Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen33
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
26
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: DVD|Ändern
Preis:11,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 2. Juli 2014
Als Fan von My Name is Earl war ich entsetzt, dass diese mit einem Spoiler beendet wurde und nie zu Ende erzählt wurde.
Doch als kleiner Wermutstropfen gibt es nun diese Serie Raising Hope. lange habe ich mit mir geharrt ob ich diese Serie schauen soll, da sie auf den ersten Blick etwas seltsam auf mich wirkte.

Doch was einen hier erwartet ist nicht nur extrem seltsam sonder auch extrem lustig.

Story:
Ein One Night Stand mit Folgen. Jimmy Chance hat eine Massenmörderin geschwängert, welche kurz nach der Geburt hingerichtet wird und den Jungen nun vor die Aufgabe stellt ein Baby groß zu ziehen. Unterstützt wird er hierbei von seinen Eltern, die ebenfalls viel zu jung waren als sie ihren Sohn bekommen haben und so ziemlich alles falsch machten was nur ging.
Des weiteren muss sich die Familie noch um die Großmutter kümmern, die an Demenz leidet und seltener klar im Kopf ist als das sie (halb)nackt herumläuft.
Eine weitere Hauptrolle ist Sabrina. Eine Landeskassiererin in die sich Jimmy verliebt und die er versucht für sich zu gewinnen ohne dass diese feststellt, wie schräg seine Familie ist was de facto unmöglich ist. Das Hin und Her zwischen den beiden befreundeten nimmt neben den "Erziehungsmöglichkeiten" für Hope den Hauptteil der Story ein.

Positiv:
- skurriler Humor
- Liebenswerte Story und Charaktere die einem sofort ans Herz wachsen
- Viele My name is Earl Referenzen/Gastauftritte

Negativ:
- Wer "Terminator- The Sarah Connor Chronicles" gesehen hat wird Garret Dillahunt als Burt Chance als Fehlbesetzung sehen obwohl er seinen Job super macht jedoch bei mir immer ein Cyborg sein wird (Obwohl er da eindeutig fehlbesetzt war!!!).

Ähnlich Serien:
- My Name is Earl
- Malcolm in the Middle (Malcolm Mittendrin)
- The Middle

Kurzum:
Lustig und skurrile Serie, die leider, wie My Name is Earl, nach 4 Staffeln (88 Folgen) abgesetzt wurde. Wer Earl liebte wird diese Serie definitiv Mögen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Was hat diese Comedy-Serie, was andere nicht haben ? Witz, man kann geradezu von Aberwitz sprechen. Ich freue mich, dass sie endlich auch auf Deutsch erscheint, sonst hätte ich sie mir dann zähneknirschend als englischsprachige Originalfassung gekauft.
Und ich freue mich noch mehr, dass ich diese Serie nun noch einmal oder zweimal oder... genießen kann. Bei der Fernsehausstrahlung ( leider nur auf einem Spartensender, der nicht von so vielen Zuschauern gesehen wird ) mussten mein Sohn und ich so oft so laut lachen, dass wir bestimmt so einige Pointen verpasst haben. Ich bin nicht so der Typ Rezensent, der schon alles im Voraus verrät, aber das ist mal eine Familie, so etwas habe ich irgendwie noch nie gesehen. ( Na gut, wer die Flodders kennt, findet vielleicht ein paar Parallelen ). Also, sie sind nicht reich, nicht schlau und nicht schön, aber sehr liebenswert und ziemlich schräg. Da ist der allein erziehende Sohn mit seiner kleinen Tochter, seine Eltern, selbst noch recht jung,als Putzfrau und Poolreiniger auch nicht gerade zur geistigen Elite gehörend aber doch mit einem großen Herzen, die Uroma, an Demenz erkrankt und in lichten Momenten einfach nur ein Genie, lauter andere schräge Typen und eine typische amerikanische Kleinstadtkulisse.
Ich würde mir unbedingt wünschen, dass viele Menschen diese Serie für sich entdecken und dass es bald noch mehr davon zu sehen gibt.
Es gibt ja in Amerika so unglaublich viele und auch unglaublich viele dröge Sitcoms. Das ist mal eine richtig gute. Und sie kommt ohne das dämliche Gelächter aus dem Off aus. Lachen, und zwar aus vollem Halse, manchmal bleibt es einem auch da stecken,kann man hier genug. Meine unbedingte Kaufempfehlung für alle , die es kurz und lustig mögen, richtig lustig.
11 Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Was mir schon bei Earl so gefallen hat, finde ich auch in "Raising Hope" wieder: der Produzent und Drehbuchautor Greg Garcia hat es einfach drauf, schräge Charaktere zu erfinden, die trotz Ihrer Stärken und Schwächen liebevoll rüberkommen und - nebst viel Heiterkeit - ein richtig wohliges, herzerwärmendes Gefühl verbreiten. Und für eine Comedy-Serie kommt auch immer wieder viel Feingefühl und ab und zu echter Tiefgang rüber, wenn grundsätzliche Lebenseinstellungen und -Erfahrungen angesprochen werden, die den Figuren Charme und Eigenständigkeit verleihen und offenlegen, dass hinter vordergründigem Klamauk oft mehr steckt, als man vermutet.

Hier sind keine Hochglanz-Anzüge oder verzweifelte Hausfrauen zu sehen, die Luxus-Probleme haben und in materiellem Überfluss schwelgen. Hier sind sogenannte White-Trash-Leute im Fokus, einfache Menschen, die schauen müssen, wie sie finanziell über die Runden kommen, beruflich kaum Aufstiegschancen haben und wohl im Hinblick auf das, was wir gemeinhin als gesellschaftlich erfolgreich bezeichnen würden, eher durch Versagen glänzen. Aber sie wissen, was im Leben wirklich zählt - oder lernen es zumindest in den kurzweiligen Episoden. Auch wenn Garcia seine Figuren teilweise etwas glorifiziert, so sind die positive Lebenseinstellung und der Zusammenhalt der schrägen Familie, in der das Baby einer Serienmörderin ebenso Platz hat wie die demente Ur-Ur-Oma, einfach herrlich anzuschauen, auch dank der durchwegs sympathischen Darsteller-Riege.

Für mich ein Komödien-Highlight, unsere Kids (12, 14 und 19) sind ebenso Fan der Serie. Wir können die nächste Staffel kaum abwarten. Hoffentlich erscheint sie bald...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2015
Ganz ehrlich: Das ist eine der schönsten und warmherzigsten Sitcoms, die ich kenne. Sie stammt von den Machern von "My name is Earl", und die beiden Serien ähneln sich sehr in ihrem liebevoll-grotesken Humor. Schade, dass die Serie hierzulande kaum jemand kennt, ihr wäre mehr Erfolg zu wünschen gewesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2014
Raising Hope ist wirklich eine sehr lustige Sitcom!
In der Originalsprache sogar noch viel komischer, wie immer ;)
Teilweise musste ich so sehr lachen, das ich nochmal ordentlich zurückspulen musste
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Raising Hope fand ich am Anfang eher etwas gewöhnungsbedürftig und irgendwie so ganz anders als die Serien, die ich bis dahin gesehen habe. Doch die Serie hat mich überzeugt und ich finde sie richtig witzig und sehr toll gemacht.
Ich musste immer viel lachen und habe mich schon über die Charaktere der Serie, aber auch über manchen Szenen köstlich amüsiert und vieles kommt mir sogar selbst persönlich bekannt vor. ;-)
Natürlich hoffe ich noch auf viele weitere lustige Folgen und freue mich schon darauf, allerdings kann ich mir gut vorstellen, das diese Art von Humor nicht jeder versteht und auch nicht bei jedem ankommt. Ich finde Raising Hope auf jeden Fall super. :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2015
Raising Hope ist wirklich eine der besten Serien die ich seit langem gesehen habe und zwar nicht nur die 1. Staffel. Lustige, ungewöhnliche Charaktere (die natürlich ihren vollen Charme nur im Originalton entfalten können) und eine Story die zwar super weird anfängt, sich dann aber von Folge zu Folge immer weiter entwickelt und wirklich Lust auf mehr macht.
Unbedingt anschauen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
Hab die DVD mit wenig erwartung bestellt.
Habe mich hier auf die vielen positiven Rezensionen verlassen - und wurde nicht enttäuscht!

Wirklich eine super Serie - Charaktere sind gut ausgearbeitet - viel Witz und Spaß.
Kaufempfehlung!

Leider gibts die 2 Staffel noch nicht auf Deutsch... warte mit Sehnsucht darauf!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2014
Ich habe es mir gekauft, weil es von den Earl-Machern ist, und ich liebe Earl. Nun, diese Serie ist nicht so gut, bei weitem nicht, auch wenn die Stars der Serie Earl hier alle einen Gastauftritt haben. Aber es ist eine witzige kleine Serie, die einem nach und nach durchaus ans Herz wächst und ihre absolut köstlichen Momente hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
ich hab die dvd auf gut glück gekauft, bei 10 euro war nciht viel verhaut und hatte wirklcih etliche stunden großes vergnügen. eine unterhaltsame serie mit entzückenden charakteren. von den machern von "mein name ist earl". leider nur die eine season
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden