wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen6
3,5 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wem die beiden Sequels von "Das Dreckige Dutzend" aus den golden 80s noch nicht genug waren, der bekommt nun zum Abschluß der Reihe auch noch "Das Dreckige Dutzend IV - The Fatal Mission" auf die Augen! Dieser erscheint nun auch hierzulande auf DVD und Blu-ray, und das in derselben ordentlichen Qualität, wie schon Teil 3.
Handlungsmässig gibt's nichts Neues an der Front des Zweiten Weltkrieges. Ernest Borgnine lässt mal wieder den Heli im Berg, und gibt als General Worden Befehle. Es trifft abermals, wie schon im Vorgänger, Major Wright alias Telly Savalas. Er muss mal wieder 12 Sträflinge zu brauchbaren Frontschweinen umfunktionieren, die Hitlers Schergen den Garaus machen. Diesmal geht es nicht nach Frankreich, um den bösen Nazis in den Allerwertesten zu treten, sondern mal in östlichere Gefilde. Ein Zug ist unterwegs in die Türkei, und an Bord befinden sich Hitlers Abgesandte, die dort das 4. Reich aufbauen sollen. Natürlich ist Wrights Rumpeltruppe unterwegs, um den Zug schon vor Eintreffen abzufangen, und die braune Flut ins osmanische Reich zu unterbinden!
Kurz und gut. Wer Teil 2 und 3 der Fortsetzungen des Klassikers mochte, der wird auch an diesem hier gefallen finden. Technisch gesehen ebenfalls eine US-TV Produktion, allerdings wertig gemacht. Die Besetzungsliste ist wie schon bei den Vorgängern klar nicht mit dem furiosen ersten Teil vergleichbar, aber mit Leuten wie Savalas, Borgnine, Ernie Hudson, Erik Estrada und sogar Heather Thomas durchaus beachtlich besetzt! Die Scharmützel sind gewohnt ordentlich inszeniert, und dürften dem geneigten Söldnerfan durchaus Spaß bereiten. Sucht man nach sleaziger Kriegsaction, ist man mit dem Teil hier gut bedient, tut man dies nicht, landet man ohnehin nicht bei einem Film mit diesem Titel.
22 Kommentare7 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Nein, einen anspruchsvollen Kriegsfilm darf man beim vierten und letzten Teil der "Das dreckige Dutzend"-Reihe ganz sicher nicht erwarten. Zwar verhalten sich die Protagonisten stellenweise sogar recht realistisch, die beknackte Story in Verbindung mit vielen unfreiwillig komischen Dialogen machen einem als Zuschauer aber schon nach wenigen Minuten klar: "Hilfe, wir stecken mittendrin im B-Movie Sumpf!"

Die Geschichte dieses Films ist schnell erzählt: Das dritte Reich befindet sich kurz vor der Niederlage und der 2. Weltkrieg neigt sich dem Ende entgegen. Halt! Ein paar Fanatiker gibt es noch und die sitzen praktischerweise alle im gleichen Zug. Dieser ist unterwegs Richtung Türkei, denn dort soll das vierte Reich aufgebaut werden. Wie bereits erwähnt sitzen alle Feinde in einem einzigen Zug (nur ein Klischee-General reist separat und darf am Ende noch den Verrückten spielen), so dass das dreckige Dutzend nur noch den Zug erreichen muss um alle auszuschalten...

Der Weg dahin ist mitunter recht spannend, auch wenn die Deutschen Soldaten natürlich ausschließlich als Kanonenfutter herhalten. An dieser Stelle muss man einfach die "Leistung" der Statisten loben: Völlig bekloppt fliegen sie nach einem Treffer durch die Luft, da ist eine Ballettaufführung nichts dagegen! Erstaunlicherweise ist die Synchro nicht völlig misslungen, auch wenn manche Stimmen eher in einen Comic gepasst hätten (vor allem der Fallschirmspringer mit seinem Satz "ich bin durch und durch Amerikaner" klingt eher nach Donald Duck als nach einem echten Soldaten).

Aber Hallo, das nehmen wir mal nicht so ernst. Der Film nimmt sich ja selbst kaum ernst, warum sollten wir als Zuschauer also den Miesepeter spielen? Man bekommt was man bei einer Low-Budget Fortsetzung erwarten kann, immerhin sind mit Telly Savalas und Ernest Borgnine noch zwei bekannte Gesichter dabei, die zusätzlich auch noch den einen oder anderen lockeren Spruch abgeben dürfen. Das Bild der Blu-Ray ist altersbedingt (der Film stammt aus dem Jahre 1988) natürlich etwas blass, wirkt im Großen und Ganzen aber scharf. Mehr dürfte aus dem Masterband wirklich nicht mehr herauszuholen sein. Schade ist allerdings das 4:3 Format, auf einem großen Fernseher sieht das heutzutage mehr als gewöhnungsbedürftig aus. Der Ton ist gut verständlich und auch hier sollte man bei solch einem Film kein technisches Feuerwerk mehr erwarten.

Fazit: "Das dreckige Dutzend 4: The Fatal Mission" ist wunderbar anspruchslose Kriegsaction mit einer tollen Atmosphäre und einer völlig belanglosen Story. Wer solche B-Movies mag wird zufrieden sein, ich persönlich schaue mir den Film jedenfalls immer wieder gerne mal an. Da kann man es auch verschmerzen, dass die technische Qualität altersbedingt halt nicht mehr mit heutigen Filmen mithalten kann.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2015
+ Es gibt nix auszusetzen an der qualität für das alter des Filmes ist im vergleich zur DVD das Bild um einiges besser denke dort lag ein anderes Master vor.
- warum bisher nur Teil 3 und 4? hoffe das teil 1 und 2 auch endlich den Weg auf bluray finden vielleicht auch als komplett Box
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Excellent picture quality and sound from TV made movie the sound is magnificent has extras fantastic action movie Triple-A plus movie
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
Endlich auf DVD! Hab' lang' darauf gewartet!
Ich würde mich freuen wenn auch Teil 2 in einer anständigen Fassung veröffentlicht werden würde um somit meine Sammlung zu komplettieren!
0Kommentar0 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Dieser Film ist eine Billige Imitat des “Dreckige Duzten“ mit Lee Marvin ich hatte mich so gefreut als ich sah das es von dem Klassikers weitere Fortsetzungen gibt, wurde aber auf das übelste enttäuscht als ich mir diesen Film ansah.

Ich will nur jedem der diesen Film sieht und so begeistert ist vom Original “Dreckige Duzten“ mit Lee Marvin davon abraten diesen sehr schlecht gemachtne Film zu Kaufen. Den nicht nur die Handlung ist schlecht auch die Bildqualität ist miss
0Kommentar1 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden