Kundenrezensionen


125 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (66)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Single Player einfach genial, Multiplayer leider nicht.
Als absoluter Fan dieser Serie für den PC bin ich mit sehr großen Erwartungen in dieses Game gegangen.
Denn Vorgänger habe ich gerade wegen dem Mehrspielermodus vergöttert. Dieser war leicht zu bedienen, übersichtlich
und sämtliche Einstellungen waren einfach vorzunehmen. Schlichtweg sehr großer Spielspass mit...
Vor 5 Monaten von Dr. Tyler Durden veröffentlicht

versus
36 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fühlt sich nicht mehr an wie Call of Duty
So hier meine bescheidenden Wort zum neuen Call of Duty.

Singleplayer:
============

Wie in den letzten Versionen, einfach Top. Es spielt sich wie ein Interaktiver Film, das ganze sehr patriotisch. Ist auch ein Amerikanisches Spiel, merkt man sofort. Manchmal übertrieben. Doch in den USA sind Soldaten Helden. Der Single Player macht wieder...
Vor 14 Monaten von Thunderlips veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Single Player einfach genial, Multiplayer leider nicht., 27. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
Als absoluter Fan dieser Serie für den PC bin ich mit sehr großen Erwartungen in dieses Game gegangen.
Denn Vorgänger habe ich gerade wegen dem Mehrspielermodus vergöttert. Dieser war leicht zu bedienen, übersichtlich
und sämtliche Einstellungen waren einfach vorzunehmen. Schlichtweg sehr großer Spielspass mit Suchtgefahr.

Nun zu Ghost, den Singleplayer Modus habe ich durchgezockt und bin völlig begeistert.
Warum? Weil die Grafik, die Kamerapositionen einfach perfekt sind. Die Physik macht dem Spieler ein absoluten realistischen Eindruck. Egal ob Stürze, verdeckte Schwimmlevel oder Panzerfahrten. Einfach ganz großes Kino.
Am besten hat mir die Mission im Weltall gefallen, die habe ich gleich weitere Male gezockt.
Nur der Single-Player Modus wäre volle fünf Sterne wert. Hier waren Profis aller erster Güte am Werk.

Nun zu meinem Sternabzug.
Leider gefällt mir der Multiplayermodus überhaupt nicht. Die Maps erleichtern viel zu leicht das vielseits gehasste Campen. Und meiner Meinung nach sind die Karten zu unüberschaubar im vergleich zu MW3. Das Killen geht viel zu schnell, das Ganze wirkt einfach zu hektisch.
Klar ist auch hier die Grafik super aber die Maps sind einfach nicht nach meinem Geschmack.

Fazit: Ich kann jedem Egoshooter-Fan "Ghosts" nur empfehlen, alleine der Singleplayer-Modus rechtfertigt den Besitz des Spieles. Wer allerdings nur Multiplayer zocken möchte, sollte es sich erst mal woanders anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fühlt sich nicht mehr an wie Call of Duty, 7. November 2013
Von 
Thunderlips (Rheinland-Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
So hier meine bescheidenden Wort zum neuen Call of Duty.

Singleplayer:
============

Wie in den letzten Versionen, einfach Top. Es spielt sich wie ein Interaktiver Film, das ganze sehr patriotisch. Ist auch ein Amerikanisches Spiel, merkt man sofort. Manchmal übertrieben. Doch in den USA sind Soldaten Helden. Der Single Player macht wieder mal sehr viel Spaß, die Story kommt nicht an die der 2 Black Ops Titel. Waren für mich die Highlights in der CoD Geschichte, vor allem im Oval Office als wir JFK aka. Mr. President treffen konnten. In Ghosts haben wir eine neue Story die USA sind am Boden, wir spielen hier sogenannte Ghosts. Die alles daran setzen die Invasoren zu vertreiben. Nach dem Motto Ein Land opfert nicht nur seine Väter, die Söhne werden gleich mit verheizt. Die Story hat man ein zwei Abenden durch. Einmal angefangen möchte man es auch zu Ende bringen, auch hier punktet der SP Modus. Etwas verwirrend für Nichtkenner der CoD Serie, der Singleplayer Modus bietet ebenfalls Multiplayer Mods, diese sind vom MP Part getrennt. Neu der "Extinction" Modus, hier gehts nicht wie in den letzten Teilen gegen Zombie Wellen. Diesmal kommen Invasoren aus dem All, ziemlich schleimig die Herrschaften. Macht auch sehr viel Spaß. Den Singleplayer Part kann man auch im COop Modus spielen.

Der Sound war in den Vorgängertiteln Modern Warfare und Black Ops viel besser, Black Ops hat viel mehr Dramatik geboten gehabt. Ghosts bietet dafür nochmal mehr Action, in Form von Einstürzenden Gebäuden und Explosionen. Typische Call of Duty Handschrift. Das ganze verlangt 68GB per Steam. (Man beachte das der reine MP Modus nochmals 37GB abverlangt).

-

Multiplayer:
============

Das Leidensthema. Für mich ist der neue Multiplayer von CoD Ghosts ein Sargnagel für die Serie. Der größte Kritikpunkt ist nicht die gefühlt viel schlechtere Grafik, oder die vielen Bugs. Vielmehr fehlt der wichtigste Teil, das was die Serie ausmacht. Bei CoD konnte man früher förmlich fühlen wie die Kugel beim Gegner einschlägt, dazu gab es immer die passenden Sounds, das Geräusch hat sich geändert z.b. bei Volltreffer oder Kopfschüssen. Hier kommt dies Feeling nicht mehr auf. Man merkt das es für Konsolen konzipiert wurde, nur noch max. 12 Spieler, die Maps sind jetzt zwar minimal größer, dafür aber viel offener. Jeder CoD Spieler kennt das Gefühl wenn man mal einen Lauf hat, die "One Man Show", die man da abziehen konnte wenn man den richtigen Tag, Leute und Waffen erwischt hatte. Das abreagieren, richtige Hochgefühle wenn man das gegnerische Team erniedrigt hat indem man 3x Heli gestartet hat, und in einem Lauf gleich mehrfach die Gegner rasiert hat. Es spielt sich einfach wie ein stinknormaler Shooter.

Die alten Teile hat man richtig gefühlt, dort hätte man keinen Call of Duty Schriftzug gebraucht. Schade ich hab es mir mit meinen Kumpels direkt in Steam gekauft, wir haben Nachts installiert. Beim loszocken des MP kam schnell die Enttäuschung, es gab immer mal höhen und tiefen in der Serie. Aber der MP Part versagt auf ganzer Linie, die Waffen sind viel zu nah beieinander, der unterschied zu klein. Es spielt kaum eine Rolle was man da auswählt.

Fazit:
======

Eine Milliarde Dollar Umsatz am Release Day. Das ist den vielen Fans der Serie zu verdanken, hiervon bitte in neue Ideen investieren. Es ist meiner Meinung nach ein Fehler jedes Jahr ein neues CoD zu veröffentlichen, dann lieber echte Addons. Die kleinen DLC sind zum Fenster rausgeschmissenes Geld. Ich musste diese in Steam immer deaktivieren, da man ansonsten keine Mitspieler findet, da zuwenig Leute diese DLC's kaufen. Modern Warfare war das letzte CoD welches gratis per Update mehrere Apps nachreichte.

Ich bin enttäuscht. Den Singleplayer Part hätte ich nicht gebraucht, war die Black Ops Serie noch richtig spannend, der Multiplayer hat sich zu weit vom klassischen Call of Duty entfernt. Call of Duty lebt vom Multiplayer!!!!

Für 4-5h Singleplayer lohnt es sich nicht das Spiel zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


84 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen WTF?! Was zum Geier ist das?, 6. November 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
Um es auf den Punkt zu bringen: Das Game ist dermaßen bes***, dass ich beim Spielen mehrmals in Gelächter ausbrach, denn ich konnte das was man hier vorgesetzt bekommt einfach nicht glauben.

Ich spiele die Call of Duty Serie seit "Modern Warfare" exzessiv online. Ergo habe ich auch sehr viel Zeit mit Modern Warfare 2 und 3, sowie Black Ops verbracht. Da ich von letztem nicht so angetan war, habe ich Black Ops 2 damals bewusst ausgelassen, in der Hoffnung, mit Ghosts wieder einen Teil serviert zu bekommen, der an die alte Zeit anknüpft. Wenn man bedenkt, dass es sich bei CoD um die erfolgreichste Spiele-Reihe aller Zeiten handelt, mit einer enormen Fan-Basis und absolut erfahrenen Entwicklerstudios, dann schlägt Ghosts dem Fass auf ganzer Linie den Boden aus.

Negative Punkte:
=============

- Das Spiel benötigt 66GB Speicherplatz! Nochmals in Worten und zum Mitschreiben: SECHSUNDSECHZIG Gigabyte!

- Nachdem die Installation von vier (!!!) DVDs heruntergespult ist, lädt Steam bereits den ersten Patch mit einer Größe von 7,5GB nach. Jawohl, richtig gelesen. Ein Patch, der so groß ist, wie es ein Hauptspiel bereits sein könnte. Somit kommen wir auf einen Gesamtspeicherplatz von 73,5GB. DREIUNDSIEBZIGEINHALB Gigabyte! Was zum....?!

- Die Hardware-Anforderungen sind enorm und stehen in keiner Relation zum grafischen Endergebnis. Auf meinem Rechner...

* AMD Phenom II X4 495 @ 4x3GHZ
* GeForce GTX 560 Ti
* 16GB DDR3 RAM
* Separate SSD, nur für Spiele

...kann ich nicht auf hohen Details flüssig spielen. Meine Hardware ist zwar nicht mehr die neueste vom Neuen, allerdings konnte ich damit noch alle zuvor erschienenen CoD Teile ohne Probleme bis ans Limit hochschrauben. Ich könnte es verstehen, wenn es sich bei Ghosts um einen Grafikkracher wie Battlefield 3 oder 4 handelt, aber eine alte CoD Engine hat keinen Anspruch auf hungrige Hardware-Voraussetzungen!

Fast schon schief gelacht habe ich mich übrigens bei der vom System automatisch eingestellten Grafikeinstellung. Eine Optik, wie in Minecraft zusammengeschustert. Lächerlich, abstoßend, unscharf. Einfach eine Beleidigung für jedes Auge - und sei es noch so anspruchslos. Eine Lachplatte, die ihresgleichen sucht.

Wer mitlachen möchte, darf sich meinen Screenshot anschauen: [...]

Es gilt zu beachten, dass als Auflösung nativ 1920x1200px (!!!) eingestellt waren. Ja, so sieht HD-Grafik VOM FEINSTEN aus. Eine wahre Pracht! Hurra! ...Nicht.

- Die Maps sind durch die Bank weg einfallslos, langweilig und dämlich verwinkelt. Mir passierte es in mehreren vollbesetzten Runden, dass ich gut und gerne zwei Minuten herumgelaufen bin, ohne auch nur einmal einen Gegner zu Gesicht zu bekommen. Anderen aus meinem Team erging es ähnlich, denn wir haben uns dabei mehrmals über den Haufen gerannt. Ein vergleichbares Map-Design wie aus "Modern Warfare 2" ist nicht kilometerweit, sondern LICHTJAHRE entfernt. Hier wurde einfach irgendetwas hingeschissen und als Gimmick ein paar wenige Dinge eingefügt, die man in die Luft jagen kann. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass man wie bei Battlefield seine Umgebung in Schutt und Asche legen kann. Nix da! Wofür aber dann dieser enorme Bedarf an Hardware? Vielleicht eine schlechte Programmierung? Ich verstehe es nicht.

- Das Menü ist total umständlich. Verschachtelte Unterpunkte bis zum Erbrechen. Hinzu kommen dann noch 25 Trilliarden Tarnfarben, Aufsätze, Erweiterungen, Klassen und haste nicht gesehen. Sicherlich gut gemeint, aber insgesamt ein wahrer Overkill. Weniger wäre hier definitiv mehr gewesen.

- Die Killstreaks. OMG, GÄHN! Es gibt SCHON WIEDER Wau-Waus, SCHON WIEDER I.M.S., SCHON WIEDER Sentry Guns, SCHON WIEDER Juggernauts, SCHON WIEDER Helis, bla bla bla. Da haben die Programmierer ja richtig Hirnschmalz eingesetzt. Ein wahres Feuerwerk der Innovationen. Schnarch! Weckt mich bitte, wenn es vorbei ist.

- Lags! Vermutlich war "Modern Warfare" der einzige Teil, der von Beginn an rund lief. Auch bei Ghosts sind viele Runden wieder ausgebremst ohne Ende. Übrigens hat man dieses Mal auf Statusanzeigen verzichtet, die die Verbindungsqualität der Spieler darstellen. Na sowas aber auch.

Positive Punkte:
============

Sorry, aber da fällt mir auf Anhieb nichts ein.

Das von mir investierte Geld ist eindeutig in den Sand gesetzt. Dumm gelaufen, aber ein gewisses Risiko hat man bei Vorbestellungen ja immer. Als meine persönliche Schlussfolgerung werde ich zukünftig keinen einzigen CoD Teil mehr kaufen.

Schont euren Geldbeutel und kauft euch ein anderes Spiel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wieder mal ein halbfertiges (Beta)-Spiel, 25. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
Das Spiel an sich ist unspielbar wenn man die Einstellungen auf ultra hoch setzt dieses sollte man doch problemlos machen können es geht bei anderen spielen schließlich auch ohne Probleme, letztendlich ist das spiel wieder dahin gewandert wo es hergekommen ist.
Und: Liebe Spiele-Entwickler, vielleicht solltet ihr eure nächsten spiele nicht halbfertig auf den markt bringen was mittlerweile bei so manchen spielen üblich ist, ich finde es ist eine Frechheit so etwas auch noch zu verkaufen.
Entweder ihr gebt das spiel dann raus wenn es fertig ist und auf Fehler getestet wurden ist oder ihr behebt sowas mit einem Update. Vielleicht verkaufen sich die Spiele ja dann besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Begehbares Graphikdemo, 27. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
Das Spiel spielt sich wie ein begehbares Graphikdemo, bei dem man hin und wieder auf die x-Taste hämmern oder den Abzug drücken darf. Man wird durch extrem schlauchigen Levels geschleust und darf manchmal nach Programmiererwille was machen.
Außerdem muss man andauernd irgendwelche Leute hintenrücks abmurksen.

'#!#§ß Spiel.

PS: Bitte liebe Spieleproduzenten, lasst endlich mal inspirierte, kreative und positive Leute an das Spieledesign und nicht immer nur Nerds.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen völlige Anspruchslosigkeit gepaart mit Unvermögen der am Herstellungsprozess Beteiligten, 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
so, anbei mal kurz und bündig zusammengefasst was ich davon halte:

1.
auf den Systemanforderungen möchte ich gar nicht rumhacken, einfach nur Wahnsinn, wobei das für mich persönlich nicht problematisch wäre

2.
Das Game benötigt wirklich 66 GB Speicher, allerdings wird nach der Installation noch ein Update mit 32 GB (7,5 für Single- und 24,3 für Multiplayer) von Steam heruntergeladen --> Ja spinni?? das entspricht 1/3 der Gesamtkapazität!! Insgesamt habe ich 2 Stunden damit verbracht, das Spiel zu installieren, wobei die Spieldauer 6 Stunden beträgt. Also Leute, das ist ultrapeinlich!

3.
Wenn man anfängt bei der Grafik über Texturen und Engines zu reden, dann kann man sich irgendwie geartete Erklärungsversuche sparen. Man wird, und ich hätte nicht gedacht, dass ich das bei diesem Klassiker-Spiel mal sagen muss, bereits nach kurzer Aktion wirklich blind!

4.
Bereits nach dem Intro habe ich überlegt aufzuhören. Selbst das war grafisch so schlecht, dass man kaum Worte findet.

Als ich dann diesen langweiligen Schäferhund gesehen habe, ist mir echt der Kragen geplatzt. Allerdings ging es dann mit zwei Hirschen, oder waren es Rehe, weiter - in einem Kriegsschauplatz, einfach so - warum nur? Ich schlage vor, Activision verwendet das nächste mal blutrünstige Eichhörnchen damit der Gamer was zu lachen hat!

Im Klartext: Man kann stock-narrisch wern!

Fazit: Man beachte, dass der Shooter angepreist wurde, als wenn es die beste Freizeitbeschäftigung wäre. Irgendwie ist das wie mit einem Wetterbericht der für Morgen Sturmböhen von 500 kmh meldet und letzten Endes ein leichter Alpenfön das Land tangiert.

Ich kann nicht erkennen, dass Aktivision auch nur ein gegebenes Versprechen eingehalten hat. Sorry, eigentlich sind meine Rezensionen konstruktiver. Aber konstruktive Kritik will verdient sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht!, 29. Januar 2014
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
Da ich die ganzen Romane hier gesehen habe, fasse ich mal meine Meinung zusammen:

Ich spiel(t)e gerne CoD, schon als Jugendlicher. Angefangen mit CoD 2 bis hin zur Kompletten MW-Reihe, doch das was die hier fabriziert haben, bleibt mir wie bei BO 2 ein Rätsel. CoD Feeling ist, MW3, BO1, MW2+1 und CoD 4. Ghosts ist: Battlefield-möchtegern-verschnitt mit langweiligen Maps und noch unübersichtlicheren Menü's. Habe es mir über Steam geholt und nach 2 Stunden spielen das Spiel gelöscht.

Von mir gibt es nichtmal einen Stern! Da spiel ich lieber Freegames wie Combat Arms oder sonstige!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Wie der Name schon sagt: Potenzial ist da, aber nur in Umrissen genutzt., 27. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
Vor weg: Bis vor den letzten beiden Teilen ,(CoD:Black Ops 2&CoD:Ghosts), war ich ein Fan der Call of Duty und vor allem der Modern Warfare und Black Ops Reihen. Doch Call of Duty: Ghosts gibt einem wirklich den Rest. Schon bei Black Ops 2 hat man als Spieler gemerkt, dass die Entwickler keine Lust oder keine Fähigkeit dazu hatten, ein ordentliches Spiel rauszubringen. Es ging nur darum, die Black Ops Story irgendwie miserabel fortzusetzen und neue Titel rauszubringen. Mit Misserfolg (für die Spieler, denn gekauft wurden sie reichlich). Zurück zu Ghosts: Das Spiel selbst könnte eine ordentliche, wenn auch nicht wirklich neue Grafik zeigen, wenn es denn auf dem PC gut laufen würde. Das tut es nicht. Kein NASA-Rechner der Welt kann meine Version des Call of Duty Ghosts ruckelfrei zum laufen bringen. Dabei ist mein Equipment nicht gerade schlecht. Doch selbst auf niedrigsten Einstellungen ruckelt es ständig. Das Schlimmste: Selbst die ansehnlichen Videosequenzen in der Story werden durch merfaches Stocken zu einer Bürde. Zudem ist die Story wahnwitzige 7 Stunden Spielzeit lang.
Der Multiplayer, welcher ja bei einem CoD den größten Teil ausmacht, kann man so gleich vergessen. Das Spiel hätte aber ein imenses Potenzial und kombiniert viele Aspekte anderer Call of Duty, wie das freischalten von Waffen und Ausrüstung mit so genannten Token unabhängig vom Level und , das eigene Erstellen eines Trupps mit seinen eigenen Soldaten (Die jeweils alle einzeln gelevelt werden müssen) und deren frei veränder- und durch Herausforderungen freischaltbaren Aussehen. Zudem kommt die gute alte DLC Abhängigkeit, welche mit Wucherpreisen zusätzlichen Ärger bereitet. So ist es kaum verwunderlich, dass nur knapp 1000 Leute noch dieses Spiel spielen. Infinitive Ward und Activision habes es geschafft, einen eingefleischten Fan von ihrern Spielen abzubringen. Und sicher bin ich da nicht der einzige. Das neuste Call of Duty: Advanced Warfare werde ich gar nicht erst kaufen. Fazit: Call of Duty Ghost ist KEINEN Kauf wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Etwas Nervendes das altbekannt zu sein scheint, 6. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
Habe mir das Spiel gekauft weil ich mir auf Youtube gerne mal Lets Plays anschaue und fand die Grafik nicht schlecht und die Kampagne gefiel mir als Story auch. Gekauft, istalliert und geupdated wobei mehr der Multiplayer seine Patches bekommen hat wie mir scheint.

Die Kampagne fängt sehr imposant an, Grafisch super gelungen und die KI ist auf Normal auch nicht mal so doof wie man sonst denkt. macht laune es zu spielen, wäre da nicht ein problem was aber auch bei den Englischen Leuten bekannt ist und es keine wirkliche Lösung für gibt.

Der Spielabsturz. Bei mir immer an der gleichen Stelle, Hubschraubergegner kommt hoch, Spiel stürzt ab und als meldung kommt

"Direct3DDevice: Present failed (Device Removed) DXGI_ERROR_DEVICE_HUNG (-2005270523)"

hab im Internet gesucht und nicht wirklich was gefunden, die einen meinen Mit MSI Afterburner gehts bei Ihnen durch übertackten der Grafikkarte oder untertakten (ich lass die finger davon, hab null ahnung davon und will meine Graka noch behalten) , andere meinen in den Grafikeinstellungen was zu drehen und schon gehts, problem ist wenn man manche einstellungen nicht machen kann weil diverse auswahlmöglichkeiten gar nicht vorhanden sind und wieder andere meinen das es an AMD und Nvidea liegt, das die sich noch nie mochten.

lange rede kurzer sinn, das spiel ist zwar super gemacht (bis auf den Multiplayer wo sich die profis tummeln und nur rennen ballern rennen kennen) aber der spielabsturz nervt und ist somit für mich rausgeworfenes geld gewesen. Fazit: bevor man ein spiel kauft, foren durchsuchen wegen möglichen Fehlern und abstürzen, ansonsten hat man das problem selbst.

mfg
(wer auf rechtschreibung achtet ist zu pingelig, wenn mans lesen kann ist der rest doch wurscht)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen typischer Jungsschooter zum Abschalten, 18. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
Ich werde nur die Solokampagne bewerten, weil... der Multiplayer ist einfach nur grottenschlecht, kaum zu glauben das es sich dabei um das selbe Spiel handeln soll. Grafik, Kräftebalance zwischen den Teilnehmern und Ausgestaltung der maps reichen nur für einen Freetoplay-Titel-sorry, ist aber meiner Meinung nach so!

Nun zum Singleplayer:

Typisches, gutes COD.

Ein dynamisch bis hektischer Egoshooter, der kaum Zeit lässt, sich die sehr detailverliebten, hübschen Areale anzuschauen.

Man bekommt in Form von Anweisungen seines Teamleaders alles gesagt, stellenweise auch auf dem Bildschirm eingeblendetes "Drücken Sie jetzt XXXXXXXXX"; also ein einfach zu spielender Ego-Shooter ohne Rätsel

- mit abwechslungsreichen Gebieten: sehr hübsche Unterwasserwelt als
Taucher, hübscher Dschungellevel, Spielhalle mit ägyptischer Architektur, sehr schöne Weltraumlevel, dynamischer Zuglevel, Winterlandschaft;

- mit abwechslungsreichen Aufgaben. Man schlüpft ab und zu in andere Soldaten oder eines Panzerschützen; daß macht es aber auch schwerer, sich mit der eigenen Spielfigur zu identifizieren. Als neues Teammitglied gibts einen Hund-eine nette, neue Idee.

- mit 0.8.15 Story, die aber durchaus durch das Spiel trägt.
Man verfolgt einen Verräter und gewinnt natürlich nebenbei noch einen Krieg.

- mit nur sehr sparsam konfigurierbaren Audiooptionen.
Außer "Lautstärke" und "Untertitel" ist nichts weiter einstellbar, also auch keine Trennung zwischen Musik-, Sprach-, und Effektlautstärke.

- mit gut funktionierender Gamepadsteuerung (x-box-controller).
Hier sind u.a. Empfindlichkeit und Zielhilfe einstellbar.

Die Animationen der Ghosts und anderer Personen sind sehr gut gelungen und wirken wirklichkeitsnah, nur das Treppensteigen sieht seltsam aus.

Einige Folterszenen fand ich überflüssig, ebenso die nur als blödsinnig zu bezeichnenden Sturzhöhen, die man natürlich ohne den geringsten Knochenbruch überlebt. Letzteres bringt jedoch viel Dynamik ins Spiel.

In den Einstellungen gibt es zwar die Möglichkeit, "Grafik optimieren", diese Funktion scheint aber die tatsächlichen Möglichkeiten der Hardware nicht zu erkennen.
Bessere Ergebnisse erzielt man, wenn man manuell konfiguriert.

Bugs:
- wenn Grafikoption "Bildsynchronisation ein", hat man seltsamerweise ständige, verstümmelnde Tonaussetzer-- also Synchro ausschalten! Trotzdem gibt es zu Beginn der Übergangssequenzen noch Tonaussetzer.
- Wenn man Pech hat, hängt im Zielvisier ein Stück "Stoff" oder "Metall", man kann dann nur noch die Waffe wechseln, da man nur noch ein Drittel durch das Zielfernrohr sieht.

Spielzeit: auf Leicht 8 h
Installation der 4 DVDs: mit update 4 h
Für 7 Euro im Elektronikmarkt gekauft, für diesen Preis ist es ok.

Fazit:
Typischer, kurzweiliger Jungsshooter mit top-Grafik und der Illusion der Unverwundbarkeit.
Nachdenken nicht erforderlich, einfach nur tun, was einem befohlen wird und seinen Teamkameraden hinterherrennen um alles umzuschießen. Spielt sich wie ein Actionfilm mit viel Krachpeng. Wer so was mag, dem gefällt's.

mein PC: Intel I 7, 32 Ram, GTX 680 4GB, W8.1
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC]
Call of Duty: Ghosts (100% uncut) - [PC] von Activision Blizzard Deutschland (Windows 7 / 8)
EUR 15,45
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen