Kundenrezensionen


47 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Bridge Kamera zu einem annehmbaren Preis
Mit dieser Rezension möchte ich einmal die anderen Beurteilungen hier (von 5 Sterne und „Ganz Toll“ bis 1 Stern und “Taugt gar nichts“) relativieren und versuchen eine sachliche Bewertung abgeben.
Nach einer Weile des Überlegens, habe ich mir vor einigen Wochen diese Kamera gekauft. Der Grund war die Tatsache, dass ich meine DSLR...
Vor 7 Monaten von A. Ernst veröffentlicht

versus
18 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen SL 1000
Kann mich meinem Vorredner nur anschließen ! Ladegerät funktionierte nicht richtig . Keine Anzeige über Ladezustand . Akkuanzeige in der Kamera mal voll ,dann wieder leer .Durch einfaches öffnen des Akkuschachtes und bewegen des Akkus dann mal wieder volle Anzeige . Starkes Rauschen der Bilder auch in niedrigen ISO Bereich . Farben recht kontrastarm...
Vor 18 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Bridge Kamera zu einem annehmbaren Preis, 17. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Mit dieser Rezension möchte ich einmal die anderen Beurteilungen hier (von 5 Sterne und „Ganz Toll“ bis 1 Stern und “Taugt gar nichts“) relativieren und versuchen eine sachliche Bewertung abgeben.
Nach einer Weile des Überlegens, habe ich mir vor einigen Wochen diese Kamera gekauft. Der Grund war die Tatsache, dass ich meine DSLR Ausrüstung nicht im Urlaub mit mir herumschleppen wollte. Für Urlaubsschnappschüsse ist mein Anspruch nicht ganz so hoch. Trotzdem war ich neugierig, wie solch eine Bridge Kamera im Vergleich zu meiner Canon 60 D abschneidet. Nach den ersten Bildern war ich dann auch ein wenig ernüchtert aber keineswegs enttäuscht.
Wie erwartet ist die Qualität der Bilder recht gut und auch die Einstellmöglichkeiten bezüglich Verschluss, Blenden oder Vollautomatik sind durchaus als sinnvoll und nützlich zu betrachten und waren für mich eines der Kriterien für den Kauf. Ein anderes Kriterium war, neben dem großen Brennweitenbereich, die Möglichkeit Bilder im RAW Format aufzunehmen. Sonstige Features wie z.B. die Motivprogramme sind sicherlich sehr schön, waren für mich aber nicht ausschlaggebend.
Nun aber zurück zur eingangs erwähnten Bildqualität. Für jemanden, der mit einer DSLR (APS-C oder Vollformat) fotografiert, ist die Qualität der Bilder natürlich um einiges geringer. Allerding hat dies ja auch seine Gründe. In erster Linie ist hier der Sensor verantwortlich und dieser ist mit seinen Abmessungen wesentlich kleiner als der einer DSLR. Bei der SL 1000 beträgt die Sensor Diagonale gerade eben einmal 11mm, bei einer APS-C Kamera hingegen sind es knapp 27mm. Daraus ergibt sich eine über 5 mal größere Fläche für ungefähr die gleiche Anzahl von Pixeln. Anders ausgedrückt muss der Sensor der Fuji auf einem cm² knapp 27 Megapixel unterbringen, der einer EOS 60 lediglich 5 Megapixel. Ich glaube, alleine hieraus wird klar, wo die Unterschiede bei der Bildqualität herkommen.
Den Rezensoren, die hier von einer Super Bildqualität sprechen sei gesagt, dass sie wahrscheinlich noch nicht mit einer DSLR gearbeitet haben und denjenigen, die der SL 1000 eine „miese“ Qualität bescheinigen kann man nur raten, einmal über das oben beschriebene nachzudenken.
Für mich ist die Kamera absolut OK und da die meisten Bridge Kameras mit einem solchen Sensor ausgestattet sind, dürften hier die Unterschiede in der Bildqualität nur marginal sein. Ich, für meien Teil, bin mit der Kamera unter den gegebenen Umständen zufrieden und kann sie durchaus weiterempfehlen. Vielleich hab ich ja dem Ein- oder Anderem hiermit bei der Entscheidung geholfen. Von mir gibt’s 4 Punkte für die SL 1000.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzer Vergleich mit Canon SX50, 11. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Hallo,

ich hatte diese Kamera und die Canon SX50 zusammen bestellt und wollte die bessere behalten.
Vorab: Die Fujifilm habe ich zurückgeschickt. Für Details, bitte die nachfolgenden Zeilen lesen.

Ich gehe hier ein paar Kategorien durch und schreibe vergleichend ein paar Sätze und ende damit, wer den Vergleich gewonnen hat.

Verarbeitung

Beide geben sich keine Blöße. Sie liegen gut in der Hand und besonders die SL1000 ist auch für größere Hände geeignet. Sie ist auch schwerer als die SX50 und gibt einem mehr das DSLR-Feeling. Aber beim Umhängen um den Hals wird man das höhere Gewicht schnell verfluchen.

Bedienung:

Grundsätzlich sind alle Bedienelemente gut angeordnet. Was etwas stört bei der SX50: den Blitz muss man mit dem Finger hochklappen, während bei der SL1000 ein besser erreichbarer Knopf vorhanden ist. Man gewöhnt sich aber dran.
Interessant und von Vorteil bei der SL1000 ist eine 2. Zoom-Möglichkeit am Objektiv, dafür hat die SX50 am Objektiv 2 Knöpfe zum schnellen Wiederfinden eines Objekt (rauszoomen-reinzoomen; bitte in der Anleitung nachlesen) und zur verstärkten Objektstabilisierung.
Wählrad, Auslöser, separater Videomodusknopf sind bei beiden vorhanden und lassen sich gut bedienen.

Display & Sucher:

Hier gewinnt eindeutig die SL1000. Die hat sowohl ein höher auflösendes Display als auch einen höher auflösenden Sucher.
Außerdem erfolgt die Umschaltung Display zu Sucher automatisch, wenn man mit dem Auge daran geht.
Die Symbole im Display/Sucher werden deutlich schärfer dargestellt und auch die Kontrolle der Bilder gestaltet sich einfacher.

Die Möglichkeit zum Klappen des Displays ist bei beiden gegeben. Allerdings lässt sich bei der SL1000 das Display nicht so ausklappen, das man ein Selbstporträt machen kann. Es lässt sich also nicht in Richtung Objektiv drehen. Das ist aber auch der einzige kleine Schwachpunkt. Durch seine 3 Zoll Diagonale ist es geringfügig größer als das SX50 Display.

Kurzes Fazit bis jetzt:
In den bisherigen Punken liegt die SL1000 eindeutig vorne. Technisch gesehen ist sie die bessere Kamera.

Videoqualität:

Hier habe ich lediglich kurze Testvideos gemacht.
Die SL1000 benötigt etwas länger, um bei Bewegung wieder scharf zu stellen. Großer Unterschied ist hier, dass sie mit 60 Bildern/Sekunde in FullHD arbeitet, während bei der SX50 das 24p Kinoformat geliefert wird. Das kann Vorteile und Nachteile haben. Da muss jeder selbst wissen, was er haben will.
Die SX50 ermöglicht durch das flexiblere Display aber ein besseres Camcorder-Feeling.

Fotoqualität

Verschiedene Vergleichstests im Haus und draußen, im Weitwinkel und bei 50x Zoom, mit Blitz und ohne Blitz haben insgesamt gezeigt, das die SX50 die besseren Bilder macht. Oft sieht man es nicht auf den ersten Blick, aber wenn man in Bilder reinzoomt am PC, sieht man deutlich mehr Details und weniger Rauschen bei der Canon!
Dies kann entweder mit den Megapixeln zu tun haben oder aber die SX50 hat den besseren Bildverarbeitungsprozessor eingebaut
12MP auf dem kleinen Sensor sind gut, 16MP müssen nicht sein (man sieht es am Rauschen)

Bei der SL1000 werden insbesondere in hohen Zoombereichen Details einfach verwischt und sind nicht mehr erkennbar.

In dunklen Räumen bzw. im Haus, wo das Hilfslicht verwendet wird zu Fokussierung hat immer die Canon die Nase vorne gehabt.
Die Canon verwendet ein besseres Hilfslicht (weißes Licht mit blauem Punkt) und dies scheint deutlich effektiver zu sein.

Also im Bereich Foto, Autofokusgenauigkeit und Schnelligkeit hat die SX50 definitiv gewonnen.

Preis-Leistung:

Die SL1000 kostet ca. 70 Euro weniger (Stand 02.2014) und bringt dafür die besseren technischen Werte mit.
Aber was die Ergebnisse angeht, da gewinnt Canon SX50.

Meiner Meinung sollte man die 70 Euro mehr investieren. Was bringen höhere Auflösung bei Sucher und Display, wenn die Fotos am Ende schlechter sind?
Ich verzichte hier auf eine Punktebewertung, weil bei dieser die SL1000 möglicherweise noch gewonnen hätte.

Meine Empfehlung ist die Canon SX50. Wer mir nicht glauben mag, soll bitte den Vergleich selbst machen und hier berichten.

Trotzdem 4 Sterne, da sie gute Ergebnisse liefert, ein gutes Handling hat und hervorragende Display und Sucher Eigenschaften besitzt bei einem niedrigen Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


64 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht abschrecken lassen von den schlechten Bewertungen, 26. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Hi,

Habe mir die Kamera im örtlichen MM gekauft.

Finde sie einfach nur spitze, sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und dieser Zoom ist einfach nur unschlagbar.

So nun zur Überschrift. Lässt euch ja nicht von den 2 und 1 Stern Rezessionen abschrecken. Die Landesanteile am Ladegerät zeigt alles korrekt an. Der Akku ist auch schon in unter einer Stunde geladen. Ladegerät hat ein Ladestrom von 2,5A. Leider leuchtet die Anzeige nicht dauerhaft Grün wenn der Akku voll ist.

Nun zur falschen Akkuanzeige im Display der Kamera. Es gibt mittlerweile ein softwareupdate auf 1.02 welche diesen und noch 3 weitere Fehler beheben. Dieses Update steht schon einen Tag nach Release der Kamera zum Download zur Verfügung. Einfach bei [...] nachschauen.

Also ich kann diese schlechten Bewertungen hier nicht verstehen. Einfach mal im Internet 10min gesucht und alles funktioniert einwandfrei. Außerdem ist diese Kamera ein sehr guter Ersatz zu einer Spiegelreflexkamera mit mehreren Objektiven.

Ich würde die Kamera immer wieder kaufen. Hoffe das ich euch helfen konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat mich überzeugt!, 13. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Kann die schlechte Kritik teilweisse nicht verstehen...habe lange nach Bridge Kameras mit 50x Zoom gesucht,zur Auswahl standen noch die Sony HX300, die mich im Laden bei Testfotos nicht überzeugen konnte. Habe mich für die Fuji entschieden,auch weil diese wesentlich preiswerter war.

Die Bildqualität ist sehr gut,die Bedienung ist einfach, sie macht auch optisch keinen billigen Eindruck.
Der Zoom nützt nur was,wenn man damit noch verwacklungsfreie Fotos machen kann und hier bin ich vom Bildstabilisator sehr begeistert. Auch ohne Stativ konnte ich mit voll ausgefahrenem Zoom schöne, knackige Aufnahmen machen.

Sie bietet viele Einstellungsmöglichkeiten,nette Features wie die Panorama Aufnahme,die gut funktioniert, HDR und weitere Filter.

Bemängeln kann ich nur,dass die Kamera kein Filtergewinde hat,dass finde ich schade, aber vielleicht gibt es dafür ja noch einen passenden Adapter zu finden.
Mit dieser Kamera habe ich den perfekten Begleiter für meine Ausflüge und Urlaube gefunden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera, 19. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Ich bin begeistert von dieser Kamera. Hauptsächlich mache ich damit Aufnahmen von Vögel in der Natur. Auch freihändig gelingen mir immer wieder sehr gute Aufnahmen auch mit 50fach Zomm. Leichte Bedienbarkeit und Übersichtliche Schalter die zuverlässig arbeiten. Sehr zu Empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Mischung, 1. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Um es mal vorwegzunehmen, die genannten Probleme mit den Akkus hatte ich nicht. Laden und arbeiten damit gingen tadellos.
Ich hatte vorher die Finepix s4000 und war somit den Umgang mit FujiFilm-Kameras gewohnt.

Vorteile dieser Kamera und Wechselgrund sind:
- Dioptrie Korrektur am Sucher
- höhere Auflösungen im Display und Sucher
- klappbares Display
- natürlich das Super-Zoom Objektiv mit extra Bedien-Hebel auf der linken Seite
- Verwendung von Akkus stand umständlicher Batteriewechsel
- Extra Blitzschuh für externe Geräte

Weniger bedeutend sind die 16MP - ob nun 12,14 oder 16MP sind in der Praxis meistens irrelevant.
Klar ist der verbaute 1/ 2/3 Sensor nicht der Hammer-Sensor, aber in dieser Preisklasse ist das Gesamtpaket unschlagbar, Zudem habe ich die Kamera hier auch für unglaubliche 249,- gekauft.

Vom Makro- bis größtem Telebereich ist es mit dieser Kamera möglich, hervorragende Bilder zu machen (genug Licht vorrausgesetzt) Der Bildstabilisator arbeitet dabei sehr zuverlässig.

Also ein klare Empfehlung von mir...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Kamera!, 22. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Sehr gute Kamera mit vielen Funktionen und Einstellmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene in der digitalen Fotografie. Der 50x optische Zoom, sowie die Makro Funktion mit 1cm Abstand ist sehr gut und man macht perfekte Fotos. Die 16MP reichen völlig aus, man braucht nicht mehr! Die meisten glauben immer, das mehr Pixel gut sind, aber dem ist nicht so. Die Kamera hat mich bislang sehr überzeugt und auch ein Akku im nachkauf ist günstig zu bekommen. Bei Aufnahmen mit 50x optischem Zoom empfiehlt es sich natürlich, ein Stativ zu nutzen. Einziges Manko, man kann keine Filter aufsetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fuji Finepix SL1000, 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Nachdem ich 4 Jahrzehnte mit einer Spiegelreflex Kamera fotografiert habe kaufte ich mir eine Fuji Finepix SL 1000 als zweit Kamera. Vom Preis akzeptabel, die Handhabung ist OK, ein schönes großes Display, insgesamt soweit in Ordnung. Nun hat es sich im allgemeinen herumgesprochen, das ein UV Filter oder Graufilter bzw. Polfilter vor die Linse gehört. Bei der SL1000 ein Problem, es fehlt ein Gewinde am Objektiv. Ein geklebter Adapterring ist wohl nicht die Lösung. Abgesehen das einige Verkäufer Zubehör anbieten die bei dieser Kamera nicht zu verwenden sind. Also hier sollte Fuji Film doch einiges nachbessern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompakt, starker Zoom, gut., 2. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Hi,
um es gleich vorweg zu nehmen, ich habe die Kamera zurückgeschickt. Aber nur weil die Kamera keinen manuellen Fokus hat. Beim Versuch Aufnahmen von Sternen und Galaxien zu machen, stieß ich immer wieder auf die Schwierigkeit, das Objekt der Begierde scharf zu stellen. Der automatische Fokus war da hoffnungslos überfordert, was bei den kleinen lichtschwachen Objekten auch nicht verwundert. Ansonsten hat das Gerät für meinen Geschmack gute Aufnahmen gemacht. Man kann sicherlich gespannt auf das Nachfolge-Modell sein. SL1000 plus manueller Fokus und Fuji hätte einen neuen Kunden.
So vergnüge ich mich z. Zt. mit der SX50 mit höherem Preis und schlechteren Displays.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht Spaß, 5. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm FinePix SL1000 Digitalkamera (16,2 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, Full-HD, 7,6 cm (3 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, bildstabilisiert, USB 2.0) schwarz (Camera)
Ich bin Anfänger und suchte nach einer Kamara die auch dafür geeignet ist. Ich habe diese Kamara seit etwas über einen Monat und habe ohne viel Ahnung schon super Fotos gemacht. Mit der Belichtungszeit und der Verschlusszeiten habe ich mich noch nicht viel beschäftigt. Die Kamara hat soviele Einstellmöglichkeiten, dass man damit super rumexperimentieren kann.
Der Zoom einfach wahnsinn. Mit einer ruhigen Hand verwackelt das Bild auch ohne Stativ nicht. Und da diese Kamara nicht schwer ist und gut in der Hand liegt ist das auch nicht so unmöglich.
Im nachhinein ist mir leider aufgefallen das man einen Adapter braucht um Filter zu verwenden und wenn man einen haben möchte muss man in Aufkleben oder eine ganze Vorrichtung kaufen. Welche nicht teuer ist aber der Zoom dann nicht mehr zu 100% nutzbar ist. Bisher hab ich mich nochnicht entschieden ob ich mir einen Adapter kaufen soll.

Für 249,99 Euro hab ich diese bestellt und ich bin mehr als zufrieden. Für andere Anfänger die nach sotwas suchen kann ich diese nur weiterempfehlen. Auch wenn man bei Elektroatikel immer schauen muss ob es nicht schon was besseres gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen