Kundenrezensionen


36 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als gedacht, jedoch unterm Strich doch etwas still...
Ich habe jetzt schon mehrere Adventures getestet und spiele diese auch privat am liebsten, daher sind mir schon einige Perlen und krumme Hunde in die Hände gefallen, Lilly Looking Trough ist auf jeden Fall ein Spiel, dass eher an der Linie zu ersterem kratzt.

Lilliys kleiner Bruder wird von einem Windstoß hinfort geweht und nun müsst ihr euch...
Vor 10 Monaten von Sarah H. veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hach, wäre nur die kurze Spielzeit nicht :(
Als Kind und Jugendliche habe ich die ganzen Point&Klick Adventures abgöttisch geliebt. Maniac Manison, Zack McKracken, Day of the Green Tentacel etc. etc. etc..
Schon lange habe ich sowas in der Art nicht mehr gespielt - findet man so richtig Schöne auch gar nicht mehr so häufig.

Als ich also las, dass "Lilly Looking Through" so ein...
Vor 11 Monaten von Nica veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als gedacht, jedoch unterm Strich doch etwas still..., 12. Februar 2014
Von 
Sarah H. "Sarah H." (Landkreis Augsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe jetzt schon mehrere Adventures getestet und spiele diese auch privat am liebsten, daher sind mir schon einige Perlen und krumme Hunde in die Hände gefallen, Lilly Looking Trough ist auf jeden Fall ein Spiel, dass eher an der Linie zu ersterem kratzt.

Lilliys kleiner Bruder wird von einem Windstoß hinfort geweht und nun müsst ihr euch auf den Weg machen, um ihn zu suchen. Lilly Looking Trough ist ein Adventure, was jedoch keinen herkömmlichen weg geht, denn man sammelt hier keine Gegenstände, welche man in seinem Inventar mit sich umher trägt, sondern arbeitet sich von Sequenz und Sequenz und arbeitet mit den Dingen, welche man vorfindet. Dabei muss man gleich auf 2 Ebenen arbeiten, denn Lilly hat eine Zauberbrille, mit welcher sie 2 verschiedenen Welten wahrnimmt und nur wenn man die Rätsel der beiden Welten kombiniert, gelingt es eine Sequenz zu beenden.
Schön ist, dass das Spiel sehr logisch und nachvollziehbar aufgebaut ist und man somit nur seine grauen Zellen etwas bemühen muss, um des Rätsels Lösung zu finden. Auch optisch ist Lilly wirklich schön gestaltet und erinnert an Spiele wie "The Whispered World".

Schade finde ich unter anderem, dass Lilly nicht etwas mehr vertont wurde. Zwar gibt es durchaus Musik und Geräusche, Lilly selber sagt jedoch nie etwas... macht das Spiel auf die Dauer leider etwas still (ich persönlich mag es ganz gerne, wenn mein Spielcharakter ab und an einmal ein Sätzlein zum Besten gibt).
Das größte Manko dürfte jedoch die Spielzeit sein. Nach ein paar Stunden ist Lilly Looking Trough durchgespielt... Die kurze Spielzeit und die stille Lilly sorgen leider dafür, dass das Spiel keinen bleibenden Eindruck hinterlässt.

FAZIT:
Kurzzeitig, jedoch durchaus spielenswert. Jedoch hinterlässt es keinen bleibenden Eindruck.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hach, wäre nur die kurze Spielzeit nicht :(, 2. Januar 2014
Von 
Nica (HH) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Als Kind und Jugendliche habe ich die ganzen Point&Klick Adventures abgöttisch geliebt. Maniac Manison, Zack McKracken, Day of the Green Tentacel etc. etc. etc..
Schon lange habe ich sowas in der Art nicht mehr gespielt - findet man so richtig Schöne auch gar nicht mehr so häufig.

Als ich also las, dass "Lilly Looking Through" so ein Adventure ist, musste ich einfach zugreifen!

Es ist auch alles hinreissend! Die Grafik und Gestaltung (sowohl im Spiel selbst, als auch die Verpackung mit Postkarten als Goodies). Die Rätsel sind auch gar nicht zu unterschätzen. Ich musste schon mal das hilfreiche "?" nutzen, dass einem einen Tipp gibt, was in dem aktuellen Bild alles anklickbar ist.

