Kundenrezensionen


192 Rezensionen
5 Sterne:
 (159)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Titans No. 3
Köstlich! Einfach nur köstlich!

Brian, der wirklich superarrogante Quaterback der Titans, ist diesmal Chef der Story und kriegt so was von auf die Mütze... Großartig!
Natürlich ist mir bei der Inhaltsangabe gleich die Story von SEP Ausgerechnet den? in den Sinn gekommen, aber da ich ein großer SEP-Fan bin, war mir das...
Vor 7 Monaten von Marion veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erfrischend, anregend
ich freue mich auf die noch folgenden Bücher, das Preis-Leistungsverhältnis muss aber so bleiben...interessant, weil american football eine ganz unbekannte Welt für mich ist, aber ich kann etwas damit anfangen.
Vor 1 Monat von leseratte veröffentlicht


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Titans No. 3, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Kindle Edition)
Köstlich! Einfach nur köstlich!

Brian, der wirklich superarrogante Quaterback der Titans, ist diesmal Chef der Story und kriegt so was von auf die Mütze... Großartig!
Natürlich ist mir bei der Inhaltsangabe gleich die Story von SEP Ausgerechnet den? in den Sinn gekommen, aber da ich ein großer SEP-Fan bin, war mir das
a. völlig egal und
b. kann die Story locker (!) mithalten.

Brian und Teddy als Protas sind einfach wunderbar.
Die Dialoge zwischen den beiden haben mir mehr als einmal die Tränen vor Lachen in die Augen getrieben, die Mutter hat den Rest besorgt. Einfach nur schön zu lesen und ein wirkliches Highlight im kindle-Buch-Bereich.
Mittlerweile beim dritten Buch angekommen, hatten auch die Protas der zwei Vorbände ihre Szenen, was mir als 'Serienliebhaber' natürlich unglaublich gut gefallen hat.
Auch hier wieder eine Haupakteurin, die nicht auf den Mund gefallen ist und sagt, was sie will und kann. Und das passt nicht jedem im 'Footballbereich'
In diesem Buch ist es Brian, der sich ändert und vom oberflächlichen Macho zum mitdenkenden Mann mutiert. Die Schlußszene mit der Pressekonferenz war toll und hat meine im Magen lebenden Schmetterlinge komplett aus dem Häuschen gebracht!

Résumé:
Großartige 5 Sterne! Leseempfehlung für Freunde von SEP und Rachel Gibson!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Go, Titans, Go! - die Zweite!, 9. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Taschenbuch)
"Make Love und spiel Football" ist ein Roman der Autorin Poppy J. Anderson, von der ich euch in den letzten Wochen bereits den Roman Touchdown fürs Glück in einer Rezension vorgestellt hatte. Da ich den letzten Roman regelrecht verschlungen habe, kam ich natürlich nicht umhin, den darauffolgenden direkt im Anschluss zu lesen und hier möchte ich euch gerne meine Meinung dazu berichten.

In diesem Roman geht es um den Käptian und Quarterback der New York Titans, Brian Palmer, den wir bereits in "Touchdown fürs Glück" als guten Freund von Julian kennenlernen durften. Brian spiegelt auf den ersten Blick das typische Bild eines berühmten Footballers wieder: verdammt attraktiv und sich dieser Tatsache bewusst, außerdem lässt er nichts anbrennen und hat schon so das ein oder andere Model schon in sein Bett eingeladen. Brian wirkt auf den ersten Blick etwas stürmisch, aufbrausend und auch ein bisschen chauvinistisch, besonders als er erfährt, dass die neue Teamchefin eine Frau sein soll. Über den Roman hinweg wird er einem als Leser jedoch immer und immer sympathischer, sodass man, zumindest als Frau, am Ende wohl ein fanatischer Anhänger der "Brian"-Fangemeinde ist. Man entdeckt immer wieder neue Seiten an ihm und bemerkt, dass der "nach außen so harte" Kerl, wie so oft, doch ein ganz weiches Inneres hat, obwohl er das nur zu bestimmten Situationen an den Tag legt und sein Humor ist absolut liebenswert.

Theodora "Teddy" MacLachlan ist nicht nur die Tochter des verstorbenen Teambesitzers, sondern auch die neue Besitzerin der New York Titans - denn sie erbt den gesamten Verein. Teddy ist alles andere als das reiche Töchterchen, welches man sich vielleicht wie die ein oder andere Darstellerin aus Serien wie Gossip Girl oder Sex and the City vorstellen würde - Teddy ist ein mehr oder weniger normales Mädchen mit Flip Flops, zerissenen Jeans, Augenbrauenpiercing und einem Style, der ihr den Kosenamen "Hippie-Braut" einbringt. Nach außen hin völlig cool, stellt sie sich nicht nur vor eine ganze Footballmannschaft, sondern bringt auch direkt Brian Palmer gegen sich auf, da sie ihn vor der gesamten Mannschaft mit seinen Körperfettanteilen bloßstellt - allerdings erst auf mehrere sehr entwürdigende Aussagen seinerseits, denn er hat mit einer weiblichen Chefin definitiv seine Probleme. Nicht nur Teddy lernen wir schon zu Beginn recht gut kennen, sondern auch ihre familiäre Situation: der Vater erst gestorben, zur Mutter keinen Draht... Teddy hatte es in ihrem bisherigen Leben nicht einfach und bekommt nun auch noch die Verantwortung des ganzen Football - Teams aufgeladen: ein Job, der ihr zwar Spaß macht, der sie jedoch auch ein wenig an sich zweifeln lässt, denn sie hat das Gefühl, ihre Mutter ohnehin zu enttäuschen - egal, wie sie sich verhält und egal, wie gut sie mit der Leitung zurechtkommt. Nach außen hin wirkt Teddy cool und lässig, doch im inneren scheint sie sehr unsicher zu sein, was mit ihrer Vergangenheit zu begründen ist, zu der wir in diesem Roman einiges erfahren. Ich für meinen Teil fand Teddy absolut sympathisch und konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Jeder hat in seinem Leben wohl schon Erfahrungen gemacht, die nicht nur einen selbst geprägt haben, sondern auch die Menschen um einen herum und dabei bekommt man nicht selten einen "Stempel" aufgedrückt, den man nicht verdient hat. So geht es auch Teddy und es gibt nur wenige Menschen, die ihr helfen können, aus diesem "Sumpf" wieder herauszukommen...

Als sich dann zwischen Teddy und Brian etwas anbahnt, halten die beiden es nicht nur geheim, auch die Fronten zwischen den beiden sind nicht geklärt und keiner weiß so recht, was er für den anderen darstellt. Eine heikle Situation, denn auch Teddys Vergangenheit trägt dazu bei, dass sie Angst hat, ihre Karriere als neue Chefin aufs Spiel zu setzen. Trotzdem ist die Geschichte der beiden zuckersüß und man möchte die zwei mehr als einmal schubsen, damit sie dann doch zueinander finden.

Der Roman erzählt nicht nur die Geschichte von Teddy, wie sie die "Leitung" bzw. das Management des Teams übernimmt, sondern auch von ihrer Lebensgeschichte, von Brian und seiner Geschichte, von seinem Platz im Team und vom Team selbst. Wir erhalten Einblick, in die Welt des Footballs, lernen das Team noch besser kennen und müssen miterleben, wie jemandem der Einstieg in die Arbeitswelt nur auf Grund des Geschlechts erschwert wird. Außerdem begegnen uns die beiden Hauptprotagonisten des letzten Romanes wieder, Julian und Liv, was mich persönlich sehr gefreut hat, denn die beiden hatte ich recht schnell ins Herz geschlossen.

Insgesamt kann ich euch diesen Roman nur wärmstens empfehlen: Er hat Herz, jede Menge Charme und man kann mehr als einmal aus vollstem Herzen lachen. Die Charaktere sind, wie schon in Band 1, absolut sympathisch und tiefsinnig beschrieben und man fühlt sich, als ob man in eine große Familie aufgenommen werden würde, die einen freudig empfängt.

Wertung: 5 von 5 Sternen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lachnummer, 23. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Kindle Edition)
Ich war begeistert vom ersten Buch das auch in New York spielt und sich mit dem Thema Football beschäftigt. Es hatte ein ähnlich schlechtes Cover und ein ähnlich schlechten Titel abbekommen. Wenn man darüber aber wieder hinweg sieht, dann ist das Buch wirklich 5*. // NACHTRAG: Die Autorin hat Ihren Büchern neue Covers verpasst. Das jetztige finde ich wirklich toll und auch passend zur Geschichte. Danke Poppy! das ist so viel besser als vorher.

Teddy die weibliche Hauptperson in diesem Buch erbt das Football Team von dem Vater. Dies ist keine gänzlich neue Geschichte bzw. Erfindung ( Susan Elizabeth Phillips hat es ja in "Ausgerechnet den" auch schon mal so geschehen lassen) aber denn noch gelungen. Ziemlich schnell wird klar das Teddy anders ist. Das sie Ballast mit sich rumschleppt und das sie nicht so Taff ist wie sie nach Außenhin sich gibt. Sie ist eine sehr liebenswerte Person der man viel verzeiht als Leser. Das hin- und her der eigenen Gefühle ist grade für mich als Frau gut nachvoll ziehbar.

Brain Palmer die männliche Hauptrolle ist klasse. Ich bin absolut und komplett verliebt in ihn. Er ist so witzig. Hat Esprit und Charme das es einfach zum nieder knien ist. Auch er zeigt sich nicht immer ganz so taff wenn es um seine Herz geht. Auch er hat Ballast mit sich rum zuschleppen was ihn anfällig für Dummheiten macht. Aber unterm Strich ist er ein absoluter loyaler Kerl. Der nicht nur gut aussieht sondern das Herz auch an der richtigen Stelle hat.

Ich habe mich gekugelt vor lachen in dem Buch. Es hat nicht so viele leise Töne wie sein Vorgänger was aber völlig okay ist da die Stimmung in dem Buch eine ganz andere ist. Sie ist schon oftmals ernst doch über Brain und seine Bemerkungen kann man sich nur totlachen. Er hat ein riesen Ego und das wird hier in diesem Buch öfters angepickt.

Schön fand ich auch das wir Liv und Julian so oft zu Gesicht bekommen habe. Alte Bekannte treffe ich immer gerne. Ach hier fand eine kleine leise Weiterentwicklung statt die wirklich schön war mit anzuschauen. Bis auf dem Coach mit seiner Hannah blieben alle Nebendarsteller nur oberflächlich angerissen. Was aber völlig okay ist und der Story nicht schadet.

Ein wirklich schönes Buch und ich freu mich schon riesig auf das hoffentlich nächste Buch das bei den Titans spielt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein absoluter Liebling :), 26. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Taschenbuch)
Kaum war ich mit Touchdown fürs Glück fertig, da habe ich mir auch schon direkt Make Love und spiel Football auf mein Kindle geladen. Und so toll ich das erste Buch fand, dieses hier hat nochmal einen draufgesetzt! Ich hab mich vor lauter Lachen gar nicht mehr eingekriegt, allein die Stelle, in der Teddy Brian fett nennt … der WAHNSINN! Und trotz des tollen Humors, die Geschichte hat doch auch einen ernsten Hintergrund.

In einer anderen Rezension hier, wurde dieses Buch als „billiger Abklatsch“ von Susan Philips beschrieben und ja, eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht zu bestreiten, dennoch sind es für mich zwei völlig verschiedene Geschichten. Im Gegensatz zu „Ausgerechnet Den“ ist die weibliche Protagonistin hier nicht nur das „dumme Blondchen“, das von nichts wirklich Ahnung hat und einfach nur hübsch rumsteht, sondern Teddy ist intelligent, weiß was sie will, ist richtig gut in ihrem Job und hat ordentlich Pfeffer im Hintern! Toll!

Und Brian ist sowieso mein Liebling. Ich fand ihn schon in Touchdown fürs Glück super, aber jetzt hab ich mich endgültig in ihn verliebt! Ein liebenswerter Brummbär mit Charme.

Super fand ich auch, dass man wieder Julian und Liv trifft. Die zwei habe ich richtig lieb gewonnen und zu sehen, wie sie wieder eine Familie gründen (insbesondere die Geburtsszene war der Hammer!) ist einfach schön.

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wie ich das Buch insgesamt beschreiben soll: toll, super, Wahnsinn, der Hammer, das alles reicht gar nicht, es ist einfach … WOAH! Mein absoluter Liebling eben ;) Ich habe es mittlerweile schon so oft gelesen, dass ich es fast schon auswendig kann ;)

Also lesen, lesen, lesen … es lohnt sich!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Romantische Entspannung nach dem Footballkrimi beim Super-Bowl, 6. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Kindle Edition)
Nach dem Super-Bowl, der sehr spannend war, freute ich mich auf den zweiten Roman von Poppy J. Anderson.
Das erste Buch fand ich schon gut, dieses ist noch besser.
Liebesgeschichten laufen ja immer nach einem gewissen Schema ab und das sollen sie auch.
Für ein Happy End ist es sogar zwingend erforderlich, dass zwei sich, gegen alle Widrigkeiten, am Ende kriegen.
So funktionieren diese modernen Märchen einfach, genauso wie Dornröschen, Rapunzel oder Schneewittchen.
Was nun für die nötige Abwechslung sorgen kann, ist die Rahmenhandlung.
Die hebt sich hier wohltuend von vielen Werken dieses Genres ab.
Keine kichernden Mädchencliquen, die, neben existenziellen Modefragen, auch noch nach Mr. Right suchen müssen.

Die Welt dieses New Yorker Footballteams sorgt für neue, interessante und menschliche Geschichten. Die handelnden Personen werden sympathisch und glaubwürdig dargestellt.
Der Humor kommt dabei nicht zu kurz. Harte Footballprofis z.B. bei einer Geburt zu erleben, ist einfach köstlich. Das Neugeborene wie einen Football zu halten, rät da ein Sportler seinem unsicheren Kollegen.
Das ist wirklich witzig, aber auch rührend, spannend und vor allem romantisch zu lesen.

Ich freue mich, diese Autorin hier entdeckt zu haben und warte gespannt auf weitere Werke.
Es gibt noch ein paar kleine Fehler, die ich bei einer so guten Geschichte leicht verschmerzen kann. Bestimmt ist es einfacher einige Fehler auszubessern, als einer langweiligen Story Leben einzuhauchen.

Die Titans hat es übrigens wirklich gegeben, sie wurden aber 1963 in Jets unbenannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es wäre 6 Sterne wert....., 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Kindle Edition)
Habe bis jetzt 4 der bisher 5 erschienen Bücher der Titans auf dem Kindle verschlungen und bin absolut begeistert.
DIes ist mein bisheriges LL-Buch und ich bezweifel das ich diese Meinung ändere.
Klar , kurzwilig, rührselig und altbekanntes Thema von wegen, reicher erfolgreicher Sportler und unsicheres Mädchen,, das ihrer Mutter und der Rest von Amerika beweisen muss das es sich geändert hat und sie nicht die Sch.... ist für diesw ie alle (und vor allen DIngen sie seilbst halten.
Die DIalog sond teilweise zum Brüllen komisch und ich habe mich wirklich über Teddy und Brian amüsiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Hippiebraut und der Quarterback oder Make Love und spiel Football, 5. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Kindle Edition)
Inhalt:
Wenn sich Brian Palmer, Frauenheld sowie Kapitän und Quarterback der New York Titans, in einer Sache sicher ist, dann ist es, dass Football eine Männerwelt ist in der Frauen nichts verloren haben. Deshalb ist er auch alles andere als begeistert, als erfährt, dass der neue Besitzer des Teams eine Besitzerin ist. Teddy MacLachlan ist die Tochter des verstorbenen Besitzers der Titans und hat von diesem den Verein geerbt. Zu allem Übel kleidet sich seine neue Chefin auch noch wie ein Hippie und kann kaum älter als 19 sein. Seine Versuche sie zu verunsichern scheitern aber kläglich, denn Teddy ist mit allen Wassern gewaschen und weiß wie sie ihrem Spielführer den Kopf zurechtsetzt, womit Brian mal überhaupt nicht gerechnet hat…

Meinung:
Nach dem mich Poppy J. Anderson nun schon zum dritten Mal absolut umgehauen hat (ich würde es am liebsten gleich nochmal lesen) und auch Band 4 und 5 der „New York Titans“ Reihe schon auf meinem Kindle warten, war sie nun die erste Autorin, der ich ein eigenes Regal auf meinem Kindle gewidmet habe. Dass der Rowohlt Verlag demnächst die ersten drei Bände der „New York Titans“ als Taschenbücher herausbringt, überrascht mich nicht im mindesten, denn sie haben es verdient und die übrigen Bände werden bestimmt bald folgen.
Ich habe ja zuerst „Touchdown fürs Glück“ (Band 2) und dann „Verliebt in der Nachspielzeit“ (Band 1) gelesen, was noch ganz gut ging, aber mittlerweile bin ich der Meinung, dass mach der Reihe nach lesen sollte, weil sonst zu viel vorweg genommen wird.

Wer die Reihe kennt weiß, dass Brian oft als Frauenheld dargestellt wird, man bedenke nur wie er zu seinem Spitznamen gekommen ist, in diesem Band lernt man aber seine liebevolle Seite, die wie ich finde aber auch schon in „Touchdown fürs Glück“ erkennbar war und bloß von ihm versteckt wird, noch besser kennen. Auch in „Make Love und spiel Football“ stellt er sich als ein Freund, auf den man Häuser bauen kann, wegen dieser Eigenschaft mochte ich ihn auch im schon vorherigen Teil sehr gerne. In diesem Teil war es dann endgültig um mich geschehen, nach dem ich gelesen hatte wie rührend er sich für Teddy einsetzt und ihr in jeder Situation beisteht. Ein Wahnsinnskerl *schmacht* ;-)

Ich wünsche mir ja seit ich die Bücher der New York Titans lese öfter mal, mehr über Football zu wissen (auch wenn die Bücher so geschrieben sind, dass man es nicht unbedingt muss), denn im Prinzip weiß ich so gut wie überhaupt nichts darüber, aber Teddy hat dieses Problem, entgegen Brians anfänglicher Meinung, definitiv nicht! Sie ist immerhin in der Welt des Football aufgewachsen und weiß wie der Hase läuft.
Privat hatte sie es aber nicht immer leicht und hat in ihrer Jugend für einige Skandale gesorgt, weshalb sie Angst davor hat, von ihrer Vergangenheit eingeholt zu werden und auch keine sehr gute Meinung von sich selbst hat. Die ganze Geschichte hat außerdem zu einem sehr angespannten Verhältnis mit ihrer Mutter geführt, der sie um jeden Preis beweisen will, dass sie sich geändert hat und deshalb auch extra hart im Verein arbeitet. Zusammenfassend kann ich mit Gewissheit sagen, Teddy ist eine starke und schlagfertige Frau, was man schon allein daran sieht wie sie Brian Paroli bietet.
Persönlich finde ich ja irgendwie ein Nasenpiercing hätte besser zu ihr gepasst, würde meiner Meinung nach noch ein bisschen hippiemäßiger rüberkommen ;-)

Als Paar sind die beiden unschlagbar, denn sie wissen beide wie es ist von der Presse durch den Dreck gezogen zu werden. Und die Art wie sie miteinander umgehen, sich gegenseitig necken und aufziehen, aber auch einfach total süß und vertraut, ist einfach auf eine einmalige Weise amüsierend und gleichzeitig herzerweichend. Die beiden haben ständig einen neuen Spruch für den anderen parat und ergänzen sich doch perfekt, denn sie holt ihn von seinem vermeintlich hohen Ross herunter, während er ihr die Sicherheit und den Rückhalt gibt, den sie so dringend braucht.
Außerdem muss man unbedingt ihre ständigen Wetten, mit den einmaligen Einsätzen erwähnen, die dem Leser nochmal eine extra Portion Vergnügen bereiten.

Natürlich trifft man erfreulicherweise auch wieder auf bereits bekannte Gesichter der Titans. So sind insbesondere Julian, als Brians bester Freund, sowie seine Frau Liv, die ebenfalls mit Brian befreundet ist, wieder mit von der Partie, was mich ganz besonders gefreut hat, da mir die beiden in „Touchdown fürs Glück“ richtig ans Herz gewachsen sind.
Auch John steht als Coach des Teams Teddy mit Rat und Tat zur Seite, vor allem auch weil die beiden sich noch aus Johns aktiver Zeit als Quarterback kennen und bereits damals Freunde geworden sind.

“New York Titans” Reihe:
Band 1: Verliebt in der Nachspielzeit
Band 2: Touchdown fürs Glück
Band 3: Make Love und spiel Football
Band 4: Verbotene Küsse in der Halbzeit
Band 5: Knallharte Schale – zuckersüßer Kerl
Band 6: Kein Mann für die Ersatzbank
Band 7: Unverhofft verliebt
Band 8: Auszeit für die Liebe
Band 9: Hände weg vom Quarterback
Band 10: Küss mich, du Vollidiot (erscheint im Oktober 2014)

Fazit:
Der Name Poppy J. Anderson ist für mich mittlerweile ein Synonym für das Wort “Lieblingsbuch” geworden, denn wo dieser Name draufsteht weiß ich zu 100 %, dass so eines drinnen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich klasse.., 20. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Taschenbuch)
Was für ein tolles Buch. Wirklich. Ich schreibe nicht viele Rezensionen, bin dafür einfach zu Faul, aber zu diesen Buch muss ich einfach mal eine schreiben. Das Buch kam heute an und ich habe es sofort verschlungen. Das war mein 1.Buch aus der Titans - Reihe aber ich werde mir auf jeden Fall auch noch die anderen Bücher bestellen, denn ich bin mir sicher auch diese werden mich so fesseln.
Ich mag die beiden Hauptcharaktere (Teddy und Rabbit), habe beide wirklich lieb gewonnen, vor allem der knallharte Quarterback ist mir schon richtig ans Herz gewachsen, als es sich langsam den Ende näherte musste man ihn einfach lieb haben, ein wirklich toller Kerl, der für seine Freunde da ist und sich nicht verbiegen lässt, weil er seinen Job verlieren könnte, aber ja lest selber :D
Es war wirklich ein tolles Buch, ich musste manchmal so herzhaft Lachen, aber wiederum gab es auch Stellen, bei denen man geschockt den Atem anhielt oder einfach nur mit Teddy mitfühlte, wegen ihrer Vergangenheit.
Es wurde auf jeden Fall nie langweilig, als sich die beiden endlich ihre Liebe gestanden haben, dachte ich erst das jetzt nicht mehr viel passieren kann,aber dann wurde es noch einmal richtig spannend und neue Probleme traten auf, die die beiden aber perfekt zusammen gemeistert haben.
Ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Teile der Reihe auch wenn ich jetzt schon viel über Julien und Liv vom Buch "Touchdown fürs Glück" da man auch viel über ihr Leben erfährt, was sicherlich auch im Buch noch einmal vorkommt, aber das hindert mich ja nicht, nur so zur Info auch wenn man die Bücher getrennt voneinander lesen kann und jedes in sich abgeschlossen ist, fangt doch lieber mit dem 1.Buch an. Besonders freue ich mich ja auch schon auf Duprees Liebesgeschichte, ihn kann man nur mögen, total lieber Kerl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine tolle Fortsetzung! :D, 5. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Kindle Edition)
Hach schön! So schnell kann man sich in einem Buch wieder heimisch fühlen.
Obwohl die bereits bekannten Protagonisten Julian und Liv in diesem Band "nur" als Nebenfiguren auftauchen, fand ich es doch sehr schön zu sehen, wie sich deren Leben weiterentwickelt. Denn für alle Fans von Julian, er ist weiterhin präsent! ;)

Mit "Make Love und spiel Football" legt Poppy J. Anderson einen zweiten Band um die Titans nach, welcher sich vor dem ersten Band gewiss nicht verstecken muss.

Was mir aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass dieses Buch nicht unbedingt mit dem ersten Band vergleichbar ist. Das ist keinesfalls negativ gemeint, sondern während des Lesens entwickelt sich eine ganz andere emotionale Stimmung als noch in seinem Vorgänger. Dies liegt unter anderem auch daran, dass die Charaktere nicht mit Liv und Julian sowie deren Schicksalsschlag vergleichbar sind und deutlich zeigt, dass die Autorin mit facettenreichen Charakteren sowie vielschichtigen Handlungssträngen auftrumpfen und hierdurch eine tolle, neue und vor allem warmherzige Atmosphäre schaffen kann.

Brian Palmer, welchen man bereits aus "Touchdown fürs Glück" kennt, ist ein Frauenmagnet mit einem Frauenverschleiß, wie er im Buche steht. Dass nun eine Frau die Titans unter ihren Fittichen hat, passt ihm ganz und gar nicht in den Kram. Teddy kann darüber nur lachen und gibt dem großmäuligen Quarterback gekonnt konter. Doch schon bald müssen beide feststellen, dass man oft auch einen zweiten Blick hinter die Fassade werfen sollte.

Die Autorin lässt die Hauptprotagonisten ihre eigene Geschichte erzählen, ohne sich von ihrem roten Faden abbringen zu lassen. Durch den Schreibstil aus der auktorialen Erzählperspektive hat man Zugang zu Teddy's und auch Brian's Gedanken und Gefühlsleben. Und dieses ist gewiss nicht ohne - vor allem Teddy Vergangenheit hat es in sich!

Zunächst wandelt man im Ungewissen, was es mit dieser wohl auf sich haben mag. Nach und nach wird dem Leser ihre Vergangenheit eröffnet. Und in dieser hat sie nicht besonders viel zu lachen gehabt, die Folgen hierdurch bekommt sie noch heute zu spüren. Die Vielschichtigkeit ihrer Persönlichkeit ist wirklich toll und nachvollziehbar dargestellt. Doch auch Brian kann mit Facettenreichtum und ungeahntem Gefühlschaos auftrumpfen. Die Dialoge und Situationen zwischen den beiden reichen von einem Schlagabtausch zum nächsten, über zum Schreien komisch bis hin zu heißem Sex. Denn auch dieser fehlt in "Make Love und spiel Football" nicht und ist passend in den Handlungsstrang integriert. Da ich ja doch ab und an ein bisschen verglichen habe, kann ich sagen, dass auch hier die Autorin den Protagonisten gekonnt ihre eigene Note verliehen hat.

Das gelungene in diesem zweiten Band sind die coolen ab und an in ihrer Ausdrucksweise vulgären Jungs, welche aber auch ganz anders können - und es passt einfach wunderbar! Denn hier trifft man auf geballte Männlichkeit mit viel Charme und Humor - wer würde sich bei diesen Jungs nicht wohl fühlen oder gar schwach werden?!

Was mir sehr gut gefallen hat, ist, dass der Grundcharakter der Handlung beibehalten wurde. Die Titans, deren Training und deren Teammitglieder spielen natürlich weiterhin eine zentrale Rolle und werden dennoch von der Story um beide Protagonisten nicht abgewürgt. Einige Charaktere lernt man auch in "Make Love und spiel Football" wieder etwas näher kennen, andere stehen erneut ein bisschen im Hintergrund. Doch die Tatsache, dass einige Footballspieler ihre eigene Geschichte erhalten werden, lassen hierüber voll und ganz hinwegsehen.

Fazit:
"Make Love und spiel Football" steht seinem Vorgänger in nichts nach. Erneut hat Poppy J. Anderson es geschafft, mich ihr Buch sehr selten aus der Hand legen zu lassen.
Sympathische Protagonisten, eine Handlung, welch ans Herz geht, humorvolle Dialoge, Brian - hach ich glaube das sagt alles oder? ;)
Ich freue mich schon sehr auf Duprees Story und kann es kaum erwarten, mich bei den Jungs wieder heimisch zu fühlen! Denn dieses Gefühl vermittelt die Autorin dem Leser ab der ersten Seite.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie Urlaub bei alten Freunden!!!, 16. Februar 2013
Von 
Julia (Halle, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Make Love und spiel Football (Kindle Edition)
Schon den Vorgänger "touchdown ins Glück" fand ich wirklich sehr gelungen und war sehr begeistert, dass ich quasi nahtlos in ein neues Titans-Abenteuer stürzen kann.
Der neue Roman hat mir fast noch nen Ticken besser gefallen als der erste Teil, weil es sich so anfühlte, das käme man zu Freunden zu Besuch. Durch Band 1 waren einige Charaktere schon lieb gewonnen und wieder da. Andere kamen hinzu und waren nicht weniger liebenswert. Toll!

Diesmal geht es um den Quarterback Brian Palmer, Macho durch und durch. Denn er kommt mit der neuen Besitzerin Teddy McLachlan zunächst überhaupt nicht klar. Sie hat den Verein von ihrem verstorbenen Vater geerbt und ist mit ihren 26 Jahren ziemlich jung, findet nicht nur Brian, um einen so großen Verein gut zu leiten und weiterhin zum Erfolg zu führen.
Daher kracht es immer wieder zwischen Brian und Teddy, die nicht auf den Mund gefallen ist und Brian ordentlich Zunder gibt. Doch wie heißt es so schön...was sich neckt... ;)
Herrlich!

Fazit/Meinung
LESEN!!! Wirklich eine tolle Geschichte, Chicklit mit Tiefgang, die auch vor schwierigeren Themen nicht Halt macht und dennoch unheimlich unterhaltend ist.
Ich empfehle unbedingt den Vorgänger zu lesen, da es dann nochmal schöner ist, wenn man die Menschen zum Teil schon kennt, obwohl der Band auch allein gelesen werden kann.
Der Schreibstil ist locker und gut zulesen, man fliegt nur so durch die Seiten und kommt besonders in den Dialogen zwischen Brian und Teddy aus dem Grinsen nicht mehr raus.
Aber auch die Spannung und das Knistern, die Liebe und die Leidenschaft kommen nicht zu kurz. Die Perfekte Mischung!
Ich freu mich jetzt schon auf den neuen Band, in dem es um Tom gehen wird ;)
FÜNF Sterne mit Ausrufezeichen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Make Love und spiel Football
Make Love und spiel Football von Poppy J. Anderson
EUR 3,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen