wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. April 2013
Habe mich nach kurzer Suche und langer HP-Verbundenheit für meinen ersten Drucker von Brother entschieden -
ich war auf der Suche nach einem kompakten Multifunktionsgerät mit den üblichen Funktionen wie WLAN-Einbindung,
Scan-to-PDF usw. Hatte dann zunächst ein gängiges A4-Gerät im Visier und wurde durch Zufall auf die Neuerscheinung
von Brother aufmerksam, die eine Option geboten hat, die ich in dieser Preisklasse bisher nicht kannte: den A3-Druck
für Gelegenheitsanwender! Da habe ich nicht lange gezögert und zugeschlagen. Abwicklung und Lieferung sehr gut -
wie ich es bei amazon gewohnt bin.

Das Gerät ist wirklich sehr kompakt, überzeugt mich durch ein schlichtes Design und eine wirklich fantastisch einfache
Bedienung. Einrichtung unter Win7 problemlos, Einbindung ins Netz problemlos und als kleines Schmankerl noch Drucken
und Scannen via iPhone/iPad mit entsprechender App auch problemlos.

Das Gerät ist vergleichsweise leise, das Papier verschwindet vollständig in einer Kassette, der Scanner arbeitet flink und
auch der A3-Druck funktioniert tadellos.

Wer also auf der Suche nach einem Multifunktionsgerät auf Höhe der Zeit ist, der neben den klassischen Funktionen
auch A3 bedrucken kann (hier aber wirklich nur für Gelegenheitsanwender wie mich, denn man kann immer nur eine
Seite per manueller Zufuhr bedrucken), Scan-to-USB/SD beherrscht und per App bedient werden kann, macht mit diesem
Gerät sicherlich nichts falsch.

Die 5-Sterne-Bewertung erhält das Gerät zudem wegen des fantastisch einfachen Handlings (Einrichtung inkl. Download
des aktuellsten Treibers, WLAN und iOs keine 10 Minuten) und des für mich bisher unbekannten Rundum-Pakets von
Brother (viel verwend- und verwertbares per Internet).
22 Kommentare84 von 87 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Ich war sehr lange auf der Suche nach einem Multifunktionsgerät zum Drucken, Scannen und Kopieren. Zudem sollte sich das Gerät mittels WLAN in mein Netzwerk integrieren und mir auch die Möglichkeit bieten auf A3 zu drucken. Meine längere Suche führte mich schließlich zum Brother DCP-J4110DW.

Meine Bewertung:
+ Qualität und Verarbeitung erscheint mir für ein Gerät dieser Preisklasse sehr gut
+ Installation - mittels WLAN - war einfach und zufriedenstellend
+ Bedienung und Handhabung sind sehr benutzerfreundlich
+ Geschwindigkeit ist sehr gut. Auch über WLAN kommt der Ausdruck nach dem Verarbeiten fast ohne Verzögerung zum Drucker.
+ Duplex Druck spart gerade bei Skripten einiges an Papier
+ Randloser Druck ist sowohl bei Photos, aber auch bei abfallenden A4 Ausdrucken super.
o Integrierter Druckserver erlaubt einfache Einstellungen (Airprint, etc.) - leider habe ich bei Google Cloud Print Probleme dies einzurichten.
o Druckbild und Qualität sind nicht überragend, aber in Ordnung
o Lautstärke beim Drucken ist in Ordnung
- Leichter Pfeifton vor dem ersten Ausdruck, stört jedoch nicht sonderlich.
- Display-Bedienung benötigt etwas genaueres Hinsehen, da das Display nicht sonderlich groß ist.

Zu Erwähnen ist zudem, dass beim Kopieren und Drucken im Standard-Modus die Farbsättigung merklich weniger ist, als am Bildschirm - dies ist jedoch gerade bei 80g Inkjet-Papier durchaus positiv, da sich das Papier somit - auch bei vollflächigen Ausdrucken - nur geringfügig bis kaum aufwölbt.

Fazit: Für die vielseitigen Möglichkeiten, die das Gerät sowohl beim Scannen,Drucken und Kopieren - aber auch bei der Anbindung - bietet, wird man in dieser Preisklasse wohl kaum ein besseres Gerät finden. Ich würde den Drucker sofort wieder kaufen.
33 Kommentare43 von 47 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Ich habe 2 von diesen Druckern für unsere Firma gekauft (11.04.13). Nach ein paar wenige guten Ausdrucken zu Anfang hat die Druckqualität stark nachgelassen, also die Druckerreinigung ausgeführt. Nach der ersten Reinigung
war das Ergebnis besser, aber immer noch nicht gut. Also weitere Reinigungen und ... Patronen leer!
Neue Patronen eingebaut, wieder Reinigung. Nach insgesamt 7 Reinigung war das Druckbild wieder ok, aber die neuen Original-Tintenpatronen für 65,-€ halb leer!!! Seltsamerweise auf dem 2. Drucker das gleiche Problem, nur habe ich dort nicht so lange gereinigt, weil ich keine Patronen mehr hatte.
Aber Brother bietet ja "3 Jahre vor Ort Garantie innerhalb 48 Stunden". Den Fehler habe ich am 23.05. gemeldet und außer einer automatisch erstellten Mail, dass ich den Drucker reinigen soll, ist auch nach mehrmaligem Nachhaken bis heute (27.05.) nichts passiert!

Update 06.06.13
Der Support hat sich inzwischen gemeldet. Es gibt wohl eine Intensivreinigung (Anleitung war dabei), die das Problem behebt - habe es nicht ausprobiert, da die teuren Patronen leer sind.
Anscheinend ist das Problem entstanden, weil die Tinte am Druckkopf eingetrocknet ist und dies passiert, wenn man den Drucker nach Betrieb vom Stromnetz nimmt (nachts wird wohl immer automatisch gereinigt)! Also diesen Drucker niemals wieder ausstecken, zumindest nicht länger als einen Tag!
Zur 3-Jahres-vor-Ort-Garantie: die scheint nur zu gelten, solange man Originaltinte (4 Patronen 65,-€) und Originalpapier verwendet.
1212 Kommentare67 von 78 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
Das ist mit Sicherheit der schlechteste Drucker, den ich je hatte. Die ersten beiden Geräte funktionierten gar nicht. Das dritte Gerät schien dann problemlos zu laufen. Nach etwa vier Wochen begann das Gerät nach ca. 10 gedruckten Seiten Fehlermeldungen anzuzeigen. Häufig wird Papierstau angezeigt, was auch tätsächlich dann der Fall, aber manchmal auch wenn kein Papierstau vorliegt. Wird der Papierstau entfernt, druckt
das Gerät aber nicht weiter, man muss es jedesmal erst vom Netz nehmen. Der Duplexdruck kklappt in der Regel schon nach fünf Seiten nicht mehr. Komplatible Patronen werden nicht erkannt. Originalpatronen manchmal erst nach drei bis vier Stoßgebeten. Der Farbdruck ist qualitativ wenig überzeugend.
Also Finger weg. Mitbrwerber bieten billigere und bessere Geräte.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2015
Ich habe mir dieses Gerät gekauft, weil dieses Gerät alles bietet was man so brauch und trotzdem sehr günstig ist. Meine letzten beiden Drucker waren viel teurer, konnten nicht viel mehr bzw habe die Sachen die sie konnten eh nicht genutzt und waren beide nach der Garantiezeit relativ schnell kaputt. Das hat mich so geärgert das ich gesagt hab das ich jetzt einfach einen günstigeren nehme (mein Vorletzter Drucker war ungefähr doppelt so teuer und der andere sogar noch teurer) und wenn der dann nach 2 jahren den Geist aufgibt ärgere ich mich wenigstens nicht zu sehr :) .

Also und nun zum wesentlichen :
-Der Drucker sieht für seinen Preis sehr hochwertig aus.
-Er kann nicht nur drucken sondern auch kopieren und scannen.
-Die Druck-, Kopier- und Scannqualität ist super (also für die ganz normalen Sachen wofür man als Familie ein Drucker so brauch).
-Das Display ist übersichtlich
-Die Bedienung ist unkompliziert.
-Das Papier wurde nur einmal Falsch eingezogen und zwar war das Papier auch knittrig. Bei anderen Druckern kann sowas ständig passieren. Und selbst dabei muss man nicht die Bedienungsanleitung rauskramen sondern da wird Schritt für Schritt auf dem Display angezeigt wie man das Blatt wieder rauskriegt.
-Die Patronen halten lange und sind nicht so teuer.
-Das installieren unter Windows ist total einfach. Bei manchen Linuxversionen ging es nicht so leicht von der Hand. Mit dem OSX Yosemite geht es gut.
-mein Smartphone über eine App mit dem Gerät zu verbinden habe ich jedoch nicht geschafft. Hatte es einmal probiert und das klappte nicht.
-Der USB Anschluß ist praktisch. Habe Sachen gescannt und direkt über USB abgespeichert.

Also für den normalen Haushaltsgebrauch ist dieses Gerät außreichend (außer man muss Faxen) und vom Preis perfekt.
Und wie lang er hält .... die 2 jahre sind noch nicht um ;) , aber selbst wenn er den Geist aufgeben würde, würde ich es wieder kaufen .
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Vorher hatte ich das Modell MFC 240C, mit welchem ich schon bestens zufrieden war. Dieser Drucker toppt meinen alten sogar, wäre aber auch seltsam wenn nicht, weil neuer.

Als ich das Gerät in Betrieb genommen habe, habe ich erst einen Schrecken gekriegt: Es zog sich ein bleicher Streifen auf einem Druck mit viel Text. Nach einem weiteren Reinigungslauf der Tinte sieht das schwarz nun gleichmäßig verteilt aus.

Funktional läuft alles einwandfrei, wie in der Artikelbeschreibung beschrieben. Hier meine Wertungen (+gut, O neutral, -negativ):
+ Duplexdruck
+ Wirelessdruck + gute Erreichbarkeit + einfache Anbindung der PCs (siehe nächster Punkt)
+ Einfache Installation
+ Kopieren
+ Druck
+ Software: Statusanzeige zeigt mir immer den Füllstand der Tinte an, auch am Panel (beim Alten umständliches Geklicke)
+ Design: kompakt, elegant, vielleicht etwas übertrieben breit
+ Bedienung am Touchpanel. Entgegen der Meinung anderer Käufer halte ich das Bedienfeld für ausreichend groß gestaltet. Wenn man von oben auf das Bedienfeld schaut, muss man gefühlt leicht unter die Schaltflächen auf dem Bedienfeld drücken, um sie zu treffen)
+ Gute Erreichbarkeit von Papier, falls es zu Papierstau kommen sollte
O Software: leider keine große Weiterentwicklung. Es gibt auf den ersten Blick keine großen Veränderungen, außer optische, seit den letzten 10 Jahren.
O Geräuschentwicklung (da ich Wenigdrucker bin, stört es mich nicht. Außerdem habe ich den Drucker nicht dort stehen, wo der PC steht. Es stimmt aber, dass der Drucker beim Druck etwas "quietscht")
O Software: keine Kopierfunktion (gibt aber kein -, weil man zum Kopieren eh zum Gerät muss. Kopieren ist vom Workflow direkt am Drucker am sinnvollsten)
O Keine Kabel außer Stromkabel mitgeliefert! (gibt keinen Abzug, weil ich wireless drucke)
- Farbsättigung: erstes großes Manko und deswegen Punktabzug. Hält man ein frisch kopiertes Blatt neben das Original wirken die Farben um e i n i g e s blasser. Ich meine, dass es nicht 100%ig genauso aussieht ist zu erwarten, aber da ist schon ein gewaltiger Unterschied (trotz Original Innobella Tintenpatrone)
- Manche Punkte in der Artikelbeschreibung kann ich nicht nachvollziehen (zum Beispiel 33 S./Min. Druck.) Hier hätte ich mehr Ehrlichkeit und Detailtreue erwartet (unter welchen Bedingungen werden die erzielt und was ist der normale Papierdurchsatz). Dafür gibt es nochmal einen Stern Abzug.

Hinweise:
Da mein alter Drucker kurze Zeit später kaputt ging, nachdem ich billige Ersatztinte eingesetzt habe, werde ich von jetzt an immer Originale verwenden.
Den Drucker belasse ich genau wie meinen alten immer am Stromnetz, damit automatische Reinigungsläufe gestartet werden können.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2015
Ja, er schaut schick aus und ist weder in der Anschaffung noch im Unterhalt nicht unbedingt teuer, aber das war es dann auch.

- Der Fotodruck ist in meinen Augen überhaupt nicht zufriedenstellend.

- Es wird im Display ein "Papierstau" angezeigt, obwohl keiner vorliegt! (Da man diesen also auch nicht beheben kann, ist die einzige Möglichkeit das Gerät vom Strom zu nehmen, damit er die Fehlermeldung vergisst.)

- Auch mal auf ein halbes Papier drucken? "Früher" legte man ein Papier ein, es wurde gedruckt - alles fein. Aber Brother überprüft Größe und Ausrichtung und bemängelt diese (Teilweise sogar, wenn das Papier richtig ist! Oder es wird gefordert Papier einzulegen, obwohl welches drin liegt.)

Im großen und ganzen kann ich nur eins sagen: (wenn es nicht um Standart Ausdrucke geht).. nervig und nicht zufriedenstellend!
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
Die Berichte über die nur mäßige Druckqualität haben mich zunächst davon abgehalten, dieses Gerät zu erwerben. Zu Unrecht. Der Drucker und vermutlich auch die anderen dieser Serie haben eine Normaldruckeinstellung (Standard), die sozusagen ab Werk eher einem Tintensparmodus entspricht. Das bedeutet: Wer gute Qualität auf 80 Gramm Universalpapier bringen will, sollte auch auf hohe Qualität einstellen. Dafür unterscheidet sich der Sparmodus (bei mir zumindest) dann nicht mehr so extrem von den Standardeinstellungen. Die Farben sind etwas blasser und schwarz ist nicht mehr schwarz, sondern anthrazit. Farbprofile können aber auch ganz einfach über das Druckermenü nachjustiert werden (Mac OS 10.6.8). Über das Menü Farbanpassung lassen sich sämtliche ColorSync Profile einbetten. Zusätzlich gibt es das Menü Farbeinstellungen. Hier lassen sich adhoc die Menüpunkte lebhafte/natürliche Farben einstellen. Wem das nicht reicht, der klickt auf das Menü Erweiterte Farbeinstellungen/Farboptimierung. Hier lassen sich Helligkeit, Kontrast, die Farbkanäle Rot, Grün, Blau und das Farbmischmuster verändern (alles wohlgemerkt im Druckermenü). Das sind mehr Optionen als mir ohne zusätzliche Software jemals bei einem Drucker zur Verfügung gestellt worden sind. Wenn man hohe Qualität wählt und geeignetes Papier nutzt, kommt man auch zu guten Ergebnissen. Mir reichen die Standardeinstellungen für ein Handout, auch wenn dann auf einer Abbildung mal eine Haarlinie zu erkennen ist. Dafür spare ich auch Tinte. Ich stelle aus einem anderen Grund selten auf hohe Qualität: Der Ausdruck benötigt dann nicht mehr drei, sondern 20-30 Sekunden. Das dauert mir zu lange.
WLAN-Einbindung (über Airport 2. Gen.) völlig problemlos. Ich habe den Drucker zuerst per USB angeschlossen, Software von CD-Rom installiert und dann ins WLAN gebracht. Sehr schnell erledigt. Mittlerweile habe ich auch die Firmware und den Scanner-Treiber aktualisiert. Auch völlig problemlos.

Nachtrag:
Nach einem Jahr und 2000 Ausdrucken spult das Gerät bei mir den gleichen Fehler ab, den viele Nutzer in den diversen Foren auch beschreiben: Schwarz wird nicht mehr erkannt. Läuft folgendermaßen ab: Unabhängig, ob Original oder Ersatzpatrone, wenn die Schwarzpatrone zu neige geht, kommt wie üblich der Hinweis: Wenig Tinte, wenige Ausdrucke später: Patrone wechseln. Dann wird die neue Patrone eingesetzt und erkannt. Man bestätigt die Farbe, das Gerät druckt weiter. Nach 15-20 Ausdrucken geht die Nummer von vorn los. Dieselbe Patrone wird nicht mehr erkannt. Netzstecker ziehen, Technikermenü aufrufen und Gerät zurücksetzen ... alles egal. Die Patrone muss in den Müll. Eine neue Patrone wird dann wieder erkannt, nach 15-20 Ausdrucken usw. (meine Firmware ist die letzte vor dem Update-Release im Dez. 2014). So habe ich in drei Tagen drei Black XL-Patronen verschlissen. Schöne Neue Welt der Obsoleszenz ...?

Nachtrag 2:
Dauerhaft Probleme mit Qualitätspapier 100g. Papiereinzug bei großen Druckaufträgen mit 80g Papier überhaupt kein Problem. Bei 100g dagegen permanent Papierstau, unabhängig davon, wieviel "Papierpflege" man betreibt.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Dieser Drucker sieht erst mal gut aus, mir gefällt z.B. das Sarg-Design von Canon nicht. Dadurch, dass die Blätter quer eingezogen werden, kann man sogar A3 bedrucken. Der Druck selbst geht sehr schnell vonstatten.
Die Betriebsgeräusche erinnern eher an ein Küchengerät oder die Hobbywerkstatt als an Bürogerät. Aber das nur am Rande, das nimmt man ja gerne in Kauf, wenn das Gesamtpaket stimmt. Ich verwende den Drucker über USB, da er bei mir direkt neben dem Computer steht und ich dort auch gar keinen WLAN-Empfang habe. Idiotischerweise muss das USB-Kabel ca. 40cm im Drucker verlegt werden, etwa so, als wäre die Tanköffnung im Auto dort, wo das Handschuhfach ist. Einen Vorteil kann ich darin nicht erkennen, allerdings reicht nun mein USB-Kabel, das seither für alle Drucker gepasst hat, nicht mehr. Aber kein Problem, bei dem niedrigen Preis ist ja noch Geld für ein längeres USB-Kabel drin.
Die Software, die mitgeliefrt und laut bedienungsanleitung installiert werden muss, erinnert eher an eine Windows-7-Installation als an eine Drucker+Scanner-Treiber-Installation. Ich fühle mich hier überversorgt mit toller Software, deren haupsächliches Ziel es ist, einen daran zu erinnern, dass man doch bitte noch ein paar Brother-Produkte kaufen soll. Positiv vermerken muss man, dass man die Software auch leicht wieder deinstallieren kann, und dass der Drucker auch mit dem Treiber, den Windows automatisch über Internet installiert, funktioniert.
Die Druckqualität im Textmodus auf Normalpapier ist akzeptabel, man sieht aber auch ohne Lupe deutlich das ausgefranste Schriftbild. Da man heute Bewerbungen ohnehin meist elektronisch verschickt, ist das auch ok.
Die Druckqualität von Fotos konnte ich leider nicht ausprobieren. Mir gelang es nicht, den Drucker zu überreden, das Fotopapier im Einzelblatteinzug einzuziehen. Man kann den Papiereinzug im Drucker-Menü nicht auswählen, der Drucker entscheidet selbst, woher er das Papier nimmt. Das mag manchmal funktionieren, aber wenn es mal nicht funktioniert, dann nimmt der Drucker jedesmal Papier aus dem falschen Einzug und man hat wieder Tinte für 1€ auf die falsche Papiersorte gedruckt. Da hört für mich der Spaß auf.
Wer damit aber klar kommt, der kann sicher glücklich werden mit diesem Drucker.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2014
Das Gerät kann für den Preis recht viel, hat aber auch so einige Nachteile bzw. unschöne Eigenschaften. Papier nachlegen ist etwas umständlich, da die ganze Kassette raus muss und dann noch aufgeklappt werden muss. Der manuelle Einzug nimmt nur einzelne Blätter. Er ist recht laut, so dass man beim Start des Drucks denkt, da ist jetzt was kaputt gegangen. Verarbeitung ist recht billig. Fotos werden recht dunkel gedruckt.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 14 beantworteten Fragen anzeigen