newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

26
4,7 von 5 Sternen
Ein irrer Typ
Format: DVDÄndern
Preis:6,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. August 2006
Ich weiss gar nicht wo ich mit den Lobeshymnen anfangen soll - Belmondo großartig und gut wie kaum zu vor und selten danach. Doch es ist nicht nur Belmondo der den Film in der Doppelrolle des schwulen Filmstars BRUNO FERRARI und des Stunt-Machos MICHEL GOUCHET so sensationell macht, auch die anderen Hauptcharaktere der Handlung sind einfach göttlich. Der stotternde, an Dämlichkeit nicht zu überbietende "Regisseur" SERGIO CAMPANESE, MICHELS Manager HYAZINTH, völlig egal wen man aufzählt, sie alle sind so dermassen sensationell, das man aus dem Brüllen vor Lachen nicht mehr herauskommt. Dieser Film schickt sich wirklich an, vom Unterhaltungswert in Augenhöhe mit den Glanzstücken von LOUIS DE FUNES zu stehen. Ganz, ganz "großes" Kino!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2005
Ein rundum gelungener Film, in dem J.P.Belmondo mal wieder sein schauspielerisches Talent unter Beweis gestellt hat. Sowohl in der Rolle des schwulen Bruno Ferrari als auch in der Rolle des tollpatschigen Stuntmans Mike spielt er seine Rolle ausgezeichnet. Seine Partnerin Raquel Welch verärgert er endgültig, als er zu seiner eigenen Hochzeit zu spät kommt und folge dessen beide auch noch im Krankenhaus landen. Einfach göttlicher Slappstick !
Ein Film bei dem man aus dem Lachen fast nicht mehr rauskommt.
Prädikat empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. April 2007
Seitdem der Film 1977 in den Kinos lief und bis zur Erfindung der Videokassette und später der DVD nur als dreiteilige, leider deutlich gekürzte Super-8-Fassung (Marketing-Film sei Dank!) im Heimkino zu bewundern war, darf man sich über diese überaus rasante, komische und durchweg sympathische Komödie über einen liebestollen Stuntman freuen. Belmondo spielt sich selbst: Cascadeur, Frauenheld und im Nebenberuf Schauspieler. Einer, der sich im Raubtier-Nahkampf das Ohr abkauen lässt, Indiana Jones kopiert, bevor es ihn gab, um seine alte Liebe Raquel Welch zurückzugewinnen, der er im Übereifer beinahe den Hals brach. Großes Kino für alle, die ihren Anspruch an die Kunst nicht mit dem Zirkel messen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 28. Juli 2014
Ein irrer Typ - ja, das ist Jean-Paul Belmondo in der Tat und in diesem Film kann er all seine Qualitäten ausspielen!

Hier mimt er einen Stuntman, der immer dann für halsbrecherische Action-Szenen herangezogen wird, wenn der eigentliche Star geschont werden muss. Belmondo ist ja bekannt dafür, dass er in seiner langen Filmlaufbahn so gut wie alle Action-Szenen ohne Double gedreht hat. Raquel Welch (superknackig!) spielt seine Dauerfreundin, die ebenfalls als Stuntfrau arbeitet und oft mit ihm zusammen gebucht wird. Durch seine zeitweilige Ungeschicklichkeit landen die beiden allerdings regelmäßig im Krankenhaus. Es dreht sich also um eine turbulente On-Off-Liebe und zum Schluss wird natürlich alles gut :-)

3 Szenen finde ich besonders komisch:
als die beiden nach einem neuerlichen gemeinsamen Unfall - vollkommen zerschrottet - in 2 nebeneinandergestellten Betten im Krankenzimmer liegen und sich (Belmondo fast zahnlos! :-)) ankeifen, bis Raquel ihrem Herzbuben den lebensversorgenden medizinischen Schlauch mit einer Riesenschere durchzwickt...
als er ca. 20 Mal hintereinander eine lange Treppe hinunterstürzen muss, weil die Filmszene immer noch nicht perfekt im Kasten ist...
und als er in Minutenschnelle eine 10-köpfige Familie samt "schwangerer" Frau (mit Kissen unter der Schürze) aus der Nachbarschaft zusammentrommeln muss, da der Sozialhilfe-Beamte mal wieder naht, dem er einen körperbehinderten Schwachsinnigen, der allerdings extrem fruchtbar ist, vorspielt. Und je mehr Kinder dann anwesend sind, desto mehr Geldscheine legt der Prüfer auf den Tisch.

Fazit: Belmondo in Höchstform! Sehr sympathisch, saukomisch und mega-durchtrainiert. Ja, der Kerl ist eine Augenweide!

Sicher ist das kein Film mit höherem Anspruch und vielleicht sogar stellenweise etwas geschmacklos - aber drücken wir mal ein Auge zu. Es ist einfach ein herrlicher Spaß für die ganze Familie!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juli 2013
Unglaublich schön! Belmomdo in einer Doppelrolle, witzig humorvoll und für mich das Besste, was er jemals abgeliefert hat.,
Raquell Welch, unnahhbar an seiner Seite,-- Erbobert Belmondo mit viel Humor und exkluliven Stands seine Liebe. Ein Film
den man unbedingt gesehen haben muss. Bravo, Jean Paul Belmondo
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2014
Was für ein abgefahrener Streifen. Wer Jean-Paul Belmondo unbedingt mal als Affen sehen will, dem 80er Jahre Retro-Charme vollends verfallen ist und dem Sound von Vladimir Cosma gerne lauscht, sollte sich diesen lustigen, französischen Kinoschmaus nicht entgehen lassen. Vielleicht Belmondos Beste Kinokomödie!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Mai 2014
...als ich gesehen habe das es den film zu kaufen gibt hab ich direkt zugeschlagen...ich find den film einfach klasse...hab ihn vor einer ewigkeit gesehen hat sich aber gelohnt....hab mich an einigen stellen echt kaputt gelacht... !!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. April 2013
Was zum Lachen! Kein Hollywood-Action-Blödsinn. Kein Skandinavien-Thriller mit Brutalität pur und Blut! Kein Pseudo-Psycho-Thriller von Pseudo-Psychologen. Einfach was zum Lachen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. November 2012
Eine Überraschung wird dem Zuschauer gleich beim Vorspann zuteil; von dessen Farbenfreude sollte er sich jedoch nicht irritieren lassen. Denn danach brennt Belmondo ein ironisches Feuerwerk ab, das jeder Ernsthaftigkeit spottet. Und das gleich doppelt, einmal als schwuler Filmstar, dem in drei Metern Höhe flugs die Angst packt. Und zweitens als dessen heterosexueller Stuntman, der von einer Katastrophe in die nächste schlittert, seine Freundin verliert, und dabei so liebenswürdig ist, dass man einfach zu ihm halten muss. Dazu gibt es Action, ulkige Witze (auch über das Filmgeschäft), kauzige Dialoge und top aufgelegte Stars, die einen schlicht mitreißen. Der ideale Einstieg in einen DVD - Abend, wer schön altmodisches Kino liebt. Irgendwie erinnert "Ein irrer Typ" von seiner Turbulenz her an 'Das Superhirn` (ebenfalls mit Belmondo).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 8. Juni 2015
Belmondo spielt hier sowohl den Stuntman Michel als auch den homosexuellen Filmstar Bruno Ferrari. Und mitten drin als heisses Eisen die unwiderstehliche Raquel Welch. Der Film protzt vor Action und von Komik und bietet köstliche Unterhaltung.
Egal ob als verkleideter Gorilla im Supermarkt,sein Ringkampf mit einem erwachsenen Tiger,Luftakrobatik am Himmel oder wenn er eine Treppensturzszene hundert mal wiederholen muss,Jean-Paul Belmondo beweist einmal mehr dass er ein Superstar mit Witz und Wandlungsfähigkeit hat.
Die Titelmelodie konnte ich nachher wunderbar pfeiffen,weil sie so locker und funky ist. Und Raquel Welch sieht mit 37 einfach bezaubernd aus.

Die DVD hat ein sehr gutes Bild,der Ton auch dem Alter entsprechend.
"Ein irrer Typ" ist ein weiterer Klassiker von Monsieur Belmondo!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Fröhliche Ostern - Oster Edition
Fröhliche Ostern - Oster Edition von Marie Laforet (DVD - 2009)
EUR 4,96

Cartouche, der Bandit
Cartouche, der Bandit von Jean-Paul Belmondo (DVD - 2014)
EUR 9,99