Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen28
4,6 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Januar 2013
Habe mir die neue CD von Itchy Poopzkid "Ports & Chords" soeben als MP3 runtergeladen, da ich meine Amazon Edition nicht mehr rechtzeitig zur heutigen Vö erhalten werde..

Und ich muss sagen, dass ich schon nach dem ersten Hördurchgang total begeistert bin.
Eine sehr abwechslungsreiche CD mit typischen Itchy Nummern der Marke "Get up get down", der tollen Ballade "I believe", "The pirate song" feat Guido Donot, (der dem Song erst noch eine eigene, raue Note mit seinem Gesang verleiht), dem sehr originellen "Things I would love to have said" im Country Style, "She said" feat Charlotte Subways (die auch einen tollen Job macht und sich super in den Song einfügt) oder der tollen Abschlussnummer "With heads held high" samt metalartigen Riffs- einfach eine sehr gute CD.

Sehr variabel,erstmals mit Feature Gästen ausgestattet, aber dabei noch immer typisch Itchy Poopzkid- mit dem Kauf dieser CD kann man nichts falsch machen, wenn man auf guten (Punk)Rock steht- klare volle Punktzahl!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2013
So lange drauf gewartet und endlich ist es soweit! Die Platte ist wie erwartet grandios geworden... Musikalisch seit Lights out London nochmal ne Schippe drauf gelegt und wunderbar abwechslungsreich! Bereits nach dem ersten Durchgang war klar dass hier mein neues Lieblingsalbum entstanden ist :)

Meine Erwartungen waren nach den frühen Veröffentlichungen von "We say so", "Get up Get down", dem "Pirate Song" und "I Believe" natürlich enorm groß aber ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil!
Mein persönliches Highlight ist natürlich der letzte Song "With Heads held high" da ich das Vergnügen hatte so wie mehr als 1000 andere den Refrain zu "singen", aufzunehmen und diese Aufnahme dann den itchys zu schicken. :D

Weitere Highlights: - Der super Text von "Where i wanna be"
- "Take my hands and keep running" eine 5 min Ballade von itchy Poopzkid?!?! Warum nicht! klingt einfach göttlich!
- Guido Donots sowie Charlotte Coopers gelungene Gastauftritte im "Pirate Song" und "She said"
- Sibbis Banjo in "Things i would love to have said"
- Die wunderbare Melodie von "Tonight"
- USW!
Auffallend ist auch dass Panzer im Vergleich zu früheren Alben häufiger singt! In vielen Songs wechseln sich die beiden sogar ab... auch ein Grund weshalb P&C so abwechslungsreich und "frisch" klingt.
Kann nur jedem empfehlen das Album zu kaufen... ich freu mich jetzt schon auf die Konzerte im Frühjahr ;)

LG
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Da versucht man seine Töchter jahrelang für gute Musik zu begeistern ... und dann geht es auf einmal andersrum. Ich kannte die Band zwar dem Namen nach, die Musik ist aber vollkommen an mir vorbei gegangen. Aber dann war meine Tochter auf einmal Feuer und Flamme für die Jungs und ich habe mir aus Neugier die CD für 5 Euro runtergeladen. Was soll ich sagen... brillant! Die ersten beiden Stücke fallen ein kleinwenig ab, aber der Rest ist einfach gut.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Als ich die ersten vier Songs geghört habe, die veröffentlicht wurden, war klar, dass diese Platte anders wird, als die vorherigen.
Es waren ähnlichkeiten erkennbar, z.B. in "Get Up, Get Down" aber es zeigte sich auch, dass es Lieder geben würde, in denen sich die drei Erwachsener zeigen würden, der Indikator dazu war "I Believe".
Insgesamt sind die KLieder, die Panzer geschrieben hat, bis auf einige ausnahmen ruhiger, aber nicht zu ruhig. "I Believe" ist, was auf Heart To Believe "Against The Wall" ist, ein ruhiges, aber sehr schönes Stück.
Die songs von Sibbi sind im allgemeinen ein wenig härter, aber auch hier gibt es Ausnahmen, z.B. den Song "Things I Would Love To Have Said", welchher mit etwas neuem für diese Band überrrascht: einem Banjo.
Auch die Gastsänger machen sich gut und geben den Liedern ein eigenes, passendes Flair.

Insgesamt ist die Platte sehr abwechslungsreich, wobei sich für mich zwar Favoriten, aber bis jetzt kein absolut bestes Stück herauskristallisiert hat.

Eine Kaufempfehlung kann ich aussprechen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2013
Man ist ja immer zuerst vorsichtig gespannt, was eine Band die man sehr gerne hat so als nächstes macht, und oft wird man auch enttäuscht, aber diese 3 Typen überraschen einen doch immer wieder auf's neue. So abwechslungsreich wie Itchy Poopzkid sind wirklich wenige Bands. Auch dieses mal ist so ziemlich alles dabei was man (ich :-) gerne hören möchte:

Harte Nummern, wie z.B.:
"with heads held high" (mit riesigem Fan-Chor! Witzige Aktion)
"thou shalt not be slow" (eine der härtesten Nummern der Band)
"get up & get down" (schöner schneller Gute-Laune Punk)

Ruhige Nummern
"take my hand and keep running" (Superballade)
"i believe" (Die bekannte Single)
"things i would love to have said" (Folk-Nummer mit Banjountermalung. Hätte ich den Jungs so gut gar nicht zugetraut)

und all die anderen Kracher zwischendrin. 14 Songs sinds insgesamt, wobei ich nach Lied 14 immer überrascht bin, dass es schon wieder von vorne anfängt.
Respekt für so ein Album!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Das Album war jeden Cent wert, ich höre es nur noch in Dauerschleife! Viele Songs mit Hitqualitäten und typischer IP-Sound gemischt mit gefühlvollen Nummern. Ich bin begeistert und kann nur sagen, dass sich die Anschaffung absolut gelohnt hat. Hat mir mein Wochenende versüßt. :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Durch Zufall kam es dass ich am Donnerstag (1 Tag vor Release) die Itchy Poopzkid Webseite ansurfte weil ich gerade Heart to Believe am durchhören war und mich wunderte ob es was Neues gibt. Prompt wurde ich mit einem neuen Album überrascht, was mich natürlich unheimlich freute.

Das Album ist definitiv eine Steigerum zum letzten, allerdings kommt es an Heart to Believe nicht heran. Das heisst auch nicht dass das Album grundlegend schlecht ist.

We Say So
Netter Einstieg und macht am Anfang Lust auf mehr, bis man merkt dass der Songtext nicht allzu viel hergiebt. Wem das jedoch nichts ausmacht und drüber hinwegsehen kann dass sie die Chance verpassen so richtig abzugehen, der wird den Titel mögen. Der Gesang will sich meiner Meinung nach nicht so ganz an das schnelle Spiel der Gitarren anpassen.

3/5

The Pirate Song
Aufstellener Fun-Punk vor allem was der Refrain betrifft. Allerdings zieht sich das Ganze in der Mitte ein bisschen hin. Die Melodie ist das was man sich unter einem Piraten Song so vorstellt.

3/5

Tonight
Die erste Ballade auf dem Album. Sie ist meiner Meinung nach ziemlich gut gelungen und macht Lust auf mehr. Obwohl es ein eher ruhigeres Lied ist, weiss es zu überzeugen.

3,5/5

The Future
Das Gitarrenspiel am Anfang ist super. Im Refrain hebt sich das Niveau sogar noch ein wenig an.
Zeitweise wird der Titel ein wenig zu ruhig aber gerade wenn man sich daran gewöhnen will, drehen sie auch schon wieder auf.

5/5

I Believe
Kurz darauf wird man wieder runtergeholt mit dem zweiten eher ruhigeren Song der fast schon ein bisschen melancholisch ist. Dieser war bereits als Single/Musik-Video bekannt. Ruhiger Titel der wie die erste Ballade auch überzeugt.

4/5

Get Up Get down
Typischer Anfang für einen Punk-Song. Die Gitarren drehen so richtig auf, dann setzt auch schon die Stimme von Panzer ein. So typisch wie er angefangen hat, zieht sich der Titel weiter. Eher einer der schnelleren Songs

3.5/5

Things I would love to have said
Zweite Ballade auf dem Album. Sie ist eher untypisch für Itchy Poopzkid. Nichtsdestotrotz baut der Song eine fröhliche Stimmung auf die mit der Zeit immer mehr zunimmt. Sehr harmonisches Lied meiner Meinung nach.

3/5

Dying for a six-string
Kurzer schnelles Gitarren-Solo am Anfang, nach einsetzen des Gesangs verliert der Titel an Geschwindigkeit und Power. Hat etwas von einem gute Laune Song allerdings überzeugt mich dies nicht.

2/5

Thou Shalt not be slow
Guter Einstieg und einer der schnelleren Song. Der Refrain lädt zum Mitsingen mit. Obwohl es vielleicht einer der härteren Songs ist hat es doch Phasen eines eheren fröhlichen Songs. Das Gitarrenspiel weiss zu überzeugen

4,5/5

Where I wanna be
Wieder ein eher ruhigerer Song. Refrain gefällt, trotzdem nicht so mein Geschmack.

2.5/5

She said
Gitarrenspiel am Anfang überzeugt und man erwartet dabei eher einen typischen Rocksong, doch bei einsetzen des Gesangs. Die Frauenstimme klingt am Anfang ein bisschen küstlich verstellt um den Eindruck von einem kleinen Mädchen zu vermitteln. Refrain hebt den Song wieder ein bisschen an. Meiner Meinung nach hätte man mehr aus dem Song werden können. Das Duett wäre vielversprechend

2.5/5

By the way
Netter einstieg. Eher ein schnellerer Song der zu überzeugen weiss. Typischer Fun-Punk Song das man gerne wiederhört.

4.5/5

Take my hand and keep running.
Sehr ruhiger song. Eine weitere Ballade die für meinen Geschmack

2/5

With heads held high
Schneller song der gleich zur Sache geht. Anfangs noch unscheinbar und dann baut sich der Song langsam auf. Gegen Schluss ist der Refrain im Chorus was dem Ganzen eine sehr besondere Note verleiht.

4.5/5

One man revolution
Der erste Bonus Song der MP3-Version. Meiner Meinung nach ein typischer Itchy Poopzkid Song der gefällt.

3/5

Everyone else
Der zweite Bonus Song und damit der letzte auf dem Album. Ein ruhiger Song der das Ende des Albums ankündigt, er erinnert mich ein wenig an The Lottery.

2.5/5
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Solides Werk der Jungs aus Eislingen,

deutlich reifer als die letzten Alben der Band dennoch dem Stil treu geblieben. Die Spezialität der Band Ohrwürmer zu kreieren haben sie auch auf dieser Platte wieder eindrucksvoll gezeigt und haben mit dem letzten Lied der Platte 'with heads held high' dank eines 1000-Stimmen Chores doch auch mein Musiker-herz entzückt.
Anspieltipps: The Pirate Song, Things I would love to have said und she said.
Tolle Mischung und für Fans der Itchys sowieso ein Muss!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Mit dem Album hat Itchy Poopzkid mal wieder voll eingeschlagen. Meiner Meinung nach ist es nach "Lights Out London" das beste Album, was die Jungs aus Eislingen an der Fils jemals gemacht haben. Die besten Lieder sind We Say So, Pirate Song und Get Up Get Down. Das Lied, was mir persönlich nicht gefällt ist She Said. Aber das ist eigene Ehrmessenssache ;) Also trotzdem 5 von 5 Sternen, weil 4 zu wenig wären, aber ich muss sagen, dass Lights Out London besser war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
DAS ist ein Album, das in jedes anständige CD-Regal gehört!
Kaum ist die CD einmal gelaufen, möchte man sie sofort noch einmal anhören;
die Itchys haben da ein Album (nebenbei mit einem originellen Cover) gezaubert,
welches aus einem gut gemischten Strauß aus Punk sowie der ein oder anderen
Ballade besteht - dadurch ist es sehr abwechslungsreich und verlangt geradezu danach,
sich die Band bei nächster Gelegenheit live anzuhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €
9,99 €
9,99 €