden ist deutlich komfortabler geworden. Weiterhin ist relativ gutes Chatten nun möglich. Die Schrift im Wii-Teil war kaum lesbar damals und hat Chatten zur Qual gemacht. Das ist nun nicht mehr der Fall.
Leider reizt der Online-Modus in dieser Hinsicht noch nicht sein volles Potenzial aus. Das Chatsystem insgesamt ist eher nervig, weil jede Nachricht nur 30 Zeichen enthalten darf. Ich kann nur empfehlen, sich eine VoiceChat-Alternative zu suchen. Nervig ist, dass man vor dem Betreten der Stadt zwar sehen kann, ob der Ersteller auf einer Quest ist, aber nicht mehr sehen kann, um welche es sich handelt. Dadurch lässt sich ohne Erfragen nicht mehr einschätzen, ob sich das warten lohnt. Ich weiß nicht, warum diese Funktion entfernt wurde. Ich habe sie zumindest noch nicht wieder gefunden. Dies ist aber eher eine Kleinigkeit.

Nun zum absoluten Negativpunkt. Da ich nicht weiß, ob es nur bei mir so ist, soll dies auch nicht die Gesamtbewertung beeinflussen, aber erwähnt werden muss es trotzdem: die Performance. Die ist, zumindest bei mir im Gegensatz zum Vorgänger, absoluter Mist. Es gibt teilweise für meine Geschmack extreme Framedrops. Sprich, die Bildrate pro Sekunde sinkt extrem, so dass es sich anfühlt, als würde man in Zeitlupe spielen. Darum bin ich auch nicht begeistert von den dynamischen neuen Schatten, da sie nur unnötig viel Leistung kosten und man beim Spielen eh nicht drauf achtet. Besonders heftig ist es im Gebiet 5 auf der ersten Karte (Ödnisinseln), wenn man dort ein Monster im Wasserbereich bekämpft. Da fällt die Bildrate sicherlich 30 FPS auf gefühlte 15.

Man ist als Konsolenkäufer einfach darauf angewiesen, dass Spiele laufen und es ist eine Frechheit, Spiele zu produzieren, die nicht mit der Leistung der Konsole flüssig spielbar sind. Man ist dem Ganzen somit einfach ausgeliefert. Mich würde sehr interessieren, ob es bei anderen Spielern auch der Fall ist. Wer es nicht wirklich bemerkt, kann einfach mal testen, die Kamera dauerhaft zu drehen und den Blickwinkel zu ändern. Sprich, man dreht die Kamera und schaut in den Himmel, dann justiert man und schaut gerade aus und letztendlich nach unten. Anhand der sich ändernden Drehgeschwindigkeit bei fallenden FPS, lässt sich die Sache so ganz gut feststellen.

Der letzte Punkt ist, wie erwähnt, unter Vorbehalt zu betrachten. Vielleicht ist das auch nur ein Problem auf meiner Seite. Zusätzlich bleibt das Spiel immer spielbar! Ich spiele es schließlich auch schon seit 140 Stunden. Es ist einfach nur eine nervige Sache und für mich einfach ein extrem nerviger Punkt. Falls es der Fall sein sollte, wären 4 Sterne das Maximum, was ich vergeben würde.

Ansonsten kann man das alles nur mit einer Kaufempfehlung abschließen. Wer ein langes Hack 'n Slay will und einen hohen Schwierigkeitsgrad sucht, ein Jäger und Sammler ist, der davon nicht genug kriegen kann und gleichzeitig auf ein Fantasy-Setting mit extremem Fokus auf Gameplay ohne Story sucht, der kann ich getrost zugreifen. Auch an die, die nur Tri gespielt haben, denn das Spiel ist aufgrund des extremen Inhaltszuwachses als eigenes anzuerkennen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. März 2013
Monster Hunter, bei diesen Worten kribbelt es den Fanboys schon in den Fingern und man kann es gar nicht abwarten sich wieder auf den Rathalos oder Rathian zu stürzen. Ich habe bisher alle Spiele dieser Reihe gespielt, selbst diejenigen die nur in Japan erschienen sind. Von daher kann ich mir ein gutes Urteil über dieses Spiel erlauben.

1.) Der Umfang ist im Vergleich zum Vorgänger Monster Hunter Tri deutlich gestiegen, es gibt viel mehr große, wie kleine Monster.

2.) Die Kompatibilität zwischen Wii U und Nintendo 3ds ist auch ein super Feature. Nun kann ich unterwegs meinen Spielstand der Wii U af meinem 3DS weiterzocken, klasse!

3.) Weiterhin ist dieses Spiel gerade für Anfänger und Neueinsteiger in die Serie geeignet, da hier nahezu alle grundlegenden Spielmechaniken erklärt werden.

4.) Als kleinen Kritikpunkt will ich aber die etwas veraltete Grafik erwähnen und die immer noch einzelnen Areale bei denen zwischendurch geladen werden muss. Das stört den Spielfluß ein wenig, ist aber auszuhalten.

Fazit: Volle Kaufempfehlung von mir, holt euch das Ding.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Mai 2013
- super gameplay
- im vergleich zum vorgänger extrem erweitert (missionenanzahl) o.O
- viele neue monster :D
und noch mehr...aber kb alles aufzuzählen...

..das einzige was ich wirklich bemängeln würde, ist dass, wenn man übers internet zockt...es mit w-lan sehr sehr sehr .....sehr oft vorkommen kann, dass man ständig disconnects hat...außer der w-lan router steht direkt neben der konsole...habe mir deshalb ein lan kabel kaufen müssen aber seitdem bin ich nicht ein mal mehr rausgeflogen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Juli 2015
Habe das Spiel mir vor einiger Zeit gekauft, da mir gesagt wurde es sei ein must have Titel. Ich fande einige Dinge ganz gut, cool oder aber auch ziemlich enttäuschend.

Pros:
-Viele verschiedene Waffen und Rüstungen zu Craften was den Sammlertrieb weckt
-Recht hohe Spielzeit
-Schön gestaltete Landschaften
-Viele Waffentypen, für jeden was dabei
-Online-Multiplayer macht sehr viel Spaß(oder Offline wenn jemand eine 3DS mit dem Spiel hat)
-Viele Gegnertypen, in verschiedenen Variationen mit verschiedensten Attacken.
-Nintendo verhältnisse ist der Multiplayer Dienst recht gut.
-Recht gut ausgefeiltes Kampfsystem, man kann auf verschiedene Weisen Kämpfen und dazu zählt nicht nur welche Waffe man wählt, man kann den Gegner Vergiften , Einschlafen lassen und dann Bomben Platzieren, etc etc.

Neutral:(Je nach Geschmack, entweder gut oder schlecht.)
-Game besteht nur aus Grinding
-Kämpfe sind relativ lang, da jeder Fight einem Längeren Bossfight ähnelt.
-Steuerung der Waffen ist recht fragwürdig/träge
-Es gibt kaum Soundrack, nur ein paar wenige Tracks die mir im Gedächtnis sind, einzig die Titelmusik gefiel mir wirklich richtig gut.

Cons:
-Nicht allzu gute Grafik
-Kämpfe können recht eintönig werden.
-Oft Stundenlanges Grinden benötigt weil man ein Objekt benötigt aber die Drop rate so dermaßen gering ist das man nach 10 x Töten des selben Monsters es immer noch nicht hat, aber nötig ist für eine Rüstung etc.(Stichwort: Rathalosplatte)
-Um mit dem Pro Controller zu Spielen muss man es erst jedes mal nach Spielstart in den Konfigurationen dies umstellen.
-Recht hohe Ladezeiten, da es viele kleinere Gebiete gibt und das extrem den Spielfluss stört.
-Recht viele Dinge werden nicht erklärt während man aber am Anfang wie ein Kompletter Idiot behandelt wird und einfache Dinge die Schlagen und Blocken erklärt wird, aber zum Beispiel das einfügen von Orbs (Block orbs etc) alleine rausfinden muss.
-Eine wirkliche Story ist nicht vorrhanden(Beispiel von einem Vetreter des gleichen Genres: Soul Sacrifice bietet eine ziemlich Geniale Story.)
-Online Multiplayer Dienst ist wirklich schlecht, liegt aber eher an der Wii U /3DS an Nintendos Konsolen daher verschmerzbar.
-Die Steuerung mit dem Bogen ist grauenhaft, hat mich an Resident Evil erinnert. Es ist zwar möglich es zu irgentwie zu handeln aber im Endeffekt ist sie schlecht.

Im Endeffekt finde ich es ein etwas zu Übergehyptes Spiel, klar es hat mir teilweise Spaß gemacht, aber eher dann im Multiplayer oder Offline wenn ich jemanden hatte der eine 3DS besitzt. Schade das man nicht Splitscreen spielen kann. Alleine macht das Spiel nicht wirklich spaß, auch wenn ich nichts gegen grinding Games/Dungeon Crawler oder dergleichen habe ist das grinding hier recht zu übertrieben. Es macht durchaus Spaß neue Waffen zu Craften und andere Typen auszuprobieren, ich finde die Auswahl der verschiedenen Waffentypen echt Klasse! Im Singleplayer ist das spiel wirklich schlecht. Im vergleich dazu macht Soul Sacrifice im Multiplayer sowie im Singleplayer fast gleich viel Spaß. Das Spiel ist nicht wirklich schlecht, man kann seinen Spaß haben aber als Genialen Titel würde ich es nicht bezeichen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Oktober 2013
Wer soll sich dieses Spiel kaufen:

Jemand:

-der ein Spiel mit viel Spielzeit will
-eiin Sammelfreak ist
-Drachen, Dinsauruier und etc liebt
-und jeder der Monster Huner kennt!

Wieder mal ein tolles Monster HUnter Game und ich empghele es jeden Monster Hunter Fan !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Wonderful 101 - [Nintendo Wii U]
The Wonderful 101 - [Nintendo Wii U] von Nintendo of Europe GmbH (Nintendo Wii U)
EUR 38,72

Hyrule Warriors
Hyrule Warriors von Nintendo (Nintendo Wii U)
EUR 37,99