Die Idee, dass Lilly eine Brille findet und mit dieser in die Vergangenheit schauen kann, ist ebenso genial wie die Umsetzung, dass es kein Inventar gibt. Jedes Item, das aufgenommen wird, kann gleich verwendet werden. Ein wildes Ausprobieren - wie man es von früher kennt - Benutze X mit Y und einem riesigen Inventar fällt hier komplett weg.

Ich war wirklich verliebt in die süße Lilly, die schönen Bilder, die passende ruhige Musik und die kniffligen Rätsel. In der Levelauswahl dachte ich dann aber nur: Oh, viel Platz ist da nicht. Und in der Tat, wie schon in den anderen Rezensionen zu lesen ist: In 2 Stunden ist man locker durch :(

Der Spielspaß ist hier ganz hoch - 5 Sterne! Aber hat man das Spiel auch einmal angefangen, kann man kaum aufhören.
Das bedeutet leider, es ist nur Spielspaß für einen Abend. Man muss also wissen, ob man wirklich knapp 20 Euro für 2 Stunden ausgeben möchte :( Ich bin froh, dass ich dies Spiel spielen durfte, aber es hätte gerne 4-10 mal so lang sein dürfen ;)
Warum so eine tolle Idee nicht ausgiebig nutzen? Wieso die Story nicht viel umfangreicher und weiterspinnen? Viel zu schnell hat Lilly ihren vom roten Tusch entführen Bruder gefunden. Sehr schade :(

P.S.: Eine positive Sache habe ich noch vergessen. Ist das Spiel erst einmal installiert, braucht man die CD-Rom nicht mehr. Das finde ich absolut super, da ich nur ein externes CD Laufwerk für mein kleines Notebook habe und gefürchtet hab, ich hab dann die ganze Zeit das Teil neben mir liegen... aber nein :D Gemütliches Spielen mit Notebook auf dem Schoss, kuschelig auf dem Sofa, war machbar :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Atmosphäre, 23. Januar 2014
Von 
Rick (Nürtingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Hallo !

Ich bin ein großer Liebhaber von klassischen Adventures und war entsprechend gespannt auf Lilly looking through .

Und ich muß ehrlich sagen , die Atmosphäre und Konzeption des Spiels haben mich überzeugt :

Es ist sehr einfach steuerbar , die Orte sind liebevoll und detailreich gemacht und die Rätsel logisch lösbar .

Leider mußte ich es 2 mal installieren , damit es lief und : es ist VIEL zu kurz !
Nach gemütlich 2 - 3 Stunden hat man es locker durchgespielt - enttäuschtend ... Daher ziehe ich einen Stern bei diesem eigentlich tollen Spiel ab !

Fazit : ein Spiel , das begeistert , das aber viel zu schnell zu Ende ist .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderschön, ruhig aber überschaubar, 7. Februar 2014
Von 
Divagut - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Als Anfänger von Computerspielen habe ich erst zwei Point-and-Click Adventure gepielt, kann also weder auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz, noch auf vielfältige Vergleichsmöglichkeiten zurückgreifen. Dennoch versuche ich "Lilly looking through" aus Sicht eines absoluten Einsteigers und Neulings zu charakterisieren:

Der Schwerpunkt von Lilly, looking through, liegt meines Erachtens eindeutig auf der Atmosphäre, liebevolle und detailgetreue Zeichnungen, eine wunderschöne Hintergrundsmusik und ein langsamer, fast meditativer Handlungsfluss lassen einen gedanklich in Lillys Welt eintauchen und gemeinsam mit ihr die Rätsel bis zum Wiederfinden ihres Bruders lösen.

Innerhalb des Spiels wird nicht gesprochen, der Spieler kann lediglich durch anklicken und kombinieren verschiedener Gegenstände versuchen herauszufinden, wie Lilly auf ihrem Weg weiter kommt.
Dabei hilft eine "Zauberbrille", die einen Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit ermöglicht.

Dies fand ich zuweilen ganz schön schwierig (bin ja aber auch Anfänger) und daher musste ich von Zeit zu Zeit auch in der Lösung nachschauen, um nicht ewig auf einer (wenn auch wunderschönen) Ebene gefangen zu bleiben.
Denn, Hilfe bekommt man während des Spiels nur sehr bedingt, in dem einem angezeigt werden kann, welche Gegenstände "geclickt" werden können und müssen. Aber das Wie ist zum Teil doch recht kniffelig (ich halte das Spiel daher auch nicht unbedingt für Kinder geeignet, außer für sehr erfahrene).

Mir persönlich gefällt es eigentlich auch ganz gut, wenn Charaktere sprechen können, darauf wurde bei Lilly gänzlich verzichtet. Einerseits unterstreicht dies zwar die ruhige Atmosphäre des Spiels, andererseits wurde mir das Spiel streckenweise auch ein wenig zu langsam und dadurch langatmig.

FAZIT: Atmoshärisch ein nettes Spielchen, allerdings mit wenig Variationsmöglichkeiten, wenig Handlung und ohne Sprache, eher was für Liebhaber von ruhigen, schön anzuschauenden Point-and-click Adventures. Wer mehr Action oder gar Witz innerhalb eines Spieles liebt, für den scheint mir "Lilly looking though" als eher nicht so geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nettes Spiel, 29. Januar 2014
Von 
Howie1006 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Als Lilly im Wald einen roten Schal entdeckt, den sie sich nehmen will, schnappt sich dieser ihren Bruder und fliegt mit ihm davon. Lilly folgt ihm durch eine fantastische Welt. Naja, eigentlich sind es zwei Welten oder besser Zeiten, nämlich die Gegenwart und die Vergangenheit, zwischen denen man mithilfe einer Fliegerbrille hin und her springen kann.

Das Spiel ist aufgeteilt in mehrere Szenen oder Aufgaben. Jede dieser Aufgaben muss gelöst werden, um in die nächste Szene zu kommen. Die Lösung erfolgt durch Klicken auf Gegenstände. Die klickbaren Gegenstände kann man sich über einen Hilfebutton anzeigen lassen. Und dann heißt es probieren, wobei die Schwierigkeiten sehr unterschiedlich sind. Am besten ist es, wenn man nicht weiterkommt, einfach eine Pause einzulegen.

Ein nettes Spiel, an das man größere Kinder ohne schlechtes Gewissen setzen kann. Da mit diesem Spiel gewissermaßen eine Geschichte erzählt wird, kennt man die "Story", wenn man einmal durch ist. Kinder werden sich allerdings auch dann noch einige Male durch die schön gestalteten Szenen spielen.

Kann ich empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stimmungsvoll, 14. Januar 2014
Von 
Big Daddy (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Lilly looking through hat uns gut gefallen. Es ist ein Adventure, welches den Vergleich zu bekannten Spielen, wie beispielsweise Samorost nicht scheuen muss.
Ordnen sie Luftblasen in einem Weiher so, dass Lilly an das andere Ufer gelangen kann oder erleben Sie den Reiz der Zeitreise. Denn, wenn Lilly ihre Schutzbrille anlegt, kann sie durch die Zeit reisen. So finden wir eine prächtige Eiche vor, die wir doch eigentlich gerade eben erst geplanzt haben.

Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten. Uns hat dieses Spiel Freude bereitet, weil es optisch grandios gelungen ist und man merkt, mit wie viel Herzblut es gestaltet wurde. Dazu kommen Charaktere, die durch ihre Mimik Gefühle wecken können und eine wunderbare musikalische Untermalung.
Das Spiel lässt sich ohne langen Vorlauf und ewiges Ausprobieren oder Studieren des Handbuches steuern, ist also weitestgehend selbsterklärend.
Weniger gut fanden wir, dass der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Rätsel sehr stark schwankten. Von sehr leicht bis nervig schwer variieren die Nüsse, die geknackt werden müssen. Dies stört den Spielverlauf und führt letztlich zur Abwertung.
Auch schade ist es, dass das Vergnügen nur von kurzer Dauer, sprich schnell durchgespielt ist.

Insgesamt hat es jedoch Spaß gemacht und vor allem die liebevolle Optik und die tolle Atmosphäre, sorgt für eine positiven Wertung:
4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen zauberhaft, 8. Dezember 2013
Von 
Nefret - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe immer schon gerne Adventures gespielt, allerdings ist es schon eine Weile her, dass ich mir dafür die Zeit genommen habe. Mit Monkey Island & Co. bin ich groß geworden.

Daher war „Lilly Looking Through“ eine kleine Überraschung für mich, da das Spielprinzip ein wenig abweicht. Eine ewiglange Einleitung gibt es zum Glück nicht, da nach wenigen Erklärungen die Vorgehensweise klar ist.

Dialoge gibt es in „Lilly Looking Through“ überhaupt nicht, Lilly muss sich also nicht lange durchfragen, bis dem Spieler eine Lösung serviert wird. Auch gibt es kein Inventar, da alle gesammelten Gegenstände nach dem Gebrauch nicht mehr benötigt werden. Das ganze Spiel ist linear aufgebaut, d.h. Lilly bewegt sich von einem Level ins nächste und ein Rätsel muss nach dem anderen gelöst werden. Gerade für Anfänger ist dieses sicherlich positiv, erfahrene Adventure-Fans könnten manchmal ggf. gelangweilt sein. Manche Rätsel sind einfach, andere wiederum kniffeliger. Am längsten hing ich an einem Farbrätsel, in dem es vor allem darum ging, die richtige Reihenfolge herauszufinden.

Insgesamt hat dieses zur Folge, dass man vergleichsweise schnell durch „Lilly Looking Through“ hindurch kommt. Ich habe ungefähr drei Stunden benötigt.

Zwischenspeichern ist übrigens nicht möglich. Sollte man zwischendurch eine Pause machen, beginnt das Spiel später zu Beginn des gerade begonnen Levels.

Die Geschichte und die Grafik sind wirklich zauberhaft. Leicht melancholisch und sehr atmosphärisch, aber wunderschön. Wunderbar fand ich die Idee, dass Lilly mit ihrer Brille zwei verschiedene Welten sehen und diese auch durchwandern kann. Am Ende war ich traurig, als alle Level geschafft waren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einsamer Held in der Shooter-Welt, 2. November 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Lilly ist ein kleines Juwel zwischen den großen Massenprodukten.
Es handelt sich um ein Abenteuerspiel mit dem Hauptaugenmerk auf
Rätsel. ES IST KEIN SHOOTER! <- wichtig!
(aber auch kein reines Kinderspiel!)

Die Handlung ist simpel aber nicht plump. Lillys Bruder entdeckt
ein rotes Band ("roter Faden"), wird von diesem eingewickelt und
fortgetragen. Lilly muss ihrem Bruder folgen und diverse Hindernisse
überwinden. Als Hilfsmittel dient ihr eine Zauberbrille, mit der sie
in die Vergangenheit blicken (bzw. springen) kann.

Die Spielwelt ist liebevoll umgesetzt worden, die Hintergründe sind
handgemalt und versprühen den Charme klassischer Adventures der
1990er Jahre. Die fantasievolle Umgebung hat eine traurige Stille
und erinnerte mich an das meisterhafte "The Whispered World". Die
Rätsel sind sehr abwechslungsreich und gut in Szene gesetzt. Mit
ihrer Kreativität kommen "Goblins/The Schnibble of Azimuth"-Fans
auf ihre Kosten. Das Verändern der Gegenwart durch Zeitsprünge,
dürfte auch "Day of the Tentacle"-Spielern noch im Gedächtnis sein.

Das Spiel ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen
geeignet, da der Inhalt relativ Altersgruppen-neutral ist. Es hat
weder brutale, sexuelle noch kitschige Momente.
Es kommt fast ohne Sprache und Texte aus. Ein Inventar sucht
man vergeblich. Gerade das macht das Spiel besonders, denn man wird
diese Dinge zu keiner Zeit vermissen. Im Hintergrund läuft eine,
passend zur Umgebung, melancholische Musik, die nie aufdringlich wird
und zur Atmosphäre beiträgt.

Einen Stern würde ich nur abziehen, weil ich enttäuscht über die kurze
Spieldauer war. Tue ich aber nicht. Ich warte schon auf die nächsten
Abenteuer der kleinen Lilly.

Für Gelegenheitsspieler eine Empfehlung, für Adventure-Zocker ein MUSS!
Hurra, es gibt sie noch, die Spiele fürs Gehirn!

+ liebevolle Umsetzung
+ kreative Rätsel
+ Zeitsprung
+ innovative Steuerung
+ eindringliche Atmosphäre
- ZU KURZ! (will mehr)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The best prophet of future is the past, 18. Januar 2014
Von 
mdt1900 "TS" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Länge:: 1:07 Minuten

Wenn kleine Indie-Game Studios den Sprung an die große Öffentlichkeit wagen, ist dies oft mit der Gefahr verbunden, den eigenen, oft verspielten, leicht romantischen und einzigartigen Reiz der vergangenen Spielideen zu verlieren. Der Publisher Headup-Games ist dafür ein ganz gutes Beispiel, denn aus dieser Ecke wurde schon so einiges an "Spielen-die-die-Welt-nicht-braucht" veröffentlicht. Diesmal allerdings ist das Team um Geeta Games verantwortlich, für die Programmierung, Umsetzung und das Konzept von "Lilly looking through" - und der Spagat gelingt überraschend souverän.

Auf der Gamescom war das Spiel schon mit einer gewissen Neugierde und ersten Vorschusslorbeeren zur Kenntnis genommen worden, seit einigen Monaten erfolgt der Vertrieb entweder in der hier rezensierten DVD-Version oder alternativ über Steam als Download. Und obwohl ich ein Fable für traditionelle und hübsche Pappkarton-Verpackungen inkl. netter Gimmicks habe - die enthaltenen Zusatzartikel in Form von 2 Postkarten und einem Poster nebst aufklappbarem DVD-Tray rechtfertigen den Mehrpreis in der Anschaffung kaum. Die Steam-Variante ist hier - bei identischen Spielspaß - weitaus günstiger.

"Lilly looking through" lebt von der detaillierten, liebevollen und z.T. handgezeichneten Spielumgebung. Die Hauptprotagonistin ist auf der Suche nach Ihrem Bruder, der von einem roten Schal weggeweht wurde. Ab sofort hilft Ihr nur Mut, Überzeugung, Agilität und eine alte Fliegerbrille, mit der Sie beliebig zwischen Vergangenheit und Gegenwart wechseln kann.

Nach einem klassischen Adventure-Prinzip sind es die, nicht immer ganz logischen und einfachen Rätsel, die den Spieler fordern. Die Lösungen und der Sprung zwischen den Zeitepochen ist gut gelöst und meist mit den jeweiligen Aufgaben verbunden. Im Netz sind für Notfälle bereits ausführliche Walkthroughs zu finden, bei deren Anwendung aber gleichzeitig auch ein wesentlicher Motivationsschub verloren geht.

Die Welt von Lilly und die Geschichte ist etwas bizzar und dabei sehr farbenfroh. So etwas wie ein mühsam erhaltenes Reservoir in einer ansonsten hektischen, überfrachteten Spielwelt voller Action und Sinnesüberreizung. Alleine die Tatsache, dass auf Text/Sprache fast komplett verzichtet wurde, sorgt für ein ganz eigenes Ambiente.

Ja, Lilly hat auch Schwächen. So nett die Animationen im Spiel auch sein mögen, sie zerren z.T. auch an den Geduldsnerven, denn eine Unterbrechung mittels Mausklick ist nicht möglich. Mehr als einmal ertappe ich mich bei dem Gedanken, Lilly am liebsten mit dem Finger aus dem Bildschirm schnipsen zu wollen, um die jeweilige Aufgabe selbst zu lösen.

Auch die Spielzeit ist zugegeben etwas sehr kurz geraten. Zwei, maximal drei Stunden Zeit bedarf es, den Bruder wiederzufinden. Bewusst möchte ich diesen Punkt aber nur erwähnen, ohne ihn negativ in die Bewertung einzurechnen, denn letztlich hat mir "Lilly looking through" in dieser vermeintlich kurzen Zeit einfach zu viel Spaß bereitet.

Fazit: Ein sehr gutes, wenngleich nicht herausragendes, Adventure mit einem coolen & skurrilen Touch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen runde Sache, 1. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lilly Looking Through (Computerspiel)
Das Schönste an Lilly ist die verträumte Atmosphäre, untermalt von sanfter Musik.
Das Spannenste an Lilly ist, dass ein Teil der zu lösenden Aufgaben darin besteht, erst einmal heraus zu finden, was die zu lösende Aufgabe eigentlich ist.
Das Traurigste an Lilly ist, dass man leider viel zu schnell am Ende ankommt.

Fazit: Alles andere als ein Fehlkauf :-)
Ich werde das Spiel bestimmt nochmal durchspielen; und ich freue mich schon auf einen Nachfolger!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lilly Looking Through
Lilly Looking Through von Headup Games (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen