Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Pimms 1503935485 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Februar 2013
Dunkelwerk schert sich wenig um den aktuellen Trend in den Electro-Clubs. Aggrotech, Hellectro oder wie das alles so bezeichnet wird, findet man hier nicht. Dunkelwerk liefert 1A Endzeit Electro im Stile der 90er. Nicht angestaubt, sondern ausgestattet mit tollen Melodien, dunklen Bässen und Inhalten, die es wert sind, näher betrachtet zu werden. Das Album ist wie aus einen Guss und erzeugt gerade im Komplettdurchlauf einen unglaublichen Sog, hinein in eine düstere Kriegswelt. Es gibt nur wenige Alben, die einen bewegt zurücklassen. Operation: Duesterland hat mich zumindest perfekt unterhalten und an vielen Stellen nachdenklich zurückgelassen. Musikalisch knallt es ordentlich, die Instrumentierung ist durch die Mischung von Elektronik und orchestralen Anteilen wunderbar zeitlos. Die Produktion ist auf hohem Niveau, toll abgemischt und nicht zu Tode gemastert. Alles rummst und hat trotzdem Luft und Dynamik zum Atmen. Wieder ein Zeichen, dass Dunkelwerk nichts auf diesen bescheuerten Lautheitswahnsinn der aktuellen Clubmusik gibt. Negativ anmerken könnte man vielleicht, dass die Vocals rein gesanglich zwar perfekt zum Thema dem Genre passen, aber im Sinne von Gesang nicht wirklich perfekt sind. Ist mir hier total egal, denn es passt. Rauh aber sehr verständlich werden die Texte abgefeuert. Die übliche Teufelsverzerrung anderer Szenebands bleibt uns zum Glück erspart. Was haben wir also? Wir haben eine der ganz wenigen Bands, die sich noch dem Endzeit Electro mit Seele und Inhalt widmen, die rein gar nichts auf aktuelle Trends geben und die versuchen, mehr Inhalt zu liefern als nur Partymusik für dunkle Clubs. Technisch spielt Dunkelwerk locker oben mit. Mich erinnert das hier und da an Retrosic, alte Wumpscut Kracher oder auch Leaether Strip von damals. Ob man die Kriegsthematik in dieser Form mag oder ablehnt, ist eine persönliche Sache, die jeder für sich entscheiden muss. In meinen Augen ist die Aussage von Dunkelwerk so klar und deutlich, dass die üblichen Vorwürfe ganz schnell ins Leere laufen. Tolle Musik, tolle Umsetzung und eine edle Box. Selten!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2013
Nach dem eher durchwachsenen Höllenbrut kehrt losttrooper zu seinen Wurzeln zurück. Das Album erinnert sowohl textlich als auch musikalisch an Troops, wieder wurden Originalaufnahmen und Zitate, vornehmlich aus der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs(z.B. Churchill, Hitler) zu düsteren Electro-Sound verwendet.

Auch gesanglich hat sich losttrooper gesteigert, wenn auch ich dies als Schwachpunkt ansehe.

Insgesamt handelt es sich bei Operation: Duesterland um das meiner Meinung nach beste Dunkelwerk-Album.

Anspielstipps und meiner Meinung nach besten Lieder auf dem Album sind: Die Unglückshaften, Kommt! und Das Wort der Front.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2013
Eines der gelungensten Alben von Dunkelwerk, wie ich finde. Mit wunderschöne Lieder mit guten Texten und endlich neue Lieder zum nachdenken und träumen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2013
Klar, man kann sagen, irgendwie erinnert das doch ein wenig an... Egal, denn der Sound überzeugt, ist gut gemacht, sehr liebevoll ausgestattet und für jeden der diese Art von Musik macht einfach lohnenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2014
Endlich kehrt der "Trooper" wieder dahin zurück, wo er hingehört. Nach dem etwas missglückten letzten Album (wie hieß das doch gleich ;-)?), hat er nun wieder schöne elektronische Musik abgeliefert, die mit nichts vergleichbar ist. die Stimme ist gewöhnungsbedürftig, aber die Sinnlosigkeit des Krieges wird mehr als deutlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Alfa Matrix sei Dank! Was für eine geniale CD! Hut ab. Klar, Warsamples sind sicherlich Geschmacksache, aber hier passt einfach alles. Ich muss sagen, tolles Songs und Texte. Mehr davon. Klar die Jungs von Funker Vogt und Feindflug kann man schon mal als Vergleich heranziehen, aber das hier hast was. Weiter so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Sehr gut gemachtet und durchdachtes Album. Man muss öfter bzw. auch mal genau hinhören, sehr gut. Kann ich jederzeit empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
86,77 €