Kundenrezensionen

396
3,9 von 5 Sternen
Der weiße Hai [Blu-ray]
Format: Blu-rayÄndern
Preis:7,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. August 2012
Ein Meisterwerk, ein Klassiker... endlich in einer würdigen Version!

Über den Film selbst, wird man wohl kaum noch Worte verlieren müssen. Seinerzeit der erste Blockbuster (die Zuschauer mussten sich in Schlangen einreihen um ins Kino zu kommen, diese Schlangen "sprengten" den Block - die Häusereinheit zwischen zwei Avenues, daher auch der Name Blockbuster) und die Definition des modernen Tier Horrorfilms - oftmals kopiert, jedoch nie erreicht - ist DER WEISSE HAI schlichtweg ein zeitloser Klassiker.

Schon zum 30 jährigen Jubiläum veröffentlichte Universal eine edle Sonderedition auf DVD, angefüllt mit Specials und Dokus, hatte das Set ein Handycap: Universal meinte eine neue Tonspur veröffentlichen zu müssen, um dem hohen Standard, den der Zuschauer von heute gewohnt ist nachzugeben... ein Fehler. Die neue Synchronisation war ein Griff ins Hai Fischbecken. Die Kunden griffen lieber zur sehr schnell vergriffenen Erstveröffentlichung mit der 2.0 Stereosound Synchronspur... so klang der Film, wie man ihn kannte und liebte.

Doch nun hat Universal, als eines der wenigen Filmstudios - Hut ab Jungs - auf seine Fans gehört!

Auf der Blu Ray finden sich sowohl die neue Synchronisation, als auch der alte Track im 2.0 Stereo Sound.
Hinzu kommt, dass das Bild komplett restauriert wurde. Nein, hierbei handelt es sich nicht um ein Hochrechnen von der DVD, wie es leider von vielen Studios für Klassiker in Kauf genommen wird, was zu immensen Einbussen in Bildqualität, Schärfe und Kontrast führt. Universal hat mit Steven Spielberg zusammen, das originale Filmmaster abgescannt, Artefakte und Bildfehler beseitig, und den Film in 1080p Auflösung auf die Disk gepresst: Das Resultat? Haizahn messerscharfe Bildqualität, fast ohne Artefakte, mit tollen Farben und einem beinahe räumlichen Bild. So haben Sie den Klassiker NOCH NIE gesehen!

Hinzu kommt, dass alle Specials der bisherigen DVD Editionen hier auf einer zweiten Disk vereint wurden, inklusive der hervorragenden Doku "The Shark is still working".

Das ganze wird als Sahnehäubchen in einem schicken Steelbook präsentiert (natürlich FSK frei), dass als Motiv das klassische Filmplakat hat...

Wenn es jetzt noch keinen Grund gibt, diesen Klassiker in die Sammlung aufzunehmen, dann weiß ich auch nicht worauf Sie warten!

Danke Universal, ich hoffe andere Studios nehmen sich an Euch ein Beispiel!

In diesem Sinne... ein größeres Boot, werden wir nicht mehr brauchen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
80 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2005
Die deutsche Erstveröffentlichung ist den preisgünstigen, aktuellen DVD-Versionen, die nach 2004 erschienen, weit überlegen, denn sie enthält die ursprüngliche perfekte deutsche Synchronfassung von 1975! Um den Ton wie in der englischen Version in vollem Stereo präsentieren zu können, hat man den Film für die aktuelle Ausgabe auf dem deutschen Markt neu synchronisiert. Die neue deutsche Fassung ist ziemlich mies geworden! Diesen üblen Schritt hatte man auch schon bei der DVD und VHS zu Spielbergs neusten Version (1998) von der unheimlichen Begegnung der 3. Art gemacht. Auf der ersten deutschen DVD-Ausgabe ist die viel bessere alte Version. Lieber Mono als Stereo mit super schlechter Synchro!
Diese alte DVD-Version unbedingt der aktuellen Version vorziehen, wenn man den Film gerne in deutscher Sprache sehen möchte.

NACHTRAG 10/12: Die TONSPUREN der Blueray von 2012 im Vergleich mit den Tonspuren DVD von 2000 (25th anniversary). Mein Betrachtungsschwerpunkt liegt auf den Geräuschen:
1. Die alte deutsche Synchronisation - Es gibt Änderungen bei den Geräuschen!:
Die Blueray des Jahres 2012 bietet nach 12 Jahren endlich wieder die alte Synchronisation an! Die Stimmen der alten Synchronisation hören sich etwas langsamer, aber sonst sehr klar an. Es gibt aber ein ABER!!! Die Tonspur mit der Synchronisation von 1975 enthält LEIDER nicht alle alten Geräusche wie noch auf der DVD von 2000! Die Pistolenschüsse zum Beispiel hat man von der neuen Tonspur genommen. So enthält die alte deutsche Fassung einige der neuen Geräusche, die für die englische Fassung von 2000 gemacht worden sind. Wer also den ganz originalen deutschen Ton von 1975 mit den ursprümglichen Geräuschen hören will, sollte die DVD mit der alten Synchronisation auf jeden Fall behalten!
2. Die im Ton geliftete englische Fassung - der alte Walgesang ist nun zum Glück wieder zu hören:
Im 5.1 Mix der DVD von 2000 präsentierte die englische Originalfassung viele neue Geräusche, um den Film im Klang für die verwöhnten Hörer von heute aufzupeppen. Dies war auch ein Grund für die neue deutsche Fassung. Man wollte auch den deutschen Fans den neuen Tonmix präsentieren. Bedauerlich, dass dies nicht mit der alten Synchronisation ging und dass die neue deutsche Version so schlecht geworden ist. In der im Ton aufgepeppten englischen Orginialfassung gab es eine Sache, die den Film an einer Stelle besonders ungünstig änderte. Der Walgesang war anders und hörte sich nicht mehr so unheimlich an, wie man es zuvor gewohnt war. Für die Bluray von 2012 hat man in der Version mit den neuen Tonmix zum Glück wieder den Walgesang von 1975 verwendet. Jetzt wirkt die Stelle ( ... "Was war das?" "Das war ein Wal!") wieder so, wie sie auch früher wirkte.
3. Die originale englische Fassung
PLUSPUNKT für die Bluray, was die englische Fassung betrifft, ist die Tatsache, dass sie neben der im Ton aufgemotzten Fassung auch die alte englische Fassung mit der Geräuschspur von 1975 enthält! Hier hört man alle Geräusche so, wie man sie auch in der DVD von 2000 in der alten deutschen Synchronisation hörte.
Die Bluray lohnt sich auch wegen den vielen Extras, der alten englischen Originaltonspur mit den alten Geräusche-Mix und der Wiederveröffentlichung der alten deutschen Synchronisation.

ABZUG für die Bluray: Die DVD von 2000 bleibt eine sinnvolle Ergänzung für jeden Fan des Films, wenn man die alte deutsche Synchronisation auch mit der 1975er Geräuschspur so erleben will, wie man die alte englische 1975er Tonfassung auf der Bluray erleben kann.
Ich persönlich sehe den Film am liebsten im alten ursprünglichen Ton (Jeder wird hier eine andere Vorliebe haben). Dies kann man nun auf der Bluray gut in der englischen Fassung tun. Bei der alten deutschen Fassung bevorzuge ich aber weiterhin die DVD von 2000.
1111 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
126 von 138 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. August 2012
Heute morgen habe ich bereits das Steelbook zu "Der weiße Hai" aus dem Briefkasten angeln dürfen.
Bisher hatte ich nur zwei TV-Aufnahmen des Filmes, mit der Blu-ray Veröffentlichung ist nun auch die erste Kauffassung dieses Klassikers in meine Sammlung gewandert - und ich trauere keinem Cent hinterher.

Aber erst mal von Anfang an:
Auf der Folie befindet sich neben einer Empfehlung der TV-Movie auch schon ein nicht zu übersehender Hinweis auf die alte deutsche Synchronisatin. Im geauen Worlaut "Mit der originalen Kino-Sprachfassung von 1974!". Um das Steelbook herum befindet sich eine leicht ablösbare Pappbanderole, bei der auf der Frontseite das FSK-Logo und oben ein blauer Balken mit der Aufschrift "Blu-ray + Digital Copy" sowie der übliche Text mit Bildern auf der Rückseite aufgedruckt sind. Entfernt man diese Banderole ist die Rückseite des eigentlichen Steelbooks komplett weiß und auf der Vorderseite ist nur das Motiv mit Filmtitel zu sehen.
Im Inneren des Steelbooks ist nach Entfernen der beiden Discs und der Anleitung für die Digital Copy ein Filmbild zu sehen.

Nach dem Einlegen der Blu-ray startet (nach einigen Texttafeln) ein kleiner Trailer zum Thema "100 Jahre Universal", in dem auch schon einige Szenen aus kommenden Blu-ray Veröffentlichungen zu sehen sind und auch hier wird man wohl einiges erwarten dürfen.
Im Hauptmenü selbst sind Filmszenen im Hintergrund zu sehen, die auszuwählenden Buttons sind lediglich Icons (z.B. ein Haus um ganz an den Anfang zurückzukehren oder ein Buch für die Kapitelauswahl) ohne jeglichen Text. Allerdings erklären diese Buttons sich auch wirklich von selbst.

Nun zum eigentlichen Hauptfilm:

Hier hat Universal wirklich ganze Arbeit geleistet. Das Bild wurde mit viel Liebe zum Detail restauriert und sieht besser aus als bei manch aktuellem Titel. Die Farben strahlen, das Bild ist angenehm scharf und detailreich wie nie und Veschmutzungen konnte ich bisher nicht entdecken. Auch hat Universal das leichte Hintergrundrauschen im Bild gelassen und nicht wie bei der Erstveröffentlichung von "Gladiator" alles glatt gebügelt. Von meiner Seite gibt es hier wirklich nichts zu bemäkeln - schon garnicht wenn man bedenkt, dass man es hier mit einem mittlerweile 37 Jahre alten Film zu tun hat.

Beim Ton kann man zwischen einem 7.1 Upmix sowie der originalen Mono-Tonspur wählen. Bei der deutschen Tonspur handelt es sich beim 7.1 Upmix um die Neusynchronisation von 2004, bei der Mono-Tonspur um die alte Synchronisation von 1975. Der 7.1 Upmix kann natürlich gerade bei der grandiosen Filmmusik von John Williams auftrumpfen und lässt die Mono-Tonspur in diesen Szenen alt aussehen. Natürlich darf man hier keinen absoluten Referenzton mit Effekten an jeder Stelle erwarten, aber der Upmix ist wirklich gelungen. Ob man die Synchronisation von 2004 nun mag oder nicht ist da wieder eine andere Sache. Mir persönlich gefällt die alte Fassung besser, aber alleine schon wegen der guten Abmischung bei der Filmmusik sollte man auf jeden Fall mal in die 7.1-Fassung reinhören (die ja auch auf Englisch vorhanden ist).

Auch die Extras sind sehr reichhaltig: Hier findet man z.B. unveröffentlichte und verpatzte Szenen, ein zweistündiges Making-Of, mehrere Sequenzen über die Einflüsse und das Vermächtnis des Films mit dem Titel "Der Hai funktioniert noch", einen kurzen Einblick in die Restauration des Films und noch einiges mehr aus den Archiven (Kinotrailer, Einblicke in die Dreharbeiten und und und...).
Auch hier hat sich Universal wirklich nicht lumpen lassen. Sucht man hier einen Kritikpunkt, dann könnte man höchstens die Tatsache nehmen, das bis auf den Einblick in die Restauration alles Bonusmaterial nur in SD vorliegt. Es sei aber dazugesagt, dass die Blu-ray auch so schon mit insgesamt 45,6GB nahezu randvoll ist und noch mehr Bonusmaterial in HD wahrscheinlich eine zweite Disc erfordert hätten.

Für Fans des Films ist diese Blu-ray wohl sowieso ein Pflichtkauf. Aber auch jeder andere, der auch nur ansatzweise über einen Neukauf nachdenkt kann bei "Jaws" getrost zuschlagen. Leider gab es immer wieder Veröffentlichungen anderer Filme, bei der sich die Blu-ray kaum von einer gut skalierten DVD unterschieden hat. Was Universal hier bei "Der weiße Hai" geleistet hat ist eine Restauration vom Feinsten.

"Der weiße Hai" hat nie besser ausgesehen und wird wahrscheinlich auch in den nächsten Jahren nicht besser aussehen als auf dieser hervorragenden Blu-ray Umsetzung.
Gerne mehr davon, Universal!
3434 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
147 von 163 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juli 2005
Ich mache es kurz:
Alle meine Vorredner haben absolut recht. Ich liebe diesen Film und habe gedacht: die alten Miesepeter, so schlimm wird es schon nicht sein. Schließlich gibt es dafür auch 5.1. dachte ich und habe die DVD trotzdem geordert.
Ich Idiot !!!
Ehrlich, auch wenn man nicht so empfindlich gegenüber Neusynchonisation ist und auch wenn man die "alte Stimme" nicht kennt.
Eddie Murphy's Quäke nimmt einem jegliche Freude an dem Film.
Dirty Harry möchte ich auch nicht von Otto Waalkes synchronisiert haben.
Jeder ist seines Glückes Schmied und mich hat meine Besserwisserei 10 Euro gekostet.
Alle, die hier schreiben, das die Sync. sch... ist, haben absolut recht!!
Für ganz hart Gesottene:
Der Sound ist wirklich gut (muß man fairer Weise schon sagen) Bild ist erstklassig. Die Extras sind durchaus in Ordnung.
Wenn man nur von diesen Aspekten ausgeht, ist die DVD vier Sterne wert.
Wie auch immer.
Ich bevorzuge die Originalfassung und nehme dafür den schlechteren Sound in Kauf.
2222 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2012
Die Bildqualität ist unglaublich gut! Dass man dieses Meisterwerk einmal in solch einer Qualität bestaunen kann, grenzt schon fast an ein Wunder. Als leidenschaftlicher Verfechter der originalen Synchronisation freue ich mich natürlich besonders über die Tatsache, dass es diese auch auf dieses wunderschöne Scheibchen geschafft hat! Der Mono-Ton ist ebenfalls glasklar und super-gut anzuhören. Das Steelbook an sich ist ebenfalls ein Fest für Sammler und hat jetzt schon einen Ehrenplatz in meinem Filmregal erhalten. Wichtig: Das FSK-Siegel ist abnehmbar, da es auf eine Art ablösbaren Schutzumschlag aus Pappe gedruckt ist. Freunde der Hintergrundinfos bekommen bei den Extras ebenfalls eine Menge geboten.
Zum Film selber, denke ich, muss man nicht viel sagen. Jedes Mal, wenn ich im Meer schwimmen gehe, muss ich an diesen Film denken und schaffe es daher nie mehr als 5 Meter vom Strand weg.
Im Übrigen liegt auch die vollständige und ungeschnittene Fassung vor.
Meiner unbescheidenen Meinung nach kann man diese Veröffentlichung nicht genug loben! Dafür gibt es einen Oskar von mir an Universal und die Kaufentscheidung des Jahres!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
74 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. August 2005
Ein Klassiker, der den Namen wirklich verdient, Spielberg war in Topform vor 30 Jahren! Was hier bereits einige andere Rezensenten kritisierten, ist aber tatsächlich so: Eine absolute Frechheit, die Stimmen in einen Film, der sich zu Recht schon ins kollektive Gedächtnis aller Filmfans eingebrannt hat, neu zu synchronisieren. Was denken sich die Verantwortlichen dabei eigentlich? Man bekommt de facto einen anderen Film. Ich selbst würde mir den Streifen eher in Mono oder "normalem" Stereo und der ursprünglichen Fassung anschauen als so. Hey, demnächst dann: "Vom Winde Verweht", Clark Gable mit der Stimme von Bruce Willis...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Dezember 2005
..., wenn Kunden 5.1 Ton um jeden Preis verlangen.
Was war das Geschrei groß, als Paramount/Lucasfilm die Indiana Jones Filme mit dem deutschen Original-Ton "nur" in Surround auf DVD veröffentlicht hat und keinen Upmix oder Neusynchro vorgenommen hat. Man vergleiche die erboßten Rezensionen dort. Hier nun ist die Aufregung groß, weil ein DVD Anbieter diesen "Kundenwünschen" Rechnung getragen hat.
In der Tat sollte hier eine Rückbesinnung auf das Wesentliche erfolgen. Das ist nämlich der Film und nicht das Surroundgewitter drum herum.
Die Neusynchro von "Der weiße Hai" ist für den Kenner der Originalsynchro eine stark gewöhnungsbedürftige Angelegenheit. Zwar lange nicht so schlecht, wie hier zuvor geschrieben wurde, aber eben doch insbesondere wegen der anderweitig bekannten Synchrostimmen sehr gewöhnungsbedürftig.
Der Film ist übrigens UNCUT! Da hat wohl den einen oder anderen Vorschreiber hier die Erinnerung ein wenig getäuscht.
Als Haupterkenntnis bleibt von dieser VÖ, dass seit dem die DVD zum Massenmedium verkommen ist, der Film als Kunstwerk auf dem Altar der Massenwünsche nach Surroundgewitter um jeden Preis geopfert wird.
Eines sollte jenen Brachialsoundfanatikern aber zu denken geben: Filme wie "Weiße Hai" oder auch "Indiana Jones" haben vor 20 Jahren auch ohne dieses Surroundgewitter bestens funktioniert und fesseln seither. Mich zumindest fesseln und begeistern sie heute noch mehr als filmische Nullnummern wie "xXx" oder "The Fast and the Furious" mit Brachialsound.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. September 2005
pfui....
da kommt der film nun schon das 3. mal oder gar zum 4. x auf dvd raus.. und wieder diese absolut mislungene neue synchro.
mal gut, das ich die originalversion auf dvd hab. auch da sind mehr als genug extras drauf und wenns einem nur um den film geht, vergeht eínem das gruseln bei der dt. fassung..
alte filme in der original-synchro belassen!!!!!!!!!!!
hier hat roy scheider die st. stimme von eddie murphy... dazu muss man glaube ich nichts mehr zu sagen oder??? *mies*
finger weg! von dieser neufassung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Auch ich möchte eigentlich nur kurz vor dieser Version warnen, welche einen mit einer neuen Synchronisation zu Schocken weiß.
Warum Filme immer häufiger neu synchronisiert werden, ist für mich einfach unbegreiflich, vor allem wenn es sich dabei um solche Klassiker wie "Der weiße Hai", "Flamendes Inferno" oder zB auch "Grease" handelt.
Ich kann nur hoffen, dass sich die Verantwortlichen noch einmal besinnen und uns irgendwann mit einer DVD überraschen, welche auch die alte Synchro bei den erwähnten Filmen enthält.
Im Falle vom Weißen Hai (zum Film selber muss man ja echt nichts mehr sagen) kann ich daher jedem Filmfreund nur die Vorgängerversion ans Herz legen. Wenn man diese noch irgendwo im Laden findet, sollte man gleich zugreifen.
Hm, aber wer weiß, vielleicht wird man diese Version ja bald wieder in den Läden vorfinden...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Dezember 2014
Wollte den Film nach gefühlten 100 Jahren hier als Prime Video im stream wieder sehen, weil er immer noch einer von Spielbergs Besten ist, imo.

Aktuelle Synchro: Offenbar eine fehlgeleitete Persiflage.
Und der Beleg, dass sich die Tatortisierung des deutschsprachigen Films/TVs auch im Department "Synchronisation der Klassiker" im vollen Galopp befindet.
Flach atmende, gelangweilte Plappernasen und Serientäter, wohin das Ohr lauscht.
Unsensibles Gemaule, wo im Original wirkliches Drama zu hören ist.

Nur ein Bespiel von vielen ab Minute 36, wenn die trauernde Mutter des getöteten Jungen während der Bestattung Chief Brody angeht.
Unerträglich. Die deutsche Tonspur, wohlgemerkt.

Eigentümlich auch, weil Leute wie Kronberg oder Malzacher als Synchron-Sprecher gewöhnlich gute Leistungen abliefern, bzw geleistet haben.
Kronberg, dessen Arbeit zuletzt für die ersten zwei 'Shreks' erstklassik war und der als 'Dr. McCoy' die halbe Miete auf der 'Enterprise (OS)' beigetragen hat, ist wohl möglich krankheitsbedingt entschuldigt.
Mit diesem 'Jaws'-Job hat man seinem Andenken jedoch keinen Gefallen getan; sehr schade.

Alle anderen Sprecher sind keiner weiteren Erwähnung wert, einzig Reinhard Glemnitz als Bürgermeister wird Gert Günther Hoffmanns Vorgabe erstaunlich gerecht.
Aber Glemnitz war schon immer einer von den Guten, siehe beispielsweise seinen 'Theoden' im "Lord of the Rings".

Getoppt, und nicht im positiven Sinn, wird das Desaster allerdings von Roland Hemmo als Robert Shaws 'Quint', eine von Benchley und Spielberg clever eingeführte Referenz auf "Moby Dick", der heimlichen Vorlage für den Film.
Nicht, dass Hemmo den Job nicht leisten könnte: Sein 'Mad-Eye Moody' in den Harry-Potter Filmen legt die Latte sehr sehr hoch für zukünftige Projekte in J.K.Rowlings Universum.

Nein, da stehen andere Erfüllungsgehilfen auf der Liste der Usual Suspects.
Insgesamt wirkt dieses "wir-brauchen-da-mal-ne-echt-coole-Neusynchro-für-son-Heftbeileger-aber-für-lau" Projekt wie eine Veranstaltung der Praktikanten im verantwortlichen Studio.
Versagt haben imo Autor, Casting und Regie der deutschen Partner des Lizenzinhabers.

Schade, dass Spielberg nicht dieselbe unerbittliche Konsequenz hinsichtlich Synchro-Fragen demonstriert, wie sein Kollege Woody Allen.
Vielleicht weiß Spielberg das einfach nicht.

Ach ja: Wie wunderbar wäre es, wenn Amazon auch beim Streaming die Originaltonspur anbieten wollte.
Oder die ursprüngliche Synch-Spur.
Wie auf der BD, die man bei Amazon kaufen kann ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Der weiße Hai 2
Der weiße Hai 2 von Roy Scheider (DVD - 2010)
EUR 4,99

Der weiße Hai 3
Der weiße Hai 3 von Dennis Quaid (DVD - 2001)
EUR 4,97