weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen655
3,9 von 5 Sternen
Preis:22,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2013
Wenn man einmal die Installation erfolgreich hinter sich gebracht hat, funktioniert der Stick wie er soll: sehr schnell und zuverlässig. Bei mir wurden zwischen 217 und 270 Mbit/s angezeigt.
Nun zu den Installationsproblemen: man soll den Stick einfach in den USB Anschluß des Routers stecken, um die WLAN Einstellungen zu transferieren. Dabei blinkt die Infotaste (bei mir des 3270) und wenn sie aufhört, ist der Prozeß abgeschlossen.
Bei mir hörte es nicht auf zu blinken, ein Blick in die FAQ auf der Homepage zeigt, man solle in den Routereinstellungen den Surfstick aktivieren. Gesagt getan, nun geht es.
Nun soll man den Stick an den laufenden PC anschließen, dann startet die Installation automatisch. Tut sie atürlich nicht an meinem PC mit Windows 8 Professional, 64 Bit.
Hmm, also mal auf der Website schauen und herunterladen - mit dem alten Stick ;-)
OK, gefunden, heruntergeladen, starten und eine Fehlermeldung: geht nicht unter 64 Bit.
Mist, vielleicht über den Windows Gerätemanager - nein, nichts im Web gefunden.
Letzter Versuch: sind die Dateien vielleicht auf dem Stick? In der Tat, im Explorer sieht man den Stick als Laufwerk mit einigen Dateien, darunter auch eine vielversprechende Installationsdatei, doppelklick und die Installation beginnt. Von da an ging alles von selbst.
Diesen Hinweis könnte man ja auch irgendwo im beigelegten Installationsheftchen geben, aber das wäre wohl zu einfach.
Vielleicht helfen diese Hinweise ja. Nicht direkt aufgeben bei Installationsproblemen. Dennoch einen Punkt Abzug.
33 Kommentare|128 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2015
Den Stick habe ich gekauft, da er, zumindest laut Beschreibung, einfach funktionieren soll. In der Theorie klingt das alles ganz gut. Der Stick kommt also bei mir an, ich lese die Anleitung und was ich machen soll, befolge alles, und es geht auch wirklich schnell. Nur bricht die W-Lan Verbindung dauernd ab und stellt sich nicht wieder her. Das Probleme habe ich mit anderen Sticks nicht.

Kann das Produkt demnach nicht weiterempfehlen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2015
Nachdem die Fluktuation Qualität der Sticks im unteren Preissegment teils enorm ist, wollte ich ein paar Euro drauflegen und endlich einen ordentlichen Stick haben. Die Idee. Alle Produkte aus dem selben Haus, da wir hier ebenfalls eine Fritzbox und einen Repeater von AVM betreiben. Nach ca. einem Monat traten die ersten Probleme mit dem ersten Stick auf. Verbindung wurde nicht aufgebaut, die Qualität schwankte stark, die Pingzeiten gingen in die Höhe. Ich tauschte sämtliche Geräte, da ich erst nicht glauben konnte, dass es an dem neuen und scheinbar qualitativ hochwertigen Stick liegen könnte, der sonst gut aussieht und schöne Software und schönes Zubehör (Kabel mit Station) mitliefert. Ich war sehr enttäuscht nachdem es doch der Stick war. Ein Stick für 3,5€ hatte keinerlei Probleme und ist derzeit problemlos im Einsatz. Der zweite Stick machte ebenfalls dieselben Probleme, so dass ich nun nicht mehr reklamiere, sondern zurückschicken werde. Ich bin maßlos enttäuscht. Es ist mit der teuerst Stick und hat so dermaßen Probleme mit der Kommunikation der Geräte aus dem eigenen Hause.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2016
Ich hatte bisher einen günstigen Wlan Stick von TPlink bei dem ich das Problem hatte das die Verbindung manchmal unterbrochen wird, um sie danach schnell von alleine wieder aufzubauen, das passierte so aller 2-3 Stunden ein mal, da ist natürlich jedes Online Spiel, jeder Download und jeder Stream unterbrochen. Nun habe ich mir erhofft der AVM Stick würde mit einen AVM Router besser klar kommen, weit gefehlt. Aber fangen wir von Anfang an, die mühsame Treiber Installation, die etwas nach Windows 98 aussieht, und auch genau so schlecht funktioniert, hat man dann doch irgendwann mal geschafft. Der Stick verbindet sich auch schnell mit dem Router, und dann: WOW 300Mbits, I never seen that bevor! 5 Minuten später, das Wlan ist unterbrochen, es baut sich von alleine auf, nur noch 140Mbits, das ganze wiederholt sich mehrmals pro Stunde bis ich dann bei 10Mbits angekommen bin, da bleibt die Verbindung dann auch stabil, bringt mir jetzt aber auch nicht so viel. Das ganze selbstverständlich immer mit angeblich Ausgezeichneter Verbindungsqualität, der Router steht 5 Meter weiter im Nebenraum, mit anderen Geräten (iPad, iPhone, Galaxy, FireTV, Cromecast, Thinkpad) klappt es wesentlich besser.

Ich hatte heute keine nerven mehr und habe den 20er Bohrer angesetzt und ein Lan Kabel durch die Wand gezogen, welch eine Erleichterung: Metallisches, pures Netz. Immer.
review image
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Benutzung:
Ich benutze den N in Verbindung mit einer Fritz!Box 7390 für mein 5GHz-Netzwerk Zuhause.

Lieferumfang:
Zusätzlich zum beschriebenen Inhalt war noch ein USB-Kabel mitgeliefert, welches über einen Standfuß verfügt. Dadurch kann der Stück auch aufrecht auf dem Schreibtisch oder auf dem Fensterbrett aufgestellt werden.

Einrichtung:
Die Einrichtung an einer Fritz!Box ist denkbar einfach. Einmal an der Box anstecken, dann am PC, läuft. Andere Router unterstützen eine solche Einrichtung über WPS auch.

Hardware:
Da ich mit der Hardware solcher Sticks nicht vertraut bin, kann ich über Empfang etc keine detaillierten Aussagen machen. Der Empfang bei mir (10m von der Box entfernt durch ein paar Wände hindurch) sehr gut, wobei sowohl Box als auch Stick nicht mit 100% Leistung arbeiten, also noch Reserven haben.
Nach mehrstündiger Dauernutzung wird er etwas warm (aufgefallen nach über 12 Stunden, wobei vorher nicht getestet wurde), aber nicht heiß.

Software:
Der Energieverbrauch des Sticks (und somit die Leistung) kann über den PC einfach über den Systray eingestellt werden. Eine Anzeige klärt darüber auf, ob die Verbindung optimal ist oder schwächelt. Die gleiche Anzeige kommt zum Einsatz, wenn man den Test-Modus aktiviert. Während diesem Modus werden kontinuierlich kleine Datenpakete ausgetauscht zwischen Stick und Box, sodass man durch das Bewegen der beiden Geräte sehen kann, an welcher Stelle die Verbindung besser ist. Gerade auf größere Entfernungen (oder sehr ungünstigen Wänden) kann dies sehr hilfreich sein.

Fazit:
Da ich keine Vergleichswerte mit anderen Sticks im 5GHz-Bereich habe, gebe ich aufgrund der obigen Punkte 5 Sterne. Preis-Leistung kann ich daher leider auch nicht beurteilen.
22 Kommentare|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2014
Wer AVM kennt, weiss, dass es sich hier um ein ausgereiftes Produkt handelt.

Mit dem Stick kommt auch eine USB-Verlängerung mit einer halben Kugel, in den man den Stick hochkant einstecken kann, was ideal ist, da die größte Sende-/Empfangsleistung eines Sticks nicht in die Richtung geht, in die er zeigt, sondern im 90 Grad-Winkel davon weg.

Die Übertragungsrate ist dank der vielen unterstützten WLAN-Standards und der offensichtlich hochwertigen Antenne bestens.

Die Sende- und Empfangsleistung in größeren Gebäuden ist bisher auch sehr gut, trotz Stahl und Beton in einer Firma / Werkstatt.

Die Sendeleistung des Sticks lässt sich über die Software in ein paar Schritten auch reduzieren, als auch automatisch anpassen, wenn gewünscht.

Die Installation und Konfiguration der Software (durch den Stick) ist einfach und mit Stick'n Surf einer evtl. vorhandenen Fritz!Box mehr als nur einfach.

Der Stick N funktioniert sowohl im 2,4 GHz, als auch im 5 GHz Bereich, wer das nicht umbedingt braucht, kann auch auf den ca. 8,- Euro günstigeren Stick zugreifen, welcher nur im 2,4 GHz Bereich arbeitet.

Je nach dem Einsatzort, kann jedoch im 5 GHz Bereich eine bessere Verbindung bestehen, wenn andere Netzte den 2,4 GHz Bereich schon voll belegen.

8,- Euro für die Zukunft die sich lohnen.

Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen.

Alle weiteren technischen Daten sind in der Artikelbeschreibung und bei AVM unter [...] zu finden.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2015
Dieser Stick ist trotz gegenteiliger Mitteilungen für Online-Spiele überhaupt nicht geeignet, da er keine stabile niedrige Ping hat und dadurch das Spiel dauernd hängt, echte Spielfreude also nicht aufkommt. Der vorhandene mehrere Jahre alte Stick, der eigentlich ersetzt werden sollte, weil er manchmal abstürzt, ist um Klassen besser und nun wieder im Einsatz.
Obwohl wir alles versucht haben, was die AVM-Seite und das Internet an Entstörungstipps so hergaben, hat sich nichts verbessert. Die Ping blieb lausig, der Stick absolut unzuverlässig. Spielefrust statt Spielelust.
Zum Surfen mag er gehen, obwohl auch dort der alte Stick schneller war.
Was besonders ärgerlich ist, dass der Stick sogar von der Computerbild als guter Spielstick angegeben wurde - daher die Auswahl. Aber auch dort liegt man mal falsch.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
In Verbindung mit einer Fritzbox 7390 und 10m Luftlinie ohne Störquellen (Nachbarnetze) im 2,4 GHz und 5 GHz Band braucht der Stick sehr lange, bevor er eine Verbindung aufbaut. (Seitenaufbau langsam).
Ist die Verbindung einmal da, wird die volle Bandbreite erreicht (VDSL 25000).
Bei Downloads macht er ca. alle 10MB für 2 Sekunden Pause, dann gehts weiter.
Laut AVM ist es ein Auslaufmodell dass nicht mehr offiziell supported wird.
Auch die Beta Software von der AVM Seite (Anleitung genau befolgt) bringt keine Abhilfe.
Da es mit 2 Windows 7 Laptops keinerlei Probleme gibt, ist unser Netzwerk als Ursache auszuschließen.

Wer Windows 8.1 nutzt oder darauf umsteigen will sollte von diesem Stick die Finger lassen oder ein aktuelles Modell kaufen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Ich habe den Stick an Amazon zurück geschickt (Problemlose Retur Abwicklung)
Der Stick hatte andauert Verbindungsprobleme und von 1 bis 300 Mbit/s war alles dabei.
Ich habe das an verschd. Standorten ausprobiert, nichts zu machen. Mit der originalen WLAN Karte im Netbook und einem
TP Link Reapter ist jetzt alles sehr schnell und gut. Schade, hatte bis jetzt von AVM eine gute Meinung :-(
Teuer & schlecht!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 14. Juli 2013
Ich habe mir den Stick gekauft, als mein alter Stick in meiner neuen Wohnung aufgrund der Entfernung und der Wände nicht mehr genügend Empfang geliefert hat. Jetzt mit dem neuen Stick sind die 15m durch die Wohnung mit 2 Wänden dazwischen gar kein Problem mehr. Der Empfang ist spitze und auch das Einrichten war extrem einfach.

Eigentlich muss man den Stick nur auspacken, an einen USB-Steckplatz in der Fritzbox stecken und dann einfach an den PC stecken. Sofort baut der Stick eine Verbindung mit der Fritzbox auf und ich kann bequem surfen. Ich kannte vorher diese Art der Installation nicht und bin jetzt deshalb umso mehr begeistert. Ich bin wirklich sehr zufrieden, vor allem weil die Erkennung bei Windows 7 und Windows 8 ohne Probleme möglich war. Mitgeliefert wird außerdem noch ein USB-Kabel mit Standfuß, das die bequeme und variable Aufstellung um den PC ermöglicht.

Nach dem Anschließen kann man dann noch über die mitgelieferte Software den Energieverbrauch und damit die Sendeleistung des Sticks einstellen.

Ich bin voll zufrieden und werde mir für meinen Fernseher auch noch einen bestellen, daher vergebe ich 5 Sterne *****.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 67 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)