Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Oh,acht Jahre sind schon wieder um, 13. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: She Paints Words in Red (Audio CD)
Nach 8 Jahren wieder ein neues House of Love Album. Da hat eigentlich niemand mehr mit gerechnet. Nachdem das 2005er Comebackalbum"Days run away" nach der Auflösung 1994 im Nachhinein eher durchwachsen ausfiel, ist das neue Album "She paints words in red" besser ausgefallen. Als alter Fan ist für mich das 1990er er "Butterfly " Album immer noch der Meilenstein ,an dem sich alle Veröffentlichungen dieser Band messen müssen. Und da muss man sagen,das der neue Silberling der Band da nicht heranreicht. Aber der Aufwärtstrend von The House of Love ist intakt . Gleich der Opener "A baby got back on its feet" hat alles ,was House of Love früher ausmachte und auch immer noch ausmacht. Diese ungemein charismatische ,melancholische Stimme von Guy Chadwick,die
spannende Gitarrenarbeit von Terry Bickers...alles sehr understatement und unspektakulär,trotzdem eindringlich und ehrlich. Und sofort ist man wieder drin in dieser Magie,die diese Band in ihren großen Monmenten ausstrahlt. Es geht eher ruhigerer zu als auf früheren Veröffentlichungen, das liegt der Band, denn grade die Balladen waren die wirkliche Stärke von The House of Love.Natürlich hat die Band auf der Negativseite auch wieder einige Füller auf dem Album drauf,nicht wirklich schlechte Songs ,aber eben doch nur Mttelmaß, darunter fallen Songs wie das Titelstück"She paints words in red" ,das uninspirierte "PKR" oder "Trouble in mind". Auf der Habenseite dann göttliche Albumtracks wie "Lost in the blues", "Low black clouds" , "Sunshine out of the rain"und "Holy river". Mit dem bombastischen "Eye dream", einen typischen Album-Schlussong biegen The House of Love auf die Zielgeraden und hinterlassen einen versöhnlichen Eindruck und man wünscht sich ,das die Band das nächste Mal nicht wieder 8 Jahre für ein Album braucht. Schön,das es diese Band und diese Art von elegischen Gitarrenrock noch gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Evolutionsfreier Britpop, 4. April 2013
Von 
ROTT - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: She Paints Words in Red (Audio CD)
Evolutionsfrei, so könnte man die Entwicklung von House of Love am besten beschreiben. Evolutionsfrei und mit einem unglücklichen Timing. Ihr sehr konservative, Britpop war leider fünf Jahre vor seiner Zeit auf dem Höhepunkt, Ende der 80er hat sich kaum jemand die Musik interessiert, vor allen außerhalb der Insel, in UK waren sie natürlich kleine Stars. Als der Britpop Boom dann richtig losging, lösten sich HOL 1993 auf.

Bad luck! „She Paints Words In Red“ ist das zweite Album nach der Wiedervereinigung und das sechste Album insgesamt. Es wird wahrscheinlich ziemlich unbemerkt außerhalb England bleiben (keine Rezension bei Amazon.de eine Woche nach Veröffentlichung und Verkaufsrang 5.133 :-), wer allerdings ein Freund von klassischen Britpop ist, wird seine helle Freude haben, am fröhlichen Jingle Jangle von Terry Bickers und den immer noch mit einer gewissen Sehnsucht schrecklich guten Texten von Guy Chadwick. Direkt der Opener A BABY GOT BACK ON IST FEET trägt alle typischen Merkmale und ist wie eine Zeitreise in die ersten beiden Alben. Aber es gibt natürlich auch einige kleine Variationen, SHE PAINTS WORDS IN RED spielt ein wenig mit Prog Anleihen, LOW BLACK CLOUDS mit Americana Zutaten und das kleine Meisterwerk EYE DREAM mit Shoegaze Elementen. Und mit der Ballade SUNSHINE OUT OF THE RAIN ist ein weiterer unaufgeregter Höhepunkt enthalten.

Ich hoffe, diese paar Zeilen kommen nicht zu gelangweilt rüber. Nicht jede Band kann aufregend und neu sein, hier wird es nicht erwartet und man bekommt es auch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderschönes Versöhnungswerk, 24. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: She Paints Words In Red (MP3-Download)
"Shine on" von House of Love mag dem einen oder anderen Leser dieser Zeilen noch im Ohr klingen. Es war einer jener Meilensteine, die in den späten 80ern und frühen 90ern das, was von der psychedelischen Musik der Jahre 1967-1972 brauchbar war, adaptierten und in neue, zeitgemäße Töne umsetzten. Als es schien, als würde die Band den Durchbruch geschafft haben, verstummte sie plötzlich. Die üblichen Zerwürfnisse zwsichen den Mitgliedern. Mitte der 90er folgte eine Pause von gut zehn Jahren, ehe wieder neues Material erschien. Und dann dauerte es wiederum bis 2013, ehe "She paints Words in Red" erschien. Chadwicks angenehme und unangestrengtr klingende Stimme trägt durch das Album. Terry Bickers setzt die prägnanten Gitarrenparts. Beides zusammen ergibt Atmosphäre und die einzigartige Stimmung, die vielleicht nur Rain Parade auf den ersten Alben und Mazzy Star erzeugen konnten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wow!, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: She Paints Words in Red (Audio CD)
Selten hat ein Album bei mir in den letzten Jahren einen solchen Wow-Effekt hinterlassen wie das neue Album von House of Love. Und das ist ganz einfach zu erklären: Die Gitarren sind so kristallklar wie in den Neunzigern, der Gesang von Guy Chadwick so präzise wie selten und die Melodien so eingängig wie noch nie. Wer einen Hit wie Shine on sucht wird zwar enttäuscht, dafür überzeugt das Album aber vom ersten bis zum letzten Lied. Und obwohl es die guten alten Zeiten wieder aufleben lässt, wirkt es kein bisschen antiquiert.

Man kann sich nur wünschen, dass House of Love da weiter machen, wo sie mit diesem Album aufgehört haben: Nämlich im Indie Sound der Neunziger zu schwelgen, ohne dabei alt zu wirken. Nur weiter so :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

She Paints Words in Red
She Paints Words in Red von House Of Love (London) (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen