Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Sturm zieht auf...
„Ours Is The Storm“ ist das sechste und beste Album der Münsteraner Death-Metal-Formation - das sei mal vorausgeschickt. Und das hat zwei Gründe: der erste Grund ist, dass viele Leute nach der Entwicklung der Band von einer Metalcore- hin zu einer dem Black Metal nicht abgeneigten Death-Metal-Combo, von „The Rising Tide Of Oblivion“ hin...
Vor 12 Monaten von Omnissiah veröffentlicht

versus
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Neaera eben....
Ganz gutes Album. Ich persöhnlich finde das Album "Veto" von Heaven Shall Burn aber etwas "umfangreicher" Da auf jeden Fall auch mal reinhören!!
Vor 19 Monaten von AzuRO veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Sturm zieht auf..., 5. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ours Is the Storm (Audio CD)
„Ours Is The Storm“ ist das sechste und beste Album der Münsteraner Death-Metal-Formation - das sei mal vorausgeschickt. Und das hat zwei Gründe: der erste Grund ist, dass viele Leute nach der Entwicklung der Band von einer Metalcore- hin zu einer dem Black Metal nicht abgeneigten Death-Metal-Combo, von „The Rising Tide Of Oblivion“ hin zu „Omnicide – Creation Unleashed“, wohl nicht mehr damit gerechnet hätten, dass die Band zum alten Stil und vielleicht auch zu alter Eingängigkeit zurück finden würde. Und der zweite Grund ist, dass das Vorgängeralbum „Forging The Eclipse“, was eben diese Rolle rückwärts bereits versucht hatte, seltsam gezwungen und auch ein wenig gesichtslos daher kam und es daher umso überraschender ist, wie stark nun „Ours Is The Storm“ aus den Boxen knallt.

Das Album ist ein Tornado vor dem Herrn, eine dunkle, unheilvolle, bedrohliche Belagerungsmaschine, die zuerst sämtliche Panzerplatten in den Festungsmauern pulverisiert und dann mit einem einzigen, gezielten Schuss das Pulverfass detonieren lässt. „Ours Is The Storm“ ist ein Monstrum, eine Verschmelzung aus Stahl und Fleisch, welches mit jeder Pore Neaera atmet, schwitzt und lebt. Dieses Album ist der, wenn man so möchte, personifizierte Neaera-Sound. Benny Hillekes Organ ist einfach unverwechselbar, ganz gleich ob er in Black-Metal-Sphären herumkeift oder todesmetallische Growls aus seinem Körper herauspresst, und jedes frostige Gitarren- und Bass-Riff, jede Blastbeat- und Doublebass-Attacke zeugt von der unbändigen Wucht, von der spielerischen Überlegenheit und den Eiern, mit denen „Ours Is The Storm“ daher kommt. Album Nummer Sechs vereint – auch wenn es klischeehaft und abgedroschen klingen mag – das Beste aus beiden Welten, in denen Neaera zu Hause waren bzw. sind: die Energie, die fast jugendliche Spielfreude der frühen Alben und die technische Klasse, die erwachsene Sperrigkeit und Vertracktheit der späteren Werke.

Man paart Vielseitigkeit mit Eingängigkeit, extreme, schroffe und berserkerhafte Klänge mit melancholischen, bedrückenden Momenten, die die Band schon seit ihren Anfangstagen ausgezeichnet haben. Es wird nicht versucht, das ein oder andere Album, den ein oder anderen Entwicklungsschritt vergessen zu machen, sondern man zieht seine Stärken aus jedem Song und jeder Nuance, die jemals ihren Weg in den Sound der Band gefunden hat und vereint all dies zu einem dreiviertelstündigen, modernen Death-Metal-Opus, welches seinesgleichen sucht. „Ours Is The Storm“ ist ein großartiges Album und alle Fans der Band oder generell von modernem, komplexem, druckvoll produziertem und angeschwärztem Death Metal sollten sich die Platte dringend zulegen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stürmisch ists im Norden..., 2. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Ours Is the Storm (Audio CD)
Die Apokalypse 2012 überlebt und mit etwas Verspätung wegen Labelproblemen (hab ich so im Internet zwitschern gehört) dann ins Land gefegt: Die Münsteraner Arbeitstiere hauen mit "Ours is the Storm" bereits ihre 6te Langrille in 8 Jahren auf den Markt, fast permanentes Touren mit eingeschlossen. Ich ziehe den Hut davor.

Aber zum Album: Schon beim Titel musste ich unweigerlich an Let the Tempest come denken. Nach den oft von alten Fans bemängelten vorigen Alben quasi eine Rückkehr zu den Roots ?

Das kann ich zu Anfang direkt schon mal mit "ja, teilweise" beantworten. Gut, ich gebe es zu: Nach den ersten veröffentlichten Songs war ich nicht so wirklich guter Dinge und hatte mich insgeheim schon auf eine kleine Enttäuschung bereit gemacht: Der Titelsong klang mir zu sehr nach Deathcore-Anbiederei bzw. der Titel wollte einfach zu viel auf einmal sein (Griffbrettgeturne beim Anfang, Mitsing-Chorus, Marginale BM-Zitate, Schwedische MDM Walze), Decolonize the Flames war für mich ganz nett, aber auch nicht mehr und Through treacherous Flames drosselte das Tempo und schielte vom Riffing her manchmal ein wenig zum Hardcore, vermochte mich aber ebenfalls nicht zu überzeugen.

In einem anderen Review hieß es, dass Neaera auf ihrem neuen Album am besten funktionieren, wenn sie das Knüppeln sein lassen und die melodischen Leads walten lassen, was ich meist auch so bestätigen kann. Nach dem kleinen , subjektiven Low am Anfang drehen die Jungs meiner Meinung nach auf: Ascend to Chaos mit seinen BM-Zitaten, Walk with Fire, was mich vom Riffing und der Melodieführung teilweise selig an alte In Flames oder At the Gates erinnert, bis dann die erste "Überraschung" mit My Night is starless kommt: Der Song kommt trotz eindeutiger Melo Death Schlagseite stellenweise ungewöhnlich ruhig und zerbrechlich für Neaera daher, und versprüht fast schon eine positive Stimmung.

So und jetzt hab ich auch noch einen: Wer Black Tomb ja sooo toll findet, aber die Omnicide nicht mochte hat entweder mentale Probleme oder sich einfach nicht die Ohren gewaschen: Dieses fiese Monster hätte locker auch auf der zuvor genannten - ich nenn sie jetzt mal einfach Hassplatte für die meisten Neaera Fans - stehen können. Große Klasse (wie die Omnicide übrigens auch, SO und nicht anders hat moderner Death Metal zu klingen!)

Die nächsten 4 Songs sind dann im Prinzip wieder Vollbedienung in Sachen Melodic Death Metal ohne große Ausreißer nach oben oder unten. Nathan Gray, Gastsänger von BOYSETSFIRE passt auf Slaying within the Wolf within gut mit rein und stellt eine stimmlich recht gute Ergänzung zu Kreischzwerg Benny dar.
Dessen Stimme sowie die Instrumentalfraktion sind über alle Zweifel erhaben, das dürfte bei Neaera ja mittlerweile Standard & bekannt sein. :D

Trotz einem recht abwechslungsreichen Album, was die Songs in dem musikalisch engen Rahmen, den Neaera abstecken, angeht, sowie einer größeren Eingängikeit der Songs (die ganz sicher auch live zünden wird, siehe den Titelsong [dem ich destotrotz oder vielleicht gerade deshalb aber trotzdem nicht offen gegenüberstehe] oder My Life is starless) kommt Ours is the Storm wie auch schon der Vorgänger Forging the Eclipse nicht an die Dampfwalzengewalt von Armamentarium und Omnicide bzw. den jugendlichen, sturmhaften (there, I said it :D ) Charme eines Let the Tempest come an. Neaera sind immer noch als solche zu identifizieren und der Sturm hat mitnichten flaute, aber man nähert sich in den nordischen Gewässern, die mittlerweile ja zur Genüge auch von anderen Bands befahren wurden auch keinem neuen Referenzsturm an, um es mal so blumig auszudrücken ;)

Live machen die Jungs allerdings immer ordentlich Spaß und ordentlich Dampf, sehr zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Konsequente Weiterentwicklung!, 2. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab mir das Album in der limitierten Ausgabe vorbestellt und muss sagen dass Neaera hier eindeutig das machen was sie sehr gut können und des weiteren schöne Neuerungen mit einbringen. Die drei vorveröffentlichen Tracks sind meiner Meinung nach äußerst gelungen und acuh der Rest überzeugt von vorne bis hinten. Neue Klänge finden sich zb. in Slaying The Wolf Within mit Gastsänger von Boysetfire. Die limitierte Ausgabe sieht schön aus, hat zwei gelungene bonus tarcks und eine DVD mit Tourdokumentation. Ich kann das Album nur weiterempfehlen für allen Neaera fans und Leute die mit einer genialen Mischung aus Metal/Deathcore/melodic-death und vereinzelt sogar leichten Anhängen des Black Metal etwas anfangen können. Also klare Kaufempfehlung!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Scheibe!, 11. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ours Is the Storm (Audio CD)
Nach, "the rising tide of oblivion", meine absolute Lieblingsscheibe von NEAERA! Es kracht ordentlich, kann ich nur empfehlen zu kaufen! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Album, 29. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie gewohnt wird man von Neaera nicht enttäuscht. Das Album überzeugt auf ganzer Linie und geht gut ins Ohr !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Album seit Armamentarium (hat sich auch gelohnt mal die älteren alben mal wieder zu hören;)), 3. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
vorweg ich kenne die Band seit Omnicide und fand das Album recht sperrig, nach ein paar Rotierungen der scheibe hat es mir denn schon besser gefallen. Danach habe ich mir denn noch die anderen Alben geholt.

Aber mal Butter aufs Brot der Titeltrack hat mich etwas abgeschreckt am Anfang, aber denn auch wieder mitgerissen alle Tietel haben etwas besonderes mir gefiel auf anhieb "Walk With Fire","My Night is Starless"und "Guardien Of My Ashes"aber die restlichen Tracks sind deswegen keineswegs schlecht.

Ich kann die neue scheibe von Neaera nur wärmsten empfehlen der freude an Armamentarium hatte und dem das vorgänger Album möchte denn es ist meiner meinung nach eine mischung aus beiden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut, 26. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ours Is the Storm (Audio CD)
ist gut gelungen das album, besser als "Armamentarium" find ich es aber nicht. auf'm cover steht: bestes album bis jetzt!! man muss es meiner meinung paar mal durch hören um sich eine meinung bilden zu können. finde nicht das sich neaera so verändert haben. mir gefallen sie von anfang an sehr gut!! between us and annihilation ist meiner meinung nach das beste lied auf'm album. weiter so!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles..., 26. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...super funktioniert.
Und was soll man zu Neaera noch sagen.
Wieder mal ne spitzen CD raus gebracht.
Geknüppel ohne Ende ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neaera, 29. März 2013
Die neue Scheibe von Neaera ist der absolute Oberkracher!!!! Für alle Metaler ein MUSS!!! Gehört unbedingt aufs party.san. Leute reinhören!!! Absolute Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Voll auf die 12!!!, 2. März 2013
Neaera's haut (endlich) wieder mit voller Wucht zu und das neue Album ist nach dem etwas laschen "Omnicide" ein Paukenschlag der mitten in die Fr***e trifft! ;)

Benny's Stimme ist unverkennbar, er schreit und growlt sich die Seele aus dem Leib und es ist eine Freude der Band beim spielen zuzuhören. Die Drums sind wuchtig und die Gitarren machen was sie sollen: sägen bis das Blut aus dem Gehörgang tropft.

Das Album läuft seit dem Release bei mir hoch und runter und ich bin froh das Neaera wieder zu alter Stärke gefunden haben. Da ich die EMP-Edition besitze, befindet sich noch ein 3. Bonus Track auf dem Album bei dem es sich um "Shadows" von Nasum handelt und dieser das gelungene Album abrundet.

Meine persönlichen Favoriten: Through Treacherous Flames, Black Bomb, Guardian of Ashes und Shadows

KAUFTIPP!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ours Is the Storm
Ours Is the Storm von Neaera (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen